Satellite
Show on map
  • Day23

    Tag 21 geschaft

    June 30, 2018 in Spain ⋅ ⛅ 18 °C

    Da dachte ich, dass ich euch nicht viel zu erzählen hab von dem Tag da wir eigentlich die meiste Zeit an der Landstraße gelaufen sind. Und der Tag einfach so vor sich hin geplätschert ist. Aber das dicke Ende sollte noch warten.
    Als wir in Palas de Rei angekommen waren, hatten wir direkt eine süße kleine Unterkunft gefunden. Also erst mal ankommen, ausruhen und duschen eben das ganz normale Pilgerdasein nach der Wanderung. Ich legte mich kurz hin, da meine Beine sehr weh taten und nach kurzer Zeit im Halbschlaf sah ich an der Gardine die als Sichtschutz an meinem Bett angebracht war etwas krabbeln! Handy raus Foto; Google!! Aus dem Bett springen! Bettwanzen!!! Ja wirklich! Also zu den Mädels, hin denen das gezeigt und sofort alles aus der Herberge raus geholt was uns gehörte und natürlich auch den anderen Pilgern Bescheid gegeben. Die natürlich auch nicht bleiben wollten. Warum nur? Sind dann zu dem Besitzer hin und haben ihm das Foto gezeigt und er ist komplett ausgerastet und meinte, wir hätte ihm die mitgebracht! Ja ne, ist klar! Er hat uns das Geld, was wir für die Nacht bezahlt hatten vor die Füße geschmissen und uns rausgeschmissen und gesagt das wir ihm das Geschäft kaputt machen würden. Wir dreckigen Pilger!
    Jihaaaa! Netter Mann!
    Also was tun? Für den Nervenzusammenbruch den wir eigentlich verdient hatten war keine Zeit! Hej Google unser bester Freund. Google sagt alles in Säcke packen mit Insektengift einsprühen und die Säcke verschlossen in der Sonne liegen lassen. Ja alles was man bei sich trägt muss darein! Alles!!! Also zum nächsten Supermarkt und alles einkaufen. Alle Sachen inclusive Rucksäcke und Schuhe in die Beutel und Gift drüber! Ok, Step 1: Check! Doch wir bauchten eine neue Unterkunft, also sind 2 von uns los um nach einer neuen Unterkunft zu suchen. Doch der Besitzer von der Bettwanzenherberge hatte im ganzen Ort bereits „Werbung“ für uns gemacht, sodass keine Herberge, kein Motel und auch kein Hotel uns nehmen wollte! Weil wir sind ja die, die Verseucht mit Bettwanzen sind! Your fucking Ernst!!!!! Ok atmen und nachdenken was wir machen....wir haben uns dann überlegt, alles wieder in die Rucksäcke zu packen und aus dem Ort raus zu laufen damit wir erst mal dort weg sind. Außerhalb haben wir uns dann ein Taxi gerufen und sind nach Melide (nächst größere Stadt) gefahren denn dort gibt es einen Waschsalon. Denn ja nur mit Gift alles desinfizieren reicht nicht! Es muss alles gewaschen werden! Alles! Wuhuuuuuuuu! In Melide angekommen entschied ich mich dann auch zum Arzt zu gehen wegen meinen entzündeten Beinen. Nächste Flatsche für den Tag! Sie haben die komplette erste Hautschicht die entzündet ist abgetragen und nun muss ich starkes Antibiotika nehmen und zusätzlich noch Ibuprofen🙈💪🏻. Es wurde alles gereinigt und verbunden. Haben dann zum Glück noch ein Hotel für die Nacht bekommen und dort konnten wir dann mit unseren komplett frisch gewaschenen Sachen einmaschieren. What a Day! Wäre ich allein gewesen, keine Ahnung! Gut das Cathrine spanisch spricht und alles irgendwie reservieren konnte.
    Read more

    Andreas Ferl

    Halbe Sachen machst du aber auch nicht 😎 Alter Schwede, hoffentlich hast du es jetzt nur noch mit Wandern zu tun 💪👍🍀

    6/30/18Reply