A short but fine adventure by Birgit und Sören
  • 7footprints
  • 1countries
  • 5days
  • 79photos
  • 0videos
  • 889kilometers
  • Day 1

    Ankunft in Caputh

    June 2, 2022 in Germany ⋅ 🌙 14 °C

    Nach einem halben Arbeitstag starteten wir gegen 14 Uhr . Die Fahrt war relativ entspannt mit zwei kleineren Staus kamen wir kurz vor 18 Uhr in Caputh an und wurden von unserem Vermieter Johann herzlich empfangen. Das Ferienhaus ist sehr schön neu und stylisch eingerichtet. Er gab uns auch einen Tipp zum Abendessen, welchen wir gleich nach dem Auspacken und einem Ankomm-Bierchen ausprobierten.
    Ein kleiner Spaziergang führte direkt zur Fähre und zum „Alten Fährhaus“ . Die Sonne schien noch so schön und auf der Terrasse war noch Platz. So genossen wir das hervorragende Essen, den guten Wein 🍷 und den Blick auf das Wasser, beobachteten die Seilfähre und, was lustig ist, eine brütende Ente im Balkonkasten des Restaurants 🦆😅.
    Auf dem Rückweg spazierten wir im Sonnenuntergang am See entlang und erhaschten noch schöne Fotomotive📸.
    Read more

  • Day 2

    Radtour am Templiner See

    June 3, 2022 in Germany ⋅ ☀️ 21 °C

    Gut ausgeruht wurde heute früh erstmal im nahen Rewe eingekauft . Das Wichtigste, was fehlte, war Kaffee! Dass ich überhaupt munter war, war mir selbst ein Rätsel😂.
    Einkäufe erledigt, Koffein im Blut - nun konnte es auf Erkundungstour gehen. Die Drahtesel gesattelt erstmal Richtung See🚤. Wir kamen erstmal nur schwerlich voran, da die bessere Hälfte durch einige wichtige Anrufe immer wieder stoppen musste🙃.
    Dann ging es vorbei am Schloss Caputh und Einsteins Sommerhaus am Templiner See entlang Richtung Potsdam. Wir befuhren die Halbinsel Hermannswerder.
    „Hermannswerder ist eine Halbinsel in der Havel und liegt im Südwesten von Potsdam. Sie ragt in den Templiner See hinein und ist somit ein Teil der Templiner Vorstadt. Auf ihr befinden sich verschiedene historische und moderne Bauten in ruhiger und friedvoller Umgebung. Die Insel zählt zum Landschaftsschutzgebiet Potsdamer Wald- und Havelseengebiet“ (https://www.potsdam-wiki.de/index.php/Hermannsw…)
    Ein Päuschen am Ufer, dann zurück Richtung Caputh. Eigentlich wollten wir auf der anderen Seite des Sees zurückradeln, aber der Weg über die Brücke hätte bedeutet, die schweren Räder zwei Etagen einer Treppe hinauf zu schleppen. Die Alternative, uns im nahegelegenen Biergarten zu stärken war dann die bessere Option 😅. Idyllisch gelegen ist das Forsthaus Templin mit seinem großen Biergarten, die Stärkung war auch nötig!
    Jetzt sind wir nach gemütlichen knapp 18 km zurück und erwarten die Ankunft von Danny, Lena und Janine🤗
    Read more

  • Day 2

    Grillabend

    June 3, 2022 in Germany ⋅ 🌙 16 °C

    Nachdem Danny, Lena und Janine kurz vor 18 Uhr eintrafen, feuerten wir den Grill an und ließen es uns in der gemütlichen Sitzecke auf dem Hof genüsslich schmecken. Natürlich hatten wir extra Thüringer Bratwürste mitgenommen 😇.
    Danach unternahmen wir einen Abendspaziergang am Ufer. Eine lustige Begebenheit gab es auch: Eine Bekannte von Lena aus Radebeul saß mit Mann und Eis 🍦 an der Promenade. Sie machen auch grad Urlaub hier. Nach nettem Geplauder und einigen Tipps für die Gegend verabschiedeten wir uns und zogen weiter Richtung Strandbad, um in der Bar noch einen Absacker zu nehmen. Die hatte aber schon zu, so liefen wir zurück und bekamen noch ein Bier im Hotelgarten an der Fähre.
    Read more

  • Day 3

    Um den Schwielowsee

    June 4, 2022 in Germany ⋅ ☁️ 24 °C

    Ein gutes Frühstück, noch ein paar Sachen eingekauft, dann planten wir unsere heutige Fahrradtour. Es war bewölkt, etwas windig und so richtig wusste man nicht, wie man sich kleiden sollte. Also für alle Eventualitäten in die Fahrradtaschen gepackt und los ging es Richtung Werder (Havel). Die Radwege sind hier teils gut ausgebaut. Wir fuhren wir durch das gemütliche Fischerdorf Ferch am Südzipfel des Schwielowsees. Über die Jahrhunderte haben sich hier viele Künstler von der zauberhaften Naturlandschaft inspirieren lassen. Über den Fercher Uferweg gelangten wir nach Petzow an den Glindower See. Im dortigen Strandbad ließen wir uns für ein Päuschen nieder, stärkten uns bei einem kühlen Radler mit Currywurst und Pommes. Die Sonne kam auch raus und so hielten wir es eine gute Zeit dort aus. Weiter ging es dann nach Werder. Die Kernstadt liegt auf einer Insel in der dort 700 bis 1400 m breiten Havel. Davon leitet sich auch der Stadtname ab, denn Werder bedeutet – ähnlich wie Werth oder Wörth – Insel im Fluss. Es gibt dort auch eine alte Bockwindmühle. Am Ufer schlugen wir die Picknickdecke auf, Danny und Sören genehmigten sich ein Bier, Lena und ich (Birgit) holten uns ein Eis🍦. Wir beobachten Blesshühner mit ihren Küken, das Treiben auf dem Wasser und Sören prüfte die Wassertemperatur mit den Füßen. Es war wohl noch ziemlich kalt😅.Read more

  • Day 3

    Vollständig!

    June 4, 2022 in Germany ⋅ 🌙 18 °C

    Von Werder fuhren wir über Geltow zurück nach Caputh und setzten mit der Seilfähre über auf unsere Seite. Gegen 16 Uhr waren wir nach gut 25 km wieder „daheim“. Die Sonne schien nun auch mit aller Kraft und wir rückten in den Schatten.
    Da Silvio noch arbeiten musste, kam er heute mit dem Motorrad nach und stieß kurz vor 18 Uhr zu uns. Nun ist unser Trüppchen vollständig 😁. Es gab wieder Gegrilltes und mit ein paar Gesellschaftsspielen ließen wir den Abend ausklingen.
    Read more

  • Day 4

    Schlosspark Sanssouci und anbaden

    June 5, 2022 in Germany ⋅ ☁️ 22 °C

    Unsere heutige Tour begann mit einem Schreckmoment. Wir hatten alle unsere Sachen gepackt, als Sören plötzlich reinkam und sagte, dass mein Hinterrad gerade mit einem Pffffff alle Luft aus dem Reifen entlud🙈. Zum Glück hatten die Jungs jeder einen Ersatzschlauch in der richtigen Größe dabei und auch das passende Werkzeug, so dass wir eine halbe Stunde später als geplant starten konnten.
    Wir fuhren mit der Fähre zur anderen Uferseite, machten einen Abstecher zum Campingplatz „Himmelreich“ und fuhren dann Richtung Schlosspark Sanssouci. Die Anlage ist schon beeindruckend, aber bei bestem Wetter war auch alles auf den Beinen und der Park ziemlich voll. Die Sonne war erbarmungslos und nur im Schatten war es auszuhalten. Also hielten wir uns nicht länger als nötig dort auf. Auf jeden Fall ist Sanssouci nochmal eine Reise wert😊
    Wir setzten mit der Fähre nach Hermannswerder über und radelten zum Strandbad Templin. Dort hieß es: Anbaden! Das Wasser war noch ziemlich kalt, aber wir wagten es alle🏊🏻‍♀️🏊‍♂️😃
    Den Nachmittag verbrachten wir entspannt im Bad.
    Heute wollten wir auch gemeinsam Essen gehen, im Brauhaus gegenüber war aber alles voll bzw. reserviert. So radelten wir zurück, duschten und liefen zum Alten Fährhaus, wo Sören und ich bereits am Donnerstag waren. Auch da war es voll, aber die superfreundliche Bedienung fand für jeden wartenden Gast einen Platz. So hatte unsere 6köpfige Gruppe auch nach kurzer Wartezeit einen schönen Tisch.
    Den Rest des Abends ließen wir mit ein paar Spielen ausklingen.
    Read more

  • Day 5

    Abschied

    June 6, 2022 in Germany ⋅ ☁️ 27 °C

    Nun ist das schöne Pfingstwochenende schon wieder vorbei und alle sind wohlbehalten zuhause angekommen. Die Unterkunft war super und Johann ein prima Gastgeber (Airbnb: „Ferienhaus Caputh“).
    Die Umgebung um die Havel und den Schwielowsee lädt zum Entdecken ein und wir sind sicher, wiederzukommen 🚴‍♂️🚤😎.Read more