United States
Shorewood

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 255

      German Delegates Tour

      May 8 in the United States ⋅ ☀️ 19 °C

      Heute stand auf der Arbeit ein ganz besonderes Treffen an: Eine deutsche Delegation war bei Rockwell zur Besichtigung und niemand geringeres als ich hatte die Aufgabe, sie in unserem Customer Experience Center herumzuführen.
      Komischerweise war ich nicht wirklich nervös, ich hatte am Tag vorher das Ganze mit Crystal noch einmal durchgesprochen.
      Die Tour kam sehr gut an und fragten auch viel, wie es mir in den USA gefällt.
      Anschließend habe ich gemeinsam mit meinen Kollegen zu Mittag gegessen. Auf dem Rückweg ins Büro ist dann wohl das Unfassbare passiert: Ich habe Blake Moret, den CEO von Rockwell und Chef der ganzen 29.000 Mitarbeiter weltweit, getroffen. Er hat mich sogar nach meinen Erfahrungen hier bei Rockwell und meinem Studium gefragt und wie es mir hier gefällt. Es hat sich angefühlt, als wäre er in unserer Abteilung. Das war wohl das I-Tüpfelchen meines Praktikums!
      Abends sind Julia und ich der Einladung von Matthias gefolgt und haben beim Kickboxen mitgemacht. Ich war gefühlt nach 10 Minuten k.o., hat aber übelst viel Spaß gemacht. Eigentlich schade, es jetzt erst ausprobiert zu haben.
      Read more

    • Day 9

      Vorlesungsbeginn

      September 5, 2023 in the United States ⋅ ☁️ 29 °C

      Heute starteten die Vorlesungen offiziell.
      Für mich begann der Tag erst richtig um 17 Uhr mit „Predictive Analytics for Managers“ - also Statistik.
      Unser Dozent ist zwar schon im Ruhestand, hält aber aus Spaß an der Freude trotzdem noch Vorlesungen.
      Mein Kurs ist mit 29 Personen deutlich kleiner als in Deutschland und vom Alter sehr durchmischt - von 23 bis 37 Jahren ist alles dabei! Was aber auch daran liegt, dass in den USA viele nach Bachelorabschluss einige Jahre Berufserfahrung sammeln, bevor sie mit einem Masterstudium oder MBA starten.
      Sehr zu meinem Vorteil sind wir erst einmal wieder bei den Grundlagen von Statistik angefangen. Auch bestand die erste Vorlesung bereits aus einer kleinen Gruppenarbeit, wo wir unsere Gruppe über Merkmale wie Alter, Größe oder Entfernung vom Heimatort abbilden sollten. Also sehr viel interaktiver und mit dem „Frontalunterricht“ (wie ich ihn aus Deutschland gewohnt bin) überhaupt nicht zu vergleichen!
      Read more

    • Day 168

      Super Bowl Sunday 🏈🇺🇸

      February 11 in the United States ⋅ ⛅ 2 °C

      Vormittags habe ich erst einmal ausgeschlafen. Nachdem ich mit meiner Familie telefoniert habe, bin ich zu Aldi gefahren, um noch einzukaufen und danach noch Bier zu kaufen.
      Denn heute ist schließlich Super Bowl und es ist Watch Party bei Colin und Matthias. Jeder hat ein paar Snacks mitgebracht und später haben wir noch Pizza bestellt. Gegen 17:30 Uhr fing das Spektakel dann mit einer Gesangseinlage von Post Malone an und das Spiel ging los. Um ehrlich zu sein, haben wir das Spiel nicht so heftig verfolgt und die ersten Quarters für mich persönlich nicht besonders spannend. Das mag auch daran liegen, dass ich zwischendurch noch an meinen Assignments gearbeitet habe 😅. Es gab auf jeden Fall mehr als genug Werbepausen. By the way: Ein 30 Sekunden Werbespot beim Super Bowl kostet 7 Millionen Dollar! 😵 Da muss das Marketing jede Sekunde nutzen und darf sich keinen Fehltritt erlauben.
      Dann fing endlich die allseits bekannte Halbzeitshow an, in der dieses Jahr Usher aufgetreten ist. Um ehrlich zu sein, war die Performance eher schlecht und unspektakulär. Das haben Rihanna, Beyoncé oder Jennifer Lopez schon tausendmal besser gemacht.
      Selbstverständlich war aber auch eine Person im Fokus aller Medien und Kameras schlechthin: TAYLOR SWIFT. Für alle, die nicht wissen warum: Sie ist aktuell mit Travis Kelce, einem der Spieler der Kansas City Chiefs zusammen und für den Super Bowl extra von Tokio eingeflogen.
      Im letzten Quarter hieß es dann Overtime, also Nachspielzeit. In den letzten 3 Sekunden haben die Chiefs dann noch einen Touchdown erzielen können und den Super Bowl damit gewonnen. 🍾 Das freut Taylor Swift natürlich besonders, man könnte denken, sie hat ihn gewonnen 🤣.
      Nach Spielende, gegen 21:30 Uhr, sind wir dann auch wieder nach Hause gegangen. Dort habe ich noch weiter an meinen Assignments gearbeitet.
      Read more

    • Day 145

      Zurück in Milwaukee

      January 19 in the United States ⋅ ☁️ -10 °C

      Der erste Tag in Milwaukee hat für mich mit dem Tutor Orientation Meeting gestartet. Beginn war um 9 Uhr. Ich bin dieses Semester wieder Tutor für die Kurse „Introduction to Supply Chain Management“ und „Predictive Analytics“. Als Snack zwischendurch gab es Donuts.
      Das Meeting bestand neben einigen organisatorischen Themen aus einigen Workshops und interaktiven Teamaufgaben. So mussten wir den höchstmöglichen Turm aus Spaghettis und einem Marshmallow bauen, was sehr lustig war. Hier ein Foto unserer Konstruktion, unser Team hatte den höchsten Turm.
      Nach einigen Diskussionen war das Meeting um 14:30 Uhr zuende - immerhin zählt das alles als bezahlte Arbeitszeit.
      Wieder im Apartment, habe ich den Rest des Tages mit Koffer auspacken und Wäsche waschen verbracht.
      Read more

    • Day 79

      Der große Schock beim Einkaufen

      November 14, 2023 in the United States ⋅ ☀️ 15 °C

      Vormittags bin ich zu Aldi und Walgreens zum Einkaufen gefahren. Bei beiden Läden habe ich um die 60$ bezahlen - dreimal dürft ihr raten, wo ich mehr für mein Geld bekommen habe 😅.
      Bei Walgreens - eigentlich eine ganz normale Drogeriekette - bin ich bei den Preisen fast durchgedreht. Ich wusste zwar schon vorher, dass Shampoo oder Deo teurer als in Deutschland ist. Deshalb habe ich auch mich vor meinen Flug noch ordentlich damit eingedeckt. Aber ich hätte nicht gedacht, dass es so teuer wird. Normales Deo, Shampoo kostet mal schnell hier 10$ !
      Gerade mal 5 Sachen habe ich dort gekauft - und in den 60$ ist schon der Rabatt abgezogen, weil ich mir direkt eine Kundenkarte geholt habe.
      Wenn also jemand von euch demnächst Urlaub in den USA macht: Nehmt unbedingt genug Körperpflege aus Deutschland mit, sonst seid ihr direkt pleite … 😂
      Abends in meiner Statistik-Vorlesung haben wir dann unsere Homework abgegeben und neuen Stoff für das Quiz in der nächsten Woche gelernt.
      Read more

    • Day 62

      Halloween Part 2

      October 28, 2023 in the United States

      Mit Ausruhen ist es heute nicht. Nachmittags haben Julia und ich uns in der Library getroffen, um das wöchentliche Quiz für „Strategic Product and Brand Management“.
      Abends stand dann die Ken-Party von Mitra im Kenilworth-Wohnheim an. Auch wenn wir etwas vorsichtig mit dem Alkohol sein mussten (im reservierten Konferenzraum ist der nämlich eigentlich erlaubt), hatten wir sehr viel Spaß. Im Hintergrund nebenbei lief natürlich auch der Barbie-Film und jeder war (mehr oder weniger) als Ken verkleidet. Die „Beach-Kens“ waren in der klaren Überzahl 😅.
      Gegen 23 Uhr sind Julia, Matthias und ich dann weiter auf die Brady Street gezogen. Dort waren allerdings an allen Clubs meterlange Schlangen, wo wir mindestens 45 Minuten hätten anstehen müssen. Das wären eventuelle 20 $ Eintritt für 1 Stunde feiern auch nicht wert gewesen. Deswegen haben wir uns entspannt in eine Bar in der Parallelstraße gesetzt.
      Read more

    • Day 51

      Mein erster Tag als Tutor

      October 17, 2023 in the United States ⋅ ⛅ 15 °C

      Vormittags hatte ich meine erste Session als Tutor. Es lief sehr entspannt, weil kein Student gekommen ist 😂. Auch zu meiner zweiten Session ist keiner erschienen. Was aber nicht schlimm ist, weil ich die Zeit trotzdem bezahlt bekomme. In der Zwischenzeit habe ich mich kurz in den Vorlesungen vorgestellt, was sehr locker war.
      Nachmittags bin ich noch zu einer ganz besonderen Party gefangen: Pounce the Panther - das Maskottchen der UWM - feiert seinen 16. Geburtstag. Dafür musste natürlich ein Event aufgezogen werden. Dort gab es einen DJ und T-Shirts, Kuchen, Eis und Kekse umsonst! Muss mitgenommen werden 😌
      Anschließend war wieder unsere Predictive Analytics-Vorlesung auf dem Plan und wir haben unsere Quizze von letzter Woche zurückbekommen. Ich habe 97% erreicht - hätte ich in Deutschland safe nicht geschafft 😂. Danach war die Vorlesung auch vorbei, weil unser Professor sein Buch und Notizen zuhause vergessen hat - besser hätte es nicht laufen können.
      Read more

    • Day 50

      Mein 25. Geburtstag 🥳🎉

      October 16, 2023 in the United States ⋅ ☁️ 12 °C

      Heute war ein ganz besonderer Tag. Mein 25. Geburtstag 🎁🥳. Auch wenn ich ihn nicht mit Freunden und Familie verbringen kann und keinen Kranz bekomme, versuche ich das Beste daraus zu machen. Persönliche Glückwunsche habe ich aber über WhatsApp alle bekommen.
      Morgens habe ich mir zu einem Ehrentag bei Sweet Diner in Downtown Milwaukee ein richtig schönes Frühstück gegönnt. Ich habe mir French Toasts mit Nutella und Erdbeeren, ein Oatmeal und einen Chai Latte bestellt. Das Ganze hat zwar stolze 35 $ gekostet, aber das war es auf jeden Fall wert! Das war mit Abstand das beste Frühstück, was ich seit langem hatte.
      Mittags stand mir noch ein Meeting mit einem Professor für meinen Tutorenjob bevor. Es war sehr entspannt und morgen soll ich mich in seiner Vorlesung vorstellen.
      Abends war dann wie gehabt meine Marketing Strategy-Vorlesung. Danach bin ich spontan noch mit den anderen in eine Bar gegangen. Alle haben mir gratuliert und die Drinks spendiert. So konnte ich immerhin noch ein bisschen meinen Tag genießen 😊. Die richtige Feier werde ich dann am Wochenende schmeißen 🍻.
      Read more

    • Day 46

      Party

      October 12, 2023 in the United States ⋅ ☁️ 13 °C

      Morgens sind meine deutsche Kommilitonin zu einem Career Event von Northwestern Mutual - einer großen Versicherung hier in Milwaukee - gegangen. Dort haben wir uns über mögliche Praktika informiert.
      Die meiste Zeit des Tages habe ich danach mit den anderen in der Library verbracht. Gegen 16 Uhr sind wir dann in die Union zum Food Pantry gegangen: Jeden Donnerstag haben internationale Studenten hier die Möglichkeit kostenlose Lebensmittel zu bekommen. Größtenteils Basics wie Haferflocken, Milch, Konserven, Nudeln, Reis oder auch ein paar Packungen Waschmittel oder Shampoo. Muss ja bei den Studiengebühren auch drin sein 😌
      Abends hat Matthias - ein Deutscher, der hier an der UWM seinen PhD macht und als Teaching Assistant arbeitet - uns zu seinem Geburtstag eingeladen. Aufgrund unserer mangelnden Kreativität haben wir ihm deutsches Bier geschenkt. Auf dem Weg dorthin habe ich bereits die ersten Häuser mit Halloween-Deko gesehen 🎃👻. Es war ein sehr guter Abend. Matthias hat sogar selbst DJ gemacht!
      Read more

    • Day 23

      Vorlesungen

      September 19, 2023 in the United States ⋅ ☁️ 19 °C

      Den heutigen Tag habe ich weiter an meinen Assignments gearbeitet. In meinem Modul „Internet Marketing“ ist es unsere Aufgabe, mithilfe eines Tools eine Website zu optimieren und für Besucher ansprechender zu gestalten - eine kreative Aufgabe, die in Deutschland eher unüblich ist.
      Abends ging es dann wie gewohnt zu meiner Vorlesung. Auch hier haben wir für nächste Woche eine kleine Hausaufgabe bekommen - und zwar sollen wir das Alter unseres Kurses über mehrere statistische Größen abbilden.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Shorewood, شوروود, شوروود، ویسکانسین, შორვუდი, Шорвуд

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android