Lukas Wachsmuth

Joined August 2016
  • Day13

    Die verbotene Stadt

    September 1, 2018 in China ⋅ ☁️ 24 °C

    7:30 klingelt zum zweit letzten Mal das Telefon. Um 9 ist Abfahrt in Richtung der Hutong von Peking. Die Innenstadt oder auch Altstadt. Zuerst fuhren wir mit einer Rikscha etwas durch die engen Gassen bevor wir zu einer Familie in die Wohnung durften.. Zum schauen wie die so wohnen.
    Danach ging es weiter zu Fuß durch die Gassen mit lauter Souvenirshops. Da gab es leckere frische Kartoffel am Spieß... Frittiert. War dann ähnlich wie Chips am Stecken 😂

    Als wir an einem Platz vorbei kamen spielten da ältere Herren mit einer Art Federball fussball... Hab mich dann auch daran versucht... Gar nicht so einfach.

    Weiter ging es dann wieder mit dem Bus zum Fake-Market... Dort wurden ganz viel Fälschungen angeboten zu teuren Preisen die man dann fast um 80% runter handeln konnte. Wir konnten aber dem allem wiederstehen und hielten uns an die nicht Markensachen 😇

    Am Nachmittag kam dann der Höhepunkt des Tages. Platz des Himmlischen Friedens und die verbotene Stadt. Sehr sehr beeindruckend. Durch das heute gestartete Treffen der Afrikanischen Ländern mit China hier in Peking war so viel Polizei und Militär da und der Platz auch gesperrt. Doch von weitem konnte man auch gut fotografieren. Auf den Platz passen bis zu 1 Million Menschen... Wahnsinn.

    Über das nördliche Tor, auf welchem schon Mao stand und auch sein Bild hing gelingen wir in den Vorhof der verbotenen Stadt. Das war das Heim von vielen Kaisern vom China. Durch 3 Tore mussten wir gehen bis wir in dem tatsächlichen Palast waren. Früher waren da circa 100 Personen von der Kaiserfamilie drin. Etwa 7000 Eunuchen und circa 3000 Konkubinen. Für das normale Volk blieben die Tore geschlossen. Daher der Name die verbotene Stadt.

    Nach etwa 3 Stunden Fussmarsch durften wir wieder Bus fahren. Es ging zum letzten Abendessen hier in China. Es gab traditionelle Pekingente... Und noch vieles mehr... Es war fast ein Festessen. Und leckeren Schnapps. Und Wein.

    Und nun ist das ganze auch schon wieder vorbei. Morgen müssen wir schon wieder nach Hause fliegen.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day12

    Die grosse Mauer Tee Zeremonie Olympiade

    August 31, 2018 in China ⋅ 🌙 24 °C

    Zuerst dachten wir heute früh ach man, schon wieder so früh raus... Doch wir bereuten es nicht. Um 6:30 wurden wir geweckt. Frühstück war super. Eine so grosse Auswahl, man wusste fast nicht was man nehmen soll.

    Um 8 fuhr der Bus dann aus Peking raus in Richtung Norden ins Schwalbengebirge. Dort werden wir ein Stück der grossen Mauer besteigen. Denn wer diese nicht bestieg ist kein richtiger Kerl oder Kerlin ... Wie Kai so schön sagte 😎

    Es war atemberaubend... Circa um 9 waren wir dort... Die Mauer noch fast für uns alleine. Wir waren uns sicher den obersten Wachturm dieses Abschnittes wollen wir erreichen. Ein Kinderspiel dachten wir... Die Treppen sind aber so unterschiedlich und der höhenanstieg so extrem dass die Pumpe schon ordentlich ging. Und der Körper wurde mal wieder so richtig nass... Aber echt überall... Bis ganz nach oben zählten wir 1700 Treppenstufen.

    Aber der Ausblick war fantastisch... Einmalig... Unvergesslich... Der Abstieg ging dann relativ leicht.. Wobei dieser fast noch mehr in die Waden ging. Aber da hat man schon gemerkt dass langsam die grossen Gruppen kamen und es eng wurde auf der Mauer.

    Auf dem Rückweg Nach Peking hatten wir dann noch Mittagessen. Und später noch wurde uns gezeigt wie in China Tee getrunken wird .. Uns wurden 5 Sorten vorgestellt die wir testen durften... Recht lecker.

    Der Abschluss für das heutige Programm war das Olympia Gelände von 2008. Ein wahnsinns Stadion - liebevoll Vogelnest genannt - dieses fasst 100'000 Leute. Das Gelände war echt schön angelegt und auch mal interessant zu sehen.

    Am Abend durften wir auf eigene Faust essen suchen... Wir 6 fanden was tolles... Eine Hot Pot Bar. Da bekommst eine Schüssel und legst deine Zutaten rein. Wenn man fertig ist gibt man diese ab wird gewogen und man bezahlt nach Gewicht. Danach in der Küche kommt alles in eine super Leckere leicht scharfe Suppe... Richtig toll und super günstig... Wir wurden alle satt...

    Doch nun sind wir alle müde und fallen jetzt einfach nur noch ins Bett.
    Read more

  • Day11

    Ab nach Peking

    August 30, 2018 in China ⋅ ⛅ 19 °C

    Heute mussten wir die Koffer wieder bis 7:30 vor die Türe stellen... Dann werden die bereits auf den Flughafen gebracht und eingecheckt... Dieser Service von Bavaria ist echt toll 😁

    Wir konnten dann schön frühstücken und zum Flughafen fahren ohne Stress... So um 9:40 waren wir dann auf dem Xi'an International Airport wo um 11 unser Flugzeug nach Peking gehen soll.... Dies tat es natürlich auch super pünktlich... Air China ist da hald bisschen anders wie die Hainan Airlines...

    Der Flug war recht unruhig aber die 2 Stunden hielten wir natürlich aus. Nach Ankunft kamen zum Glück alle Koffer unserer Reisegruppe an und wir konnten unseren Bus suchen... Bäh war der dieses Mal dreckig... Pfui ... Als Kai gesagt hat dass wir morgen einen anderen haben freuten sich alle.

    Heute war dann nur noch der Sommerpalast auf dem Programm. Weil jetzt dann die ganzen Staatsoberhäupte von Afrika in Peking residieren waren einige Straßen gesperrt und wir mussten kurz mal einen Umweg von 50km machen... Im Sommerpalast selber war dann auch viel Angebot da einer sich das ganze anschauen wollte. Wir haben den Präsidenten zwar gesehen konnten ihn aber keinem Land zu ordnen... In den Palast durften wir trotzdem, war einfach viel Polizei und Bodyguards unterwegs.

    Der Palast ist echt eindrucksvoll und der künstlich angelegte See wirklich sehr schön... Auf dem Gelände liegt auch der längste Wandelgang der Welt. Mit circa 730m Länge ist er im Guinness Buch der Rekorde.

    Am Schluss fahren wir mit einem Boot noch über den See und werden dann zum Abendessen gefahren mit unserer Drecksschleuder. Heute war es gar nicht toll... Wir wurden in den Keller eines Hotels geführt und auch das Essen war unterirdisch... Zum glück kann man an jeder Ecke günstige Nudelsuppen oder so holen 🙃

    Aber das Hotel wo wir nun noch 3 Nächte haben ist toll und nun kann das Abenteuer weiter gehen.
    Read more

  • Day10

    Von Kriegern und Hitze

    August 29, 2018 in China ⋅ 🌙 29 °C

    Nach dem doch sehr langem Tag gestern durften wir heute mal bis 7:30 schlafen.
    Das Frühstück war sehr ausgiebig und schon ging es auch los. Heute soll es ja angenehmer werden von der Hitze her.. Da hier in Xi'an anderes Klima ist... Hahaha ha... Wir werden uns einen abschwitzen... 🙄

    Die Wildganspagode ist unser erstes Ziel. So ziemlich das Zentrum von der Stadt.

    Weiter durften wir eine Jade - Schleiferei besichtigen... Doch dafür hatten wir den grossen Geldbeutel nicht dabei 😁 Wahnsinn was das so kostet...

    Nun hatten wir etwa 1 Stunde Fahrt vor uns bis wir am Highlight von Xi'an ankamen... Die Terracotta - Armee... Sehr beeindruckend wenn man bedenkt dass das wohl alles vor circa 2200 Jahren erschaffen wurde. Das einzige was uns zu schaffen machte war die Hitze... Jetzt zwar nicht mehr feucht dafür sehr trocken... Die Anlage war ein wenig verstrickt aufgebaut und man lief sich echt ein Wolf und die Füsse brannten mit der Zeit. Aber wir wollten es so 😅

    Nach 2 1/2 Stunden war dann wieder der Rückweg ins Stadtzentrum.. Leider dachte der Busfahrer er muss wohl die Klima auf Sparflamme machen... Ausser der Bus schaffte einfach nicht mehr.

    Letzte Station war noch die alte Stadtmauer.. Ein beachtliches Teil. Ganz schön massiv.

    Wir bekamen dann noch ein Abendessen bevor der Feierabend rufte und wir endlich mal duschen konnten und aus den verschwitzten Klamotten raus... Ein momentan so angenehmer Zeitpunkt.

    Nun können wir bis 7 Uhr schlafen... Mal schauen was uns morgen so erwartet 😊
    Read more

  • Day9

    Schwitzendes Chaos

    August 28, 2018 in China ⋅ ☀️ 32 °C

    6:30 sollte unser Tag wieder beginnen. Noch das letzte Frühstück an Bord genießen bevor wir ausschiffen und die mittlerweile eigentlich größte Stadt der Welt besichtigen.
    Chongqing - Flächenmäßig mit allen Agglomerationen so gross wie Österreich und mit 30Millionen Einwohnern.

    Genannt wird diese Stadt von den Einheimischen auch Backofenstadt.... Wir werden es noch merken wieso.

    Unsere erste Station geht in den Zoo wo Pandabären beheimatet sind. Echt trollig diese Bären.
    Aber der Schweiß war unaufhaltsam... Die Luftfeuchtigkeit echt extrem.

    Zweite Station war der Elling Park.. wo man die Chinesen beim Tai Ji oder beim Fächerpräsentierungslauf beobachten konnte 😂 von dort bekam man auch einen ganz kleinen Blick auf die riesen Stadt.

    Nach dem Mittagessen "durften" wir bei 41 Grad und gefühlte 100% Luftfeuchtigkeit zum 3-Schluchten Museum laufen. Das war eigentlich eher ein allgemein Geschichtliches Museum und das meiste war nur chinesisch angeschrieben... Somit eher uninteressant.

    Ebenfalls durften wir dann noch über eine Einkaufsstraße schlendern... Dort gab es Fressstände welche zum Beispiel Hühnerfüsse oder Schweinenasen oder Frösche anbot.

    Der letzte Weg ging auf den Flughafen, wo wir rein theoretisch hätten um 19:30 mit Hainan Airlines nach Xi'an fliegen sollen... Doch zuerst war mal 2 Stunden Verspätung angesagt... OK...
    Doch als das Flugzeug dann um 20:33 endlich mal ankam hieß es noch mehr Verspätung weil ein Reifen ausgetauscht werden muss...
    22:20 konnten wir endlich rein... Doch dann das nächste.. Klimaanlage defekt... Sprich es wird ein super Flug... Sehr Heiss... Naja sind ja nur circa 1 Stunde.

    In Xi'an sind wir dann angekommen und sogar unsere Koffer waren dabei... Haben schon gewitzelt 🤔

    Nun sind wir im Bus zum Hotel und hoffen wir bekommen noch ein paar Stunden Schlaf ehe unser Tag dann um 7 wieder beginnt.

    **Nachtrag - Nach 15 Minuten Fahrt mit dem Bus hält der an und sagt er muss Pause machen.... Echt jetzt? Der hat doch 3 Stunden auf uns gewartet..... Wahnsinn... Toll wäre es wenn jetzt das Hotel unsere Zimmer nicht hat 🙃
    Read more

  • Day8

    Pagode und letzter Ruhetag

    August 27, 2018 in China ⋅ ⛅ 31 °C

    Wiedermal um 6:30 ertönte Musik... Allerdings haben wir den Lautsprecher ganz leise geschalten und uns lieber für unseren Wecker entschieden.
    Nach dem Frühstück ging es im Marsch zur Pagode die mit einer Hängebrücke zum Festland verbunden war. Die Pagode ist an den Felsen ran gebaut. Sehr interessant und auch sehr schwer zum rauf zu kommen. Ganz enge kleine Holzstufen sind in den 8 Etagen. Aber war schön das mal zu sehen. Oben hatte man dann einen super Blick auf die Gegend.

    Auf dem Rückweg kamen wir an vielen Souvenirständen vorbei... Mal mehr mal weniger schöne 😉 Es ist zwar erst halb Zehn... Aber die Luft steht schon und der Rücken tropft... Wahnsinn... So viel wie in diesem Urlaub habe ich noch nicht geschwitzt...

    Zurück auf dem Schiff saßen wir alle zusammen noch etwas an der Bar bis zum Mittagessen. Denn wir haben den Rest des Tages frei... Ruhe vor dem Sturm... Morgen wird es sicherlich stressiger.

    Am Abend mussten wir dann schon Koffer packen und vor 22 Uhr raus stellen... Diese werden nämlich nicht wir von Bord tragen müssen.. Aber wir fahren noch die Nacht... Kommen erst morgen früh in Chongqing an und da werden wir unser Schiff dann verlassen.

    Gute Nacht 🙃
    Read more

  • Day7

    Chill Out und Schluchten

    August 26, 2018 in China ⋅ 🌙 25 °C

    Wieder früh geweckt.... Um 6:30 erklingt wieder Musik aus den Lautsprechern.
    Schnell frühstücken und dann steht auch schon die Fähre am Schiff, welche uns durch 3 Schluchten von einem Nebenfluss des Yangtze führt. Sehr schöne Gesteinsformationen erwarten uns.

    Was uns aber auffällt ist, dass es kaum Tiere gibt... Keine grossen Vögel oder ähnliches. Anscheinend gibt es in den Wäldern Affen, Hirsche und Schlangen.

    Wir sehen auch noch eine ganz alte Beerdigung-Methode. Ein Sarg der schon seit Jahrzehnten im Felsen auf Bambus Rohren steht. Da fragt man sich wie die damals den dahin bekommen haben. Die Schluchten sind echt schwer zugänglich.

    Nach einer Stunde erreichen wir unser Zwischenziel und werden auf kleine Holzboote umsteigen. Unsere lokale Tourguide Sophie singt uns da dann noch ein Liedchen vor. Es wird uns auch gezeigt wie die Bootszieher bevor der Staudamm da war die Boote vom Land ziehen mussten da das Wasser maximal 1-2 Meter tief war... Seit der Staudamm gebaut wurde ist der Pegel nun auf 50Meter gestiegen. Es ist nun alles leichter schiffbar.
    40 Minuten werden wir herumgepaddelt ehe wir wieder auf der Fähre sind die uns zurück auf unser Schiff bringt.

    Danach gibt es Freizeit... Da passierte überhaupt nichts spannendes mehr, denn die Zeit nutzten wir um mal richtig zu chillen. Die Sonne haute einem so das Hirn weg dass man sich automatisch in der Kabine verkroch. Vom Balkon kann man ja auch so gut wie alles sehen.

    Lecker Abendessen und wieder die gemütliche 6er Runde und das war es auch schon mit dem Tag.

    Dreimal dürft ihr raten wann wir morgen wieder geweckt werden... Genau um 6:30... Somit guet Nacht
    Read more

  • Day6

    Drei-Schluchten-Staudamm und Absturz

    August 25, 2018 in China ⋅ 🌙 22 °C

    Heute wurden wir um 6:30 mit Musik geweckt. 6:45 bis 7:45 durfte man frühstücken und dann war erstmal Freizeit... Hätten zwar nochmal ins schlafen legen können, aber wir 6 wollten doch nix verpassen. Sind also aufs Sonnendeck... Allerdings hat das Sonnendeck keine Überdachung, Keine Schirme und keine Liegen.... Somit war es so nach 3 Stunden zu unbequem und die Kabine rufte nach uns. Kai haben wir mal leise angefragt ob sie da was organisieren kann mit dem Schiff..... Tja heute abend hatten wir 8 Liegen auf dem Deck.... Vermutlich von einem anderen Schiff 😂

    12:30 gab es Mittagessen und danach fuhr auch schon der Bus zu unsrem Ausflug zum Staudamm... Anscheinend der größte Wasserkraftwerkstaudamm der Welt. Naja... Da es 40 Grad war und windstill war es fast schon eine Qual....

    Zurück auf dem Schiff hatten wir kurz Zeit uns zu duschen und richten.... Ein Weinchen und dann gab es um 19Uhr auch schon Abendessen. Captains Dinner.... Und während dem Essen sind wir endlich mal los gefahren... Waren quasi seit gestern auf dem Schiff, aber immer noch im gleichen Hafen.

    Nach dem Essen kam dann der Sumpf.... Phuu... Der Wein ist einfach zu gut... Und da wir ja Liegestühle hatten war es auch bequem 😎 Annabelle unsere Kellnerin war sehr fleißig und brachte Wein auf Wein.... Also mir geht's noch gut.. Sonst könnte ich ja nicht schreiben 🤣 Aber das kann man nicht mehr von allen behaupten. Zumindest werden wir nun alle gut schlafen.. Denn morgen wird wieder früh geweckt 🙄
    Read more

  • Day5

    Mit Hochgeschwindigkeit in den Fluss

    August 24, 2018 in China ⋅ ⛅ 31 °C

    Heute wurden wir um 6 Uhr aus den Federn geholt. Denn um 6:45 sollten die Koffer schön gepackt vor dem Zimmer stehen. Denn wir verlassen heute Shanghai. Nach dem Frühstück werden wir zum Bahnhof gefahren wo unser Zug nach Yichang abfahren wird. Da geht es zu wie auf dem Flughafen. Mit Gepäck durchleuchten und Passkontrolle etc. Wenn wir unsere Kai nicht dabei hätten wären wir sicherlich in den falschen Zug eingestiegen. Alles nur auf Chinesisch angeschrieben.

    Unsere Fahrt nach Yichang wird ziemlich lustig. Unser 6er Grüppchen sorgt dafür. Und das Bier.... Ja es ist erst 9:30.
    Die Fahrt für die 1200km dauert nur 6 1/2 Stunden. Meistens fahren wir mit so 246km/h. Der Zug könnte zwar mehr aber die Strecke ist noch nicht dafür ausgelegt.

    Irgendwie schauen uns die Chinesen immer an als wären wir außerirdische..
    Der Zug ist 480m lang... Wir sitzen im letzten Wagon und das Bistro ist in der Mitte. Also ein halber Marathon. Aberan bekam da so Suppen und Bier... Das war gut 😁

    In Yichang angekommen wartet bereits ein Bus der uns zum Abendessen fährt. Auch recht lecker war es heute.
    Nun noch 1 1/2 Stunden durch das Hinterland fahren und wir sind beim Hafen. Von hier aus werden wir 4 Nächte auf dem Yangtze verbringen und Strom aufwärts fahren... Die Bar kennt uns bereits und es könnte eine sehr lustige Fahrt werden. Jetzt wird aber erstmal geschlafen denn um 6:30 wird man musikalisch geweckt...

    Ahoi
    Read more

  • Day4

    Seide - Venedig - Glühwein

    August 23, 2018 in China ⋅ 🌙 27 °C

    Um 6:30 pünktlich klingelte unser Telefon... Wir brauchen keinen Wecker stellen... Selbst für das ist auf der Rundreise gesorgt. Frisch machen, Frühstücken und schon geht es los.

    Als erstes treffen wir bei einer Seidenfabrik ein... Dort wird uns gezeigt wie von der Maulbeerseidenraupe eine der kostbarsten Seide gewonnen wird. Sehr interessant und vorallem am Ende sehr angenehm anzufassen. Uns wurde auch gezeigt wie eine Seidendecke hergestellt wird... Richtig kuschelig. Ein Faden von so einer Raupe ist 1 - 1,2km lang.... Das muss man sich erst mal vorstellen.

    Zack Zack wieder in den Ding Dong Bus... Auf geht's Richtung dem Venedig von China. Ein Wasserdorf mit 20000 Einwohner... Und das nennen die ein Kaff... OK Shanghai hat 24 Millionen Einwohner... Schon eine andere Nummer. In dem Dorf soll es Spinnen, Skorpione, ganze Wachteln etc. wohl geben zum Essen.. Wurden aber nicht fündig... Stattdessen haben wir mit unserem Grüppchen eine "Gondelfahrt" unternommen.. Sehr idyllisch. Das Mittagessen war eher wieder eine Abfertigung aber doch eher geschmacklich gut.

    Letzte Station des Tages war das Künstlerviertel von Shanghai... Recht voll mit Touris... Aber ganz schön... Da haben wir, also es haben sich schon Grüppchen gebildet... Wir sind 6 Leute... Ein Restaurant gefunden welches tatsächlich Glühwein anbietet.... Bei 33 Grad... Ja klar... Glaub man hätte uns ins Hotel tragen müssen. 😅 Wir blieben bei Bier.

    Wieder im Hotel zurück hatten wir Freizeit... Zur Sicherheit dachten wir nehmen wir das Hotelrestaurant... Ein Japanisches.... Nun ja... Das Bestellen war schon sehr abenteuerlich... Die Bedienung konnte nicht mal Englisch... Das verwunderte uns dann doch sehr... Aber dank Bilder und mit Hand und Fuss kamen wir zum Essen. Zu lachen gab es zumindest viel 😂

    Nun gehen wir doch relativ früh ins Bett denn morgen ist ganz ganz früh aufstehen angesagt... Zumindest für um Urlaub.

    Gut Nacht 😉
    Read more

Never miss updates of Lukas Wachsmuth with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android