Joined June 2018 Message
  • Aug18

    Heute mal wirklich entspannt!

    August 18, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 11 °C

    Der Tag startete vielversprechend bei strahlendem Sonnenschein mit einer Seilbahnfahrt, schließlich mussten wir ja wieder zu unserem Ausgangspunkt zurück. Da Sonntag ist, wollten wir uns die zusätzlichen 500 Höhenmeter, die wir ja gestern schon runtergelaufen sind, am Morgen sparen. Mit dem Sessellift gings also wieder hoch auf 2.400 m, dabei hatten wir eine schöne Sicht auf so einige Murmeltiersiedlungen.
    Weiter gings entspannt durch Nadelwälder, die uns ausreichend vor der Sonne schützten. Begleitet wurden wir dabei immer wieder von neugierigen Schmetterlingen 🦋, die uns ganz offensichtlich als Taxi zum Lago Federa nutzten, an dem unser heutiges Rifugio Croda da Lago liegt. 🏞
    Da die Wanderung mit knapp 10 km und im Verhältnis zu den anderen Tagen mit wenigen Höhenmetern sehr entspannt war, kehrten wir als erstes in der Hütte ein. Somit hatten wir die Dusche ganz für uns allein, ohne anzustehen. Mal wieder teilten wir uns zu zweit eine Duschmarke - dieses Mal reichte sie für 25 Liter. Hat genau gepasst! So langsam sind wir Profis im Wasser sparen bzw. schnell duschen. 🛀🎉 Wir hatten sogar noch Zeit ein wenig Wäsche zu waschen. Nach Käffchen und Kuchen auf der Hütte ließen wir den Tag entspannt auf der Wiese vorm See (inkl. Livemusik!) ausklingen. 🍰☕😎☀️ Die Hütte für morgen ist auch schon gebucht, so dass wir dann beruhigt in die etwas längere Tour starten können. 🥳
    Read more

    Traumhaft👍

    8/19/19Reply
    Maria E.

    Herrlich, in dieser wunderschönen Kulisse zu wandern🌞👍⛰️🏃‍♂️🏃‍♀️👣👣da gibt es immer was zu schauen&staunen🔝

    8/19/19Reply
    Claudia Schneider

    💕🥰

    8/19/19Reply
     
  • Aug17

    Mal wieder alles anders ...

    August 17, 2019 in Italy ⋅ ☁️ 9 °C

    Gut gestärkt starteten wir gegen 9 in unsere nicht allzu lange Etappe. Auf dem Plan stand, dass wir nach Erreichen des Lagazuoi nun endlich auf den ursprünglich angedachten Dolomiten-Höhenweg 1 wechseln, nachdem wir nun schon 5 Tage zuerst auf dem Höhenweg 2 und dann auf Nr. 9 gewandert sind.
    Der Tag startete gemächlich und unsere Langsamkeit wurde belohnt: neben Murmeltieren bekamen wir heute auch endlich ein Edelweiß vor die Linse 🎉
    Nur wenige Wanderer begegneten uns in den ersten Stunden. Das änderte sich dann schlagartig an der Seilbahn zum Lagazuoi. Diese nahmen wir dann für eine Talfahrt zum nächsten Ausgangspunkt in Anspruch und wechselten somit standesgemäß den Höhenweg. 😉 Fortan trafen wir viele Wanderer und so war es nicht verwunderlich, dass wir in der angedachten Hütte leider keinen Platz bekamen. Da 3 weitere nah gelegene Hütten auf unsere Anrufe nicht reagierten und es uns zu heikel war am Wochenende auf gut Glück vorbeizuschauen, musste Plan B ran und wir ergatterten noch ein Zimmer in einer Hütte 1 Std. fussläufig, jedoch etwas abseits unseres eigentlichen Weges.
    Für morgen sind wir nun schlauer und haben schon zwei Betten im "Lager" reserviert. 😊
    Sind gespannt, wie die Bettensituation die restliche Route noch beeinflussen wird ... es bleibt spannend!
    Read more

    Maria E.

    Ist schon etwas BESONDERES beim Wandern ein Edelweiß zu sehen👌🌼

    8/19/19Reply
     
  • Aug16

    Ein "entspannter" Tag

    August 16, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 11 °C

    Tag 2 auf dem Dolomitenhöhenweg 9 startet entspannt bei einem ausgedehnten Frühstück in der Caiserhütte.
    Die Wegbeschreibung für heute klang nicht so fordernd und da wir durch den "Hüttenwechsel" bereits ein paar km von der nächsten Etappe vorgearbeitet hatten, beschlossen wir morgens in den nahegelegenen Ort Arabba abzusteigen. Da auf den Hütten fast nur Bargeld akzeptiert wird, wurde es langsam knapp in unserer Reisekasse.
    Und der Abstieg lohnte sich: Wir sahen gleich mehrere Murmeltierfamilien und dann kreuzte sogar noch ein Reh unseren Weg. Später sollten noch einige Pferde und Kühe am Weg hinzukommen. 🦌🐎🐄😍
    Mit genug Bargeld ausgestattet, taten wir erst einmal das einzig Richtige: Um 10:30 Uhr morgens gönnten wir uns erst mal ein Eis "auf die Faust" 🍦😋 und machten uns an den Aufstieg bis wir wieder unsere eigentliche Route erreichten.
    Malerisch durch Wald, über Wiesen und Skipässe ging es zunächst weiter bergauf, immer mal wieder einer Mountainbiker-Truppe ausweichend bis hoch zum Berghaus Pralongia. Dabei hatten wir einen weiten Blick über die Dolomiten und die bereits erklommenen Gipfel. Weiter gings nicht weniger aussichtsreich, dafür ein bisschen ruhiger über den Valparolapass zum gleichnahmigen privaten Schutzhaus, wo wir heute wieder ein Zimmer für uns allein (und sogar mit TV (!!) und ZDF im Programm, so dass dem Mitfiebern heut beim Saisonauftakt nix im Wege stand) bezogen.
    Am Ende des Tages stellen wir erschreckend fest: Wir sind heute knapp 20 km gelaufen und haben durch unseren Ausflug ins Tal fast 2.000 Höhenmeter überwunden - war dann wohl doch nicht so entspannt wie gedacht 😅
    Read more

    Maria E.

    Schöne Bergwandergegend⛰️😅👣👣🎒2000Hm. & dazu noch mit vollem Gepäck verlangt schon Kondi😅🎒👣⛰️ Wie gut, dass dann die Unterkunft OK. ist🛌🛌🤗Kräfte sammeln für die nächste Etappe👍

    8/16/19Reply
     
  • Aug15

    Rekorde!

    August 15, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 15 °C

    Heute jagte ein Rekord den nächsten! Unser Tag in nackten Zahlen:
    Höhenmeter: gut 1.200 m runter und 750 m rauf 💪 (dafür aber nur 12 Streckenkilometer 😓)
    Höchster Punkt: 3.152 m (Piz Boe) 🥳
    Längster Tag: 8:30 gestartet und (mit kleiner Kaffeepause) kurz nach 17:00 in der Hütte
    Meiste Klettersteige an einem Tag: 4
    Meiste Steine im Schuh (komischerweise nur bei Daniel): genaue Anzahl unbekannt
    Das erste Mal in der Hütte abgewiesen werden 😥 - die nette Besitzerin hat uns aber dafür zwei Betten in einer anderen Hütte etwas abseits unseres eigentlichen Weges, aber in der richtigen Richtung, verschafft. Was uns gleich zu drei weiteren Rekorden führt:
    Reichhaltigstes Essen (ein zünftiges 4-Gang-Menü) 🥗🍝🍗🍮😋
    Längste Duschzeit: unbegrenzt! Denn wir haben ein Bad für uns und sogar Handtücher und es gibt keine Duschmarken! Yeah! 🛀🎉
    Meister Platz im Bettenlager für uns: Die anderen Gäste sind durchweg italienische Familien, die eigene Zimmer haben.
    Erstes Gewitter (zum Glück erst jetzt, als wir schon vollgefuttert im Bett liegen) ⛈
    Die Fotoauswahl fällt demzufolge wieder schwer ...
    Read more

    Maria E.

    Tolle Rekorde, in wunderschöner Bergwelt👍⛰️💪👣👣🌞Schöne Zeit weiterhin🤗😎

    8/15/19Reply

    Super Fotos wieder.👍👍

    8/15/19Reply
    Renate Buhren

    Wow - das ist ne Landschaft! Und echt schöen Fotos!

    8/16/19Reply

    So dicht am Abgrund und dann noch szrahlen😔

    8/16/19Reply
     
  • Aug14

    Ein Sonnentag

    August 14, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 8 °C

    Am Mittwoch hatten wir Glück und ließen uns von der Sonne verwöhnen. Nur leider hatte das schöne Sonnenwetter einen kleinen Nachteil - sehr viele Tagestouristen waren unterwegs und so gab es an einigen Pässen ordentlich Stau und Gegenverkehr. Wir ließen uns davon den herrlichen Ausblick nicht vermiesen und stapften weiter unserer Wanderwege. Das Etappenende, das in unserer Dolomitenfibel als kurzer gerölliger Anstieg daher kam, entpuppte sich als kniffliger Geröllaufstieg inkl. Klettersteig. Diesen meisterten wir dennoch mit Bravour und kehrten glücklich in der Hütte ein. Den Abend ließen wir mit ordentlich Rotwein, Spaghetti Carbonara und Spinatknödel und netten Gesprächen ausklingen. Zum Abschluss hieß es noch Sterne bzw. Mond gucken. Glücklich plumpsten wir in unser Doppelstockbett, Kräfte sammeln für die nächste Etappe.Read more

    Renate Buhren

    Wunderschöne Abendstimmung!

    8/15/19Reply
    Maria E.

    WOW👍 so wunderschön, die Südtiroler Dolomiten👌😎⛰️👣👣

    8/15/19Reply
    Maria E.

    Uiiii, so viel los🤭Urlaubszeit der Italiener/Südtiroler😂

    8/15/19Reply
    5 more comments
     
  • Aug13

    Zwischen den Wolken ...

    August 13, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 11 °C

    ... muss die Sicht wohl ... na ja ... sagen wir mal punktuell, so für 2 Minuten, fantastisch sein! Und der Empfang einfach mal nicht vorhanden, deshalb gibbet den Footprint etwas verspätet. 😅
    Heute gings bei arg viel Nebel (oder für alle im Tal gebliebenen bei wolkigem Himmel) los auf unsere 2. Etappentour - etwas anspruchsvoller verriet unser Wanderbüchlein. Recht hatte es, es ging ordentlich rauf über Geröll und Felsen (bis auf knapp 2.617 m Forc. Roa) und auch wieder runter. Der groß angekündigte Panoramaweg hielt leider nicht sein Versprechen - Nebel! Bis kurz vor der Hütte. Die Zielgerade unserer heutigen Etappe ließ erahnen, welch großartige Aussichten uns durch den Nebel vorenthalten blieben. Erschöpft und glücklich kehren wir in unserer heutigen Hütte ein und haben viele Erlebnisse im Gepäck, von denen wir im kuscheligen Matratzenlager (mit Ohrstöpsel ungestört) träumen können.😴
    Read more

    Sieht ganz schön anstrengend aus. 😎🤣😘die Mama

    8/14/19Reply
     
  • Aug12

    Ein starker (R)Auftakt!

    August 12, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 16 °C

    Heute starteten wir von der Plose in 1.800m Höhe, Richtung Naturpark Puez-Geisler. Zwischendurch stoppten wir pünktlich in einer Regenfront zur Mittagsjause - es gab Knödel und Gewürzkaminer - Jammi! Weiter ging’s gut gestärkt und das war auch nötig, denn eine Weile ging’s steil über den Günther-Messner-Steig zu unserem heutigen Etappenziel - und sogar noch Platz in der Hütte - ein Dreibettzimmer (ohne 3. Person, hoffentlich) frei!
    Ohne großes Vorgeplänkel hatte es die erste Tour mit über 17km, 984 Höhenmetern rauf und 725m runter, gleich mal richtig in sich. Wir haben sie gemeistert und sind gespannt was morgen auf uns wartet 🎉
    Read more

    Maria E.

    Schöne Bergkulisse⛰️🤗👌🏃‍♂️🏃‍♀️

    8/12/19Reply

    Oh je die Füße haben dann ja eine Ruhepause mehr als verdient.

    8/12/19Reply
     
  • Aug11

    Noch einmal durchschnaufen

    August 11, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 30 °C

    Bevor wir morgen der Zivilisation für zwei Wochen entsagen und unsere Hüttenwanderung starten, ließen wir es heute noch einmal ganz ruhig angehen. So wie es sich für einen Sonntag gehört.
    Unsere einzigen beiden Tagesziele hießen das Hofmuseum in Brixen und der hoteleigene Pool.
    Mit aufgeladenen Akkus starten wir morgen dann voller Tatendrang in unsere erste Etappe 🥾
    Read more

    Maria E.

    Hüttenwanderungen, wie schön👌👣👣🌞🏃‍♀️🏃‍♂️😎Bin schon neugierig, auf eure Ziele⛰️Ich wünsche euch schönes Wanderwetter🌞viel Energie&viel Spass in der schönen Südtiroler Bergwelt🏔️🤗

    8/11/19Reply

    Wir wünschen euch ganz viel Spass auf eurer Hüttenwanderung.Vor allem schönes Wetter .Drücken euch

    8/12/19Reply
     
  • Aug10

    Stadtrundgänge ...

    August 10, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 26 °C

    ... müssen auch mal sein, so zwischendurch und erst Recht, wenn es sich dabei um so schmucke Städtchen wie Bruneck und Brixen handelt.
    Einen Tag in Brixen haben wir noch bevor es auf die Hüttentour geht. Morgen früh wird dann je nach Wetter- und Gemütslage entschieden, ob wir eine Tour auf der Plose wagen oder doch ein Museumstag einlegen.Read more

    Mottenburger Jung

    Messner-Museen kiecken. Lohnt sich.

    8/10/19Reply
     
  • Aug10

    Wie ein Vogel zuuuuu fliiiiiegen

    August 10, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 25 °C

    Bevor es auf unsere Hüttentour durch die Dolomiten geht, haben wir heute schon mal ein bisschen Höhenluft geschnuppert.
    Mit dem Zug ging es von unserer Unterkunft in Brixen nach Bruneck und rauf mit der Seilbahn zum Kronplatz und dann wieder runter ...Read more

    Jensi's Reisen

    sooo cool!!! <3

    8/11/19Reply

    Das muss ein tolles Gefühl sein wenn man so übers Land fliegt.Ich bewundere euren Mut😙

    8/12/19Reply
     

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android