Satellite
Show on map
  • Day28

    Alices Springs

    March 13, 2020 in Australia ⋅ 🌙 26 °C

    Im Wissen, dass wir unsere Weiterreise erst am Folgetag antreten würden, genossen wir das Ausschlafen. Nach der Dusche gings zum Frühstück wo wir wieder erwarten auf Stefan und Nadine stiessen. Folglich gab es ein gemeinsames Frühstück und dies, obwohl wir uns bereits am Vorabend von ihnen verabschiedet hatten. Unser heutiges Programm hielt sich, zwecks Erholung stark in Grenzen. Wir wollten noch das Royal Flying Doctor Museum sowie den Aussichtspunkt, Anzac Hill, besichtigen. Im Museum wurden wir von den übermotiviert wirkenden Mitarbeitern empfangen. Die waren dermassen am Start, dass Nicole nicht mal mehr auf die Toilette durfte, sondern sich zuerst den 20 minütigen Präsentationsfilm anschauen musste. Pünktlichkeit ist eine Tugend, dachten die sich wohl. Anschliessend konnten wir in einen Nachbau einer Pilatus PC 12 sitzen und noch das restliche Museum anschauen. Auch wenn ich die Arbeit der Royal Flying Doctors schon bereits Schemenhaft kannte, überraschte mich dennoch die Flottengrösse und vor allem, dass es diese Organisation schon so lange gibt. Nach so viel gezeigtem Einsatzwillen, übertrug sich der Hunger wohl nur begrenzt auf uns. Dennoch entschieden wir uns für ein frühes Abendessen. Im nahegelegenen Supermarkt, kauften wir also einige Brötchen und Salat, sowie Früchte, verstauten diese im Zimmer und begaben uns im Anschluss wieder auf die Strasse. Die Temperatur war mittlerweile wieder ein wenig erträglicher, weshalb wir den kurzen Aufstieg (fünf Minuten) zum Anzac Hill War Memorial auf uns nahmen. Wir wurden mit einem wunderbaren Blick über die Stadt belohnt und da es doch recht stark windete, waren praktisch keine Fliegen bei uns. Es gab uns die Möglichkeit, emotional von Red Centre zu verabschieden. Obwohl wir der Tour zu Beginn recht Kritisch gegenüberstanden, durften wir uns eines Besseren belehren lassen. Es waren wunderbare Tage, im Outback.Read more