Satellite
  • Day534

    What a wonderful world

    March 18, 2020 in Australia ⋅ ⛅ 16 °C

    Hunderte bunte Papageien begleiten uns als wir uns morgens mit dem Auto auf die sogenannte Gravelroute machen - rote Schotterstraßen, die in Australien oft vorkommen. 🦜🦜 Sie fliegen in den ersten wärmenden gelben Sonnenstrahlen in Grüppchen direkt an unserem Auto vorbei oder suchen am Straßenrand im Gras nach Futter.

    In Australien findet man die meisten Vögel nicht auf Bäumen, sondern auf dem Boden, Würmchen oder andere Insekten futtern. Einfach weil sie kaum Feinde hier haben. Hunde gibt es nicht viele und Katzen sieht man gar nicht. Alle nur im Haus. Hunde sind fast überall verboten. 🐕🐈

    Ein großer Kookaburra fliegt, als wir am Strand sitzen, an uns vorbei und Sven muss sich ducken um nicht erwischt zu werden. 😂 Sie machen sich einen Spaß daraus und so erwischt es auch einige andere Camper. Faszinierend, jetzt weiß ich warum die Vögelchen immer lachen. 😄 Die haben sich bestimmt witzige Geschichten zu erzählen wie sie die Touris ärgern. 😉😄

    Übernachten im Wald, am See und am Meer, wo es so gut wie keine Menschen gibt, was momentan sehr schön ist. Herrlich wenn man die Wellen beim schlafen hört. Das lieben wir sehr. 😍🌊

    Plötzlich steht ein Emu vor uns, der größte Vogel, den man in Australien finden kann. Nach dem Strauß der zweitgrößte Laufvogel der Welt. Behutsam schauen wir ihn uns erst aus sicherer Entfernung und dann etwas näher an. Geil was hier so in der Natur rumläuft! 😄

    In Australien gibt es genau wie in Neuseeland auch überall kostenlose Gasbarbecuegrills und so ist es verständlich, das oft gegrillt wird. 😄👌 Sven in seinem Element. 🍆🥕🥔🥒🥗🍢🍖👍

    Über Brücken geht es in 40 Metern Höhe durch das "Valley of the Giants", wo wir einen andern Blick über die hohen Karribäume bekommen. 🌳 Die Brücke wackelt ordentlich, aber Sven bekommt es immer besser hin mit der Höhe. 👍😊🥰

    Viereinhalb Kilometer wandern wir durch Wälder über große Steine, zum "Granite Skywalk", wo die Aussicht einfach atemberaubend ist. Als es mittendrin anfängt aus Kübeln zu gießen, verkriechen wir uns unter einem riesigen runden Stein, der nur an einer kleinen Stelle den steinigen Untergrund berührt und beobachten den Sturm um uns herum. "Ahh so fühlt sich Leben an" berauscht grinsen wir uns an. ❤️

    Im Städtchen Albany finden wir kostenlose warme Duschen und duschen das erste Mal seit langer Zeit heiß. Wundervoll, da die Temperaturen schwanken und es gerade echt frisch und mega windig ist. 😄👍

    Viele Künstler haben sich in der Stadt niedergelassen. Somit gibt es viel für mich zu erkunden. Das ist genau mein Ding. Beim spazieren finden wir ein gemütliches Café, was nur Glutenfreies anbietet und somit ist klar, wo wir einkehren. 😉☕🧁😄

    Die Küste von Denmark ist hinreißend und einfach nur eine Reise wert. Surfer versuchen erfolgreich ihr Glück in den türkisen Wellen. 🏄 Die Lachssaison ist in vollen Zügen und so angeln viele auf den großen Klippen. Gesellen uns dazu und entspannen ein wenig.

    Oft fahren wir auf das Meer zu und sind einfach baff, wie toll der Strand mit seinen riesigen Steinformationen, türkisenen Wasser und weiten menschenleeren Stränden aussieht. ❤️

    So ein Roadtrip ist doch immer eine top Idee. Gerade jetzt. 👌 Momentan merkt man vom Coronavirus nur etwas, wenn man einkaufen geht bzw. durch Dörfer fährt. Sonst ist man alleine in der freien Natur. 👍⛰️🌳🌺🐨🦅🦆🦗🐁🐜🐞🐢🐦🐛🐸🐺🐿️🦊🦎🦘🌸🌼❤️
    Read more