Satellite
  • Day143

    Jardín - Mi Voluntariado

    January 7 in Colombia ⋅ 🌧 22 °C

    Heute wird es ernst :) John nimmt den Bus nach Medellin und ich bin hier mit dem Hostel alleine! Er gibt mir letzte Instruktionen, Telefonnummern und ich stelle meine letzten Fragen. Ich mache mir aber eigentlich keine Sorgen, ich packe das schon! Viel Verantwortung, aber das bin ich ja aus meinem Beruf gewohnt und außerdem mit Haushaltssachen kenne ich mich doch aus! :) Und in der Not kenne ich hier im Dorf nun schon einige nette Leute, die mir sofort helfen würden - beispielsweise der Obstverkäufer direkt um die Ecke, bei dem John und ich immer einkaufen oder José aus dem Hostel gegenüber.
    Nun arbeite ich also eine Woche im Naty Luna Hostel, es liegt nur wenige Schritte vom Hauptplatz entfernt und hat folgende Kapazitäten: ein Dormitorio mit 5 Betten, zwei Privatzimmer mit Doppelbett bzw. zwei Einzelbetten und Gemeinschaftsbadezimmer, Privatzimmer mit Doppelbett und Einzelbett und privatem Badezimmer. Insgesamt können wir also 13 Leute aufnehmen. Mein Arbeitstag gestaltet sich folgendermaßen: Frühstück für die Gäste machen (Chocolate paisa = Wasser, Panela, Schokolade, Arepa mit Käse und Rührei), einige Gäste auschecken, Betten abziehen und frisch machen, Wäsche waschen, Wäsche aufhängen und zusammenlegen, Boden fegen und wischen, Bäder saubermachen, Einkaufen gehen, Müll rausstellen, Reservationen checken, Informationen geben zur Umgebung, Touren buchen, Gäste einchecken, Computer- und Immigrationskram, ständiger Wechsel von Englisch und Spanisch - macht alles Spaß, aber so alleine ist das irgendwie alles ganz schön viel! Die Gäste sind aus aller Welt - am Wochenende waren eigentlich nur Kolumbianer hier, hauptsächlich aus Medellin. In dieser Woche habe ich Huespedes aus Argentinien, Bogotá, Spanien, Israel, Neuseeland, USA und Frankreich.
    Nebenbei nehme ich jeden Tag von 15 bis 16.30 Uhr Spanischstunden bei Alejandra von der Sprachschule Hablea hier in Jardín.
    Read more