Satellite
  • Day5

    5. Tag: Seiser Alm - Sexten

    June 24 in Italy ⋅ ☀️ 18 °C

    5. Tag: Seiser Alm - Sexten
    Um 6.00 Uhr war für Sascha die Nacht zu Ende. Das hat sich gut getroffen, da wir eh sehr früh zur Wanderung starten wollten. Gut gelaunt und mit einem Kaffee gestärkt sind wir erst die 100 Höhenmeter bis nach Compatsch hinauf.
    Auf Rat eines Wanderpaares, dass ich auf dem Parkplatz angesprochen habe, sind wir nach Saltria gewandert (Wanderweg 30) Ein sehr schöner Weg, teils schattig, durch Wiesen, an Bächen und Kühen vorbei immer wieder mit Blick auf die gigantischen Berge. Keine nennenswerte Höhenunterschiede. Für uns und Bobby gut zu machen. Wir sind in der Radauer Schwaige eingekehrt und nach einer Stärkung den gleichen Weg, da es leider keine machbare Alternative für uns gab, wieder zurück.
    Gegen 12.00 Uhr, nach ca. 12-13 km waren wir wieder beim Karli. Sascha hat ein Neiperchen gemacht, das bei der angenehmen Brise auch gut zu machen war.
    Danach sind wir los nach Sexten (2 Stunden) Wir haben uns total auf 3 Tage Pool, Sonne und nichts tuen gefreut. Damit wir gut gerüstet sind, haben wir uns unterwegs noch mit allen Wichtigen eingedeckt.
    Gegen 16.00 Uhr waren wir auf dem CaravanPark Sexten. Ein sehr, sehr schöner Platz, idyllisch. Am Flusslauf gelegen, mit direkten Zugang zu verschiedenen Wanderwegen und mit einem gigantischen Blick auf die Dolomiten. Dieser Platz, mit ca. 52 Euro/Nacht ist auch kein „Schnapper“. Sascha kann diesem Platz nichts abgewinnen, mich hat er jedoch sofort begeistert. Wir haben uns umgesehen, ein wenig mit den Nachbarn aus Garmisch-Partenkirchen gesprochen und sind schon vor 19.00 Uhr in den Camper, da es doch sehr kühl wurde (musst doch tatsächlich Pulli, lange Hose und Wollsocken aus der hinterste Ecke rauskämen). Wir hatten Pizza bestellt, die auch pünktlich an das Wohnmobil geliefert wurde. Sehr gut. Den Abend haben wir nochmal mit dem Kartenspiel UNO ausklingen lassen. Sascha fühlte sich den ganzen Abend nicht wohl (Grippe Symptome zu seinen eh vorhanden starken Schmerzen an der rechten Schulter) und liegt jetzt bereits in der Koje und schläft sich hoffentlich gesund.
    Am Platz gibt es einen Pool und einen Wirlpool. Diesen konnten wir noch nicht testen. Corona-Bedingt ist die Sauna leider geschlossen. Da für morgen Regen und lediglich 16 Grad gemeldet wurden, sind wir aktuell sehr unschlüssig, wie unsere Reise erstmal weitergehen soll. Wir werden berichten.
    Read more