Satellite
  • Day139

    Von den Hobbits nach Tauranga

    February 26 in New Zealand โ‹… ๐ŸŒ™ 14 ยฐC

    An alle JRR Tolkien-Fans, Herr der Ringe - Fanatiker und Hobbit-Verehrer: Ihr dürft jetzt neidisch sein! ๐Ÿ˜ฌ
    An unserem vierten Tag in Neuseeland besuchen wir das „Hobbiton Movie Set“ im Herzen der Nordinsel. Es war Originaldrehort für all die Filme oben und jetzt besuchen jeden Tag unzählige Touristen die Kulisse. Auch wir buchen eine Tour und lassen uns durch die „Hobbit-Holes“ führen. Hier kommt man sich gleich doppelt so groß vor - perfekt für mich (Evi)! ๐Ÿ˜‚
    Wir erfahren einige skurrile Fakten zu diesem Filmset:
    - es gibt die Hobbithäuser in verschieden Größen, je nachdem welchen visuellen Effekt man gerade erzielen will.
    - die Zäune aus Holz sehen vermoost und alt aus, sind es aber gar nicht. Das künstliche Moos besteht aus Farbe, Kleister und Haferbrei.
    - es gibt einen komplett künstlichen Baum hier, an den einzeln per Hand 200.000 in Taiwan gefertigte Blätter angebracht wurden...
    - ... und weil der Regisseur Peter Jackson zehn Tage vor Drehbeginn mit der Farbe dieser 200.000 Blätter unzufrieden war, musste ein Assistent jedes einzelne neu mit einem anderen Grünton besprühen. Der Arme... ๐Ÿ˜‚

    Nach dieser in Teilen durch und durch künstlichen Attraktion, steht einen Tag drauf wieder Natur auf dem Programm. Nach den Hobbits sind wir an die Ostküste gefahren, genauer gesagt nach Tauranga. Von unserem Campingplatz direkt am Meer aus steigen wir heute zum Sonnenaufgang auf den Mount Maunganui. Gott sei Dank ist der nur ein paar Hundert Meter hoch und somit kein Problem, sondern eher angenehmer Frühsport. ๐Ÿ’ช
    Tauranga und auch der Berg, auf dem wir stehen, liegen auf einer Landzunge und somit ist der Ausblick doppelt schön: wir sehen links die Sonne über dem offenen Meer aufgehen, während rechts große Fracht- und Kreuzfahrtschiffe im Hafen abgefertigt werden. Was für ein Start in den Tag!

    Danach geht’s am selben Tag noch weiter nach Whakatane. Dort wollen wir eine Tour zur Vulkaninsel „White Island“ machen, aber bei der Ankunft wird uns mitgeteilt, dass der Ausflug wegen zu rauher See leider ausfallen muss. ๐Ÿ˜”
    Wir ändern kurzfristig unsere Pläne, machen es uns am Strand bequem und versuchen unser Glück einfach zwei Tage später nochmal. Ob es dann geklappt hat, mit der White Island, erfahrt Ihr natürlich hier. ๐Ÿ™Œ๐Ÿ˜‰
    Read more