Satellite
Show on map
  • Day11

    Reise nach San Francisco

    July 22 in the United States ⋅ ⛅ 11 °C

    Heute morgen wachten wir relativ früh in unserem Motel auf, packten unsere 7 Sachen, um uns nach San Francisco aufzumachen mit einem Abstecher durch den Yosemite Park. Endlich mal bei angenehmen 19 Grad fuhren wir los. Wir waren immernoch umgeben von Bergen aber diesmal war auch ganz viel Grün dabei. Angekommen am Eingang vom Yosemite Park teilte uns die Rangerin mit, dass wir im Vorfeld eine Durchfahrt hätten buchen müssen und wir einen anderen Weg nach San Francisco fahren sollen. Soweit so ärgerlich. Heisst für uns, um den Nationalpark drumherum fahren, um an unser Ziel zu kommen. Unsere neue Route führte uns nun durch den Stanilaus National Forest und war trotzdem sehr sehenswert und die Strecke sehr abenteuerlich. Wie fuhren enge Serpetinen und extrem steile Stassenabschnitte entlang, sahen schneebedeckte Gipfel der Sierra Nevada und einige Seen an denen gecampt und geangelt wurde.
    Als wir wieder im Tal angekommen waren lagen noch ca.1,5 h Highway vor uns. Wir machten noch einen kurzen Essensstop und erreichten um ca. 15.00 Uhr San Francisco pünktlich zur rush hour. Die Stadt ist extrem hügelig also wirklich ein extremes auf und ab der Straßen und es war extrem frisch. Im Gegensatz zu unseren vorherigen Reisezielen mit über 30° Grad waren hier gerademal 17 °Grad. San Francisco hat bedingt durch seine besondere geografische Lage ein ganz eigenes Klima. Schuld sind die kalten Meeresströmungen entlang der kalifornischen Küste. Nachdem wir uns ein Hotel für die nächsten zwei Nächte gesucht haben, flanierten wir noch ne Runde am Hafen entlang.
    Read more