Satellite
  • Day6

    3rd tour day - Assuan

    January 13, 2019 in Egypt ⋅ ☁️ 17 °C

    Der einstündige Feluken-Törn auf dem Nil vermittelt einen ersten Eindruck von Assuan.

    Eine kurze musikalische Darbietungen der ungewöhnlichen Art, bieten vereinzelt auf alten Surfbrettern sitzende Kinder. Diese lassen sich auf dem großen Fluß treiben, paddeln vorausschauend an die Feluken heran, heben sich an diesen fest und beginnen dann, in der Hoffnung auf etwas Kleingeld, lautstark was das Zeug hält, ein sehr spezielles Potpourri verschiedener Volksweisen zu trällern.

    Nach dem Mittagessen brechen wir um 13.00 Uhr zum großen Staudamm von Assuan auf. Ein gewaltiges Bauwerk, auf das die Beschreibung Superlative fast noch untertrieben scheint ( Wikipedia, Wikipedia.....:-)! Auf der einen Seite der Nil, auf der Anderen der über 550 Kilometer lange Nassersee, der im Süden die natürliche Staatsgrenze Ägyptens zum Nordsudan bildet.

    Weiter geht die Busfahrt zu einer nahen Anlegestelle an Selbigem - wir wollen zum Philea-Tempel, der auf einer Insel steht, übersetzen. Ja ich weiß, schon wieder ein Tempel - Willkommen in Oberägypten :-) - auch hier hilft bei Fragen das www.! Noch ein mittellanger Besuch in einem Geschäft für Essencen und "Zubehör" - naja, brauche ich nicht wirklich - eine gute "getarnte" Verkaufsveranstaltung eben! Nach dreißig Minuten reicht's mir - zwei Etagen tiefer befindet sich eine ruhige Lobby ohne Vortrag - ich würde eh nichts kaufen! Heute Abend planen wir noch einen Spaziergang in Eigenregie durch den "Alten Basar" von Assuan.

    Der Brüller des Tages, war ohne jeden Zweifel eine ältere Mitreisende, die im Bus auf der Rückfahrt von "Essencen & Zubehör" zur Anlegestelle, von ihrem Einkaufserlebnis berichtete. "Naja" sagte sie sinngemäß, "billig war's ja nicht, sind aber auch *ethnische* Öle" - eine echte Konifäre, die Dame..... läuft bei ihr 😂!
    Read more