Australia
Shark Net Beach

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day230

    Moona Moona Creek

    November 20, 2019 in Australia ⋅ ☀️ 22 °C

    The Jervis Bay is beautiful! Next to our campsite was the Moona Moona Creek. It is a crystal clear creek and during low tide it was really fun walking around the creek. The scenery is just awesome.

    Die Jervis Bay hat uns allen einfach super gefallen. Kurz bevor es wieder zurück auf die Straße ging haben wir noch den Moona Moona Creek für uns entdeckt. Hier hatten wir ein kleines Picknick und sind ein bisschen durch den kristallklaren Bach gewandert.
    Read more

  • Day342

    South Coast Passage

    December 5, 2020 in Australia ⋅ ⛅ 22 °C

    Gestern war grundsätzlich ein schöner Tag, wettertechnisch. Ich wollte mal schnorcheln ausprobieren. Ausrüstung geliehen, zum Murray Beach gefahren, herausgefunden, dass es nix für mich ist. Danach wollte ich ein Kayak leihen, und ein bissel in der Bucht paddeln, ging nicht mehr da der Wind zu stark war.... alles in allem eher frustrierend.

    Deshalb hab ich mir für heute eine Tour des lokalen Anbieters für Sightseeingtouren auf dem Wasser gegönnt. Normalerweise bin ich kein großer Freund dieser Touren, aber dass musste sein. Es war eine kleine Gruppe von 12 Mann und war wirklich schön.

    Rauhe Klippen, bizarre und interessante Fels- und Steinformationen und eine Vielzahl von Höhlen. So sieht hier die Küste aus. Teilweise gigantische Felsbrocken liegen hier rum, abgebrochen von den Klippen. Interessant sich vorzustellen warum, und wie der Abbruch ausgesehen hat.

    Wir kamen unterwegs an einer Seelöwenkolonie vorbei. Die eine Hälfte lag auf den Felsen, die andere spielte und war (vielleicht) grad auf Fischfang. Einen Delphin haben wir auch gesehen.

    Den Nachmittag verbrachte ich mit Roxanne, Hans, Antony und Maddie. Eine Gruppe, die sich Stück für Stück entwickelt hat, und mit der ich gemeinsam Tasmanien bereisen werde.
    Read more

    Jan auf Reisen

    Lara sagt, dass schwarze sind Seelöwen 😁👌🏻

    12/6/20Reply
    Patrick Meusel

    Übersetzungsfehler😃

    12/6/20Reply
    Petra Bätz

    Ich komm grad gar nicht mit lesen und schauen hinterher 😀😀

    12/8/20Reply
    Petra Bätz

    So tolle Bilder und Erlebnisse 😍🥰

    12/8/20Reply
     
  • Day10

    Dags för camping!

    January 18, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 22 °C

    Efter Marriot på piren i Sydney blir det camping hos Paperbark Camp. Tält på styltor för att inte bli uppäten av vilda kängurur (?). En aning varmt (42 grader) på vägen dit men så småningom hyfsat ändå. Fenomenal middag på Kingfish (fisk) i huvudbyggnaden som är det enda stället där det finns el. Skumma djur som rasslar i skogen men vi sover ändå rätt så bra i vårt tält. Egen toalett och dusch i anslutning till tältet är rätt så civiliserat. Efter en suverän frukost fortsätter färden söderut.Read more

    Kristina Sedeborn

    Det känns fantasilöst men det måste sägas.....avundsjuk jag är så avundsjuk. Ha det fortsatt fantastiskt. Kramar till er alla

    1/18/17Reply
    Ragge Stenström

    Djungel Jim eller Chetah? Jag ser ingen skillnad. Men, var är Mr Hendricks? Risk för malaria om man inte sköter sig.

    1/18/17Reply
    Charlotte Stenström

    Glöm inte drick vatten, Barbro! Vad häftigt ni har det!!

    1/18/17Reply
    2 more comments
     
  • Day108

    Jervis Bay

    March 7, 2020 in Australia ⋅ ⛅ 22 °C

    Wir hatten drei schöne Tag am Jervis Bay!
    Am Samstag sind wir in Huskisson angekommen und sind zum Marine Museum gefahren, weil dort an jedem ersten Samstag des Monats ein Markt stattfindet. Doch als wir dort waren wurde uns gesagt, dass der Markt erst um drei Uhr am Nachmittag anfängt, es aber nicht so wahrscheinlich ist m, dass überhaupt Leute ihre Stände. Wegen des schlechten Wetters aufbauen.
    Wir haben dann beschlossen stattdessen uns Huskisson anzuschauen und an den Strand zu fahren.
    Wir haben uns ein War Memorial angeschaut, welches zur Erinnerung an bedeutende Kriege der Geschichte erbaut wurde, wie unter Anderem die Weltkriege, sowie den Korea und Vietnam Krieg....
    Von Juni bis November kann man hier auch Wale und Dolphin Watching Touren buchen, dafür sind wir leider zu einer falschen Zeit in Australien. 😊🐬
    Am Mittag wurde das Wetter dann besser und wir haben unsere Zeit in schönen Parks verbracht und sind an den Hyams Beach gefahren, ein Strand der angeblich den weißesten Sand der Welt hat. Für mich kam der Sand tatsächlich sehr weiß vor, also wenn es nicht DER weißteste Strand ist, dann definitiv einer der Weißesten. ⛱️😄
    Als es dann dunkel wurde und wir einen schönen Parkplatz gefunden haben, haben wir noch ein Picknick am Strand gemacht, der durch das Licht vom Mond irgendwie unwirklich gewirkt hat. ☺️
    Read more

  • Day366

    Von Sydney zur Jervis Bay

    October 28, 2018 in Australia ⋅ ☁️ 18 °C

    Bye bye Sydney...🤗🤗😔😊...wir müssen weiter...🚙🛣...von Sydney gingen wir direkt auf den Coastal Drive/ die Küstenstraße in Richtung Melbourne. Auf dem Grand Pacific Drive, so der Name der Küstenstraße, fuhren wir entlang der Klippen mit Blick auf's Meer, über die Sea Cliff Bridge, die 665 m über dem Meer thront, legten eine Pause im Städtchen Kiama ein und hofften, dass an dem dortigen Blowhole das Wasser heute 60 m in die Höhe schiesst....✊✊....Na gut, das mit der Höhe hat nicht ganz geklappt.😏 Aber zu sehen, mit welcher Kraft das Wasser durch dieses Loch in die Höhe schiesst war wieder mal beeindruckend.😊😊😊😲
    Kiama mit seinem mediterranem Flair, den Stränden und mit einem ausgeglichen Klima mit Temperaturen zwischen 17 und 27 Grad über's Jahr gefiel uns ausgesprochen gut😍, so dass wir auch gleich noch auf einen gemütlichen Cappuccino mit einer Leckerei aus der französischen Patisserie blieben.🍩🍪🍰😋😋😋☕
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Kiama
    Weiter ging der Weg durch sanfte, saftig grüne Hügellandschaft, vorbei an schönen Stränden, durch Wälder bis zur Jervis Bay.
    https://www.australia.com/de-de/itineraries/nsw…
    Nach 183 km zurückgelegter Strecke mieteten wir uns in der kleinen Ortschaft Huskisson ein und gingen auf Entdeckungstour.
    https://www.nexthotels.com/sundowner/huskisson-…
    In Jervis Bay, am Hyam Beach, soll es den weißesten Sandstrand der Welt geben🏝🏖....und wir dachten, den hätten wir schon am Whitehaven gesehen...🤔🤔....Als wir am Hyam Beach ankamen, sah der Strand schon wunderbar weiß aus🏝🏖😍, aber wie wir fanden doch nicht so wie bei den Whitesunday der Whitehaven Beach,....allerdings hatten wir auch keinen Sonnenschein....🏝☀️🌞 Da es uns zu frisch war am Strand fuhren wir weiter in Richtung Caves Beach. Unterwegs sahen wir Schilder mit Hinweisen auf Kängeruhs und Leierschwänze, die Vögel, die es nur in Südostaustralien und Tasmanien gibt. Das Stimmorgan dieser Vögel ist das ausgeprägteste aller Singvögel. Leierschwänze sind in der Lage jegliches Geräusch, was sie einmal gehört haben nachzuahmen.🎶🎵🦅😲
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Leierschwänze
    ...wie man auf diesem Video sieht und hört.👂
    https://youtu.be/wT1XkUCrRyo
    Leider konnten wir keinen Leierschwanz entdecken, dafür viele Kängeruhs, als wir zum Caves Beach liefen. Kängeruhs beim Abendbrot, gar nicht scheu, mit und ohne Nachwuchs, der zum Teil schon selbständig unterwegs war oder sich ganz schnell wieder zu Mama in den Beutel verkrümelte....😍😍. Den Tieren in der Wildnis so nah zu sein, ist für uns immer wieder aufregend.😊😀😍🐅🐧🐦🐥🐨🦔🕊
    https://www.passengeronearth.com/booderee-natio…
    Morgen wollen wir dann bei gutem Wetter auf Delfinhour gehen.
    Read more

    Gertraud M

    Liebe Kerstin, bitte bitte bring mir einen Leierschwanz mit, den brauche ich unbedingt fürs Büro 😂🤣🤣! Ganz liebe Grüße von Gertraud 😚😎😚

    11/1/18Reply
    489days Reise um die Welt

    🤣🤣😂😂...das stelle ich mir lustig vor....😂🤣...Leider haben wir ihn noch nicht gefunden.😏

    11/1/18Reply
    DiePaubers

    Wie niedlich 😍

    11/1/18Reply
     
  • Day32

    Roadtrip Tag 2

    March 21, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 22 °C

    Die Nacht war kurz, voll mit dem Schmatzen eines Wombats der Rund um unser Zelt graste. Das Wtter lueß zu wünschen übrig und dank des Regens stellte sich der Abbau des Zeltes etwas schwierig da. Kaum war alles wieder ins Auto gestopft fuhren wir auch los. Nächstes Ziel? Jervis Bay. Der "weißeste Strand der Welt". Die nächste Nacht verbringen wir in einer kleinen aber schönen Hütte auf einem Camping Platz. Von dort aus hätte man mit einem Kanu zum Strand fahren können, aber wir dachten, das geht auch so. Falsch gedacht. Das Kanu wäre die bessere Alternative gewesen. Aber heute haben wir den Strand wenigstens schon von weit weg gesehen.Read more

  • Day33

    Der weißeste Strand der Welt

    March 22, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 23 °C

    Nach dem wir ihn gestern nur von weit weg sehen konnten haben wir heute den Weg zum Strand gefunden. Erst dachten wir, der Sand wäre garnicht so weiß, aber wenn man dann dort ist blendet er doch ganz schön in der Sonne. Ob es jetzt der weißeste Strand der Welt ist.. können wir nicht sagen.Read more

  • Day76

    Seit 09/11: On the road, to the boat

    November 15, 2016 in Australia ⋅ 🌙 13 °C

    Dass ich in Byron wegen Warten auf mein Auto dann so viel Zeit gelassen habe, hat mich dann schon genervt - schließlich sollte es am 11. November mit meinem zweiten Wwoof weitergehen, das ist in Jervis Bay und damit noch 170 Kilometer südlicher als Sydney. Für den Weg wollte ich also eigentlich mehr Zeit haben, um mir viele Zwischenziele anzugucken.

    Aber war dann nicht zu ändern. Und dafür wurde ich damit belohnt, dass im Zeitraffer plötzlich ein super Programm abgespult wurde. Am 9. November gings los Richtung Süden, mit kleinen Stops im netten Coffs Harbour und Grafton, Ziel für den Tag war Port Macquarie. Abends brauchte ich einen Campplatz - Bloodwood sagte meine App, ein irgendwie verdächtiger Name ;) Den Weg hat Google dann verpeilt, mich durch den Wald geschickt und weil nach Sturzregen alles durchgeweicht war, hätte ich um ein Haar die Karre für ewig im Schlammloch versenkt. Uff. Grad noch rechtzeitig gewendet.

    Irgendwann doch noch angekommen und dort Nathalie (deutsch) und Kingsley (Kingdom, United) getroffen. Wie cool - denn die waren nicht nur extrem nett, sondern wollten wie ich Richtung Süden. Und umso netter, weil es mir gar nicht sooo leicht fällt, ständig neue Leute kennenzulernen, aber Alleinsein auf Dauer natürlich auch nicht das Wahre ist.

    Am nächsten Tag ging es mit Abstechern zur Hutfabrik Akubra (australische Legende) und dem genialen Aussichtspunkt Dooringo nach Newcastle. Dort kannte Nathalie ein Ehepaar, dass spontan auch noch mich und Kingsley zum Übernachten einlud. Kann man noch mehr Glück haben? Ja, wenn nach dem Pennen in einem ECHTEN BETT :) auch noch ein typisch australisches Frühstück geschenkt wird. Danke, Kim und Lou, ihr wart der Hammer!

    Und dann ging es weiter nach Jervis Bay, wo ich nochmal freiwillig arbeite als Wwoofer. Die etwas ausgefallene Aufgabe: ein Boot bauen und zwar eines, mit dem man auch die Welt umsegeln könnte. Das drumherum: echt genial. Kängurus, sogar Wale (hab leider kein Bild), aufgenonmmen und bekocht von einer super netten Familie (Vater, Mutter, Baby) und direkt am Strand bin ich auch noch :)
    Read more

    Hab schon langsam angefangen mir Sorgen zu machen... so lange nix passiert hier :)

    11/16/16Reply

    von Renate

    11/16/16Reply
    Johannes Büchl

    Haste ja recht - wird wieder regelmäßiger, versprochen :D

    11/16/16Reply
    3 more comments
     
  • Day29

    Jervis Bay

    February 28, 2019 in Australia ⋅ 🌬 26 °C

    Der Abschluß des Tages heißt chillen am Strand von Jervis Bay. Wunderschöner Sandstrand mit warmem Wasser und einem schönen Sonnenuntergang. Steffi war Muscheln sammeln und es gab leckeres BBQ. So lässt es sich hier locker aushalten.Read more

    Sonja Drach

    Tolle Farbe hast schon ❤️

    3/1/19Reply
     
  • Day5

    Fahrt nach Jervis Bay

    January 9, 2019 in Australia ⋅ 🌬 24 °C

    Soo, heute saß ich seeehr viel im Auto... Ungefähr 6,5 Stunden Fahrt habe ich heute hinter mich gebracht, ca. 300 Kilometer. Eigentlich hätte ich das in 4, höchstens 5 Stunden schaffen sollen, dann kam allerdings eine Baustelle dazwischen. Am Rand von Sydney und die war eeeeewig lang. Als ich dann endlich hier in Jervis Bay angekommen bin, ging dann die Suche nach einem Schlafplatz los. Leider sind die meisten Campingplätze hier voll, sodass ich jetzt für 55 Dollar die Nacht schlafe. Zum Vergleich, auf dem Platz in Lithgow habe ich 18 Dollar die Nacht bezahlt. Dafür war mein Platz größer, die Campküche hatte eine Kochplatte und ich hatte einen relativ schönen Ausblick auf die darunter liegende Farm. Hier stehe ich in vierter Reihe an einem Fluss, also habe ich nichtmal Strand 😂🤦 Naja, da mache ich jetzt das Beste draus 😊 morgen geht es dann weiter nach Canberra, nach einem Besuch am Strand, wahrscheinlich werde ich kurz zum Hyams Beach gehen, dem angeblich weißesten Strand der Welt (das habe ich jedenfalls so gehört 😂), und den Pazifik mal von der anderen Seite sehen :)Read more

You might also know this place by the following names:

Shark Net Beach