Satellite
Show on map
  • Day16

    Doch keine strickenden Männer

    October 25, 2017 in Peru ⋅ ☀️ 18 °C

    Als um 5 Uhr morgens der Wecker klingelt, schrecken wir beide hoch. Nach einer recht schlaflosen Nacht, in der wir beide mit Anzeichen von Atemnot zu kämpfen haben, fühlen wir und diesmal nicht wie Dampfloks, sondern als wären wir unter selbige geraten. 😱
    Schnell wird uns klar, dass uns heute die Energie und die Luft fehlen, um einen tagesfüllenden Ausflug zu unternehmen. Also schlafen wir weiter. Die Insel Taquile, bekannt für ihre strickenden Männer, müssen wir also leider auslassen. Man muss aber auch mal auf seinen Körper hören. ☝️Eine weise Idee, wie wir später merken.
    Gegen halb neun sitzen wir beim Frühstück, Conny bekommt keinen Bissen runter. Vorher hat sie sich schon mit Schüttelfrost unter die Dusche geschleppt. Nach dem Essen wird Fieber gemessen: Über 38° C. 🤤 Neuer Plan ist es einen Arzt zu konsultieren.
    Aufgrund unser viel zu niedrigen Sauerstoffsättigung im Blut verpasst uns dieser eine Dosis Sauerstoff. Anschließend geht es uns besser und so beschließen wir nachmittags doch noch die Schilfinseln zu besuchen.
    Ein Taxi holt uns am Hotel ab. Ein Fahrgast sitzt bereits drin und nach kurzer Zeit unterhalten wir uns auf Deutsch, denn Josip, kroatischer Deutschlehrer, erkennt direkt unseren deutschen Englischakzent. Als dann auch noch Larissa einsteigt, eine in der Schweiz lebende Brasilianerin, ist unsere "deutschsprachige" Reisegruppe vollständig. 🇩🇪
    Mit dem Taxi geht es zum Hafen und von da per Boot zu den Inseln. Diese sind von ihrer Bauweise wirklich beeindruckend, jedoch bestätigt sich schnell, was wir im Vorwege bereits gelesen haben. Es geht nicht um die Präsentation der Lebensumstände und der Inselkonstruktionen, sondern vielmehr darum, möglichst viele Gegenstände, Lebensmittel und (Boots-)Touren an den Mann/die Frau zu bringen. Wie sagt Larissa noch gleich: "Touri-nap". Trotzdem sind wir froh, dass wir einmal auf den Titicacasee waren, denn schon für morgen haben wir eine Fahrt nach Cusco gebucht.
    Zurück im Hafen verabreden wir uns alle später zum Essen und bei Reis und Hähnchen verbringen wir ein paar gesellige Stunden mit den beiden anderen.
    Read more