Joined October 2016 Message
  • Day4

    Wildlifepark

    October 3 in the United States ⋅ ⛅ 16 °C

    Heute gehts zunächst in den Wildlifepark … leider kann man lediglich den Walkingtrail am Informationszentrum begehen. Der Rest hat geschlossen. Hatten gehofft den Parkway fahren zu dürfen um dort dann evtl. Alligatoren 🐊 zu sehen. Also laufen wir die kleine Runde durch den Wald und reden grade noch, dass es fast aussieht wie bei uns als sich rechts neben uns das Moor befindet. Davor ein Schild mit dem Bild eines Alligators. Können aber (leider?!) keinen entdecken, obwohl Karsten mal direkt ran läuft. Also laufen wir weiter bis ich mit einem panischen Schrei (muss ein Reflex aus der Urzeit oder so sein, der sich bei mir ziemlich intensiv ausgeprägt hat) eine Spinnwebe aus dem Gesicht wische um dann zwei Sekunden später noch lauter zu schreien, dass dann in Weglaufen endet….🙈 naja ganz kalt lässt das Karsten nicht denn bei ihm führt das zu einem kurzen Aufschrei und dann in einem „Spinnst du“. Bis ich panisch auf das unsichtbare Spinnennetz und dann die Spinne zeige. Er findet mein Schrei immer noch übertrieben und die Spinne scheint ihm recht zu geben, denn die ändert die Farbe von einem Braun mit gelb in Gift gelb. Wir beschließen uns zügig davon zu machen. Also mir reicht erst mal mit Natur für heute.
    Karsten noch nicht. Wir nehmen noch die zweite Schleife des Trails und können dann auf einem Holzsteg in das Moor besichtigen…neben dem ein zweites Spinnenexemplar in gebührendem Avstand zum Fotografieren befindet.
    Ich freu mich auf Savannah. 😄
    Read more

    Traveler

    Krokodile auf Reisen haben Ian genutzt um die Städte an der Ostküste zu besichtigen - siehe div Zeitungsbericht😏

     
  • Day3

    Die nachfolgenden Sendungen….

    October 2 in the United States ⋅ ⛅ 23 °C

    … tja, weil wir heute noch die 1 Stunde Fahrt nach Wilmington fahren mussten und außerplanmäßig die Schiffsbesichtigung dazwischen kam, schaffen wir es nicht mehr pünktlich nach Charleston und müssen auf die Besichtigung der Fackeln im Sturm Plantagen (Boone Hall Plantane) verzichten. Wir stoppen daher noch kurz am Myrtle Beach, dem Strand und Urlaubsgebiet in South Carolina und am Fluss, von dem man tollen Touren ins Waccamwa Wildlife Refuge unternehmen kann. Außer heute 😬☝🏻, Sonntags ist geschlossen.
    Weils sowieso auf dem Weg liegt, machen wir trotzdem noch halt an der Plantage in Charleston, weil wir hoffen wenigstens einen Blick darauf zu erhaschen… Machen aber nur mit der Einfahrt Bekanntschaft. Wegen einer Hochzeit lässt uns der Wärter auch nicht kurz ran fahren. Schade, auch Charleston down town sehen wir nur vom Auto…. Schade, weil die Stadt sooooo schön ist… wenn sie sich von Savannah sehr unterscheidet, fahren wir vielleicht nochmal vorbei… mal schauen 🙈 oh Mann wie die Zeit rennt…. Was dann auch zu Hunger führt… nach Savannah sind es noch 1,5 Stunden Fahrt, daher wollen wir einfach eins der Fastfoodrestaurants an der Straße entlang nehmen. Diese sind immer am Highway entlang zu finden… sehen wir auch sind allerdings Sonntags teilweise schon ab 6 geschlossen. Mhhhh wir wissen, dass wir neben unserer nächsten Unterkunft auch einige Restaurants und Ketten haben, daher bleiben wir entspannt und freuen uns als uns die Dame an der Rezeption mitteilt, dass hier natüüüürlich alle Restaurants offen haben und empfiehlt uns ein Amerikanisches Lokal, welches wir bei Ankunft feststellen in 5 Minuten schließt 😅 Essen bekommen wir nicht mehr und auch bei drei Ketten ist dunkel 🫣. Letztendlich landen wir im Drive-Thru von Burger King und danach auf dem Parkplatz mit Whopper und Chrispy Chicken 😂.
    Es ist so still auf den Straßen, dass sogar noch ein Reh entspannt unseren Weg kreuzt…
    Read more

  • Day3

    Route Tag 2

    October 2 in the United States ⋅ ☀️ 19 °C

    Heut geht‘s nach einer halb schlaflosen Nacht Richtung Savannah… 🚙 . Dass die Amerikaner von Haus aus mit einem lauten Organ ausgestattet sind, haben wir ja schon in Mexico festgestellt. Wenn jetzt aber mehrer Frauen Nachts um 1 vor der Zimmertüre aufeinander losgehen, kommt diese Eigenschaft noch besser zu Geltung. Leider verstehen wir außer Bitch nicht viel und wollen aufgrund mangelnder Vokabeln für solche Situationen auch nicht nachfragen und schlafen dann unter dem Geschrei einfach ein… auch Ok 😅 morgens war’s dann auch wieder ruhig.
    Auf dem Weg besuchen wir noch unseren Wunschstop Wilmington, den wir gestern aufgrund unseres ungeplanten Zwischenstops in Willamsburg nicht mehr geschafft haben. 😍 Gute Idee, ein wirklich schönes, historisches Städtchen…
    Highlight eine Chocolaterie, die zwar noch geschlossen hat ich aber aufgrund des wunderbar, süßen, zuckerigen, teigigen ……. Duft von Waffeln der das Gebäude schon umgibt , auch so das Gefühl habe, sie gegessen zu haben 😋. Wir entdecken beim Riverwalk ein schönes Restaurant und nehmen unser Frühstück am Cape Fear River ein und genießen die Sonne.
    Auf der anderen Seite des Ufers sehen wir ein Navy Schiff und freuen uns, dass man das alte Battleship Carolina (aus dem 2. Weltkrieg) besichtigen kann. Wir besichtigen alle 4 Etagen. Unglaublich was sich unter einem Schiff alles befindet, welch ausgeklügeltes System zwischen Wohnen und Funktionalität…. Allerdings ist es unter Deck echt drückend. Also mein Job wäre es nicht 🙈.
    Nach 1,5 Stunden gehts weiter auf die Straße…
    Read more

  • Day2

    Tag 1 Teil 2

    October 1 in the United States ⋅ ☀️ 24 °C

    Coffee first…. 😍
    Bei Walmart decken wir uns mit Wasser und Obst für die Fahrt ein… der Laden ist die größte Herausforderung für meinen inneren Schweinehund 😅, der sich beim Anblick der leckeren Cupcakes direkt an Tag 1 aus dem Staub macht 😅…. No words needed 🫣
    Da wir bisher nur die grobe Route geplant haben, fahren wir einfach mal Richtung Süden und scheinbar besserem Wetter und halten da wo es uns gefällt.
    Erster Zwischenstopp zum Mittagessen in Willamsburg, bzw. Yorksville die 1862 Kriegsschauplatz im Bürgerkrieg waren. Die Wälle sind noch erhalten, man mag sich nicht vorstellen wie und was da damals abgelaufen ist…
    Weiter gehts und wir verlassen Virginia und sind nun in Northcarolina… allerdings viel Zeit für Besichtigungen haben wir leider nicht mehr. Um halb 7 wird’s dunkel und zwar richtig. Also suchen wir lediglich eine Gelegenheit um mit wlan noch eine Unterkunft für die Nacht zu buchen. Kurzer Reminder an uns selbst. Erst die Internetverbindung prüfen bevor man was zu trinken bestellt 😎… auf den 2. Drink und den 2. Laden klappt’s dann aber.
    Jacksonville wird der heutige Endstop…
    Read more

  • Day2

    Anreise

    October 1 in the United States ⋅ ☁️ 14 °C

    Der Flug war super… wir durften doch noch nebeneinander sitzen, weil eine alleinreisende Dame mit Karsten den Platz getauscht hat. Unser Unterhaltungswert war allerdings nicht so hoch, da Karsten Dreiviertel und ich die Hälfte vom Flug verschlafen haben 😅.
    Angekommen in Washington sind wir nichtmal zum obligatorischen Ankunftsfoto gekommen. Keine Schlangen, keine langen Fragenrunden… so sitzen wir eine halbe Stunde später im Mietwagen und steuern durch Ians-Ausläufer mit Dauerregen unser Motel „Olde Townie Inn“ in Manassas an, von wo aus wir unsere Rundreise dann beginnen wollen 😃.
    Nach einer Ausgiebigen Nachtruhe von 1-6 a.m starten wir mit einer Dusche in unseren ersten Tag:
    Agenda:
    -Kurzer Rundgang durch die „Altstadt“ von Manassas
    -Kaffeeeeeeeeeeeee
    -Einkauf Verpflegung für die Weiterfahrt
    -nächsten Halt und Unterkunft suchen
    Read more

    Traveler

    Wünsche euch beiden einen tollen und wunderschönen Urlaub.☺️

     
  • Day1

    Völlig losgelöst von der Erde…

    September 30 in Germany ⋅ ☀️ 16 °C

    …. lalalala….
    Damit ich meinen Koffer doch noch VOR Abflug packen kann, stehen wir heut Morgen pünktlich um 6 äh halt halb 7 auf. Da wir heut noch arbeiten, müssen 1,5 Stunden reichen zum Packen…. Easy… Naja nicht ganz, denn der Nachteil an einem Haus sind definitiv die verschiedenen Stockwerke (oder sagt man heute divers 🤯?!) egal, denn die Reiseutensilien wie Steckdosenadapter, Foto, etc. sind im EG, wohingegen die Multifunktionsjacke im Keller ist, die restliche Wäsche in der Waschküche im EG von der Leine in den Koffer wandert (klar, dass die natürlich 1 Tag vor Abflug plötzlich ungewaschen war), der Kulturbeutel im OG die Nummer Kleine für Kosmetik im Keller usw. führen dazu, dass Karsten um halb 8 pünktlich am Notebook sitzt, ich aber schweißgebadet seit dem Aufstehen bereits (gefühlt) das Tagesziel von 10.000 Schritten gleich hinter mich gebracht habe.
    Ich spare mir das Gejammer und er sich den Kommentar, dass ich ja auch schon früher hätte packen können… aber manchmal sprechen Gesichter auch 1000 Worte.
    Als ich dann mit etwas Verspätung und Kaffee ausgestattet am Arbeitsplatz ankomme ruft Karsten aus dem Nebenzimmer, dass unser Flug 3 Stunden Verspätung hat… da hätte ich locker um 12 Uhr noch packen können. Den Gedanken kann ich nicht zu Ende träumen, weil wir trotzdem um 12 Uhr losfahren …. naja aufgrund diverser zeitlicher Verschiebungen und Ausreden (meinerseits) wird aus 12 dann 13 Uhr. Aber kein Problem die Straßen sind zwar voll aber staufrei(zumindest mal auf unserer Seite). Ich bin sooo erleichtert, denn unser Flug ist der einzige mit Verspätung. Nicht auszudenken was das für ein Stress bei Pünktlichkeit gegeben hätte. Für die Verspätung erhalten wir jeweils einen 19€ Gutschein für ein schönes Essen, was sich bei uns dann aufgrund mangelnder Essens Möglichkeiten auf Snacks konzentriert. Aber an so einem Flughafen Kiosk brauchen wir uns auf jeden Fall keine Sorgen machen, dass etwas vom Gutschein übrig bleibt. Und dann gehts auch gleich los ✈️.
    Read more

  • Und es geht schon wieder los…

    September 29 in Germany ⋅ ⛅ 12 °C

    …. Das darf doch wohl nicht wahr sein…
    Morgen geht’s und bevor Fragen aufkommen… gepackt hab ich noch nicht 😬, der volle Koffer gehört natürlich Karsten.
    Dank Karsten sind wir Top vorbereitet… App der United Airlines installiert, Pass hinterlegt, ESTA hochgeladen ready for Check-in ……….
    Oder auch nicht 🙈
    Schon beim letzten Flug wurde Karsten zusätzlich gefilzt und auch dieses Mal müssen wir uns einer zusätzlichen Ausweiskontrolle unterziehen… Gangster 🤨
    Also kein Online Check-In und keine Möglichkeit den Sitz zu ändern … top: sitzen nämlich nicht beieinander, was aus Karstens Sicht einen „ruhigen“ Hinflug bedeutet und für mich 8 Std. Hölle weil ich vielleicht niemanden zum quatschen hab 😎.

    Wir werden sehen 😅
    Update 21:48 Uhr: Packen auf morgen früh verschoben 😬. Geht ja erst Mittags Richtung Flughafen 🤗.
    Read more

    Traveler

    einen wunderschönen Urlaub und viele tolle Erlebnisse

    Traveler

    Dankeschön ☺️

     
  • Day11

    Ciao bella Italia

    June 5 in Germany ⋅ ☁️ 23 °C

    Heut gehts nach Hause… mit einem lachenden Auge blicken die ist auf die letzten Tage zurück und mit einem lachenden auf die kommenden 😃 zu Hause ist doch am Schönsten… es war ein toller ereignisreicher Urlaub. Wir lassen uns mit offenen Verdeck über die alte Brenner Straße gemütlich nach Hause treiben und genießen noch das Panorama…. Bis zum nächsten Urlaub 🥰Read more

  • Day10

    Auszeit..

    June 4 in Italy ⋅ ⛅ 13 °C

    So starten wir heute mit Ausschlafen und einem leckeren Frühstück in unseren letzten Tag und wandeln dann im Bademantel gemütlich an den Pool. Mit dem Wetter haben wir wohl auch wieder mächtig Glück, die ganze Woche war es echt schlecht und erst seit gestern, da hatte es bis 15 Uhr Sonne und ist Liegewetter für Draußen 🤗. Zudem wurde ein heute ein Teil des neuen Bereiches geöffnet 🥰 also zwei Pools mehr im Angebot.
    Also schnappen wir uns zwei Liegen und genießen das Nichtstun. Gut das Mittagessen nehmen wir dann schon noch zu uns 😅 aber das war’s dann auch. Das einzig komplizierte war heute das Sprechen, da hier überwiegend Italiener zu Gast sind, die vor den Deutschen Touristen aus Italien geflüchtet sind, das Personal teilweise italienisch, Deutsch und Tirolerisch spricht falle ich automatisch wieder in den Modus alles auf Englisch zu sprechen. Bis wir die Treppe runterlaufen und ich mich höflich bei einer Familie mit „Thank you“ bedanke. Als wir um die Kurve sind fragt das Kind: „Mama warum spricht die Frau Englisch?“ Die Antwort bekomme ich gar nicht mehr mit, denn Karsten schaut mich an „das frag ich mich allerdings auch“ 😅. Daher unser Tagesablauf: Liegen, schwimmen, Essen, liegen, schwimmen, Sauna, liegen, Schwimmen… Abendessen, Rotwein, Bett 🤣.
    Ergebnis: Mächtig Sonnenbrand, einen vollen Bauch und reichlich Erholung. Ich würde sagen Mission completed.
    Read more

  • Day9

    Planänderung

    June 3 in Italy ⋅ 🌧 13 °C

    Ursprünglich wollten wir heute Richtung Venedig weiter… haben uns jetzt aber spontan umentschieden und zwei Nächte in Südtirol gebucht. Nach den ganzen Eindrücken und der Fahrerei wollen wir doch noch einen Tag die Beine hochlegen und die Rückreisestrecke am Sonntag verkürzen. Gesagt getan, gehts heut morgen nach dem Frühstück gleich los… und wieder ein perfektes Timing für eine lange Autofahrt gewählt. Es ist heut trübe und regnet. Also rollen wir gemütlich Richtung Südtirol mit Pause in Bologna und Bolognese 😍😍😍😍 mein Lieblingsessen!!!! Und ja es hat geschmeckt! Stop hat sich gelohnt!!!
    Wir sind wieder verblüfft, wie sich die Landschaft verändert und aus den Weichen Hügeln Grüne Berge werden, vor denen sich entlang der Weinstraße die Weinberge schlängeln. Nach Wein ist uns nach der gestrigen Weinprobe nicht so, daher bleibt es beim Anschauen 😎.
    Karsten hat das Hotel gestern gebucht und wir haben es garnicht so richtig angeschaut. Daher sind wir sowas von positiv überrascht, dass wir uns vor einem Familien-Wellnesshotel wiederfinden… 10.000qm Wellness mit separaten Erwachsenenbereich… toll. Hotel Schneeberg in Ridnaun werden wir uns merken. Also der Erholungstag morgen ist gesichert!! DEFINITIV… 🥰 Vollverpflegung inklusive 😍 das hab wir uns verdient, lalala…
    Read more

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android