Satellite
Show on map
  • Day401

    Cali

    January 9 in Colombia ⋅ ⛅ 23 °C

    Leider hat die Klimaanlage in der Unterkunft Robin zum Beginn des neuen Jahres erstmal ganz schön flach gelegt. Zu allem Überfluss hat er dann auch noch Mandana schön angesteckt. Da kann man schon besser ins neue Jahr starten! Deswegen ist erstmal gesund werden angesagt.

    Da wir aber trotzdem das Gefühl haben weiter ziehen zu wollen, machen wir uns auf die Suche nach einem neuen Ziel. Das stellt sich allerdings als gar nicht so einfach heraus, denn in und um Cartagena sind zu dieser Zeit die Preise explodiert und vieles ist komplett ausgebucht. Das führt zu einer drastischen Entscheidung und so fliegen wir (auch aus Kostengründen) kurzerhand in den Süden Kolumbiens nach Cali. Dort ziehen wir für ein paar Tage in ein geräumiges Apartment ein, um vollends gesund zu werden.

    Cali ist - nunja, wie sollen wir sagen - nicht die schönste Stadt in Kolumbien. Dafür leben hier wahrscheinlich die meisten Obdachlosen. Die Armut scheint hier extrem hoch zu sein, was sich auch deutlich im Stadtbild bemerkbar macht. In einigen Bereichen ist Slalom laufen durch menschliche Exkremente angesagt. Die Stadt wirkt auf uns wie von der Regierung sich selbst überlassen. Hier bekommt die Aussage "alles geht den Bach runter" eine völlig neue Bedeutung. Dennoch gibt es einige unerwartet schöne Ecken, die zwar gesucht und gefunden werden müssen, dafür aber ein gewisses Wohlbefinden auslösen. Unser Highlight hier ist wahrscheinlich die Salsa-Trompete, die rund um die Uhr Salsamusik spielt.
    Read more

    Koerberbox

    Armut - "alles geht den Bach runter" . Jaa

    1/15/22Reply