Unterwegs in Costa Rica, Nicaragua und Panama
  • Day127

    Hasta la próxima vez, Costa Rica ❤

    July 15 in Costa Rica ⋅ 🌧 21 °C

    Ich verbringe die letzte Nacht in Alajuela in der Nähe des Flughafens. Ich besichtige die hiesige Kirche und das Denkmal für Juan Santamaría. Juan Santamaría war ein Junge, der als Trommler in der Armee von Costa Rica diente. Durch seine Selbstaufopferung konnte die Armee 1856 die zweite Schlacht von Rivas gewinnen und die Unabhängigkeit des Landes bewahren. Er gilt seither als Nationalheld des Landes.
    Costa Rica verabschiedet sich dann an meinem letzten Morgen mit einem wunderschönen Sonnenaufgang. 😍
    Auf geht es zu noch mehr wundervollen Erlebnissen in den USA und Kanada... 😁
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day122

    Trauer überschattet meine Reise

    July 10 in Costa Rica ⋅ ⛅ 27 °C

    Heute ist der schlimmste Tag auf meiner Reise... mich erreicht die Nachricht, dass mein lieber Freund und Nachbar Harald im Alter von 59 Jahren ganz plötzlich und unerwartet verstorben ist. Ich kann meine Trauer kaum in Worte fassen und kein noch so trauriges Emoji kann ausdrücken was in mir vorgeht. Es will nicht in meinen Kopf, dass ich bei meiner Rückkehr nicht mit ihm auf seiner Terrasse im 1. Stock sitzen und von meiner Reise erzählen kann. Ich bin fassungslos, wie schnell das Leben in manchen Fällen vorbei sein kann - von heute auf morgen. Es ist ja nicht so, dass man das nicht wüsste, aber es trifft einen um so härter, wenn enge Freunde gehen müssen.

    Harald hat das Reisen geliebt, deshalb werde ich um so mehr jede Sekunde in mich aufsaugen und diese Erfahrung unvergesslich machen.
    Read more

  • Day120

    Wiedersehen in Manuel Antonio

    July 8 in Costa Rica ⋅ 🌧 26 °C

    Bevor es in ein paar Tagen nach San Jose geht genieße ich noch einmal die Strände von Manuel Antonio, die ich bereits kenne. Hier bereite mich gedanklich auf die zweite Etappe meiner Reise durch die USA und Kanada vor. 😊

  • Day118

    Corcovado Nationalpark

    July 6 in Costa Rica ⋅ ⛅ 30 °C

    Mit dem Boot ging es morgens um 6 Uhr von Bahía Drake aus zum Nationalpark... die Bootstour war teilweise ganz schön holprig und ich meine, auf dem ein oder anderen Selfie eine leichte grüne Gesichtsfarbe zu erahnen. 🤢 Deshalb erspare ich euch die. 🤪
    Aber nach 50 Minuten war es ausgestanden und der Guide zog mit unserer Kleingruppe von 7 Leuten los. Ich habe in keinem anderen Park solche Vielfalt an Tieren gesehen. Besonders das recht große, noch nicht ausgewachsene Tapir fand ich spannend. 😍 Durch das Unterholz ging es kreuz und quer durch den Regenwald: Erst ging es durch "secondary rainforest" - der (als erst entstehender oder nachwachsender Regenwald) recht dicht ist und am ehesten das Wort Dschungel verdient. Dann im Anschluss durch den "primary rainforest", der mehr aus hohen Bäumen besteht und in dem man keine Machete zum durchwandern benötigt. 😅
    Zum leckeren Mittagessen kehrten wir in eine Rangerstation ein, in der man auch übernachten kann. Auf dem Weg zurück begleiteten uns über weite Strecken Affen in den Bäumen, die uns interessiert beäugten. 🐒 Zurück ging es dann wieder mit dem Boot und ich war bei der Ankunft im Hostel um 14:30 Uhr dann auch echt k.o., aber glücklich. 😊
    Read more

  • Day116

    Ein letztes Mal nach Costa Rica

    July 4 in Costa Rica ⋅ ⛅ 29 °C

    Nach der erfrischenden Bergluft in Boquete zieht es mich zurück in die heiße Küstenregion. Da ich am 15.7. von San José aus nach Miami fliege trete ich die Rückreise nach Costa Rica an. Ich überquere die Grenze bei Paso Canoas, fahre nach Puerto Jimenez und mache dort für eine Nacht Station. Am nächsten Tag geht es weiter nach Bahía Drake (sprich "Drah-ke"). Dieser Teil von Costa Rica ist am ursprünglichsten und der Corcovado Nationalpark einer der besterhaltenen Regenwälder Costa Ricas. Der Name des Hostels in Bahía Drake war dann auch Programm: Martina's Place! 😁Read more

  • Day115

    Leuchtturm und Haarschnitt :-)

    July 3 in Panama ⋅ ⛅ 27 °C

    Eine kurze Busfahrt von Bajo Boquete entfernt steht ein Leuchtturm im Nirgendwo... den hatte ich von Weitem bei der Anreise bereits gesehen und mir vorgenommen, mir diese Kuriosität anzuschauen. Bei näherem Hinsehen ist der Turm ein Aussichtsturm, der Teil eines kleinen Vergnügungsparks fürs Kinder ist. Die Aussicht von oben auf die Landschaft war wunderschön. Ich frage mich nur, welche Familien hier mit ihren Kindern herfinden... der Park steht wirklich mitten in der Pampa und bietet keinen Sonnenschutz! 🌞🤒
    Am Abend habe ich mir dann den Gang zum Frisör erspart und habe Naomi und Silvi an meine Haare ran gelassen. Die beiden hatten ihren Spaß daran, den Spiegel wie bei Germanys Next Topmodel abzuhängen. 🤣 Aber sie hatten auch ein geschicktes Händchen und ich bin wirklich glücklich mit dem Ergebnis! 💇🏼‍♀️😊
    Read more

  • Day113

    Los pozos termales de Caldera

    July 1 in Panama ⋅ ⛅ 30 °C

    Mit sechs anderen "Schlossbewohnern" ging es heute zu den heißen Quellen in Caldera. Dort wurde erst ziemlich heiß und kurz in der natürlichen Quelle gebadet, dann ein Schlammbad mittlerer Temperatur genommen und zum Schluss im erfrischenden Fluss abgekühlt. Was für ein herrlicher und lustiger Wellnesstag in der Natur!!! 😍Read more

  • Day112

    Auf der Kaffeeplantage

    June 30 in Panama ⋅ ⛅ 21 °C

    Da im Hochland um Boquete der beste Kaffee der Welt angebaut wird gehört eine Tour zur Kaffeeplantage zum touristischen Standardprogramm. 😉 Mein Guide Javier war vom Fach und hat mir viel über Kaffeeanbau und -verarbeitung erzählt. Es werden hier etliche Kaffeesorten angebaut: je nach Höhenlage der Felder, Bodenbeschaffenheit und gewünschtem Ertragsreichtum werden Catuay, Caturra, Bourbón, Geisha etc. angebaut. Der Ge(i)sha-Kaffee (mal mit, mal ohne i geschrieben) ist der zur weltweit besten Kaffeesorte gekürte. Er schmeckt blumig (nach Jasmin) und fruchtig, ganz anders als ich es von "herkömmlichem" Kaffee kenne. Da er mit seinem Geschmack leicht an Tee erinnert ist nicht verwunderlich, dass die asiatischen Länder die größten Importeure dieser Sorte sind. Nachdem ich gelernt habe, wie viel Zeit und Mühe im Anbau und Verarbeiten von Kaffee steckt (der Kaffee wird per Hand z.T. an sehr steilen Hängen geerntet!), kann ich die sehr günstigen Verkaufspreise der großen Kaffeehersteller kaum noch nachvollziehen. Ich habe zu Hause nie viel Kaffee getrunken, aber hier mutiere ich zur Kaffee-Genießerin. 😁 Ein "ungepanschter" Kaffee schmeckt einfach super lecker. 😋
    @Harald: zwei kleine Packungen Kaffeebohnen haben in meinem Rucksack noch Platz gefunden 😉
    Read more

  • Day111

    The lost waterfalls

    June 29 in Panama ⋅ ⛅ 20 °C

    Da das Wetter heute früh sonnig und angenehm warm war, schloss ich mich zwei anderen Hotelgästen zu einer Wanderung zu den "lost waterfalls" an. Die "lost waterfalls" sind drei Wasserfälle, die nah beieinander liegen und in ca. 1,5 Stunden Marsch gut zu erreichen sind. Mir wurde gesagt, dass die Wanderung nicht schwer sei und die Wasserfälle einen imposanten Anblick bieten würden. Mit dem zweiten wurde recht behalten, das erste war ein wenig untertrieben... der Aufstieg war teilweise ganz schön schwierig, durch den Regen hier und da recht rutschig und für kurze Abschnitte mussten wir mehr klettern als wandern. 😬 Aber mit dem Anblick der tosenden Wasserfälle wurden wir für die anstrengende Wanderung mehr als ausreichend entschädigt. 😊Read more

  • Day110

    Dem Regen entfliehen

    June 28 in Panama ⋅ ⛅ 23 °C

    Nach zwei weiteren Tagen Regen auf Isla Colón hatte ich genug und bin nach Boquete in die Berge aufgebrochen. Eine Bootsfahrt bei Regen ans Festland und vier Stunden Autofahrt später bin ich halbwegs trocken in Boquete angekommen.
    Hier wohne ich seit heute in einem kleinen Schloss, dem Bambuda Castle. 👸🏰 Ein Mann hatte seiner Frau dieses Schlösschen gebaut, es dann aber 2016 verkauft. Zwei kanadische Schulfreunde haben es in ein cooles Hostel verwandelt. Neben Schlafsälen gibt es auch kleine hügelartige Häuser, die an das Auenland erinnern... 🧙‍♂️🧝‍♀️
    Hier werde ich die nächsten Tage das wunderbare luftige, frische Klima genießen und den weltbesten (und teuersten) Kaffee verköstigen. ☕😋
    Read more