A 202-day adventure by Stefanie
  • Day202

    We are back

    April 28, 2017 in Germany ⋅ ⛅ 2 °C

    28.04.2017
    München begrüßt uns mit Regen...
    Das kennen wir ja schon. Was uns jetzt echt fehlt sind die 30 Grad dazu...☃️
    Aber:
    Nach 19 Tagen und 5 Flügen kann ich sagen, dass das viel mehr als ein Urlaub war!!!Read more

  • Day200

    Flip Flops ade...

    April 26, 2017 in Jamaica ⋅ 🌙 25 °C

    27.04.2017
    Ich ziehe meine lange Hose und wehmütig meine Turnschuhe an.
    Leider kann ich den Spruch, den ich gestern gelesen hab, in Deutschland nicht anwenden:
    No shoes, no shirts, no problems!
    Ich Frostbeule würde nicht mal den Weg vom Flughafen zu Maren überstehen.
    So sitzen wir jetzt abflugbereit am Flughafen und können es garnicht fassen was wir alles erlebt haben... wenn wir in unseren Bildern stöbern ist Miami schon so weit weg.... freu mich schon auf das Zusammenstellen des Fotobuches!!!
    Wenn ich das nochmal alles so Revue passieren lassen kann.... unbelievable....
    Big Ass und Long Leg verabschieden sich mit dem Wissen: kommen wieder!!!!
    Also wir wissen quasi auch schon wann😂😂😂
    Read more

  • Day200

    Last day

    April 26, 2017 in Jamaica ⋅ ⛅ 25 °C

    26.04.2017
    Oh nooooo... jetzt ist es also soweit...
    Der letzte Tag...☹️
    Der Wetterbericht hat leider keine so guten Aussichten für uns und wir nutzen die ersten Sonnenstrahlen (also um 9 Uhr die ersten Sonnenstrahlen für uns-aufgegangen ist sie schon früher) und gehen zum Strand... wir wollen nicht heim!!!!
    Also reden wir besser nicht davon und tun einfach so als wäre alles wie immer.
    Nach 2 Stunden bestätigt sich der Wetterbericht in Form eines wirklich heftigen Gewitters. Wir schaffen es grade noch trocken zurück zum Hotel, da zeigt sich Jamaika von der für uns gewohnten Seite: ☔️
    Wir nutzen die Zeit jetzt zum packen... das selbst bei Regen schwer fällt.
    Aaaaaber ich finde: wir haben tolle Dinge erlebt, coole Menschen kennengelernt, jede Menge neue Erfahrungen gesammelt und sind so glücklich das alles erleben zu dürfen!!!
    Selbst ein Cocktail kann die Stimmung nicht mehr retten...
    Read more

  • Day199

    Einen guten Tag kann man nicht planen

    April 25, 2017 in Jamaica ⋅ 🌙 25 °C

    25.04.2017
    Wir stehen heut morgen auf, die Sonne scheint und vor unserer Tür funkelt das Meer 😍was will Frau mehr!
    Das Wasser ist der Hammer!!!
    Wir gehen an den Strand und lernen Odain kennen.
    Ja hier wirst ständig von irgendwelchen Jamaikanern sehnsüchtig am Strand erwartet, die dann einzeln schaulaufen, bis sie eine finden, die sich dann erbarmt!
    Ich berufe mich meist auf mein schlechtes Englisch, dass ich leeeeeeider nichts verstehe und hier zum chillen bin....hab damit im Normalfall auch Erfolg!
    Mit einem besonders hartnäckigen Fall hab ich mich dann auf Donnerstag Abend in nem angesagten Club verabredet... ach shit fällt mit grad ein bin ich ja schon auf dem Heimweg...
    Mit Odain ist das anders. Er ist mit nem Kumpel da, der Internetclips dreht über die Insel, wo die nächste Party steigt und solche Dinge...
    Die reden wir an. ☺ eigentlich nur weil die Hose des Typs vor der Kamera nicht zum Shirt passt... die sind etwas verwundert, läuft ja hier sonst andersrum mit dem anquatschen...
    Also Odain ist Farmer und pflanzt Weed an... sehr interessant 😎 und verkauft das Zeug natürlich auch. Crazy!!!
    Völlig ungeplant zeigt er uns die Stadt und wir entdecken neben Jerk Chicken unser neuestes Lieblingsgericht Juici Patties.... so tasty!!!! Warum hat uns das bloß keiner vorher gezeigt?!
    Danach geht's noch ab zum Markt Mangos kaufen... 2 zum mit nach Deutschland nehmen und 1 zum gleich verdrücken.... wir fallen regelrecht über den Stand her und die Verkäuferin sagt lachend voraus, dass die Mangos nicht den Heimflug antreten werden.... sie hat Recht 😋
    Mobay ist echt ne tolle Stadt. Wenn man die Touristenstraße verlässt, taucht man in ein wildes Gewusel von Menschen ein. Überall sind Stände, an denen es Essen, kalte Getränke und allerlei Haushaltswaren gibt.
    Alle sind wahnsinnig freundlich und freuen sich über unseren Besuch. Wir sind so happy, dass wir auch unsere letzte Station von ihrer eigenen Seite kennenlernen dürfen!
    Wir kommen dann mitten im Feierabendverkehr an einer Verkehrsinsel vorbei auf der "Montego Bay" steht .... und ja das ist unser neuer Shooting Platz 😂
    Die Jamaikaner sind begeistert und unter lautem Hupkonzert und Zurufen posen wir auf den Buchstaben 🙈
    Fast hätten wir den gesamten Verkehr lahmgelegt.... aber die Bilder brauchen wir für unser Fotobuch!!!
    Zum Abschluss setzen wir uns an den Strand und müssen leider feststellen, dass das wohl keine so gute Idee ist...
    Wir werden von 2,3 Jamaikanern gewarnt, dass das kein sicherer Platz ist um die Uhrzeit... Wir wollen noch unser Getränk leeren, da steht schon die Polizei vor uns mit der Frage:" dürfen wir euch Gesellschaft leisten"
    Was sollst da sagen?!
    Also ja klar gerne ☺ die sind echt super nett und fragen was wir hier machen... wir warten auf Odain, was ja auch stimmt. Weil wir uns für den coolen Tag mit einem Getränk bedanken wollen.
    Sie meinen wer von uns beiden denn auf den wartet🙈🙈🙈🙈 und welche nicht. Bietet er sich dann an? 😳
    Wir antworten warten beide auf denselben was mit einem langen aaaaahhhh , ok beantwortet wird 🙈😂
    Policeman Richard gibt uns seine Nummer und sagt wenn irgendwas ist sollen wir uns melden. Er hat auch WhatsApp 😂😂😂 abgefahren...
    Naja wir können das aufklären aber er meint, dass wir besser gehen sollten. Wir müssen jetzt nicht rennen oder so .... aber besser gehen sollten wir schon... Okay.... das hat gesessen. Wir trinken also an der Straße fertig, holen uns noch n Jerk Chicken vom nächsten Straßenstand und fallen um 2 Uhr völlig erledigt ins Bett.
    Nicht ohne dem Policeman zu schreiben, dass wir gut zu Hause angekommen sind.
    Es fällt jetzt von Tag zu Tag schwerer zu schreiben... denn das Schreiben bildet immer den Tagesabschluss. Ich will nicht, dass der Tag vorbei geht☹️...
    Read more

  • Day199

    Where's the party????

    April 25, 2017 in Jamaica ⋅ 🌙 25 °C

    25.04.2017 02.00 Uhr nachts
    Resümee des Abends:
    Erstaunt! Wir gehen zu der besten und allseits angepriesenen Montagsparty in Montego Bay und treffen hier auf 100 Leute die stoned vor sich hintänzeln... außer der Dj, der scheint auf Ecstasy, denn nach 1-2 Minuten Lied brüllt er ins Mikro und tauscht den Song... da freust dich, dass grad n guter Song kommt, bist voll im Beat, da wirst angebrüllt .... oder wie Maren sagt: es läuft Geschrei mit musikalischer Unterbrechung... Äääääätzend. Einer teilt mir mit, dass hier jeden Tag Party ist. So langsam wie er spricht vermute ich allerdings, dass er sich Freitags noch auf der Party von Montags befindet 😳
    Wenn dich dann gut gelaunt dem Rythmus hingibst sind die noch erschrocken... lasse mir erklären, das ist der betrunkenen Tanz... und das macht Ihnen Angst... 🙈
    Naja, I love you wird hier glaub anstelle von "Hi" benutzt... Daher thank you and good bye👋 sind raus für heut!!!
    Read more

  • Day198

    Last trip...Montego Bay

    April 24, 2017 in Jamaica ⋅ ☀️ 29 °C

    24.04.2017
    Sooooo Twain ist wieder erwacht und nüchtern und bringt uns zum Minibus. Davor schau ich nochmal kurz zu den "Geranien" im Garten ob die auch gut mit Wasser versorgt sind ( nein bring keine mit), treten dann unseren letzten Trip nach Montego Bay an... entscheiden uns, weils beim ersten Mal so super lief für den Minibus.
    Der ist dieses Mal etwas kleiner dafür aber auch nur mit 4 Personen statt mit 5 in einer Reihe besetzt.
    Unsere Koffer teilen sich wieder einen Sitz. Maren und ich jeweils einen der zur Hälfte mit einem Brett bedeckt ist. Das Brett dient dazu an der Stelle, an der kein Sitz ist, trotzdem jemanden zu platzieren. In unserem Fall ist es ein Melonenfarmer, der nach Mobay fährt um zur Hochzeit seines Bruders zu gehen. Zu der wir dann auch eingeladen werden.
    Da ich ja quasi auf dem Schoß des Farmers sitze kommt man ins Gespräch und wir werden auf seine Farm eingeladen. Darf gerne auch da bleiben 🙈 er möchte meine Nummer, denn er wird sparen und mir ein Ticket für den nächsten Urlaub hier kaufen. Ich bin sein Engel und er wird mich niemals vergessen.
    Heute ist der heißeste Tag im ganzen Urlaub was dazu führt, dass ich seit langem mal wieder eine Platzangstattacke bekomme. Und zwar richtig. Hätte ich durchs Fenster gepasst, hätte ich den Bus unterwegs verlassen... in dem Moment wünschte ich, ich wäre mein Koffer... der entspannt am Fenster stand 😩
    Naja werde von Maren mit Wasser und Kaugummi versorgt und der Melonenfarmer (dessen Name ich schon wieder vergessen habe) sorgt sich rührend um mich, so dass ich die letzte Stunde Fahrt noch irgendwie überstehe. Maren bietet mir noch verzweifelt eine IBU an, was mich so zum Lachen bringt, dass die Attacke fast in Vergessenheit gerät.
    Wir kommen in Mobay (Patua=Montego Bay) an und verursachen erstmal einen Riesenwirbel.
    Natürlich werden wir wieder von Taxifahrern überrannt, die uns zum Hotel bringen wollen... aber völlig überteuert... da fasst sich der Minibusdriver ein Herz und fährt uns kurzerhand dahin. Was den einen Taxidriver so aufregt, dass der erstmal komplett auf dem
    Parkplatz ausrastet und wir hoffen, dass wir dem nicht mehr über den Weg laufen🙈🙈🙈
    Zum Abschied bekomm ich vom Melonenfarmer noch 8 Orangen 😏geschenkt und wir verabschieden ihn.
    Wir kommen also in unserem Hotel an und sind super happy... ja wir sind die letzten Tage im Hotel...mitten im Geschehen. Sämtliche Partylocations sind in unmittelbarer Nähe 😃
    Wir haben einen Pool und der Strand ist über der Straße 😍
    Weil es so warm ist zieht es uns erstmal mit Buch an den Pool... der leider geschlossen ist wegen Reinigungsarbeiten. (War ja irgendwie klar) und ich bin immer noch bei Seite 10!
    Also Plan B: Strand ☺
    Das ist zu witzig... hier wirst echt von jedem angebabbelt... wir schwimmen also bissl im Meer, da winkt uns einer zu. Wir schauen erstmal verdutzt nach links und rechts wen der eigentlich meint... da ruft er uns zu, dass er noch schnell sein Handy bei Burger King läd und kommt dann wieder... Ähm schön?! See you soon.
    Ich werd mir das mal für zu Hause merken und einfach mal an jemanden vorbei laufen und sagen "komm gleich wieder, muss nur schnell was erledigen"... bin gespannt ob es funktioniert 😏
    Haben den nimmer getroffen.. sein Handy war leider nicht schnell genug geladen... sorry😎
    Gehen jetzt noch in Club... der zwei Häuser weiter ist.. ein Traum! Keine Taxifahrt und kein verhandeln mehr, nur feiern...
    Read more

  • Day197

    Yah Mon

    April 23, 2017 in Jamaica ⋅ 🌧 23 °C

    23.04.2017
    Oh yeah.... heut kein Regen!!!!!
    Wir packen unsere 7 Sachen und gehen zum Strand 😍
    Wer hätte gedacht, dass man sich in der Karibik so darüber freuen kann wie wir...
    Twain empfiehlt uns einen tollen Strand... und der ist wirklich mega... ein bisschen Luxus haben wir uns nach dem Regen jetzt auch echt mal verdient!
    Wir werden von Samy begrüßt, die uns heut betreuen wird.
    Und werden dann zu unserer Liege geleitet. Also das mit dem wohin bringen haben die hier echt drauf.
    Also laufen wir brav hinterher und nehmen auf unseren Holzliegen mit weichen Polstern Platz.
    Das ist ein Leben ☺!!!
    Wir schießen schnell ein paar Fotos und dann nix ab wie rein ins Wasser.... so schön!!!
    Wir müssen selbst lachen, weil wir jetzt seit 16 Tagen in Florida und Jamaika unterwegs waren und jetzt das 3. mal Baden sind 🙈
    Naja und kaum freuen wir uns über den gelungenen Tag, ziehen dunkle Wolken auf und es fängt an... na klar! zu regnen...
    Aber egal wir gönnen uns derweil einen Fruchtcocktail und essen ne Kleinigkeit.... unsere Sachen stehen trocken, also lassen wir uns von dem Wetter den Tag nicht vermiesen und ab zurück ins Meer... ist mit und ohne Regen schön. Wir haben Glück und die Sonne kommt raus... wir haben den Strand jetzt fast für uns alleine... Herrrrrllliiiccchhhh!
    Also zurück auf die Liege und Buch in die Hand... bin tatsächlich jetzt bei Seite 10 angelangt 😂
    Eigentlich ist das Wetter perfekt so. Wir haben keine Angst vor Sonnenbrand und fühlen uns bei den Temperaturen auch nicht so zusammen geschossen.
    Da färben auf einmal Wasserflecken die Buchseiten und es regnet erneut... aaaaaber .. auch der Guss geht vorbei und wir können uns nochmal von der Sonne trocknen lassen und kommen auch trocken nach Hause.
    Unterwegs haben wir übrigens perfekte Locations für unser Hostel gefunden...
    Geplanter Rückflug rückt in immer weitere Ferne!!! 😂
    Ja und wenn man denkt heut gibts nix interessantes zu erzählen.... ja genau...:
    Wir laufen nach dem Strandbesuch unserem Host Twain in die Arme der mit seinem Kumpel, der auch hier wohnt was trinken gehen will. Sie fragen uns, ob wir mitkommen wollen...wir wollen Piiiiiiizza und so wollen wir zusammen Pizza essen gehen. Weil wir noch duschen müssen, gehen die beiden schonmal auf n Drink vor und sammeln uns danach ein. Zumindest ist das der Plan!👀
    Ja also machen wir uns fertig und freuen uns als die beiden zurückkommen ... Twain meint er braucht noch 10min und dann kanns los gehen.... nur dass er dann nicht mehr auftaucht. Ich frag scherzhaft wieviel Drinks die Beiden genommen hätten, da meint der Kumpel er einen, Twain ein paar mehr. Vielleicht schläft Twain... biiittteeee er ist uns ja egal, wir haben Hunger 😤wir wohnen hier nachts echt beschissen... müssen durch ein Stück Wald, um zur Hauptstraße zu kommen. Bei Nacht siehst null und keine Ahnung wer sich da rumtreibt. Hilft ja aber nix: Hunger ist Hunger!
    Also todesmutig (vom Hunger getrieben) machen wir uns auf zu einem Restaurant, das wir beim zum Strand laufen entdeckt haben...
    Wat n Zufall... ist ein Italiener😂😂😂
    Scheint was Edleres zu sein... es gibt Stoffservietten und statt Speisekarten Tafeln, die am Tisch vorgestellt werden.
    Also gut warum nicht: also dann mal Kontrastprogramm zu sonst☺
    Rauchen ist im Restaurant verboten. Allerdings fragt der Barkeeper nach was wir rauchen wollen... also Weed ... er würde es uns auch drehen... voooooolll nett ☺aber er kann es leider nicht auf die Rechnung setzen, daher müssen wir mangels Bargeld leider verzichten...
    Naja statt Pizza gibt's dann Lachs und Spaghetti mit Garnelen. Und anstelle der geplanten $30 geben wir $140 aus🙈🙈 aber lecker wars. Und weil wir unsere Story vom Herkommen noch erzählt haben, fahren sie uns nach dem Essen heim. Wir müssen nicht durch den dunklen Wald zurück yehaaaaa.... also mal wieder alles bestens gemeistert....
    Read more

  • Day196

    Shopping again

    April 22, 2017 in Jamaica ⋅ 🌧 24 °C

    22.04.2017
    Neuer Ort, selbes Wetter... es regnet heute schon wieder... so langsam haben wir Mühe unsere gute Laune morgens mit uns aus dem Bett zu bekommen...
    Wir trinken erstmal n Kaffee und siehe da: es hört auf zu regnen.
    Optimistisch packen wir auch ein Handtuch ein und fahren mit dem Taxi in die City.
    Wir shoppen in ner kleinen Mall ein paar Jamaican Souvenirs und suchen uns was zu essen. Shrimps Curry Jamaikaner Art...das leider nicht so lecker war. Laune am A...
    Ocho Rios ist ne kleine trubelige Stadt... und es könnte echt schön hier sein, wenn sich nicht alles auf Tourismus konzentrieren würde. Hier laufen neben Montego Bay, die ganzen Kreuzfahrtdampfer ein. Es gibt kleine Märkte auf denen alles mögliche Hand-(oder auch nicht) gemachte gibt und die Leute sitzen da und warten, dass die Touristen kommen. Gut... jetzt waren wir zu dem Zeitpunkt die einzigen Touristen und alles konzentrierte sich auf uns. Wirklich wir konnten keinen Meter mehr alleine gehen.
    Sobald man sich einen Stand angesehen hatte, kam der nächste Verkäufer und zeigte stolz sein Sortiment... meinen ersten Kauf tätigte ich dann bei einer alten Lady. Glaub war der runtergekommenste von allen. Ich schaute mir brav alles an und interessiere mich für zwei Bleistifte.
    Sie bot mir dann einen für 400 Jamaican Dollar an, was ungefähr 3,20€ sind. Die sind da aufs Handeln spezialisiert also fang ich mal an. Sie handelt allerdings nicht wirklich, sondern sagt mir, dass wir heute ihre ersten Kunden sind und ihn mir deshalb für die Hälfte überlässt 😓heeeeeeuuuuulllll... da hat sie mich natürlich! So wie der Stand aussieht hat sie glaub wirklich Mühe ihre Sachen zu verkaufen. Also frage ich sie was sie für zwei will. Sie antwortet mir 500?! Mhhh einer 200 und zwei 500???? Ich versuche ihr zu erklären, dass ich mittelschwer verwundert bin. Dass das ja kein gutes Geschäft für mich ist. Dann sagt sie ok bekomme beide für 200.🙈 ...dass ging ja jetzt einfach 🤔sie leiht sich Geld beim Nachbarstand um raus zugeben. Ich geb 300 und wir beide sind zufrieden.
    Naja und dann wurden Maren und ich getrennt voneinander von Shop zu Shop geschoben. Ich erkläre, dass es mir zu heiß ist heute und bekomme
    , damit ich mich wohl fühle mit dem Fächer Luft zu gewedelt. Ich kaufe mir ein Armband. Ab dem Zeitpunkt hab ich mich wie die Queen persönlich gefühlt. An jedem Shop bekam ich Luft zu gefächert und tolle Unterhaltungen. Die sind echt super nett. So bissl smalltalk ist natürlich auch drin aber dann wird's echt anstrengend. Maren täuscht einen Schwindelanfall vor und ich teile mit dass wir unser restliches Geld jetzt für Pepsi und Taxi brauchen und wir werden unter Geleitschutz freigegeben...
    Wir bummeln dann also wieder so über die Straßen... und fragen einen Jamaikaner nach dem Weg zurück zum Einkaufszentrum. Anstatt uns einfach nur mit dem Finger den Weg zu deuten, begleitet er uns dahin. Erzählt uns wo man heut Abend am besten hingehen kann zum feiern und wo es gutes Essen gibt. Wir laufen also Richtung Einkaufszentrum und werden von der Polizei angesprochen. Are you ok Girls? Ja why Not?!!kennt ihr den Boy? Wir antworten wahrheitsgemäß, dass nicht und laufen weiter. Der Jamaikaner nicht 🙈 er wird noch 5 Minuten von der Polizei verhört.... ups!
    Wir fragen den Schrankenwärter nach dem Supermarkt weil wir uns bei den schwülen Temperaturen mit Wasser versorgen müssen. Und was macht er?!: ruft seinen Kollegen und begleitet uns dahin🙈😂 also in Deutschland bist froh wenn überhaupt ne Auskunft bekommst aber gut... wir gehen mit, kaufen unsere Sachen und warten aufs Taxi nach Hause.
    Jo und während wir da so sitzen hab ich eine geraucht und werde von nem Rastaman angesprochen, der eigentlich an nem Straßenstand essen verkauft. Er meint Zigaretten seien so ungesund für die Lunge was ja schon stimmt und meint ich solle Weed Rauchen. Ahja.... ok... was n Zufall hat er davon auch was dabei...ich lehne dankend ab und erhalte noch eine ausführliche Erläuterung bezgl. pro Weed und contra Zigaretten. Mir ist aufgefallen, dass in Ochi nicht so viel öffentlich geraucht wird als auf dem Land wo der Ziegenjunge kiffend jeden Abend bei uns vorbei kam. Und sag zu Maren wenn ich das jetzt kaufe, kommen die Polizisten bestimmt wieder und Mr. Rasta kann gehen und ich werd verhaftet🙈
    Also lass ich das und rauche ungesund meine Zigarette zu Ende.
    Abends gehen wir nochmal was essen und sind überglücklich: es schmeckt!!! 😋
    Und wie des Öfteren ist Rum unser Betthupferl... das heute in echt lustiger Runde mit Lisa und mjfgzhh (Name vergessen zu kompliziert)
    Read more

  • Day195

    Change the Spot

    April 21, 2017 in Jamaica ⋅ 🌧 14 °C

    21.04.2017
    Also zunächst mal, hatte ich eine eeeeeeecht beschissene Nacht. Maren und ich waren noch völlig aufgekratzt und konnten noch nicht schlafen. Also haben wir beschlossen unseren letzten Abend mit unsrem restlichen Rum und ner kalten Coke zu begießen. Gesagt getan. Während ich dann schon beinahe im Sitzen eingepennt bin, war bei Maren an Schlaf noch nicht zu denken. Ich hab mich aber trotzdem dann mal hin gehauen. Und freu mich, denn ich war schon fast eingeschlafen... biiiis neben mir das Gekreische losgeht. Ich weil schreckhaft ohne Ende, Schrei mit (ohne zu wissen was los ist) und stehe in Sekundenschnelle neben dem Bett (gute Reaktionszeit im Halbschlaf by the way) und bin natürlich hellwach. Irgend ein Tier war in Marens Bett. Wir hatten die ganze Zeit überhaupt keine Probleme mit Tieren. Aber sie scheinen das schlechte Wetter auch nicht zu mögen und kommen jetzt nach drinnen. Ich wartete bis das Unheil beseitigt war und leg mich also wieder hin um nach zwei Minuten festzustellen: toll bin wach!
    Das will ich Maren mitteilen und was macht sie ????? schläft tief und fest... waaaaaas?! Dachte sie kann nicht schlafen😡😂
    Naja hab mit dann bis 3 Uhr die Zeit mit Facebook vertrieben und bin dann doch noch irgendwann eingeschlafen.
    Heut morgen dann wieder Regen satt... das ist aber nicht schlimm, denn heut ist Umzug...
    Wir ziehen weiter nach Ocho Rios. Raus aus der Stille zurück in den Trubel. Naja zumindest näher ran. Die Unterkunft liegt etwas außerhalb. Man fühlt sich da einfach sicherer als mitten in der City. Unser Host Twain ist super nett. Er stammt ursprünglich aus New York.
    Bigger unser Host in Long Bay und unser persönlicher Driver Casey bieten an, uns nach Ocho Rios zu bringen und dabei noch einen Stop in den Blue Mountains zu machen.
    Bin mir allerdings nicht ganz sicher, ob das Auto den Ausflug dahin überleben wird.
    Warum? Zu den Straßenverhältnissen brauch ich ja nicht mehr soviel zu sagen... wie überall quasi... Schlagloch durchzogen. Was hier nur erschwerend hinzu kommt ist die Steigung 🙈 gefühlt geht es teilweise im rechten Winkel rauf. Und die Befürchtung bestätigt sich als wir das Auto 2x abstellen müssen, um Kühlwasser nachzugießen. Ich seh mich schon auf dem Berg übernachten 🙈🙈🙈
    Am Straßenrand stehen immer wieder verlassene Autos, die teilweise schon ausgeschlachtet sind. Scheint so, als ob sie den Weg nicht mehr nach unten geschafft haben.
    Ich hab mich soooo auf die Kaffeeplantage gefreut um tolle Bilder da zu machen... da kommen wir in einen kleinen Familienbetrieb. Die Bohnen werden in einer Pfanne geröstet und es gibt genau 2 Räume da... Die Kaffeepflanzen mussten wir zwischen den anderen Bäumen und Sträuchern suchen, daher auch keine Bilder..... Aber: das in der Form zu sehen war einfach der Hammer!
    Wir trinken Kaffee und unterhalten uns mit den Leuten. Die sich sehr über unseren Besuch freuen und all unsere Fragen beantworten.
    Danach fahren wir noch ein Stückchen weiter und sehen dann: Kingston von oben. Was für eine Stadt!!!
    Und überhaupt... ist das echt eine Wahnsinns Landschaft da oben...kleine Wasserfälle, saftig grüne Bäume. Es ist kühl und die Luft so sauber und frisch... hätte gerne mehr Zeit da verbracht!
    Aber so konnten wir es auf jeden Fall mal sehen.
    Also wie man meinen Schilderungen entnehmen kann, sind wir heil oben angekommen...
    Der Erholungsfaktor endet dann abrupt... als wir die Runterfahrt antreten.
    Sichtlich erfreut über die Leistungsbereitschaft seines Fahrzeuges heizen wir jetzt den Berg hinunter. Ich hab leider keine Tabletten gegen Übelkeit genommen... Fehler. Denn die Fahrt gleicht einem 1-Stündigen Achterbahnritt. Ich bin stolz muss mich nicht übergeben. Aber als ich unten das erste Mal aus dem Auto steige, habe ich Mühe geradeaus zu laufen. Fühl mich betrunken. Dabei hab ich als Vorsichtsmaßnahme nichtmal Wasser getrunken 😂
    Naja wir kehren noch an nem Straßenstand ein und gönnen uns Jerk Chicken (tasty). Sind dann ziemlich kaputt und erleichtert als wir dann doch, nach wieder einem sehr langen Tag in Ochi ankommen.
    Twain, unser Host der nächsten 2 Tage, begrüßt uns mit seinen zwei kleinen Schäferhunden ... zu süß (die Welpen) und ich fühl mich jetzt schon wohl!
    Read more

  • Day194

    Humor ist wenn man trotzdem lacht

    April 20, 2017 in Jamaica ⋅ ⛅ 9 °C

    20.04.2017
    5.00 Uhr der Regen trommelt aufs Dach und an schlafen ist kaum noch zu denken.
    Obwohl wir gestern Abend einen Club besucht und uns die Füße wund getanzt haben bis um 1.00 Uhr Nachts.
    Wo wir also morgens noch optimistisch sind, kann uns das leckere Frühstück jetzt auch nicht zum Lächeln bringen... Bigger ist sehr betrübt seine Girls so traurig zu sehen.
    Er telefoniert seine Kontakte auf Jamaika ab, um für uns nach besserem Wetter zu suchen. Aber Fehlanzeige. Überall scheint es zu regnen.
    Und ich glaube langsam auf Jamaika ist es garnicht immer so schön. Versuche die strömenden Regenmassen auf's Foto zu bekommen... scheitern. Daher gibt es nur Schönwetterbilder von hier. Der Weg zum Frühstück ist schon super. Wir sind klatschnass bis auf die Haut.
    Wir beobachten wie sich die sowieso schon schlechte Straße vor unserem Haus weiter verabschiedet. Maren läuft dann - ihre Klamotten in ner Mülltüte verstaut - im Bikini zurück und ich bin angepisst (wortwörtlich) und verfalle in Dramamodus.😂
    Natürlich habe ich Internet sei dank (sämtliche Wetterseiten besucht und sehe: schlechtes Wetter bis Montag😣 waaaaaaaaaaaaas????!!!!!!! Geht's noch?! Jetzt wo wir endlich im Urlaubsmodus angekommen sind.
    Jetzt muss man dazu sagen, dass in Long Bay nichts ist. Wirklich Nichts das man bei dem Wetter unternehmen könnte.
    Strand, ein paar Hütten mit Bars, die bei dem
    Wetter natürlich leer sind, sonst nix.
    Ich beschließe nach Kingston zu fahren und in
    den nächsten Flieger zu steigen. Wohin? Irgendwohin wo die Sonne scheint 🙈😎
    Ja weiß... man könnte das eine klassische Überreaktion nennen...weil ich eh nicht in Klamotten vor die Tür kann lass ich es dann auch. Weitere Google Recherchen haben ergeben, dass diese Schlechtwetterfront über der ganzen Karibik hängt. Nehme das zähneknirschend zur Kenntnis. Wir nutzen die Zeit, unsere Koffer wieder neu zu sortieren, denn zu finden ist inzwischen garnichts mehr.
    Halten auch für künftige Urlaube fest: keinen Mix aus klassischem Urlaub und Travelling. Zum Packen ist das Mist!
    Ich vermisse grade, nicht zum ersten Mal in diesem Urlaub meinen Travelrucksack 😒
    Ich teile Maren mit, dass ich jetzt so oder so zum Strand geh. Der Regen ist mir jetzt egal und nass werd ich sowieso. Ich pack also meine 7 Sachen zusammen. Maren ist natürlich mit an Bord und wir freuen uns auf Regenbilder am Strand. Einfach immer das Beste rausholen.
    Naja und dann?😍 lässt der Regen nach und verschwindet ganz... wir laufen also zumindest mal trocken von oben Richtung Strand. Die "Straße" läuft noch etwas nach, aber ansonsten sieht es im Verhältnis zum Morgen eeeeecht super aus. Und mit Sonnenbrille ist es fast wie Sommer 😂
    Uns winkt ein kleines Nachbarsmädchen zu und fragt uns wo wir hingehen... Swimming in the sea. Ungläubig fragt sie uns noch dreimal und nimmt es dann lachend so hin.
    Verstehen wir jetzt garnicht.... sooo schlecht ist das Wetter doch garnicht mehr.
    Der Rest der Bewohner hier scheint das so zu sehen wie das kleine Mädchen. Kaum am Strand angekommen hat sich eine Menschenmenge gebildet um ungläubig zu schauen was die zwei weißen, durchgeknallten Hühner schon wieder vor haben.🙈
    Leider bin ich mit dem Foto zuuuuu langsam, denn Höhepunkt ist ein vollbesetzter Minibus der dann an dem von uns eingenommenen Strandabschnitt anhält. Die Leute drängen sich an die Scheiben. Sieht echt lustig aus wie die 40 Leute übereinander an der Scheibe kleben. Weil ich es wie gesagt zum Foto nicht rechtzeitig schaffe, winke ich freundlich zu und der Bus zurück.
    Wir gehen nicht zu weit ins Wasser... die Strömung ist echt heftig. Aber wir haben auch so unseren Spaß mit den Wellen... wie die kleinen Kids lassen wir uns auf den Wellen an den Strand zurück spülen ... das Wasser ist total angenehm. als wir aus dem Wasser kommen scheint sogar noch Sonne ... was will man mehr 😍 wenn 😇 reisen sag ich da nur 😉Girls are happy now!
    Read more