Von September 2019 bis Februar 2020 reise ich einmal um die Welt - mit immer wieder neuen lieben Leuten im Gepäck :))
  • Day4

    Die Wasserfälle von Serra Do Cipó

    September 6, 2019 in Brazil ⋅ ⛅ 20 °C

    Heute waren wir im Paradies 😍

    Nachdem wir tatsächlich mal 10 Uhr loskamen...
    (Natürlich nicht ohne ein erneut superleckeres Frühstück mit Couscous & Butter und gekochtem Kürbis, gekochter Yamswurzel, frischer Papaya, Milchbrötchen & Minzmarmelade - Danke Mama Val ♥️)
    ...fuhren wir mit dem Auto 2 Stunden bis zum Nationalpark "Serra Do Cipó" zu den "Cachoeira Grande" (großen Wasserfällen).

    Und wow, wie schön es da einfach ist 😍😍 Wir waren alle direkt verzaubert und verbrachten den kompletten Tag dort - Baden im Flussbett, verschiedenste Wasserfälle erkunden, Sonnen, Picknicken ...
    - und mein absolutes Highlight (der ganzen Reise?! xD Wird schwer zu toppen sein): Wilde, dahergehüpfte Äffchen mit unseren mitgebrachten Mini-Bananen füttern 🤭🤭🤩

    Abends waren wir dann noch in einem typisch brasilianischem Holz-Restaurant essen - zu unserem bereits letzten gemeinsamen Abendessen, denn morgen ziehen Annette und Stephan bereits weiter Richtung Rio De Janeiro. Ivan und ich folgen ihnen dann aber auch noch in ein paar Tagen... 😋
    Read more

    Unglaublich schön. 😍 LG Billi

    9/7/19Reply

    Diese kleinen Äffchen sind soooo süß *.* Haben sie euch dann nach der Fütterung in Ruhe gelassen, oder wollten sie mehr? Die Wasserfälle sehen schön aus :) Bis zum Amazonas ist aber wahrscheinlich viel zu weit, oder? (Schlumpf)

    9/8/19Reply
    Traveler

    @Schlumpf: Jaa Mann, das war der knuffigste Moment meines Lebens xDD vorallem so unerwartet. Wir waren alle baden außer Ivans Papa, der mit dem Fressbeutel unterm Baum saß, und dann komm ich grade raus und er ist von den Äffchen umringt 🤭🤭❤️ // Nee sie kamen wirklich nur, als das Essen ausgepackt wurde, danach sind sie wieder abgehauen. Haben auch voll angenervt geguckt, als wir sie streicheln wollten 🤣🤣 // Jepp der Amazonas ist einige Flugstunden entfernt. Hatten erst überlegt, nach Manaus zu fliegen, aber das wär echt zu stressig geworden, haben ja nur 2 Wochen.

    9/8/19Reply
    2 more comments
     
  • Day5

    Brazilian Indipendence Day

    September 7, 2019 in Brazil ⋅ ⛅ 20 °C

    Heute war nationaler Feiertag in Brasilien: Seit 197 Jahren ist Brasilien keine portugiesische Kolonie mehr 🥳
    In jeder größeren Stadt (wozu Belo Horizonte mit 2 Mio. Einwohner ganz knapp gehört ^^) fanden Paraden statt.

    Nachdem wir Annette und Stephan vorerst nach Rio verabschiedet hatten, warfen sich Ivans Mama Val, Ivan und ich per Uber ebenfalls ins Getümmel. Ziemlich spannend, mal das brasilianische Volk in Aktion zu erleben :) Die Parade fand ich erstmal ziemlich abschreckend, hatte mir etwas anderes vorgestellt als vorwiegend Militärmärsche und Polizeiauto-Korsos 😬 Aber nach ein paar Gesprächen mit Ivan wurde mir schon klarer, warum die Menschen ihre Armee so feiern. In einem unsicheren, korrupten Land wie Brasilien wird die Ordnung und Struktur, die das Militär gibt, als etwas sehr Positives wahrgenommen. Zudem kümmern sie sich hier auch um Feuerwehr, Krankenhäuser, Erste Hilfe uvm.
    Trotzdem freute ich mich, als am Ende dann doch noch ein paar Tänzer und unterhaltsame Wägen kamen 😅

    Nach der Parade suchten wir etwas zum Mampfen und kamen dabei an selbstgemachtem Schmuck von einigen Obdachlosen vorbei. Wir kamen mit dem Jungen Philippe ins Gespräch (siehe Foto) und verstanden uns trotz Sprachbarriere direkt supergut. Es erschreckte mich, wie jung er war, aber er hatte gleichzeitig so ein richtiges Feuer in den Augen und war voller Optimismus, total faszinierend :)

    Nach einem kleinen Mittagsbuffet liefen wir zum wunderschönen Stadtpark Parque Municipal und wanderten, kletterten und paddelten umher (siehe Bilder ^^). Die kleine Val ist für ihr Alter noch super fit, super positiv und immer auf der Suche nach einem Gesprächspartner (sie quatscht einfach JEDEN an 🤣) - da kamen wir dann natürlich auch mit dem Parkwart ins Gespräch - undzwar ca. 1 Stunde lang, in der ich ihm direkt auch ein paar deutsche Wörter beibrachte (siehe Video 😀), ihn aber dennoch nicht vom 7:1-Trauma befreien konnte (auf das mich hier wirklich jeder anspricht, der merkt, das ich deutsch bin 😅 Poor Brazilians) 🇩🇪🖤🇧🇷
    Read more

    Haha das 7:1 Trauma ^^ Ich glaube momentan wäre es eher andersrum, aber verrate ihnen das nicht :D

    9/8/19Reply

    Oh mein Text ging zu schnell weg. Habt ihr den Tag noch zu Hause besonders gefeiert? Wie alt ist denn Val? Und wie kommen die Obdachlosen an die Materialien für den Schmuck? (Schlumpf)

    9/8/19Reply
    Traveler

    @Schlumpf: Wie meinst du das, andersrum? Hab ich was verpasst? XD Ui so viele Fragen :D Freue mich über deine Neugier hihi :)) Nein, besonders gefeiert wurde der Tag ansonsten nicht. Ivans Mama ist 75 Jahre alt, hab Grad gefragt ^^ Die Materialien werden sie entweder finden (zB. Flechten sie Steine, Münzen etc ein) oder auf dem Wochenmarkt kaufen (Bänder etc).

    9/8/19Reply
    3 more comments
     
  • Day6

    Belo's Food Markets

    September 8, 2019 in Brazil ⋅ ☁️ 18 °C

    Oha heute hatte ich noch stärker als die letzten Tage schon das Gefühl, alleine das komplette Land Deutschland repräsentieren zu müssen 😅 Für viele hier bin ich einfach mal die erste deutsche Person, die sie kennen lernen...(und mit Ivans Eltern lernt man einfach extrem schnell extrem viele Menschen kennen 😂)...so much pressure 😳🤪 Aber ich denke, ich hab mich ganz gut geschlagen bisher 😅

    Ivan, seine Eltern und ich waren heut Morgen (tatsächlich sind wir gegen 9 Uhr losgekommen!) beim sonntäglichen Wochenmarkt von Belo Horizonte, der sich einfach Mal über eine der größten Hauptstraßen der Innenstadt verteilt 😯 Es gibt jede Menge landestypisches Essen, Klamotten, Schmuck und Haushaltssachen... überhaupt nicht touristisch, sondern einfach für die einheimische Bevölkerung. Sehr spannend, wer sich da alles so rumtreibt :D Und sehr cool für mich persönlich, dass hier - noch stärker als in London - einfach Mal jede erdenkliche Hautfarbe herumläuft, und zwar selbstbewusst und - für mich zumindest nicht erkenntlich - in irgendwelche Hierarchien aufgeteilt.

    Zwischendurch waren wir dann noch kurz Mal in einem nahegelegenen Park, in dem Ivan seinen Lieblingsyoutuber Aquila Nolasco (Reiseblogger, 34.000 Follower) treffen wollte, der dort ein kleines Meet&Greet veranstaltete. Und ja, das klappte auch und natürlich musste ich auch mit aufs Bild ("Ela é alemã! Ela é alemã!" 😬) und jetzt hab ich mal ein Bild mit einem Youtuber, den ich nicht kenne yeah 😃😃🤘

    Danach fuhren wir wieder zurück und stolperten in so ein kleines Black Soul Music-Event (Movimento Cultural Black Minas), wo ziemlich coole Menschen ziemlich cool tanzten. Nach einer Weile zusehen juckte es Val und mir auch in den Füßen und wir tanzten einfach Mal mit, was uns dann ebenfalls ziemlich cool fühlen ließ 😁

    Nachmittags fuhren wir dann noch zu einem weiteren Food Market (Minas é o Mundo), in dem die typischen Lebensmittel aus den unterschiedlichen States Brasiliens und aus aller Welt vorgestellt wurden. Sehr cool und sehr lecker! Da kam ich dann natürlich auch direkt mit den Leuten vom deutschen (naja eher bayrischen 😅) Stand ins Gespräch - auch wenn sich ihre Deutschkenntnisse auf "Ich liebe dich" und "Verpiss dich" beschränkten :DD
    Read more

    DU bist SCHLAAAAAAAAAND! (HP)

    9/9/19Reply
    Traveler

    @HP: Haha dabei kann mich gar nicht so sehr damit identifizieren 😅🤣 Fühl mich eher so als Europäerin oder gar keinem bestimmten Land zugehörig ^^ (schnappe mir gern aus jeder Kultur so das heraus, was sich stimmig anfühlt ^-^)

    9/10/19Reply

    Der deutsche Hüftschwung passt jedenfalls schon mal xD (Schlumpf)

    9/10/19Reply
    Traveler

    @Schlumpf: Haha ohjemineh 😅😬 Schön den Finger in die Wunde gelegt 🤣

    9/10/19Reply
     
  • Day7

    Maybe the coolest Place on Earth?! *-*

    September 9, 2019 in Brazil ⋅ ⛅ 13 °C

    Heute haben wir es erstmal wieder etwas chilliger angehen lassen, lange geschlafen, ausgiebig gefrühstückt, Ivans & meine Flüge nach Rio für morgen gebucht usw. - das war denke ich auch nötig, denn wir hatten irgendwie alle das Gefühl, dass sich eine Erkältung anbahnen könnte, was nicht so brauchbar wäre (also generell so) 😅

    Nachmittags fuhren Ivans Papa Murilo, Ivan und ich dann ins niedliche, wunderschöne Dörfchen Ouro Preto, in dem Ivan mal ein halbes Jahr studiert hatte. Wie es immer so ist, war allerdings der Weg das Ziel - zwischendurch stoppten wir nämlich an einem Ort, der einfach nur magisch und extrem beeindruckend war (so beeindruckend, dass Ouro Preto selbst dann leider etwas langweilig wurde haha 😅). Das "Jeca Tatu - Museu e Arte" ist ein abgelegenes Bistro in einem alten Stallgebäude mitten in der Pampa und über und über vollgestopft mit Sachen aus der Vergangenheit (und dem ein oder anderen Truthahn ^^) - man kommt einfach aus dem Staunen und Entdecken nicht heraus, mega cool 🤩✨

    Die Fahrt nach Ouro Preto und zurück war dann allerdings auch noch recht abenteuerlich, da sich Murilo andauernd verfuhr, was bei einem Dörfchen, deren schmale, extrem steile Gässchen eher für einzelne Pferde als für Autos gemacht wurden, nicht ganz so praktisch ist 😅 Dafür fragte er dann umso öfter Passanten um Rat, was mich nochmal tief in die brasilianische Kommunikationskultur blicken ließ - so höchst emotionale, langwierige Gespräche gäbe es in Deutschland höchstens Mal zur Hochzeit oder Geburt, hier ist es auch bei einer neutralen Wegbeschreibung durchaus üblich 🤭🤭 Sehr sympathisch irgendwie ♥️

    Das Abendessen war dafür sehr lecker und die Rückfahrt verschlief ich dann einfach ✌️ #NoProblemISurvived

    Ps. Ab morgen bin ich dann in Rio und weiß noch nicht genau, wie ich an Internet komme. Möglicherweise folgt der nächste Blogpost dann erst wieder in ein paar Tagen! ✌️
    Read more

    Hat das ding TÜV? O_ó'' (HP)

    9/11/19Reply

    *o* (HP)

    9/11/19Reply
    Traveler

    Glaube seit paar Tagen abgelaufen 🤫

    9/11/19Reply
    3 more comments
     
  • Day8

    Willkommen in Rio

    September 10, 2019 in Brazil ⋅ ⛅ 22 °C

    Yeah ich hab Wlan 😅🤘 Kann also doch weiter live berichten - jetzt auch frisch aus Rio De Janeiro! 🥳
    Heute Morgen haben uns Ivans Eltern zum Flughafen von Belo gebracht und gegen 14 Uhr waren wir dann da. Per Uber-Driver (der uns direkt Mal mit Google-Übersetzer durch die Stadt führte ♥️) ging es zur Wohnung von Ivans Tante Fernanda und Onkel Francisco, bei denen wir hier coolerweise ein paar Tage unterkommen dürfen - und zwar direkt 5min vom Strand entfernt und mit direkten Blick auf die Christus-Statue, wie geil ist das bitte 😁😁 #VitaminB

    Die Strandpromenade kundschafteten wir auch direkt aus und naja was soll ich sagen, es sieht halt genauso aus wie auf den unzähligen Videos und Bildern, die man schon so oft gesehen hat xP Die Stadt pulsiert einfach mega...so viele Menschen, so viele extrem hohe Hochhäuser, so viele Autos...da war Belo echt gar nichts dagegen und ich fühl mich gerade schon etwas überfordert hier 😅 Naja, Mal schauen ob ich die nächsten Tage noch warm werde mit diesem 6 Millionen-Menschen-Städtchen 🤪

    Abends waren wir dann noch schön am Strand essen mit Fernanda und Francisco - 2 mega sympathische, herzliche Menschen ♥️ Leider sprechen sie kein Wort Englisch (aber zumindest Französisch, was ich dadurch Mal wieder etwas auffrischen konnte), wodurch die Kommunikation etwas schwieriger wurde, aber wir wussten uns schon irgendwie mit Händen und Füßen und Ivan zu helfen ^^ bzw. sprach ich dann heute eben Mal nicht ganz so viel, was auch angenehm war ^^ Die portugiesischen Dialoge (und Monologe 😅) nehme ich eh schon als angenehmes Hintergrundrauschen meines Alltags war, was ich demnächst wahrscheinlich ziemlich vermissen werde. Es nervt mich echt überhaupt nicht, sondern fühlt sich irgendwie total warm und familiär an, obwohl ich nicht wirklich etwas verstehe (auch wenn es von Tag zu Tag mehr wird). Vielleicht war ich ja in meinem früheren Leben Portugiesin 🤔
    Read more

    Give a hug from me to Big J! (HP)

    9/11/19Reply

    XD I ans und deine Portion im Vergleich .... xD

    9/11/19Reply

    Schönes Foto *.* (Schlumpf )

    9/11/19Reply
    9 more comments
     
  • Day9

    Raterunde :D

    September 11, 2019 in Brazil ⋅ ⛅ 26 °C

    Was denkt ihr, wie viel diese Wohnung kostet (Kaufpreis)? Ratet mal! 😁 Ivan hat gerade angerufen und Mal nachgefragt :DD

    Noch ein paar Infos zur Orientierung:
    - ca. 90qm/ 3 Räume und 2 Bäder
    - 3. Stock in einem 18-stöckigem Wohnhaus, unten mit Rezeption (lassen nur Einwohner hinein bzw deren Besucher)
    - Sichere Wohngegend von Rio De Janeiro, 5min vom Strand entfernt
    - Mit direktem Blick auf die Christus-Statue
    Read more

    Auf jeden Fall teuer... LG Billi

    9/11/19Reply

    Ca. 2600 €? (Schlumpf)

    9/11/19Reply

    Achso Kaufpreis -.- öhm 560000€? ( Schlumpf )

    9/11/19Reply
    6 more comments
     
  • Day9

    Beautiful Beach, beautiful People

    September 11, 2019 in Brazil ⋅ ⛅ 22 °C

    Aww heute war ein wunderschöner Tag - und ich hab keinerlei Fotos davon 😅😅 (ich poste dafür ein paar von gestern, da hatte ich noch ein paar inhaltlich passende xD) #sorrynotsorry

    Grund: Ivan und ich wollten heute an den Strand, aber waren ja nur zu zweit unterwegs (Annette und Stephan bleiben noch einen Tag länger auf der Isle Grande, weil es ihnen dort so krass gut gefällt 😋) - und da ließen wir unsere Handys und Portmonees und einfach alles zur Sicherheit lieber bei seinen Verwandten zu Hause.

    Und naja, eigentlich wollten wir nur kurz Mal reinhüpfen, dann wiederkommen und hatten noch andere Pläne für den Tag...aber wir ließen uns brazilian-like treiben und waren am Ende den halben Tag am Strand 😄 Das Coole: Direkt als wir ankamen, fragte Ivan ein Mädchen, Gabby, ob es auf unsere Handtücher und Klamotten aufpassen könnte - und es stellte sich heraus, das sie aus Belgien kam (yeah eine Europäerin :D) - UND gerade auf ihre deutsche Freundin Anna wartete (hä :D). Was für ein Zufall! Ivan scheint einen Riecher für Deutsche zu haben 🤣
    Die beiden waren superlieb und wir unterhielten uns voll lange mit ihnen (sie machen gerade ihr Auslandssemester in Rio), gingen zusammen schwimmen und später noch die super gehypte eiskalte Süßigkeit "Acai" essen. Es war superschön, mal wieder ein paar englischsprachige Leute zu treffen und ein bisschen quatschen zu können - hab mich sofort viel heimischer in der Stadt gefühlt 😋

    Ach ja und außerdem kommt Baden im Atlantik vor Rio definitiv auf meine Top 5 - Liste an schönsten Badestränden 😍 Die Wärme des Wassers, die Höhe der Wellen, die Fluffigkeit des Sandes, die Lufttemperatur - einfach alles einfach perfekt 👌 Bin gespannt, ob ich auf meiner Reise einen noch schöneren finde (also an der Location könnte man noch arbeiten ^^ Skyscrapers sind nicht die allerschönste Umgebung ^^).

    [Ps. Eigentlich machte Gabby noch ein Selfie von uns, was sie Ivan schicken wollte...sie freuten sich auch schon im Blog aufzutauchen...aber leider hatte Ivan einen Zahlendreher, als er ihnen seine Nummer gab...😬🥴🙈]

    Abends fuhren wir dann wieder per Uber durch die Gegend und unser Uber-Driver war coolerweise in einer Band, die Rammstein-Songs covern (ohne selbst Deutsch zu können) 🤣 und gab uns ein paar kleine Einlagen (siehe Video) 😃😃👏

    Oh und (Nachtrag) jetzt tanzen wir grad zu viert Salsa bei Ivans Verwandten xD Sie wollen mir den brasilianischen Hüftschwung beibringen (sie haben sogar ein eigenes Verb dafür: Hebolar) haha naja Mal sehen was das wird xD
    Read more

    Strand ist überall schön 🧡(Susan)

    9/12/19Reply
    Traveler

    @Susan: Das stimmt 😍 Aber zum Baden eignen sich manche einfach besser als andere :D Steinige Strände, Seeigel, 3m hohe Wellen, 10 Grad, Haie oder kälter Wind können den Badespaß zb. etwas trüben 😜

    9/12/19Reply

    Welche Strände sind denn noch auf deiner Top 5 ? (Luzi)!

    9/13/19Reply
    3 more comments
     
  • Day10

    Parque Grande & Pao de Acucar

    September 12, 2019 in Brazil ⋅ ☁️ 25 °C

    "Beeilen, um sich zu entspannen" - das ist schon eine ziemlich deutsche Eigenschaft 😅 Die in sich komplett unschlüssig ist und dennoch ziemlich weit verbreitet. Einem Brasilianer würde das wahrscheinlich im Traum nicht einfallen 😅 Zumindest diesen, die ich bisher kennen gelernt hab, nicht. Mir persönlich fällt es gerade erst im direkten Vergleich richtig auf - und möchte jetzt auf jeden Fall daran arbeiten 😅

    Um das mal zu konkretisieren: Heute morgen wollte ich besonders früh aufstehen und mit Ivan losziehen, um all die Sachen, die wir gestern (und heute) geplant und nicht geschafft haben, nachzuholen (weil wir sind ja nur kurz hier und so...😅). Naja und dann verschlief ich erstmal (ich wurde hier auch noch nie von irgendwem geweckt, egal was wir zuvor ausgemacht hatten) und war irgendwie direkt gestresst, dass wir das jetzt alles nicht schaffen könnten, wollte direkt ohne Frühstück los und so weiter. Aber wozu eigentlich? Vor allem auf Reisen. So unnötig. Ivan und Francisco überredeten mich dann zum Glück auch zu einem chilligen Frühstück und so konnte der Tag schon viel besser starten 😌

    Am Ende war der Tag auch tatsächlich komplett vollgepackt mit superschönen Erlebnissen - selbst wenn nicht alles so klappte wie geplant (was/wie/wo lass ich jetzt Mal weg, würde den Rahmen sprengen ^^). Was wirklich passierte - hier Mal aus Faulheits- und Zeitgründen in Stichpunkten & heute dafür auch wieder mit Fotos unterlegt 😌:

    - Besuch des wunderschönen, dschungelhaften "Parque Large" voller alter, versteckter Gemäuer, Türme und Brücken 💚
    - dort Kennenlernen der superquirligen Brasilianerin Karen, die uns die nächsten Stunden begleitete 😋
    - zum Strand und spontan ins Meer hüpfen 🌊
    - mit der Uber in die Stadt & abrupt herausspringen, weil Karen und Ivan auf dem Fußweg die in Brasilien superbekannte TV-Moderatorin 'Gloria Maria' sehen (3Mio. Follower bei Instagram), hinterherrennen und eine halbe Stunde vor dem Shop warten, in dem sie shoppen geht, bevor wir uns trauen, für ein Selfie reinzugehen 😆
    - Tschüß zu Karen und hoch auf den Zuckerhut wandern & weiter mit der Gondel hoch- und wieder herunterfahren & die Aussicht des "Pao de Acucar" und den Sonnenuntergang über Rio genießen 😍
    - Abendbrot bei Ivans Verwandten & per Uber zum Hotel von Stephan & Annette, die wieder available sind 😘 - Kickern & Erlebnisse austauschen in der Hotelbar 🤗
    Read more

    Traveler

    Tolles Bild 🧡(Susan)

    9/13/19Reply
    Traveler

    @susan: Danke schön 😊😊

    9/13/19Reply

    Wow traumhaft! (Luzi)

    9/14/19Reply
    5 more comments
     
  • Day11

    Künstlerviertel Santa Teresa

    September 13, 2019 in Brazil ⋅ ☁️ 22 °C

    Santa Teresa ist das wohl coolste Viertel Rios 🤩 Voller bunter Streetart, kleinen Künstlershops und supercoolen Bars. Das galt es heute einzunehmen \😍/

    Vormittags verabschiedeten sich Ivan und ich allerdings erstmal von Fernanda und Francisco, den beiden guten Seelen, bei denen wir die letzten Nächte bleiben konnten - und bedankten uns tausend Mal für ihre tolle Gastfreundschaft ♥️♥️

    Für Ivan ging es dann auch direkt weiter zum Flughafen (er fliegt 1 Tag eher als ich zurück nach Belo, weil er einen Zahnarzttermin hat) und ich fuhr per Uber zu Annette und Stephan ins wunderschöne, alternative Hotel "Mama Shelter" - mitten in Santa Teresa 😍

    Wir begannen den Tag super-brazilian-entspannt und jeder ging erstmal seiner Dinge nach (in der Hängematte chillen, Messages beantworten, lesen...) 😌👌

    Nachmittags machten wir uns dann zu dritt auf Entdeckungstour 🤩 Und entdecken gibt es hier wirklich viel! An jeder Ecke ein neues, wunderschönes Fotomotiv 🤪📸 Natürlich nahmen wir auch das bekannteste Instagram-Bild, die kunterbunt geflieste Treppe "Escadaria Selaron" mit 🤪 Allerdings stellten wir uns nicht an die meterlange Schlange an, um ein Foto von uns davor zu machen, das war uns dann doch etwas zu doof :DD

    Für ein schmausolantes Abschieds-Abendessen in wunderschöner Kulisse setzten wir uns in den kleinen Garten der "Explorer Bar" 💚 und danach ließen wir den Abend in der megacoolen Bar "Vavelas Hype" mit Livemusik ausklingen 😍 Ein wenig Melancholie stellte sich dann schon ein, denn morgen folgt bereits mein 1. Großer Abschied meiner 2 tollen ersten Reisebegleitungen...💔
    Read more

    anjinho!

    9/15/19Reply

    cuuute

    9/15/19Reply

    Ich wusste nicht, dass diese Treppe in Rio ist. Im TV habe ich sie schon gesehen und fand die sehr cool (Schlumpf)

    9/15/19Reply
    4 more comments
     
  • Day12

    Zurück nach Belo Horizonte

    September 14, 2019 in Brazil ⋅ ⛅ 23 °C

    Mein letzter voller Tag in Brasilien ist angebrochen 🥺😢
    Nur 2 Wochen verbrachte ich hier und direkt habe ich mich total in die Menschen, die Mentalität, das Wetter und einfach alles verliebt 😍 Ich kann mir nicht vorstellen, dass das mein letzter Besuch war ♥️ Bin gespannt, ob mich noch ein anderes Land so verzaubert ^_^

    Heute Morgen erkundeten Annette, Stephan und ich allerdings erstmal noch die weitere Gegend um Santa Teresa, ließen uns mit dem Taxi herumfahren, wanderten umher und ließen uns etwas treiben 🙃🙂

    13.30 hieß es dann schon Abschied nehmen vom Mama Shelter (das Hotel ist wirklich mega empfehlenswert!🤩 #geheimtipp) und für uns alle 3 ab zum Flughafen 🥺 Dann ging alles ganz schnell: Die erste die losflug (zurück nach Frankfurt) war meine Lieblingsannette ♥️💔 Soo schön, dass sie mit dabei war und mit mir von Frankfurt aus in diese Reise gestartet ist ... Ich bin ihr echt so mega dankbar, dass ich somit nicht allein starten musste (den Gedanken fand ich irgendwie gruselig) 🥰 und somit den perfekten Startschuss hatte...ab jetzt komme ich schon irgendwie klar 😋💪

    Der 2 . Flieger war meiner (erstmal zurück nach Belo Horizonte) und dann wurde vorher natürlich auch Stephan totgeknuddelt 😊🤗 Auch ihm bin ich super dankbar für so viele Sachen...er war derjenige, der mich überhaupt erst ermutigte, Annette in die Reise miteinzuplanen (ich hatte mich gar nicht getraut zu fragen 🙈) und er war derjenige, der mich davon überzeugte, doch lieber nochmal ein paar Fahrstunden zu nehmen, bevor ich in den nächsten Monaten die Straßen der USA und Neuseelands unsicher mache 😅 (was mir vermutlich das Leben retten wird, also sehr sehr wichtiger Mensch!! 😘) .

    Beiden danke ich auch mega dafür, dass sie extra für mich in getrennten Flügen ankamen und sogar allein zurückfliegen (da ich den Flug nach Belo ja bereits gebucht hatte...und es am Ende leider anders nicht ging)...das ist wirklich nicht selbstverständlich ❤️ Hab euch voll lieb 🤗🤗🤗

    17.10 Uhr hob ich dann ab und wurde eine Stunde später von Ivan und seinen Eltern vom Flughafen Belo Horizonte abgeholt. Da Ivan ja ab morgen dann auch wieder in seinen derzeitigen Wohnort Dublin zurückkehrt (er war nur über die Semesterferien in seinem Heimatland), machten wir noch einen Abschiedsbesuch bei seiner 90-jährigen Großtante, die einfach Mal noch völlig allein in einer großen Wohnung im 12.Stock eines Hochhauses (tolle Aussicht!! Siehe Foto) mitten in Belo lebt 👵💪 #respect

    Dann ließen wir den letzten gemeinsamen Abend ganz entspannt bei Ivans Eltern ausklingen...

    Morgen Abend sitze ich dann bereits im Flieger Richtung USA 🤯 Ich habe eine 14-stündige Reise vor mir...am Montag komme ich dann an (hoffe ich zumindest Mal 😅)...ich denke, ich melde mich danach dann wieder (also 1 Tag Pause ^^)...bis denne/See you/ até breve! 🤪
    Read more

    Oh wow, total schön, ich freue mich so für dich ! Wahnsinn, dass deine Zeit in Brasilien schon vorbei ist. (Luzi)

    9/16/19Reply
    Traveler

    Ja finde ich auch 🥺 #willwiederzurück Danke schön 🥰

    9/17/19Reply

    Liebste Juju, der Stephan und ich freuen uns sehr über Deine Zeilen ❤️

    10/27/19Reply
    3 more comments