Aruba
Oranjestad

Here you’ll find travel reports about Oranjestad. Discover travel destinations in Aruba of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

3 travelers at this place:

  • Day5

    Wir haben wunderbar im Hotel geschlafen. Bis 6.30 Uhr. Dann hieß es aufstehen, frühstücken und mit einem frühen Boot nochmal zu den Flamingos. Gestern war so viel los. Man konnte kaum Fotos alleine mit den Flamingos machen. Wir haben gehofft, daß es heute früh nicht so voll sein würde.

    Das Frühstück war top. Wir haben uns die Bäuche richtig vollgeschlagen. Essen ja erst abends wieder. Dann haben wir das 7.45 Uhr Boot genommen. Ihr seht es auf dem ersten Bild. Die Lobby des Hotels ist im ersten Stock. Unten sind lauter Geschäfte und alles ist nach draußen hin offen. Es führt ein kleiner angelegter Kanal ins Gebäude. Dort holen die Boote die Passagiere für die Insel ab. Alle 15 Minuten.

    Wir waren bis kurz vor 11 Uhr auf der Insel. Heute war es zunächst etwas bewölkt. Die Sonne wollte erst nicht durchkommen. Aber im Laufe des Tages wurde es dann wieder richtig schön. Es war zum Glück nicht ganz so voll wie gestern. Trotzdem ist es schwierig, Bilder zu machen. Die Flamingos sind ja ständig in Bewegung....

    Wir mussten um 12 Uhr im Hotel auscheken und würden da fast übers Ohr gehauen... Wir hatten eine Nacht mit Frühstück gebucht. Nun stand auf der Rechnung das Frühstück mit 50 Dollar extra. Haben das aber klären können. Es war ein Versehen.

    Auf dem Weg zurück haben wir kurz in unserem Apartment Halt gemacht, die Sachen gepackt und sind dann wieder zum Arashi- Beach gefahren.... einfach zum entspannen, schnorcheln und am Strand schlafen (zumindest Markus)
    Read more

  • Day7

    Heute wollten wir mal wieder die Insel weiter erkunden. Gestern haben wir uns also abends schon überlegt, welche Sehenswürdigkeiten man verbinden kann. Nach dem Frühstück ging es also los. Unser Apartment liegt ungefähr in der Mitte der Insel. Überall hin sind es um die 15 bis 20 Minuten. Das ist echt perfekt.

    Beide Ausflugziele liegen im riesen Nationalpark. Die Straßen sind einfach Staubstraßen mit Schlaglöchern. Es war also eine wackelige Angelegenheit. :-)

    Der Casibari Rock ist eine Steinlandschaft und auf zwei großen Stein-Hügeln kann man sogar raufklettern. Dort oben pfiff der Wind so ordentlich, dass uns die Kamera mit Stativ beinahe umgekippt ist. Ich (Anita) konnte sie gerade noch im Abflug erwischen. Es ist nichts passiert. GOTT SEI DANK. Ich habe danach total gezittert. War ein kleiner Schock. In Zukunft nehmen wir schwere Steine zum beschweren.

    Danach sind wir zur Natural Bridge gefahren. Diese Brücke ist auf der Ostküste Arubas und das Meer ist dort sehr rauh und unruhig. Die Natural Bridge ist eine große - nicht von Menschenhand geschaffene - Brücke über dem Meer und eine riesen Attraktion. 2013 stürzte diese leider ein. Kein Wunder, bei den Wellen, die da Jahr für Jahr gegen schlagen. Man konnte also nur die eingestürzten Steinmassen sehen :-( Aber links von der großen Brücke gibt es noch eine kleine (wer weiß wie lange) =) Man durfte nicht draufgehen daher haben wir nur einige Bilder davor gemacht... Es war einfach faszinierend, wie unterschiedlich das Meer ist. Im Osten rauh und wild und im Westen so ruhig und türkisblau. GOTT hat es soooo wunderschön geschaffen, wie konnten einfach nur staunen.

    Um die Mittagszeit sind wir dann zum Strand. Wir haben den Drulf Beach ausprobiert. Es ist eine Ausläufer vom Eagle Beach, daher eher schnell tief. Und es gab einige Wellen heute. =)

    Wir waren noch kurz einkaufen und werden gleich Pita-Taschen zum Abendessen genießen und den Abend gemütlich ausklingen lassen.
    Read more

  • Day8

    Mangel Halto

    May 26 in Aruba

    Heute wollten wir mal wieder schnorcheln. Daher sind wir nach einem ausgiebigen Frühstück mit Thunfisch, Aioli und Zwiebeln Richtung "Mangel Halto" gefahren. Dies soll das Paradies zum schnorcheln sein. Wir mussten um die 25 Minuten fahren. Dann haben wir unser Plätzchen ausgesucht... Siehe Bilder.

    Es gibt nur drei Möglichkeiten, hier ins Wasser zu kommen. Entweder über eine Holz-Plattform oder über einen kleinen Pfad zwischen den Steinen, wo das Wasser nur knietief ist und von wo aus man dann ins offene Meer gehen kann um zu schwimmen oder zu schnorcheln.... Die dritte Möglichkeit ist eine Öffnung zwischen den Büschen, direkt am Meer. Wir haben uns direkt neben so einer Öffnung platziert (siehe Bild) Im Meer sind allerdings viele Steine und man braucht definitiv Wasser-Schuhe oder Flossen. Wenn man etwas weiter rausschwimmt, trifft man auf unterschiedliche Fische... Wirklich schön! Das Meer war aber etwas unruhig und man muss aufpassen, dass man nicht zu weit raustreibt.

    Wir haben also geschnorchelt, gelesen, gesonnt, paar Fotos gemacht...
    Auf dem Rückweg waren wir noch kurz einkaufen, weil Sonntag ja die Geschäfte zu haben.

    Eben gab es chinesische Nudeln. Einfach lecker!!
    Read more

  • Day10

    Wir haben gestern keinen neuen Footprint hochgeladen, weil wir keine Bilder gemacht haben. Gestern und heute waren wir einfach am Eagle Beach, haben die Sonne genossen, gelesen, uns im türkisblauen Wasser immer wieder abgekühlt und zwischendurch Papaya gegessen.

    Für heute abends hat unsere Vermieterin uns einen Tisch im Flying Fishbone Restaurant reserviert. Das besondere an diesem Lokal ist, dass einige Tische im Wasser stehen. Sie hat geklärt, daß wir auf jeden Fall so einen Tisch bekommen...
    Wir mussten 30 Minuten fahren. Das Restaurant liegt ziemlich im Süden.

    Vorher haben wir noch einige Bilder am Eagle Beach gemacht (im Sonnenuntergang).

    Als wir im Lokal ankamen mussten wir noch ca. 10 Minuten warten, weil unser Tisch noch belegt war. Da war echt viel los. Es war sooooo romantisch. Wir saßen quasi im Meer. Mit Tisch und Stühlen. Das Wasser war angenehm warm. Unsere Flip-flops konnten wir an Eisenständern aufhängen. Immer wieder kamen kleine Wellen, es war echt traumhaft. Im Meer wurden blaue Leuchten am Boden festgemacht. Man hatte das Gefühl, dass man an einem riesen Pool sitzt, nur das man die Fische beobachten konnte. :-)
    Das Essen kam relativ schnell und es waren echt riesen Portionen. Haben nur eine Vorspeise und einen Hauptgang geschafft. Dessert ging nicht mehr...
    Read more

  • Day11

    Heute sind wir mal weider losgefahren, um etwas von der Insel zu sehen. Zuerst sind wir zu der kleinen Kapelle gefahren. Mitten im Nichts ist die gebaut worden. Viele Touristen kommen hierher. Wir haben aber auch Einheimische gesehen, die tatsächlich zum beten hergekommen sind.

    Auf dem Weg zum Leuchtturm haben wir einen kurzen Abstecher zu einem riesen Wassertank gemacht, den man von der Straße aus von Weitem erkennen konnte. Dort oben hatten wir eine sehr schöne Aussicht über die Insel.

    Danach sind wir weiter zum Leuchtturm. Wir sind nicht hochgegangen. Wir hätten für eine Führung zahlen müssen. Und eine tolle Aussicht hatten wir ja schon. :-)

    Hier beim Leuchtturm haben wir uns eine Kokosnuss öffnen lassen, um das Kokos-Wasser zu genießen. Es schmeckt interessant, war gut gekühlt und hat uns sehr gut erfrischt.
    Read more

  • Day16

    Eagle Beach

    June 3 in Aruba

    Heute ist der letzte richtige Strandtag gewesen. Leider. Morgen können wir evtl. noch für 2 bis 3 h ans Meer. Um 14 Uhr müssen wir das Auto abgeben und um 17.45 Uhr geht der Flieger.

    Haben also heute einfach nur das Meer und die Sonne genossen. Und gelesen natürlich. (Markus liest mindestens ein Buch in 2 Tagen)!

    Eigentlich wollten wir heute abends Reste essen. Es hat aber noch Fleisch und zaziki gefehlt. Mitten am Tag fiel und dann ein, dass ja Sonntag ist und die Geschäfte zu haben. Seht einfach, was für eine Lösung wir uns ausgedacht haben.... =)

    Übrigens auf dem Heimweg haben wir dann gesehen, dass der kleine "Chengs Supermarkt", der bei uns um die Ecke ist, doch aufhat. Naja, egal. Jetzt sind wir satt. =D

    Anbei noch einige Bilder vom Eagle Beach.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Paarden Baai, Oranjestad

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now