Satellite
Show on map
  • Day75

    Ksamil & die Ruinenstätte Butrint

    June 29, 2018 in Albania ⋅ ⛅ 23 °C

    Nach zwei Nächten in Himare und dem verlorenen Fußballspiel⚽️ (Deutschland - Süd Korea) ging es für uns weiter Richtung Süden. Auf unserem Weg kamen wir noch an einem U-Boot-Dock der Albaner vorbei, gut getarnt in den Felsen der Küste. Eine gelungene Abwechslung, um einen kleinen Fotostopp 📸 während der Fahrt entlang der Küste einzulegen.

    Kurz vor unserem heutigen Ziel Ksamil, gab es noch einen gigantischen Viewpoint (nennen wir es mal so, eigentlich nur ein Schotterplatz) 😉. Es ist wahrscheinlich die engste Stelle zwischen Albanien und Korfu und man hatte das Gefühl, es ist nur einen Katzensprung entfernt. Auf der anderen Seite hatte man einen herrlichen Blick auf die vorgelagerten Inseln von Ksamil, die herrlich grün leuchteten im türkis-blauem Meer.

    Jetzt waren es nur noch wenige Meter zu unserem Ziel, einem der herzlichsten Camps ⛺️unserer bisherigen Reise durch Süd-Ost-Europa. Der Empfang bei Ksamil Caravan Camping war so herzlich und nicht nur, weil es zur Begrüßung Kaffee ☕️, Wasser🥛und Candys🍬 gab. Es ist ein recht kleines Camp und die Besitzer sind sehr bemüht, dass sich jeder Gast wohlfühlt. Es kann schonmal passieren, dass man an den beiden Duschen 🛁 oder Toiletten anstehen bzw. warten muss, darüber sieht man jedoch gerne hinweg.

    Wir blieben zwei Nächte 🌙 und besuchten die Ausgrabungen von Butrint. Butrint ist eine alte Ruinenstadt und ist herrlich auf einer kleinen Halbinsel gelegen und die Ausgrabungsorte sind wie in einer Art Park, fussläufig erreichbar. Sehenswert ist das wirklich gut erhaltene Amphitheater🏟und die Kirche🏛mit ihrem Säulengang, um mal einiges hervorzuheben. Auch der Rest ist durchaus sehenswert und lohnt für einen Ausflug. Der Ort Ksamil kann mit vielen Bars und Restaurants punkten, sowie mit einem recht schönem Strandabschnitt 🏖, der uns jedoch eindeutig zu voll war.

    Schaut gern auch mal bei Instagram und Facebook vorbei, wir sind heute zum ersten Mal in Bulgarien #finnweltenbummler
    Read more