Satellite
  • Day27

    Negev- Wüstenwanderung

    March 12, 2020 in Israel ⋅ ☁️ 18 °C

    Morgens standen wir heute um 5:30uhr auf, um uns den Sonnenuntergang in der Negev Wüste anzuschauen. Leider gab es nicht so wirklich einen, da das Wetter schlecht war. Auch wenn wir umsonst aufgestanden waren, war die Sicht aufs Tal unbeschreiblich😍. Um 7:30 ging es dann auf einen Wüstenspaziergang im Nationalpark: Ein Avdat. Hier entschieden wir uns gemeinsam den Weg zu laufen als Gruppe, aber schweigend, um die Tage reflexieren zu können und seine eigene Ruhe zu finden. Dieser Versuch stellte sich als eine entspannte meditative Erfahrung heraus. Jeder von uns sammelte einen Stein als Schmeichelstein in den die Gedanken auf dem Weg fließen konnten und den wir am Ende ablegen konnten. Wir liefen durch eine Schlucht, die etwas grüner war als gedacht mit kleinem Fluss. Die Steinmauern mit ihren Schichten waren beeindruckend. Wir genossen das Wetter und kletterten die Felsen hoch, wobei wir mehrer Steinböcke und Bergziegen beobachten konnten.
    Von dort fuhren wir weiter zu einer Ruinen Stadt auch aus römischer Zeit. Hier erlebten wir einen Sandsturm der das Gehen massiv  erschwerte. Diese Sandstürme kommen in der Gegend wohl nur zweimal im Jahr vor, weshalb auch dies besonders war. Den Rest des Tages könnten wir frei gestallten und entschieden uns für etwas Pause im Hostel. Heute Abend werden wir einen gemütlichen Spieleabend machen.
    Read more

    Armin Rausch

    Hallo liebe Jana. Es ist ein Traum dir zuzusehen, was du jeden Tag erlebst. Mit großer Freude, verfolge ich ,Aufmerksam deine Reise . Auch wenn ich nicht viel an Kommentar dar lasse, nehme ich aktiv an deiner Reise teil. Fühl dich gedrückt und noch eine tolle Zeit

    3/12/20Reply
    Jana Freudenthal

    Danke Armin ich freu mich sehr euch ein paar Eindrücke zu zeigen von meiner Reise ich bin froh soetwas erleben zu kömmen. Danke, dass ihr den Blog Lest! Bis bald:)

    3/13/20Reply
    Waltraud Koslowski

    Ist das überwältigend.

    3/13/20Reply