Colombia
Cali

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day4

    CALI - the Salsa city

    March 12 in Colombia ⋅ ⛅ 24 °C

    Due to the congress elections on Sunday, there wasn’t going on much in the city. They closed all the Bars and alcohol was forbidden, so the people don’t forget to vote.

    So I explored the 2mio big city by walking. If you were outside of the center, there was this super chill vibe. No skyscrapers no bullshit, only tiny colourful houses and many nice parks with huge old trees in it.
    I really enjoyed the strolls around.

    On monday I had a private Argentinian samba dance class by Angustina in the morning and a Salsa dance classe at in the evening.
    In between we went up the big hill to the 26m high Cristo Rey Jesus statue. Nice view over the hole city.
    The senora working there showed us a shortcut along the “crosses” to the city. From the beginning the path was hardly visible. Clearly nobody had walked there for a long time.
    We saw the crosses though and continued downwards. After 5 crosses with probably 300m in between, the bushes became to dense. We still tried to get through somehow, which made our legs suffer from lots of scratches. I’m the end
    we had no other chance to turn around again 😒
    Gracias senora!

    The regular way back would have had cost us 2more hours and my salsa class appointment. We hitchhiked and luckily two motorcycles took us with!

    I was exhausted when we arrived at the hostel for the salsa class, but I joined. I didn’t know it is so intense 😅
    The salsa teacher gave us free entry tickets for a salsa club the same night, where I could show my learned skills 💃🏻
    The atmosphere was super nice in there, everybody switched after a dance so you could dance with pros and beginners like me.

    Next morning off to the Colombian coffee route through the mountains. First stop Salento.
    Read more

    Aura Soko

    Cali was my dream destination many years ago. I had read a novel, part of the plot was there. So glad you made it

    3/18/22Reply
     
  • Day143

    Cali 💃🏻🎶

    December 25, 2021 in Colombia ⋅ ⛅ 26 °C

    Cali esch die 3. grössti Stadt in Kolumbie. Wenns nach eus goht fehlt de Stadt chli de Charme (usgno send einzelni Quartier, wie zom Bispel San Antonio) ond au d‘Kriminalität ond d‘Armuet send relativ höch: Met de Gondelbahn hemmer d‘Favelas „bsuecht“ - mer het ned dörfe usstige, sondern nome vo obe beobachte ond das het sich ergendwie ned ganz rechtig agfühlt…

    Aaaaaaber, s’esch au d’Stadt vom „Salsa“ 💃🏻 ond die Usglasseheit ond Lebensfreud hemmer am Stadtfest „La Feria“ mega z‘gspüre becho. Mer hend d’Eröffnigsparade bsuecht: Of erere 1km lange Strecki werd eifach tanzt, tanzt ond no meh tanzt! 🥳 Dezue lauft luuti Musig ond mer isst Streetfood & trinkt Cervezas. 🍻

    So mol Wiehnachte fiire esch definitiv es Erlebnis xii, jetzt aber freued mer eus of bitz meh Natur! Salento, we‘re coming! 🌿
    Read more

    Theres Miotti

    warschindlich isch das a de nächste fasnacht bi eus au e so

    12/28/21Reply
     
  • Day38

    From B to C... de Bali a Cali

    January 26, 2020 in Colombia ⋅ ☁️ 19 °C

    El trayecto de Bali a Cali fue largo.
    No todo salió como planeado, pero salió mejor.
    Llegué a Cali a completar un profesorado de Yoga en un Ashram llamado Yogendra, en Cristo Rey.
    Tuve mucha comunicación con la directora y me informé mucho sobre el lugar. Llegué sin más expectativa que hacer mi curso y conocer un poco de Cali. Una semana después de mi llegada ya tengo una nueva familia y nuevos amigos.
    Son personas que recorremos caminos similares, que amamos la vida y buscamos nuestro Dharma. Son mis profesores para seguir aprendiendo las lecciones que tengo que aprender sobre amor incondicional, tolerancia, compasión, no juzgar, respetar.
    Aún me queda tiempo en Cali, pero estoy segura que hay un antes de Cali y después de Cali.
    Read more

    Oliver Kern

    Lass mich mit Dir lernen...

    1/30/20Reply
    Millie Ruffin

    My pleasure dear Olli!

    1/31/20Reply
    Oliver Kern

    Es hat schon angefangen.... 🤗

    1/30/20Reply
    Millie Ruffin

    Ja!!!!

    1/31/20Reply
    2 more comments
     
  • Day231

    Der Katastrophe nach Cali entflohen.

    October 6, 2019 in Colombia ⋅ ⛅ 27 °C

    Nach unserem chaotischen Grenzübergang erreichten wir die Stadt Cali in Kolumbien. Und mit der Zeit erreichten uns auch immer mehr Bilder und Videos aus Ecuador die uns schockierten.
    Das wunderschöne, ruhige und freundliche Land Ecuador, was wir vor ein paar Tagen verließen, war von einem zum anderen Tag im Ausnahmezustand.
    Wir konnten nicht glauben was da passierte! Dörfer, Städte und sogar ganze Provinzen waren von der Außenwelt abgeschnitten. Märkte und Tankstellen waren leer gekauft, nirgends fuhren Busse, Taxis oder Züge. Staatsgebäude brannten und der Regierungssitz wurde von Quito nach Guayaquil verlagert, da von einem Putschversuch die Rede war. Von vielen Verletzten und sogar Toten bei den Protesten wurde berichtet.
    Bei uns saß der Schock tief, da wir es zum einen gerade noch so (unbewusst) aus dem Land geschafft haben und zum anderen wie ein ganzes Land so schnell in so einen Zustand verfallen kann.
    Gründe sind wohl die Benzinpreis-Erhöhungen, die die Indigene Bevölkerung Ecuadors auf die Straßen treibt.

    Da war unsere erste große Stadt Cali in Kolumbien eher nebensächlich und da es hier eh nicht viel mehr als eine Katzenaustellung und viele Torten zu sehen gibt, haben wir es uns in unserem gemütlichen Hostel 3 Tage gut gehen lassen.
    Read more

    Mu Va

    Was ihr da so berichtet ist sehr, sehr traurig. 😔 Wir sind glücklich das ihr gesund über die Grenze gekommen seid.

    10/19/19Reply
    Mu Va

    Was für verrückte Torten. 👍 das Vöglein ist ja wunderschön.

    10/19/19Reply
    Mutsch Zscha

    Die Torten sind ja der Wahnsinn, habt ihr die auch mal gekostet?

    10/21/19Reply
     
  • Day26

    Caliday

    July 31 in Colombia ⋅ 🌧 25 °C

    Da man in Cali außer Salsatanzen nicht all zu viel unternehmen kann besuchten wir am Vormittag, wie viele der Einheimischen, den Stadtzoo. Dort konnten wir dann auch den Puma sehen, welcher sich uns im Dschungel zum Glück nicht zeigte. Stephie gings nun schon wieder relativ gut, jedoch war Simon noch sehr k.o., weshalb sich unser Nachmittag dann mit Essen und Herumsitzen gestaltete. Frühabends gings dann mit Uber zum Busterminal, welcher riesig ist, und wir starteten mit Flota Magdalena nach Bogota - unser Abschluss der Kolumbienreise, unwahrscheinlich!
    Wir hoffen auf eine angenehme Nachtbuserfahrung diesmal, sind aber sehr zuversichtlich - der erste Eindruck des Busses ist sehr plausibel und wir sind mit Decken, dicken Socken, Schal und und und ausgestattet! Hoffentlich kann sich auch Simon bis morgen gut erholen 🤞🏼🧦
    Read more

    Eveline Zeiner

    ich wünsche euch Beiden gute Besserung, dass ihr die letzten Tage noch genießen könnt

    Stephanie Wallner

    Dankeschön - geht uns schon wieder gut/besser :) das machen wir, bis bald!!

     
  • Day70

    Cali auf eigene Faust

    November 30, 2019 in Colombia ⋅ ⛅ 28 °C

    Wir haben uns für den heutigen Nachtbus Richtung Villaviaje entschieden, welcher erst um 20:30 Uhr abfährt und uns einen weiteren ganzen Tag in Cali ermöglichte. Wir verabschiedeten uns von unseren "vier Wänden", checkten aus und lagerten unser Gepäck im Hostel. Trotz der vergangenen Tage haben wir noch nicht alles in der Stadt gesehen. Mit Turnschuhen an den Füßen begann unser kleiner Stadtbummel. In der Stadt waren die Kolumbianer fleißig dabei, große weihnachtliche Installationen aufzubauen und die Gegend mit unendlich vielen Lichtern zu schmücken. Wir sahen den Caleños bei ihrem Samstagstreiben zu, während wir uns Lulada und Champús gönnten. Obwohl es dem Namen des französischen Schaumweins sehr ähnlich ist, ist Champús ein Getränk bestehend aus Mais, Lulo, Ananas und Limette.
    Anschließend statteten wir Calis Goldmuseum einen Besuch ab. Dieses gab uns Aufschluss über deren frühere Besiedlung von Stämmen, welche bereits um 1500 Gold verarbeiteten. Zum Mittag kehrten wir in ein bekanntes vegetarische Restaurant ein und machten uns mit gefüllten Mägen auf den Weg zu einer Kirche auf einem Berg. Die Aussicht über Cali und die bunten Vögel ließen uns bis zu unserer Abfahrt auf einer Mauer des Parkes verweilen. Neben uns nahm nach einer Weile ein Kolumbianer Platz, welcher sehr an unserer Kultur interessiert war. Unsere vier Jahreszeiten faszinierten ihn jedoch am meisten, da diese in Kolumbien nicht existieren. Es gibt lediglich zwei Regen- und zwei Trockenzeit.
    Schließlich verabschiedeten wir uns, holten unsere Sachen und setzen uns in ein Taxi in Richtung Busterminal. Die Tickets nach Neiva waren schnell gekauft. So verbrachten wir zwei letzte Stunden in Cali mit lesen und rätseln, bevor wir unsere Plätze im Bus einnahmen.
    Read more

    Ingried Behfeld

    Ein letzter Blick?

    12/2/19Reply
     
  • Day192

    Cali - die Salsa Hauptstadt Kolumbiens

    August 20, 2019 in Colombia ⋅ ⛅ 29 °C

    Die ganze Nacht spielte laute Musik vor unserem Zimmerfenster und Leute kreischten bis in die frühen Morgenstunden. Hundemüde und unausgeschlafen machten wir uns auf den Weg zum Busbahnhof von Popayan, um den nächsten Bus nach Cali zu erwischen. Wie bisher jede andere Stadt war auch die Innenstadt von Cali am Sonntag verschlafen. Jedoch war heute gerade der letzte Tag vom bekannten Musikfestival Petronio Alvarez, welches jedes Jahr tausende Menschen aus ganz Südamerika anzieht. Dies wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen. Wir stürzten uns also in die Menschenmassen und genossen die traditionelle südamerikanische Musik und die gute Stimmung. Am Tag darauf liefen wir ins funky Viertel San Antonio. Leider hatten alle hipster Cafes, Restaurant, Museen und Läden geschlossen und auch sonst war in der Stadt nichts los. Wie wir dann später im Hotel erfuhren, war Feiertag. Dafür war die Stadt am Dienstag lebendig und wir konnten die Ortschaft erkunden und entdecken. Am Abend besuchten wir den bekannten Club La Topa Tolondra, wo die Einheimischen wie auch die Touristen ihr Tanzbein schwingen. Die Stadt bietet zwar nur wenige Sehenswürdigkeiten aber sie hat Charme. Uns hat die Stadt gefallen.Read more

    😍

    9/8/19Reply
     
  • Day906

    Cali die Hauptstadt des Salsas 💃

    February 24 in Colombia ⋅ 🌧 22 °C

    Obwohl Cali in den meisten Reiseführern als eher schmuddelige Stadt beschrieben wird, die außer dem Salsa eigentlich nichts zu bieten hat, fühlen wir uns direkt wohl! Hier gibt es unheimlich viele tolle Bars, Restaurants und ja Salsa ist hier das riesen Ding. Top motiviert starten wir also in unsere erste Salsa-Stunde. OK, die anfängliche Motivation weicht bei Christoph schnell hoffnungsloser Überforderung, aber am Ende des Kurses bekommen wir dann doch alle Figuren hin, auch wenn da definitiv noch viel Luft nach oben ist :D!
    Cali war aber schonmal ein super Start und wir sind gespannt, was Kolumbien noch für uns zu bieten hat...
    Read more

    Mira Schneider

    😚🎤aahahaaahaa->😴💤->😤->🖊->🤓

    2/24/22Reply
    Janina Lampe

    😂 Zu gut Mira!!! 😂

    2/24/22Reply
    Michèlle Schnitker

    🤷🏼‍♀️

    2/24/22Reply
    Janina Lampe

    Ja ich fürchte das war leider nach deiner Zeit Michi 😅✌️

    2/25/22Reply
    2 more comments
     
  • Day66

    Einmal Luxus, bitte!

    November 26, 2019 in Colombia ⋅ ⛅ 28 °C

    Mit Sack und Pack warteten wir gemeinsam mit Josef im Hostel auf Claudia, um uns von beiden verabschieden zu können. Nach einer Tasse Kaffee und ein paar Streicheleinheiten für Otto, brachten sie uns quer durch den Park zu einer Ecke, wo unser Bus abfahren sollte. Mit dem Erscheinen des Busses rückte leider auch der Abschied näher. Wir beluden unsere Körper mit allen Taschen und drückten zuerst Claudia zur Verabschiedung. Im Augenwinkel sahen wir wie der Bus plötzlich ohne uns loszufahren begann, obwohl wir mit vollbeladenen Gepäck definitiv als Fahrgäste zu identifizieren waren. Etwas panisch, ob der Bus nur vor- oder wirklich abfährt, sprangen wir in der Eile und aus Angst hinein. Der Busfahrer ließ uns keine Zeit Josef zum Abschied in den Arm zu nehmen. Er wäre tatsächlich einfach abgefahren. Somit mussten wir Josef leider mit einem schnellen Winken und einem "Good bye" aus dem Bus zurücklassen. Manchmal soll ja ein schneller Abschied besser sein, aber eine persönlichere Verabschiedung hätten wir uns schon gewünscht.
    Nach einer 4 h Busfahrt erreichten wir schließlich Cali- die Stadt des Salsas. Worauf wir uns bei der Ankunft zunächst am meisten freuten, war jedoch nicht das Salsatanzen. Wir haben uns nach 2 Monaten das erste Mal den Luxus gegönnt ein Apartment zu mieten. Mit einem Grinsen von einem Ohr zum anderen betraten wir unser neues Zuhause.
    Anstelle von einem Zimmer mit 4-5 Doppelstockbetten begrüßte uns ein einzig großes Doppelbett, eine saubere moderne Küche, die zum größten Teil ungenutzt war sowie ein eigenes Bad, welches nur von uns beiden benutzt wird. Ein weiteres Highlight, welches uns zum ersten Mal auf unserer Reise begegnete, war ein riesiger Wandschrank. Er wird uns die nächsten Tage das Gefühl geben, nicht "aus dem Rucksack" zu leben. Die Sachen bekommen endlich etwas mehr Luft.
    In unserem Apartment werden wir die nächsten Nächte nicht von heimkehrenden Partygängern oder einem lauten Schnarchen geweckt und im Bad können wir uns endlich etwas Zeit nehmen, ohne im Hinterkopf zu haben, das Bad gerade für 9 weitere Gäste zu blockieren. Glücklich und hungrig steuerten wir das nächste Restaurant in unserer Umgebung an und freuten uns über eine vegetarische Lasagne. Neben dem ganzen fritierten Essen war dies eine gute und ebenfalls sehr leckere Abwechslung. Ein letzter Gang zum Kiosk, um etwas zum Frühstück zu kaufen, beendete unseren Tag und ließ uns die erste Nacht in unserem neuen Zuhause genießen.
    Read more

  • Day69

    Wir wollen doch nur tanzen

    November 29, 2019 in Colombia ⋅ ⛅ 28 °C

    Yoga am Morgen schien für uns beide der perfekte Start in den Tag zu sein. Leider mussten wir an der Rezeption des Hostels feststellen, dass die Yogastunde heute ausfällt. Wir schnappten uns trotzdem zwei Yogamatten und improvisierten mit einem Turtorial auf YouTube. Nach einigen Kraftübungen und Verränkungen wussten wir was wir gemacht haben und kühlten uns anschließend im Pool ab. Mehr erzählenswertes passierte tagsüber nicht. Wir gammelten lediglich etwas auf den bequemen Sofas im Hostel rum. Abends wollten wir gerne in Calis berüchtigtes Nachtleben starten. Wir fieberten schon den ganzen Tag auf unseren langersehnten Salsabend hin. In der Happy Hour im Hostel genossen wir einen Mojito und bestellten später noch ein Bier. Leider blieben wir auch heute Abend zu zweit, sodass wir uns nicht vor die Tür trauten. Nichtsdestotrotz hatten wir einen tollen Abend und schnatterten bis in die späten Stunden.Read more

    Ingried Behfeld

    Sieht sehr lecker aus

    12/1/19Reply
     

You might also know this place by the following names:

Cali, Santiago de Cali, كالي, Kali, Кали, Κάλι, کالی, סנטיאגו דה קאלי, Կալի, サンティアゴ・デ・カリ, კალი, 칼리, Calium, Kalis, ਸਾਂਤਿਆਗੋ ਦੇ ਕਾਲੀ, Cáli, கலி, กาลี, Калі, 卡利

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now