Satellite
Show on map
  • Day207

    Fraser Island

    February 26 in Australia ⋅ ☀️ 30 °C

    Nach der bereits eher unruhigen Nacht, sind wir gegen 7:30 los, da wir um 8 abgeholt werden sollten.
    Die Pünktlichkeit hier wird ja nicht sooo groß geschrieben, deshalb wurden wir dann auch erst gegen 8:45 abgeholt. Von einem riesen 4WD Auto, auch bekannt als Allrad. Das werden wir brauchen da es auf die größte Sandinsel geht. Und außer Sand gibts dort nichts.
    Okay doch, ganz viel Regenwald und etliche Seen, die nur von Regenwasser gefüllt werden.
    Und Dingos. Dingos sind freilebende Hunde. Die sind sehr freundlich, dennoch wird sehr darauf geachtet, das sie sich nicht an Menschen gewöhnen. Ansonsten suchen sie sich nämlich ihr Essen nicht mehr selbst... man darf/sollte kein Essen irgendwo unbeaufsichtigt liegen lassen und die Picknickplätze sind alle umzäunt.

    Also gut, als wir endlich im Autobus waren ging es Richtung Fähre. Die Überfahrt dauerte ca 5min und wir waren die einzige Passagiere. Auf der Insel ging es dann ein kleines Stück am Strand entlang, bevor wir ca 1Std durch abgebrannte Wälder gefahren sind. Ich muss gestehen, durch das geschwanke und die eher trostlose Aussicht bin ich mehrmals eingenickt. Endlich ging es dann auf den Highway.
    Ja ich meine den Strand. Gibt sogar Verkehrsschilder, maximal 80kmh 😅.
    Haben dann zum MorningTea gehalten und tatsächlich ist auch ein Dingo vorbei spaziert 🥰 nach der Stärkung ging es durch ein kleines Dorf, weiter durch Wald zum Lake McKenzie.
    WOW. Das Wasser ist so kristallklar, einfach nur der Hammer. Dort ging es dann endlich mal ne Runde Schwimmen und Sonnen.
    (heute hatten wir endlich Glück mit dem Wetter)
    Total faszinierend in einem Regenwassersee zu sein.
    Danach ging es noch zu Fuß durch den Regenwald. Durften sogar unsere Wasserflaschen mit dem Frischwasser aus dem Fluss füllen. Hat richtig gut geschmeckt.
    Danach ging es wieder in den Autobus, zurück zur Fähre. Eigentlich wollten Madeleine und ich nicht aussteigen (lohnt sich ja kaum) aber dann haben wir Delfine gesichtet und mussten natürlich raus um sie von näher zu sehen 😍

    Wir haben uns dann noch eine Dusche am Strand gegönnt und sind noch ein Stück mit dem Auto weiter gefahren. Übernachtet haben wir diesmal an nem Tankstellenrastplatz 🤷🏽‍♀️

    Alles in allem war der Tag schön. Wir waren trotzdem enttäuscht, weil wir nicht erwartet hatten den ganzen Tag mehr oder weniger im Auto zu sitzen... und ganz so günstig war die Tour leider nicht. und es war schon sehr wackelig teilweise :( und anfangs hat die Klima natürlich auch nicht funktioniert 😅🤦‍♀️
    Read more