Satellite
Show on map
  • Day51

    ¡Nos quedamos en casa!

    April 13 in Spain ⋅ 🌙 15 °C

    Was bleibt uns auch anderes übrig?

    Der "Alarm" läuft bis zum 26.04., allerdings wird er wohl nochmals um mindestens zwei Wochen bei reduzierten Beschränkungen verlängert. Zumindest dürfen die Menschen jetzt wieder arbeiten gehen.

    In Barbate, wo Mex am liebsten einkauft, weil die Kiste da keinen Berg hoch muß, gibt es bislang keinen Infizierten. In Vejer, wo wir eigentlich einkaufen sollten, gibt es deren zwei. Keiner in einem ernsten Zustand. So weit zum Thema Gefahr.

    Jetzt überlegt die Regierung den Tourismus aus dem Ausland dieses Jahr ganz zu streichen und die Spanier im eigenen Land Urlaub machen zu lassen.

    Lustig, da die Spanier zu 70% sowieso im eigenen Land urlauben und davon bestimmt sehr viele kein Geld mehr haben werden, um überhaupt zu verreisen. Viele Menschen - und nicht nur die Spanier - stehen ja jetzt schon auf dem Schlauch. Sven, den ich vor ein paar Jahren hier kennen gelernt habe, hat 4 Apartments finanziert, 24 Pferde auf dem Hof und exakt gar keine Kunden. Normalerweise wäre er komplett ausgebucht. Die Bank kann er momentan noch beschwichtigen, aber die Tiere wollen trotzdem was zu futtern haben. Er weiß nicht, wie es weiter geht, wenn dieses Jahr keine Kunden ins Land dürfen...

    So denn. Dann gibt es dieses Jahr ja endlich mal richtig Platz an den Stränden, ein neues Bier ohne Wartezeit, keine überfüllten Parkplätze und Platz auf dem Wasser. Sobald dann allerdings die Spanier im Juli/August aus Madrid etc anrollen, mache ich mich aus dem Staub und bin dann hoffentlich in Marokko...

    Da muß die EU schon ein paar Taler raustun, um eine solche wirtschaftliche Katastrophe zu finanzieren. Ich bin gespannt...

    Was tun wir?

    Wir mähen den verdammten Rasen - eher Wiesen - und warten darauf, das der Sommer kommt. Solange es zwischendurch immer mal regnet, hört das Grünzeug einfach nicht auf zu wachsen. Wenn man mal komplett durch ist, kann man gleich wieder vorne anfangen.

    Bäume müssten bis zu einer Höhe von 2,60 frei sein. Leider sind die alle komplett zugewuchert und das teilweise auch mit fiesen Stacheln. Da nützen auch Handschuhe, lange Hose und Jacke nicht viel. Der Spaß hält sich in Grenzen, aber da die Motorsäge zur Reparatur muß, der Laden jedoch noch geschlossen hat, ist die Baustelle erstmal dicht.

    Das Apartment würden wir auch gerne fertig machen, aber da die Baumärkte geschlossen haben, bekommen wir kein Baumaterial. Terrasse erweitern? Ein paar Lastwagen mit Humus für die Gartenerweiterung? Geht alles nicht.

    Macht ja nichts. Das verdammte Gras wächst ja...
    Read more