Satellite
  • Day62

    Rio: Metropolitana/SantaTeresa(15.03.17)

    March 15, 2017 in Brazil ⋅ ⛅ 29 °C

    Die Catedral Metropolitana ist eine riesige, kegelfoermige Kirche aus dem Jahr 1976, die 4 grossen Buntglasfenster ragen 60m in die Hoehe. Unweit dieses Baus befindet sich eine Station einer alten Strassenbahn. Diese bringt Besucher vom “Centro” ueber die sog. “Arcos da Lapa” zum Stadtteil “Santa Teresa” (ca. 25R$). Die Arcos sind ein Aquaedukt aus dem 18.Jh.
    Der Stadtteil “Santa Teresa” ist ein vergleichweise altmodisches, auf einem Huegel gelegenes Viertel. Hier gibt´s viele Bars und Gallerien, sowie Aussichtspunkte in Richtung des Stadtzentrums. Gute Aussichtspunkte sind z. B. der “Mirante do Rato Molhado” und der “Parque das Ruinas”. Dieser besteht aus den Resten einer alten Villa, die zum Aussichtspunkt umfunktioniert wurde. Sie dient als Ausstellungs- und Auffuehrungsplatz. “Santa Teresa” wirkt ruhig, grenzt jedoch unmittelbar an Favelas. Daran erinnern Poster die auf Ueberfallgefahr hinweisen.

    Insgesamt verbrachten wir hier ein beschaulichen Tag waehrend wir die oben genannten Ziele abgrasten. (Ein typisches Touriprogramm). Elly machte einige “fette” Fotos und ich liess mich auf ein langes Gespraech mit einem Security-Angestellten ein, der mir die Vergangenheit der Ortschaft und die politischen Missstaende des Landes naeher brachte. Ich dachte mir dabei, dass wir Europaer den Frieden und die soziale Sicherheit, nicht fuer gegebene Umstaende halten sollten, sondern aktiv fuer den Erhalt dieser fortschrittlichen Strukturen eintreten sollten…

    Unser letztes Tagesziel war die Copacabana – unserer Meinung nach ein schoener aber kein besonderer Strand. In erster Linie Hochhauser, viele Besucher und Haendler. Die Live-Strandbar-Musik, mit Gitarrenspielern die “Musica Popular do Brasil” spielten, rundeten den Abend sauber ab. Sonne gab´s keine mehr – dafuer waren wir wieder mal etw. zu spaet.
    Read more