Colombia
Departamento del Valle del Cauca

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Departamento del Valle del Cauca

Show all

124 travelers at this place

  • Day53

    Bien pueda Cali... end of trip’s phase 2

    February 10, 2020 in Colombia ⋅ ☁️ 24 °C

    With my graduation as 200 hours yoga teacher ends my life in and at the Yogendra Ashram.
    I am ready to continue my journey to equanimity.
    My life in Yogendra, in Cali was transforming. I met amazing humans, opening their hearts and giving me unconditional love and respect.
    I am taking all this love with me creating a bondage that will be trascendental to the physical body.
    I am leaving Cali very happy. I have a new home.
    Life is perfect like it is.... very perfect.
    Bien pueda vida.
    Read more

  • Day40

    Cali

    February 6, 2020 in Colombia ⋅ ⛅ 27 °C

    Kurz gesagt :
    Wer nicht unbedingt nach Cali muss, der lässt es 😅
    Die drittgrößte Stadt Kolumbiens ist nämlich gar nicht so pralle und wird nicht von vielen Reisenden angesteuert.
    Man hört auch die ein oder andere Geschichte, die nicht unbedingt sehr einladend ist.
    Ob kleinere Überfälle oder Probleme mit der Polizei, meist endete es mit dem Verlust von nicht unerheblichen Mengen von Bargeld.
    Obwohl man dazu sagen muss, dass im Vorfeld meist Drogen bzw. deren Erwerb im Spiel waren...

    Aber wir hatten hier nur ein Ziel :
    Salsa! 💃🕺
    Cali ist die Hauptstadt dieses Tanzes und war deswegen ein absolutes Muss auf unserer Reise.
    Eine Tanzschule war schnell gefunden und wir schwungen das Tanzbein.
    Besser gesagt, wir versuchten es 😅
    Aber mit etwas Übung hat man schnell ein paar Moves drauf, den Beweis sieht man im Video 😜

    Mittwoch ist hier der kleine Samstag und zusammen mit einer kleinen Gruppe Dänen und Belgiern machten wir uns in unserer Tanzschule bei einer kleinen Salsaparty etwas warm.
    Denn anschließend gingen wir nebenan in einem der berühmtesten Salsa- Clubs um dessen Tanzfläche zu erobern.
    Im "La Topa Tolondra" finden sich alle Altersklassen zum Tanzen ein und wir waren sofort Feuer und Flamme.
    Die gute Laune war ansteckend und wir versuchten, so gut es ging mitzuhalten 🙈
    Aber selbst wenn nicht jeder Schritt sitzt, Salsa macht einfach unglaublich viel Spaß!

    Ansonsten haben wir ein wenig die Stadt erkundet und haben Jesus einen Besuch abgestattet.
    Er hat unsere Reise gesegnet und wir ziehen erstmal weiter 🏜️
    Read more

    Pepper Potts

    Cali oder Rio 🤔. Aber dann wäre es ja auch Samba und nicht Salsa... Ganz schön verwirrend 🤪

    2/11/20Reply
    Anneliese

    Also ich hätte sehr gern eine künstlerische Einlage eurer seits gesehen 😋😁

    2/13/20Reply
    RiRoe Reisen

    Reichen wir nach 😉

    2/13/20Reply
     
  • Day187

    Cali, Colombia

    July 6, 2019 in Colombia ⋅ ⛅ 29 °C

    Vorerst der letzte Tag in Colombia ist gekommen!
    Es ist Sonnig und sehr heiß als wir zu unserer letzten Tanzstunde um 10 Uhr früh gehen!
    Wie versprochen machen wir auch einige Videos (es werden natürlich nur die besten Momente zusammen geschnitten😉😋). Heute klappen die Drehungen überraschenderweise ganz gut ... doch nach 1,5 Stunden lässt die Konzentration nach und es wird immer schwerer den schritten zu folgen!
    Bereits mittags geht es mit dem Uber und Bus zum Flughafen. Es geht tatsächlich gegen meine ursprüngliche Reiserichtung in den Norden zurück ... und zwar nach Panama City. Wir waren dort zwar schon mal, aber nur auf Durchreise! Panama dient dieses mal für einige Tage als "zuhause" für die Weiterreise weiter in den Norden ... Costa Rica warten auf uns!
    Der Reisetag entwickelte sich zu einem sehr langen Tag! So ging der Flug von Cali nach Bogota und anschließlich nach Panama City. Erst vor Mitternacht erreichten wir endlich den Flughafen von Panama City. Leider liegt der Flughafen echt weit abseits von Zentrum so gab es eine Möglichkeit ein Abhollservice des Hostel zu nutzen welcher 30 USD gekostet hätte ... aber nix da. Wir nutzen wie die Einheimischen die öffentlichen Busse. Garnicht so einfach weil man unbedingt eine Plastikkarte braucht. Aber die Einheimischen Busfahrer waren so nett und haben uns immer unter der Hand mitgenommen!😀👍
    Am Ende mussten wir doch noch ein Taxi nehmen weil wir warscheinlich falsch verstanden wurden, und so kam und die ganze Anreise zum Hostel nur 10 USD.
    Es hieß nur noch Zähne putzen und ab ins Bett .... ein 12 Bett Dorm!
    Read more

    Steve Kretzschmar

    Wo sind die videos😜

    7/8/19Reply
    Eugen

    Heute!

    7/10/19Reply
     
  • Day37

    Paradies mit Schattenseiten

    February 3, 2020 in Colombia ⋅ ⛅ 29 °C

    Unser Wunsch nach Sonne und Meer hat uns nach Buenaventura verschlagen.
    Genauer gesagt an einen Ort, den man von dort nach 1h Bootsfahrt erreicht.
    Das erste was wir hier am Hafen sahen, hat uns allerdings sofort darüber nachdenken lassen, wieder auf die Fähre zu steigen und zurück zu fahren.
    Denn neben Wasser und Sand gab es eines:
    Müll, und das überall.
    Der Strand, die Wege, die Straßengräben- alles voll davon...
    Doch so schnell lassen wir uns nun auch nicht abschrecken!
    Das Hostel war 3km vom Ankunfthafen entfernt und bestach mit einer netten jungen Gastgeberfamilie inkl. Kinder- und Hundeschar.
    Der Ort an sich, Ladrilleros, wirkte allerdings ziemlich verlebt und nicht gerade einladend.
    Der Grund dafür: derzeit ist Nebensaison.
    Sich den Rest des Jahres herausputzen?
    Warum denn? 🙈
    Dementsprechend sah auch das Straßenbild aus.
    Der Strand war allerdings sehr schön:
    dunkler Sand und durch die Gezeiten gezeichnete Felsen.
    Nur in manchen Buchten fand man die besagten Reste der Zivilisation.

    Der Hostelbesitzer war am nächsten Tag auch gleich unser Surflehrer, denn wir wollten uns endlich mal aufs Surfbrett schwingen 🏄‍♂️🏄‍♀️
    Das klappte nach einigen Anlaufschwierigkeiten auch ganz gut und wir standen die ein oder andere Welle. Diverse Nasen- und Hirndurchspülungen waren inklusive.
    Man kam auch ins Gespräch bzgl. der Abfallsituation:
    Größtes Problem ist der Müll aus Buenaventura, besagter großer Hafenstadt.
    Dieser wird durch die Strömung und die Gezeiten an die hiesigen Strände gespült.
    Problem erkannt, schön und gut.
    Doch Ebbe und Flut gibt es nun einmal kontinuierlich, das heißt jeden Tag eine neue Lieferung Plastik und Blätter der vielen Pflanzen und Palmen der Ufer.
    Man müsste das quasi ständig beseitigen, doch schon die Abfallsituation im Ort selbst ist problematisch.
    Es gibt zwar eine Deponie, doch das ist ja auch keine Endlösung...
    Dieser schöne Lebensraum hier wird jeden Tag ein bisschen mehr zerstört und hoffentlich wächst das Verständnis und der Tatendrang, um dies zu ändern.
    Es gibt bereits Projekte, die sich mit dieser Problematik befassen - ein Anfang ist zumindest gemacht 💪🏽

    Wo wir allerdings gar keinen Abfall gesehen haben, war in den Mangroven.
    Hier fuhren wir zusammen mit dem Hostelbesitzer bei Flut mit einem kleinen Boot zu natürlichen Schwimmbecken und kleinen Wasserfällen.
    Ein einmaliger Ausblick auf die riesigen Bäume mit dem typischen Wurzelgeflecht und eine willkommene Abkühlung 😊

    Aufgrund von mehreren Empfehlungen nächtigen wir dann noch etwas südlicher im "Hostel Pacifico".
    Schön gelegen in einer kleinen Bucht und gemütlicher Atmosphäre mit vielen netten Kolumbianern und Reisenden.
    Von dort machten wir einen Ausflug zu riesigen Wasserfällen inkl. "Schwimbecken" und waren einmal mehr von der Vielfalt und Schönheit Kolumbiens beeindruckt 😍
    Read more

    Tico Costa

    🙂👍🏻👍🏻👍🏻

    2/6/20Reply
     
  • Day52

    La arepa de la Puja- Pooja

    February 9, 2020 in Colombia ⋅ ☀️ 23 °C

    Un día me tocó la arepa de la ofrenda.... y me sentí muy afortunada y bendecida.
    En el Ashram Yogaendra la comida tiene un rom muy importante en diversos aspectos.
    Primeramente la comida es Sattvic. En Ayurveda Sattvic es una guna dedicada a la pura calidad espiritual a la bondad y ecuanimidad.
    Manifiesta la inteligencia, la conciencia sobre uno mismo, la virtud y la felicidad. Los alimentos Sattvic promueven la pureza del cuerpo y la mente. La dieta Sattvic tiene el objetivo de cultivar la calma, la claridad mental y la compasión mental. La comida es Vegana. No incluye especias picantes, lo que significa no ajo ni cebolla. Pero es un manjar de frutas, vegetales, nueces, arroz integral, algunos productos lácteos como ghee, frijoles, lentejas, garbanzos. Y para sazonar se usa cilantro, perejil, genjibre, canela, clavos dulces, basilico, turmenic y cosas así.
    Pero otro aspecto Sattvic es la intención y la energia de preparar los alimentos. La preparación debe ser sin estrés, y con mucho amor. Toda la energía que se tiene al preparar la comida se va a transmitir a tu digestión.
    El otro aspecto es el de ofrecer la comida a la divinidad antes de que sea ingerida.
    La ofrenda crea conciencia de que estamos sirviendo a la divinidad más grande que el cuerpo material.
    Y al reintegrar esa comida bendecida y ofrecían a nuestro organismo, esa energía divina se transmite a nuestro cuerpo material y espiritual.
    La Vida en el Ashram es definitivamente especial.
    Y Ximena, la chef, le pone tanto amor, intención y dedicación a la preparación que comer es un acto meditativo y de reverencia a la vida.
    Read more

    Oliver Kern

    Ich kriege Hunger!!!!

    2/10/20Reply
    Millie Ruffin

    Very tasty and inspiring.

    2/10/20Reply
     
  • Day224

    13.9.4 How to work with bamboo

    April 4, 2019 in Colombia ⋅ 🌧 25 °C

    Not so easy, as one might think. Bamboo has quite big spikes on its branches and the older ones have a bark that puts splinters in your skin if you are not careful.

    Also it can be very very adamant, causing the task of working with it to be intractable sometimes. Nonetheless, the work is fun and with some practice, you get the swing, quite literally!Read more

    Susanne Cherry

    What did you build with it?

    4/22/19Reply
    Runaway Cherry

    A compost, a roof and a chase for the compost „juice“.

    4/22/19Reply
    Susanne Cherry

    Will last for ever! Bamboo is very resistant! Good job!

    4/22/19Reply
     
  • Day47

    La vida en el Ashram... sin cafe ...

    February 4, 2020 in Colombia ⋅ ☁️ 20 °C

    Desde hace 2 semanas estoy viviendo en el Ashram Yogendra en Cali.
    La vida en el Ashram de Syam es estricta, pero con reglas de servicio y amor. Y de entrada a la divinidad. Y claro yoga.
    Mi motivación original fue hacer las 200 horas de profesorado de Yoga del Yoga Alliance. Lo que estoy haciendo con mucha pasión y me encanta. Y era claro que tenía que renunciar a algunas cosas como café, compartir habitación y baño con otras 3 personas. Rendirme a la vida del Ashram con mucho amor.
    Así son los días en el Ashram:
    6:00 - leventarase
    6:30 - meditación
    7:00 - pranayama
    7:30 - kirtan (voy a escribir sobre el Kirtan!)
    8:00 - desayuno
    9:00 - filosofía yogi
    10:30 - teoría de asanas
    11:30 - yoga
    13:00 - almuerzo
    15:00 - filosofía
    16:00 - asanas
    17:30 - yoga
    18:30 - kirtan
    19:00 - cena / servicio incondicional
    21:00 - silencio absoluto

    El tiempo en el Ashram es perfecto. La vida es perfecta. Mis compañeros de curso son perfectos son maestros de vida. Mis amigos del Ashram, los que viven aquí, cocinan, dan clases, sirven a Krisna, sirven a la humanidad, ellos son unos seres tan amoroso que no me puedo imaginar a ellos fuera de mi vida.
    Extraño al café sin apego, extraño el olor. Pero los demás olores son también hermoso.
    Y ya puedo oler mi próxima taza de café.... descafeinado para empezar!
    Read more

  • Day47

    Hora del Kirtan

    February 4, 2020 in Colombia ⋅ ☁️ 25 °C

    Antes de llegar a Yogendra yo nunca había oído la palabra Kirtan.
    Pero me di cuenta que había participado en un concierto estilo Kirtan recientemente en Alemania, sin saber que esa forma de cantar tenía ese nombre.
    Que es un Kirtan?
    El Kirtan es cantar mantras en sánscrito acompañados del Armonio. Un gurú canta una estrofa y el resto de los participantes lo repiten. Es una práctica típica del Bhakti Yoga.
    El Kirtan es parte de la práctica de yoga, requiere una postura correcta (Asana), involucra la respiración (Pranayama), la concentración (Dharana) y una actitud devocional.
    En Yogendra hay Kirtan en la mañana y Kirtan en la noche. Yo casi nunca me pierdo el Kirtan.
    Cantar mantras me relaja y me pone en un estado de humildad y de conexión conmigo misma.
    El Kirtan me silencia la mente.
    Y si le añado el hecho de que nos motivan a tocar algún instrumento, eso lo hacía aún más interesante. Es una fiesta espiritual.
    Además del Armonio, también se toca un tambor llamado Mrudang, panderos y Címbalos o platillos. Pero también se puede aplaudir, bailar o simplemente meditar.
    Las bellas Prema y Venu son unas excelentes tocadoras de Mrudang y Címbalos y ellas al ser mi modelos a seguir, pues me lancé a tocar el Mrudang también!
    Hace un par de años yo nunca hubiera imaginado que me gustara cantar y mucho menos tocar el Mrudang. Pero no lo hago nada mal!
    Esta ha sido una lección importante de vida. No me debo cerrar a la oportunidad de crear y vivir nuevas experiencias, incluyendo cosas que antes no me gustaban.
    Que una actividad no me guste durante una etapa de mi vida, no quiere decir que no me pueda gustar en otra.
    Una de las metas que tengo para este año es aprender a tocar la guitarra y seguro que lo haré y mis primeras canciones serán mantras. Cualquiera puede cantar mantra no importa que tan melodiosa sea su voz o no lo sea. Lo importante es sentir la música y las letras, un que no se entienda el significado, el efecto en la mente y el corazón es el mismo.
    No se si en Alemania seguiré cantando en Kirtan, pero seguro que si estaré más enfocada en crear bellas experiencias que me inspiren, me llenen de paz y de amor propio. Centrarme en la práctica de Karma Yoga y Bhakti yoga, centrarme más en el corazón y ser más sensible a mi vida interior.
    Read more

  • Day222

    13.9.1 Finca La Playa Verde

    April 2, 2019 in Colombia ⋅ 🌧 22 °C

    So, until the April 20th I will be working on this organic farm. We have a cat here, four dogs, three chicken, five to seven colibri, other birds, three humans, 1729 mosquitos, other stuff that wants to suck your blood and all sorts of fruits.Read more

    Susanne Cherry

    A whole bunch of nice companions you‘v got there! Take good care of each other!

    4/11/19Reply
     
  • Day38

    Cali - Salsa every damn day

    April 15, 2019 in Colombia ⋅ ⛅ 24 °C

    "be sexy" - one of the first things my amazing teacher Jennifer told me. To be honest I don't feel sexy and what I saw in the mirror didn't felt sexy at all. But you know what. In the end it was kind of therapeutic. Looking at yourself for round about two hours a day, changes how you feel about yourself. My hips are still horrible compared to her, but I learned a lot. And dancing with my other teacher Ivan was just FUN. We laughed a lot and he gives you a really good feeling about yourself. I'm really sad I couldn't stay longer. But after 6 days Peru is calling. I have to make my way to Bogotá to get my flight to Lima. Oh and the food was amazing :DRead more

You might also know this place by the following names:

Departamento del Valle del Cauca