Satellite
Show on map
  • Day65

    Wie gehts weiter?

    March 13, 2017 in Australia ⋅ ☀️ 32 °C

    Da ich die eine Serie gestern Abend nicht mehr geschafft hatte, gab es die halt zum Frühstück. Danach war mal organisatorisches wieder an der Reihe. Was will ich machen, wo besteht die Möglichkeit, was bietet mir die Gegend und wie viel bekomme ich dafür? Was eignet sich am Besten für ein und einen halben Monat und wo halten sich die Reisekosten in Grenzen? Ich schaute also bei Gumtree und anderen Jobvermittlungsportalen, Facebook oder anderen Seiten. Jedoch ist es ein wenig knapp von der Zeit her, vielleicht ist ein Working Hostel besser? In einem Working Hostel kann man sich in eine Liste einschreiben und dann hoffen, dass man bald möglich etwas bekommt. Jedoch habe ich schon viel schlechtes gehört. Die Outbackvariante habe ich ja bereits abgeschrieben.

    Nachdem ich mit der Suche eines Jobs einen halben Tag zugebracht hatte und kein richtiges Ergebnis heraus kam, überlegte ich mir, was bringt mir der vielleicht der einmonatige Job und wie sieht denn mein Plan denn für die weitere Reise aus. In Deutschland verdiene ich auf jeden Fall besser und in die Reiseroute passt es gerade nicht so richtig.

    Also folgendes Gedankenspiel:
    Wenn es gut kommt finde ich für einen Monat Arbeit, muss dafür wahrscheinlich irgendwohin fliegen und von dort aus nach Melbourne kommen. Folglich zweimal Reisekosten. Dann reise ich mit meiner kleinen einen Monat durch die Gegend, wobei unser Trip in Sydney endet. Ich habe bisher die Strecke von Brisbane nach Cairns gemacht, folglich fehlt die Strecke von Brisbane bis Melbourne. Wenn wir in Sydney ankommen wäre ich mitten in der Strecke, was ein wenig unpraktisch für die weitere Planung ist.

    Deswegen der neue Plan. Ich gehe nicht arbeiten, sondern nutze die Zeit hier zum Reisen. Der ein und der halbe Monat ist genügend Zeit, um die Strecke von Brisbane nach Melbourne zu absolvieren, vielleicht bin ich dann auch schon eher in Melbourne und kann die Gegend erkunden. Dann reise ich mit Jacky und habe nachdem Jacky wieder weg ist einen Monat Zeit um noch Tasmanien und vielleicht ein anderes Ziel zu machen. Mein Rückreisedatum wäre dann ende Juni. Da hätte ich auch noch einen Monat zu Hause.

    Ich war mir noch ein wenig unsicher über den Plan und lies den fürs erste sacken. Ich machte mich mal in die Spur, denn ich brauche immer noch einen neuen Rucksack und einer neuen Badehose. Einen neuen Rucksack hatte ich vielleicht gefunden, bei der Badehose war ich jedoch weniger erfolgreich. Als Nervennahrung gab es noch getrocknete Früchte und dann ging es wieder ins Hostel, denn Jacky sollte jetzt auch schon wach sein und wir wollten heute ein wenig telefonieren. Sie war ja eine Woche mit den Chaoten im Winterurlaub :P dementsprechend hatten wir beide ein wenig zu berichten. Ich erzählte ihr auch von meinen neuen Plänen, die sich für mich immer besser anfühlten und schlieslich Realität werden sollten. Also keine Aktivitäten in Richtung Arbeit, sondern nur herumreisen :) Der neue Plan steht. Somit habe ich mich auch gegen die Variante entschieden, ein ganzes Jahr in Australien zu bleiben. Allerdings will ich nach meinen drei Jahresprojekt noch mal für drei Monate nach Australien, um die Westküste und Neuseeland zu bereisen. Jetzt heißt es nur noch einen Flieger nach Brisbane und ein Hostel buchen, wo ich mir mal einen groben Überblick über den unteren Teil der Ostküste machen werde.

    Mit dem guten Gefühl machte ich mich auf zum vereinbarten Treffpunkt mit Alex, denn heute wird wieder Beachvolleyball gespielt. Ist erstens günstiger, als Abends weg zu gehen, fördert die Gesundheit und macht dazu mit den Leuten hier viel Spaß. Da wir ja schon den dritten Tag in Folge dort sind, kennen wir auch schon ein paar. Am Volleyballplatz angekommen mussten wir auch nicht lange warten und konnten umgehend mitspielen. Wir hatten wieder einmal viel Spaß. Los ging es mit sechs gegen sechs und später fünf gegen fünf, was ich wieder besser fand. Beim Volleyball lernten wir noch eine französische Gruppe kennen. Einer von denen macht ebenso Work and Travel, wobei die anderen vier nur zwei Wochen zu Besuch hier sind. In dieser Zeit wollen die einfach mal von Cairns nach Brisbane reisen, was viel zu kurz ist und es eher stressig für die werden wird. Zum wollten sie noch etwas Essen gehen allerdings hatte ich kein Geld dabei und ging mit Alex zum Hostel zurück. Ich kontrollierte die Zeit für die morgige Aktivität vom Hostel, es steht Wakeboarden auf dem Plan, da freue ich mich schon drauf :) Nachdem ich noch was gegessen hatte verschwand ich in meinem Zimmer und machte die Augen zu.
    Read more

    Anne Kettwig

    Da kenne ich aber jemanden, der sich freut, dass du kein Jahr bleibst ;) Aber klingt doch noch nem guten Plan!

    3/15/17Reply
    Henry Kettwig

    Meinst du Bob XD

    3/15/17Reply
    Uta Kettwig

    Ich kenne noch mehr!

    3/16/17Reply