Satellite
Show on map
  • Day20

    Bali - Lombok 4

    September 28 in Indonesia โ‹… โ›… 29 ยฐC

    Heute machen wir mal nichts... dachte ich ๐Ÿ˜…

    Der letzte volle Tag auf Lombok bricht an.... In der Nacht war ich auf echt Schweiß gebadet, sodass ich kurzerhand die Klima angestellt habe und dann endlich weiter schlafen konnte. Um kurz vor 6 war Silkes Nacht zuende. Aber sie war auch um kurz vor 10 mit ihren Handy in der Hand süß am ratzen. Ich hingegeben musste ja noch Beitrag schreiben bis halb 12. ๐Ÿ˜…๐Ÿ™ˆ
    Aber ich beantwortete auch ein paar Nachrichten, löschte Bilder und versuchte erst um 7 wieder einzuschlafen. Es gelang mir wenigstens noch 20min zu dösen. ๐Ÿ˜๐Ÿ˜ด
    Dann ging es wie gewohnt zum Frühstück und danach wie geplant wieder zum Selong Beach. Eigentlich wollte ich surfen und hatte schon die Nummer von Coco Surfing die auch super Bewertungen hatten am Strand bekommen aber die funktionierte leider nicht sodass ich die über Insta kontaktiert habe. Leider meinten die das der mir zugesagt Preis von 250k nicht gehen würde was natürlich schade war.
    Da wir als die antworteten schob unterwegs zum Strand waren und ab einer gewissen Höhe keinen Empfang mehr hatten, konnte ich auch nicht mehr antworten. ๐Ÿ˜’

    Also wir wieder zu unserem Liegen Mann von gestern, der uns die Liegen auch direkt reserviert hatte. Wie gutgläubig die Menschen hier sind. Wir haben gestern gesagt bis morgen und sie warten. Richtig richtig lieb. ๐Ÿฅฐ

    Sein Freund fragte direkt wegen surfen und ich fragte wie teuer es ist. Ca. 2 Std erst Theorie dann Praxis, dann Pause dann nochmal Praxis 200k. Also weniger als bei Coco und es ist quasi eine Privatstunde.
    Da die beiden Jungs so lieb waren sagte ich direkt zu ohne groß zu überlegen ja ich mache es!!๐Ÿ„‍โ™€๏ธ๐ŸคŸ

    Ich zog das Sonnenschutzshirt an und los ging es auch schon mit den Trockenübungen. Wie stehe ich auf, wie stehe ich richtig und so weiter. Genau wie beim Yoga schaffe ich es einfach nicht mit meinem Fuß weit nach vorne zu steppen was mich ziemlich ärgerte, da man das brauch fürs Surfen. ๐Ÿ˜ช๐Ÿ˜ฆ

    Keine Zeit für schlechte Gedanken, er schnappte sich schon mein Board und lief den Strand runter. Wir schleppten das Board zu zweit bis zum Ende. Dort waren schon ein paar Surflessons zugange. Aber immer Gruppen von Leuten mit 1-2 Instructors. Also habe ich mit meinem privaten Lehrer richtig Glück. Auch wenn er nicht gutes Englisch spricht, reicht es fürs nötige ( inklusive der Frage "are you married?"๐Ÿ˜…). Silke stand mit meiner Go Pro bereit wie ein Paparazzi die besten Shots zu machen. ๐Ÿ“ธ

    Die ersten Shots waren eher nur wie ich die Wasseroberfläche mit allen Teilen meines Körpers knutsche als irgendwas brauchbares ๐Ÿ˜ฌ๐Ÿ™ˆ.

    Als neben mir die Girls bei den ersten Versuchen standen und die Welle nahmen wurde ich etwas sauer auf mich selbst und ungeduldig. Ich stand zu schnell auf, verlor das Gleichgewicht, traute mich nicht aufzustehen etc. Ich entschuldigte mich immer und immer wieder bei meinem Lehrer das ich so schlecht bin. Der verstand mich eh nicht aber es musste raus.... ๐Ÿ˜

    Silke verabschiedete sich mit dem Satz "Ich komme dann inner Stunde nochmal wieder" und hinterließ mich ziemlich frustriert. Ich hatte es schon 2 Mal probiert vorher und nie geschafft aufzustehen und wusste wenn es jetzt nicht gelingt werde ich es einfach aufgeben. ๐Ÿคท‍โ™€๏ธ

    Ich weiß das es alles ein Kopfding ist und das ich diesen Druck rausgehen musste. Also ging ich langsam nochmal alle Schritte im Kopf durch, mein Lehrer (dessen Namen ich weder aussprechen noch schreiben kann๐Ÿ˜…๐Ÿ™ˆ) sagte noch "take your time, slowly" und dann kam die nächste Welle. Er sagte "get ready", ich lag bereit und dann gab er mir nen Schubs und sagte "gooooo". Das war der Moment als ich es schaffte wirklich das erste Mal aufzustehen und ich war überglücklich.๐Ÿ˜๐Ÿฅฐ

    Somit versuche ich weiter das zu perfektionieren, fiel natürlich deutlich öfter ins Wasser als ich stand aber hey letztendlich habe ich es geschafft zu stehen.... da meinte ich irgendwann break und wir machten eine kurze Pause. โธ

    Nach 15min sagte er dann okay weiter und anderer Surfspot hier vorne das ich total vergaß mich nochmal neu einzucremen.
    Wer hat jetzt die komplette hintere Seite inklusive Arme und Gesicht feuerrot und kann nicht mal sitzen?โœŒ

    Die Versuche am zweiten Spot waren besser und ich stand direkt beim ersten Mal. Richtig cool.
    Ein Deutscher war auch neben mir und scheiterte genauso kläglich wie ich zuvor.
    Anscheinend meinte sein Instructor, dass er es einfach so wie ich machen soll. Danke für das Kompliment aber bitte nicht meine Fails abschauen๐Ÿ˜‚๐Ÿคฃ.

    Nach weiteren 30min hatte ich genug und meinte okay reicht. Die letzte Welle ritt ich bis zum Strand. Wie passend. ๐Ÿ˜Š

    Dann musste ich erstmal den ganzen Sand aus meinen Sachen waschen und legte mich dann auch mal hin. Ich musste erstmal was trinken und das ganze Salzwasser aus Nase und Mund spülen.
    Mama würde wieder sagen das es zu meinem übermäßigen Salz Konsum passt๐Ÿ˜…๐Ÿ™ˆ

    Die Fotos sind wirklich cool und lustig geworden. Bei einem Fail Foto von mir sah ich wie Sebastian neben mir perfekt stand. Silke meinte frag ihn doch ob er das Bild haben möchte. Also ging ich ein paar Liegen weiter zu ihm und seiner Freundin und zeigte es denen. Sie waren mega aus dem Häuschen und freuten sich sehr drüber, da sie wie sie selbst sagte als Freundin und Fotografin in dieser Situation voll verpackt hatte ๐Ÿ˜…๐Ÿ˜‚

    So tauschten wir Nummern aus und quatschen darüber was wir so machen beruflich und so. Die beiden waren auf Anhieb super sympathisch ๐Ÿ˜Š.

    Zurück bei der Liege meinte Silke nur.... wenn die nach hause fliegen... hast du gefragt ob die vielleicht was mitnehmen können von uns?
    Ich so ne... hab ich vergessen...๐Ÿ˜…

    Ich also wieder hin und wirklich totaaaaal lieb zugesagt das sie es machen werden. ๐Ÿฅฐ

    Gegen halb 4 verließen wir den Strand und fuhren heim. Erst da bemerkte ich das meine Arme, mein Gesicht und meine Kniekehlen und Waden einfach richtig brennen. Bei der Heimfahrt legte ich den Sarong über meine Arme. Und dann kam der Moment...Roller fahren. Mein gesamtes Hinterteil brannte und keines Schlagloch war eine Tortur. ๐Ÿ˜–๐Ÿ˜–๐Ÿ˜ง๐Ÿ˜ข

    Zuhause fix geduscht und dann los zu einem Sunset Point, der einen sehr enttäuschenden Sunset zeigte. Also weiter nach Kuta inne Stadt etwas essen. Der Warung Regis sah nett aus und hatte sowohl den Fish of the day als auch einen Steinofen für Pizza.
    So probierte ich das erste Mal in meinem Leben einen Mahi Mahi Fisch, der absolut perfekt und lecker war. Für gerade mal 3,10€ bekam ich Fisch, Pommes und Gemüse. Und das auch noch suuuper lecker.๐Ÿคค

    Danach gabs noch nen Crepes am Straßenstand und es ging zu den beiden zur Unterkunft, die übrigens mega schön war. Wir quatschten eine Weile, zeigten unsere Klamotten die sie mit einem "wird passen" an sich nahmen. Wir hatten als Dank 2 Bier und ne Tüte Chips dabei für die beiden. ๐Ÿ˜Š

    Super dankbar für all die positiven Vibes heute - das super nette Personal im Hotel, die tolle Surfstunde die durch Zufall entstand, das Kennenlernen der beiden, das leckere Essen, der super liebe Junge am Crepes Stand der mit uns über harte und softe Crepes philosophierte - ging es zurück zur Unterkunft. ๐Ÿฅฐ๐Ÿ™

    Dort begrüßte uns noch einer der Besitzer (Spanier) der uns erklärte wie alles vor 10 Jahren aussah und das hier wo das Hotel steht (das übrigens aus Containern gebaut ist) noch Dschungel war und es keine Straßen gibt und wie sich Lombok so weiterentwickelt in den nächsten Jahren und das Bali schon einfach zuviel ist.

    Im Zimmer packten wir noch, schrieben wie immer den Beitrag und gingen auch früh ins Bett. Fertig von dem Tag und einem brennenden Körper ๐Ÿ˜ฌ๐Ÿ”ฅ๐Ÿงจ
    Read more

    Traveler

    Da habt ihr heute viel erlebt. Mit Erfolgsgeschichte๐Ÿ˜˜

    9/28/22Reply
    Traveler

    Oh das sieht nach einer schmerzhaften Landung aus ๐Ÿ™ˆ

    10/4/22Reply
    Traveler

    Ach das ging noch ๐Ÿ˜…

    10/4/22Reply
    Traveler

    Du bist einfach hart ihm nehmen. ๐Ÿ’ช๐Ÿป๐Ÿ˜…

    10/4/22Reply
    Traveler

    Zuviel Salzwasser durch Mund und Nase, einen heftigen Sonnenbrand aber sonst wars super ๐Ÿ˜…๐Ÿ˜‚

    10/4/22Reply
    Traveler

    ๐Ÿ˜ฉ๐Ÿ˜ฉ๐Ÿ˜ฉ aber die Bilder sind super ๐Ÿ˜…

    10/7/22Reply
    Traveler

    Mega!!! ๐Ÿ˜๐Ÿ˜๐Ÿ˜

    10/4/22Reply