Joined November 2020 Message
  • Day118

    Auf in die Schweiz

    February 24 in Switzerland ⋅ ☀️ 16 °C

    So sind wir über die Autobahn gleich weiter bis in die Schweiz!🇨🇭 Genauer gesagt bis ins wunderschöne Tessin und stehen auf dem Campingplatz Muzzano am Lugano See.
    Dieser ist wegen des guten Wetters fast ausgebucht, wir dürfen nur 2 Nächte dort verbringen! Alle Schweizer scheinen unterwegs zu sein und haben vorgebucht! 😊
    Der Platz ist seeehr schön und wir sind schon etwas traurig, diesen bald wieder verlassen zu müssen! Obwohl die Schweiz richtig teuer ist, was Plätze angeht(und auch alles andere), fühlen wir uns hier sehr wohl! Ohne Müll, ohne bellende Hunde die jedes Velo ankläffen, alles sehr sauber und strukturiert und eine beeindruckende Berglandschaft mit vielen klaren traumhaften Bergseen dazwischen!
    Es ist warm und sonnige, sehr mild und wir (eher gesagt ich) würden die Heimreise gerne noch etwas hinaus zögern!
    So genießen wir die Zeit noch ein wenig und erkunden die Gegend, wie immer mit dem Rad! ☺
    So lange die Sonne 🌞 noch scheint mag ich nicht in den Norden zurück!😆 [Eike]
    Nah gut, noch ein paar Tage! Lass uns bald aber Richtung Heimat, ich muss in 4 Wochen wieder arbeiten! Es gibt noch so viel zu erledigen und in Quarantäne müssen wir auch 🤔😕[Günther]
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day114

    Addio Palermo und Hallo Genua

    February 20 in Italy ⋅ ☀️ 15 °C

    Auf Tag X warten ist langweilig! So haben wir entschieden, uns nach Palermo vorzutasten! Ein einfacher Parkplatz bei einem Womodoktor, in der Nähe des Fährhafens, wird für die letzten 2 Tage unser Unterschlupf sein.
    Von dort tasten wir uns mit Rad ins Stadtzentrum vor!
    Wow, Wow......ich glaub es nicht! Kaum im Zentrum, aber auch noch davor......und überall, um jede Ecke herum, finden wir beeindruckende arabisch normannisch geprägte Bauten.
    Palazzos, Fontana Pretoria, die Kathedrale, Theater, Stadtmauer und Regierungsgebäuden. Von den Stadtparks und den vielen Kirchen ganz zu schweigen!
    So unwirklich und doch ganz real, mitten in einer quirlig, belebten Großstadt!
    Ich bin beeindruckt....so prunkvoll hab ich mir die Hauptstadt von Sizilien nicht vorgestellt! Nie hätte ich gedacht, das diese Metropole so schön ist! Ich fühl mich klein und winzig in dieser sensationellen Umgebung!
    Glücklich darüber 😍.....und im Palermofeeling geht es morgen auf die Fähre der GNV🥲
    Bei ruhiger See erleben wir eine kleine Kreuzfahrt der besonderen Art! Gott sei Dank haben wir eine Kabine dazu gebucht! Menschen drängen sich ohne Maske in den Gängen! Trinken Espresso in Gruppen an der Bar, palabern mit ihrem Handy! Kein Abstand kein Corona! Keine Möglichkeit an Deck zu sitzen, wir lümmeln uns auf unserer Decke im Windschatten! Hunde dürfen auf dem Oberdeck( Helilandeplatz) gassi geführt werfen und überall ihr Geschäfte verrichten! Es wird, wenn überhaupt vom Herrchen notdürftig weg gemacht!
    Um 17 Uhr ca. 3 Stunden vor einlaufen in Genua, werden wir über Lautsprecher (und durch klopfen an unsere Kabinentür ) aus unserer Kabine geworfen!
    Die Putz-Kolonne rollt an, alles drängt sich im Vorraum der Rezeption, oder der Bar herum! Wir sind raus, irgendwo Windschatten suchen und das Einlaufen abwarten! Die Rolltreppe muss noch repariert werden, chaotische Verhältnisse! Es geht los, wie getrieben drängt sich jeder durch die Treppe runter zum Fahrzeug! Wieder warten...... endlich? Wir dürfen die Fähre verlassen, müde suchen wir uns einen Platz zum Schlafen 😴
    Ikea Parkplatz soll ganz gut sein, aber dort wurde wir nach einer abendlichen Suppe freundlich, aber bestimmt weggeschickt! Letzte Rettung war der Parkplatz beim Baumarkt Merkur! Erschöpft und unruhig schliefen wir ein!
    Was für ein Tag 🥵🥴
    Morgen geht es weiter!
    Read more

  • Day111

    Ciao San Vito lo Capo

    February 17 in Italy ⋅ ☀️ 12 °C

    Noch eine sonnige Abschieds-Radtour zum Monte Monaco und den Monte Cofano aus der Ferne mal kurz zuwinken.......so wunderschön war es hier......dann tschüß tolles San Vito lo Capo, wir müssen dich leider verlassen 🥲
    Es geht Richtung Palermo, auf halben Weg noch die wundervolle Aussicht über die Bucht von "Belvedere Castellammare del Golfo" bewundern......weiter geht's!
    So stehen wir jetzt kurz vor Palermo am Capo Gallo, auf den camping degli Ulivi (dieser ist so lala, dasWiFi ist aber genial)! 🤳
    Waren auch schon mit Rad die Gegend erkunden und bis zum Hafen von Palermo! Puh ha, mit Rad ein heikles Unterfangen......mit zitternden Knien ein Durchschlengeln im italienischen Verkehrs-chaos.......Glück gehabt, lebend überstanden und mit Tickets für die Fähre nach Genua wieder zurück gemogelt!
    So steht nun der Termin fest, wir werden am 22.02.2021 um 23 Uhr(was für eine Zahlenkombi) die Sonneninsel Sizilien verlassen!
    Ein lachendes und ein weinendes Auge lässt mich Revue passieren! Wir haben die Insel und ihre Bewohner in unsere Herzen eingeschlossen, trotz der vielen Müllberge und der chaotischen Autofahrer! Die Natur und das Klima sind unschlagbar und doch freuen wir uns auf die Rücktour......mal schauen was uns auf dem Weg noch so einfällt!😉
    Read more

  • Day105

    Nur ein Stückchen weiter gerutscht

    February 11 in Italy ⋅ ☀️ 14 °C

    Da haben wir ein richtig kleines Paradies gefunden! So stehen wir jetzt, wie im Garten Eden🌴 auf dem Campingplatz El Bahira.
    Dieser ist so liebevoll und süß angelegt, an jeder Ecke finden wir neue kreative Ideen! 🏜 Wie auf Lern- und Entdeckungspfaden, spazieren wir abendlich, durch die steinigen Wege von unserem Campingplatz! Übrigens einer der schönsten Plätze, die wir auf Sizilien gesehen haben 😍

    Fazierende Steine und Felsen säumen diese Küste und wir können uns an der grandiosen Brandung, die gegen die bizarren Klippen donnert, einfach nicht satt sehen🌊

    So erkunden wir die Gegend und bestaunen die mutigen Rock Climber an den Steilwänden! Versuchen selbst unser Glück, scheitern aber kläglich 😆
    Konzentrieren uns da lieber auf die vielen Grotten, klettern hinein und drum herum!
    Manchmal kommt es uns so vor, als würde Winnetou mit seinen Freunden am Felswand stehen und von oben Rauchzeichen für uns geben.....🤠

    Wie so oft schnappen wir uns auch hier die Räder und fahren nach San Vito lo Capo rein, bis direkt an die Spitze zum Leuchtturm und besuchen auf dem Weg den klein süßen Hafen 🛥
    Am Strand entlang bestaunen wir noch die Kitesurfer auf der Suche nach der perfekten Welle🌊🏄......... ein echtes Spektakel an diesem windigen Tag!

    So vergehen die Tage wie im Flug, ich muss an die Heimreise denken und bin schon jetzt etwas wehmütig!
    Read more

  • Day104

    Bucht bei Macari

    February 10 in Italy ⋅ ☀️ 17 °C

    Da war es wieder.....dies leichte Kribbeln, was uns öfter mal überkommt 😇
    Gepackt, ver-und endsorgt.........check!......
    ready to go?..........."roger"! 👌

    Los geht's Richtung San Vito lo Capo.😃 Da stehen wir nun auf einem Natur-Strandparkplatz, in der kleinen Bucht von Macari, den wir uns tags zuvor ausgekundschaftet hatten......
    Ganz allein auf weiter Flur 😯
    mit Panoramablick über Berg, Fels und Meer😀
    Doch auch mitten im Wind,💨 was zu einer unruhigen durchgeschüttelten Nacht führte🤪

    Aber der Blick 😎 einfach genial! 🤩

    So bewundern wir von unserem privaten Logenplatz aus, einen recht merkwürdigen Sonnenuntergang.........

    (es scheint fast so, als würde der Monte Cofano ⛰.....die Wolke ☁ wie an einem Haken 🎣 gebunden festhalten ⚓)

    ......und morgens einen strahlenden Sonnenaufgang mit Meeresrauschen!🌤

    Es ist schon ein ganz besonderes Highlight, so frei......umgeben von einer sensationellen Landschaft.......morgens mit Blick auf Meer.......ins Brötchen zu beißen 😁😅😍
    Read more

  • Day99

    Erfolgreich umgezogen!

    February 5 in Italy ⋅ ☀️ 19 °C

    Nur drei Ecken weiter und dann links rein, schon war der Umzug auf den Campingplatz Lido Valderice erledigt. (wenn umziehen bloß immer so einfach wäre) 😅
    Noch nicht genug ins Schwitzen gekommen, 😇machten wir uns auch gleich mit den Rädern auf dem Weg!
    Wollten May Britt und Jochen mit einem Besuch überraschen. Die beiden haben hier ganz in der Nähe, ihr Plätzchen zum Schlafen am Monte Cofano gefunden.
    Gesagt getan!.......die Überraschung war gelungen😁
    Die beiden Langzeit-Reisenden, die wir erst vor Kurzen kennen gelernt haben, staunten nicht schlecht😆
    So bekamen wir auch gleich einen guten Tipp von Jochen mit auf dem Weg.
    Es lohnt sich wirklich...... der kleine Umweg zur Grotta Mangiapane war superschön! Danke Jochen 😘

    Am nächsten Tag legten wir erstmal einen dringend notwendigen Wasch- und Putztag ein!
    Die Wäsche trocknet geschwind im Wind, so das wir gleich noch eine zweite Maschine in Betrieb nahmen! Nur ein paar Handtücher, nicht ganz trocken, blieben einfach draußen hängen!
    Der böse Sturm, der wagt sich was! Riss er doch wirklich, ganz heimlich in der Nacht, meine gute Wäscheleine entzwei!🤦‍♀️

    Nun ist schon Samstag und der Wetterbericht hält was er verspricht.🌞
    Geplant starten wir auf eine anstrengende aber sehenswert Radtour rauf nach Erice!
    Über Serpentinen mit Gegenwind erschwert, erobern wir strampelnd den Monte Erice!
    Außer Puste angekommen, werden wir mit einer grandiosen Aussicht belohnt!😎
    Euphorisch geht es weiter zum Castello di Venere und in die kleinen Gassen der mittelalterlichen Bergstadt Erice! Alles wirkt sehr leer und ausgestorben, fast wie in einer Geisterstadt! So schlendern wir, von vielen 🐱 Wildkatzen begleitet, durch die antike Stadt und lassen uns von der spektakulären Lage verzaubern!
    Ein wirklich wunderschönes altes Städtchen, was belebter bestimmt noch viel beeindruckender wäre! Glücklich dies alles gesehen zu haben, geht es rasant wieder bergab😄
    Erice, wir kommen bestimmt noch mal wieder! 😍
    Read more

  • Day97

    Richtung Nord-Nordwest

    February 3 in Italy ⋅ ☀️ 15 °C

    Es kribbelt Hobbyline unter den Rädern und uns unter den Nägel! So treibt es uns weiter, wollen wir doch noch so viel sehen!😇
    Ein gutes Stückchen sind wir heute gefahren, Richtung Trapani! Wollen uns Erice und Umgebung anschauen
    So stehen wir jetzt frei auf einen einfachen Parkplatz direkt am Meer, fast am Fuße vom Monte Cofano! Tolles Plätzchen mit Sicht auf den Berg zur rechten Seite und links hinter uns erstrahlt grad in nächtlicher Beleuchtung Erice auf!
    Nur morgen müssen wir uns einen Platz mit Strom suchen, da unser Kühlschrank unter Gas immer noch streikt! Blöde Brennerdüse 😏
    So werden wir morgen auf dem nahe gelegen Stellplatz umziehen, diesen haben wir heute schon mal mit Rad ausspioniert! Und ein bisschen Luxus braut Frau dann auch wieder (wenn es auch nur eine gute warme Dusche 🚿 ist 😅) was man(Mann) so Luxus nennt! 😂
    Von dort aus (sicher aufgehoben) werden wir die nächsten Tage wieder auf Erkundung radeln! Am Samstag soll das Wetter für den Trip nach Erice optimal sein, mal schaun was kommt! 😉
    Read more

  • Day96

    Juh, der Wind ist wieder still!

    February 2 in Italy ⋅ ☀️ 15 °C

    Zwei Tage Sturm sind auch echt genug💨
    Wie echte Nordfriesen hielten wir auf unsem Stellplatz am Meer, dem Sturm stand. Nur in einer Nacht, da hatte wir fast schon das Gefühl unser Wohnmobil fliegt um! Man, hat das gewackelt! Ein schaukeln wie auf hoher See 🌊😳
    Aber wie so oft auf Sizilien, ändert sich das Wetter sehr schnell und alles ist ruhig und gut!🌤
    So starten wir bei Sonnenschein eine gelungene Radtour nach Siculiana!
    Die Region hier ist wirklich sehr sauber für Sizilien(kaum Müll) und landschaftlich einmalig.....hügelig.....felsig, viel Grün mit Pinien,Oliven und Pfefferbäumen!
    Auffallend sind hier auch die noblen Villen und luxuriösen Hotels! Noch ist vieles im Aufbau, aber top!
    Da staunen wir auch nicht schlecht, als wir zufällig das gepflegt Castello Chiaramonte entblickten und wie es der Zufall so will......
    Perfekt, es hat auf! Endlich mal etwas, was geöffnet hat😇
    Also nix wie rein! Die Räumlichkeiten mit vielen interessanten Sachen (aus dem 13.Jahrhundert) waren gefühlt ganz allein nur für uns da, kein Touristentrubel (corona hat auch was für sich)😆
    Wir begutachten das alten Gemäuer und die mittelalterlichen Dingen zum anfassen nah! Spielten Ritter und Burgfräulein😁😆
    Read more

  • Day90

    Weiter gehüpft

    January 27 in Italy ⋅ ⛅ 11 °C

    Nachdem wir zweimal die Situation mit Rad ausspionierten, um sicher zugehen😊, haben wir uns trotz Reiseverbot getraut das kleine Stückchen von 12 km weiter zu ziehen.
    (Inkognito einer Einkaufsfahrt, denn dies ist erlaubt)😇
    Stehen wir jetzt mega glücklich auf dem Stellplatz Punta Piccola bei der Scala dei Turchi, ganz vorne in erster Reihe ........
    endlich wieder Meerblick und Wellenrauschen, was haben wir das die letzten Tage vermisst😃 ........

    Obwohl wir letzte Nacht vom Wind ganzschön durch geschüttelt wurden und schlaflos zweimal draußen nach irgend son Klappern suchten (was zweglos war)😜 sind wir doch eingeschlafen und froh etwas Neues zu entdecken!
    Begeistert von dieser Aussicht, bewundern wir hier jeden Abend den Sonnenuntergang live 🌅 direkt vor unserer Tür!
    Das Meer hat schon was mystisches und die Türkischen Treppen noch viel mehr, diese bestaunten wir nun schon das zweite mal 😊
    So unglaublich blendend weiße Klippen und auch die Umgebung hier ist sehr sehenswert, mit süßen kleinen Buchten!
    Ein tolles fleckchen Erde, können wir nur empfehlen!👌

    So überraschte uns auch das zauberhafte Städtchen
    Realmonte, ein sehr beschaulicher kleiner Ort, wie auf einer Felsterrasse gebaut!🏘 Den wir nur zufällig entdeckten 😊

    Mit vielen schönen Eindrücken, kommen wir von unserer heutigen Radtour zurück und haben tolle Bilder im Gepäck.😁
    Read more

  • Day87

    Ereignisreiche Lockdown Tage

    January 24 in Italy ⋅ ⛅ 15 °C

    Nun haben wir schon eine Woche "Zona Rossa" hinter uns, doch es war alles andere als langweilig! 😉
    Da sportliche Betätigung im Freien, auch im Lockdown erlaubt und sogar gewollt sind.
    Schnappten wir uns die Räder 🚲 und strampeln ganz hinauf, in die verwinkelte Altstadt von Agrigento.
    Mittelalterlich geprägt, mit barocken Stil gemischt und alles so unglaulich sauber und gepflegt!👌
    Unerwartet sehenswert, fazierte uns diese malerische Oberstadt, mit seinen ganz eigenen Charme 🏤

    Was schon mal das erste Highlight war!

    Motiviert geht es am nächsten Tag (mal Richtung Westen) am Meer entlang, bis nach Drasy! Nur leider führte uns der Weg am Meer nicht weiter, so sind wir querbeet!
    Doch der Rückweg gestalltet sich noch komplizierter, wir wollten halt einfach nicht den gleichen zurück radeln (es galt was Neues zu entdecken)
    So verfransten wir uns und landeten ...ups!.......direkt auf einem Bauernhof, wo uns die Hunde bellend und knurrend davon jagten! Günther wollt sie noch ablenken und bewarf sie mutig mit unserem Wurstbrot🦴😆, (das interessierte sie aber kein Stück)!!
    Wir also nur speed geben....und los..... auf und davon! Puh, entkommen 🤪

    Das war nur erst der zweite Streich und der dritte folgt zugleich 😄

    Nachts darauf war es recht stürmisch und regnerisch! ☔🌬
    Wir freuten uns so geschütz, warm und gemütlich in unserem Womo zu sein, 😉 immer noch auf dem Campingplatz Valle dei Templi.
    Am Morgen hatte sich das Wetter wieder etwas beruhigt und die Sonne blickte zeitweise mal durch die Wolken ⛅
    Also nix wie los, diesmal wollen wir am Meer entlang, mal in die andere Richtung (gen Osten).
    Kaum am Hafen angekommen, sehen wir rechts, auf der seitlichen Hafenspitze die mega Wellen brechen!
    Wow, guck doch nur mal!
    Perfekt, ich kletter da schnell mal auf die Felsen.......weil, nun wie immer ich🙈..... wie soll es anders sein.......☺
    Bin ich doch immer auf der Jagd nach dem SUPER Foto ...... schnell Schatz, mach Foto🤳....die Welle kommt im riesen Bogen auf mich zu 🌊
    und bricht mit einer Wucht gegen die Felsen!
    Klatsch, Patsch!
    Oh nee, ich bin pitschnass, von Kopf bis Fuß übergossen 💦
    Tropfend und begossen wie ein Pudel, muss ich erstmal zurück, um trocken gelegt zu werden🤦‍♀️
    Aber es ist ein geniales Foto dabei entstanden 😁 da hat sich der Einsatz doch gelohnt! Oder? 😅

    So versteichen die Tage wie im Flug und während wir im Sattel sitzend die Welt erobern, mit bösen Hunden kämpfen und als Wellenbrecher stand halten!

    Passiert zuhause ein kleines Wunder 😍

    Ein kleiner Engel wird geboren👼!
    Mein Enkel Mats erblickt das Licht der Welt und ich bin überglückliche🤩 "vierfach Oma on Tour!" 👵🤷‍♀️

    Dies Ereignis wird freudestrahlend gleich am nächstenTag, bei Sonnenschein am Strand gefeiert! 😉
    So entstand aus Kieselsteinen geschrieben, sein Name im goldgelben Sand, am Strand auf Sizilien (toll das er so kurz ist)! 😇

    Das war in dieser Lockdownzeit, ein ganz besonderes Highlight 🥰

    Heute ist ein Regentag, ich sitze im Wohnmobil, schreib Footprint und hab ein bissel Heimweh! 🥲
    Mal schauen wie sich die Situation entwickelt, noch haben wir gute 4 Wochen, bevor es Richtung Heimat gehen soll!
    Read more

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android