Satellite
Show on map
  • Day18

    Ruhe- und Waschtag

    May 30 in Croatia ⋅ ⛅ 22 °C

    Nach 2 erlebnisreichen Tagen im Gebirge mit vielen schönen und faszinierenden Eindrücken haben wir uns heute für einen Tag Pause entschieden.

    Die letzte Nacht war sehr stürmisch und unruhig. Wir haben einige Male gehofft, dass die zahlreichen Böen ab 01:00 Uhr den Zeltbalg unseres Oberstübchens ohne Schäden davonkommen lassen. Das war schon sehr grenzwertig und ließ uns das ein und andere Mal unter unserer Decke zusammenzucken.

    Drum lassen wir es heute ruhiger angehen. Wetter passt wieder. Angenehm warm - Sonne und Wolken wechseln sich ab.
    Ideal für eine große Gassirunde am Meer entlang und einfach so in den Tag hineinzuleben.

    Fürs Mittagessen frischen Salat vom Gemüsehändler direkt vorm Zeltplatz gekauft. Erdbeeren zum Reinlegen und Kirschen - viel saftiger und knackiger als die in der Mon Cheri.
    Da können wir nicht widerstehen und decken uns mit diesen gesunden Essensvorräten ein. Der Tag ist kulinarisch gerettet.

    Die Zeit nutzen wir für das Wäschewaschen. Nach über 14 Tagen freuen sich die Handtücher und das ein oder andere Kleidungsstück auf ein paar Runden in der Waschmaschinentrommel und wir uns auf frischen Wäscheduft im Bulli.

    Schweren Herzens verlassen wir Morgen früh diesen wunderbaren Platz. Dieser Campingplatz gefällt uns, weil er noch einfach ist.
    Nicht vollgepflastert mit Mobilhomes und festen Glamping-Zelten. Camping so wie wir es vor vielen Jahren in Kroatien kennen- und lieben lernten.

    Morgen starten wir in der früh Richtung Dubrovnik - zur Halbzeit unserer Reise werden wir den südlichsten Punkt erreichen…
    Read more

    Michaela Glasauer

    Was? Schon wieder Halbzeit? Unsere gemeinsame Reise ist sehr kurzweilig, Danke fürs teilhaben lassen 🤗

    5/30/21Reply
    Klaus Voichtleitner

    Schön, dass es Dir / Euch gefällt und uns macht es auch Spaß, die Tage nochmal Revue passieren zu lassen und die schönen Momente des Tages aufzuschreiben 😊

    5/31/21Reply
    Rudolf Gutwirth

    Bulli, deutsche Wertarbeit, da fehlt dir nix🧐🧐

    5/31/21Reply
    Klaus Voichtleitner

    Da war ich mir nicht so sicher….das war echt heftig wie uns der Wind um die Ohren gepfiffen hat.

    5/31/21Reply