Austria
Rappenlochschlucht

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day3

      Dornbirn

      October 9 in Austria ⋅ ⛅ 14 °C

      Gestern Abend erreichen wir Dornbirn,nachdem wir mittags nahe Zirs die Mittagspause mit Hausmannskost Reisfleisch verbracht haben. Es regnet und wir erreichen Dornbirn um 18.30.
      Thomas, ein Bekannter von Johann zeigt uns die Dornbirner Feuerwehr und abends genießen wir ein Gläschen Wein.
      Wir übernachten vor seinem Haus.
      Morgens um 8.30 kommt der Öamtc , das linke Vorderrad ist locker.
      Der Mechaniker hat es scheinbar beim Reifentausch nicht richtig festgedreht.
      Wir verbringen daher heute gezwungenermaßen einen Tag in Dornbirn.
      Es regnet und nach einem tollen Frühstück bei Thomas entspannen wir uns im Homecinema Grand prix in Suzuki....Faul sein.
      Read more

    • Day4

      Karren und Rappenloch

      October 10 in Austria ⋅ ⛅ 18 °C

      Übernachtet haben wir vor dem Stadtbad und gleich um 8 Uhr morgens fahren wir zu reifen Fischer um unseren linken Vorderreifen kontrollieren zu lassen. Dieser hat sich während unserer Reise gelockert und wir sind knapp einer Katastrophe entgangen. Das dauert keine 10 Minuten und wird kostenlos gemacht dann fahren Johann und ich weiter um in der Schlucht Rappottenloch zu wandern.
      184 Stufen und 300 Höhenmeter weiter ist der Wanderweg aus, da eine neue Brücke gebaut wird.
      Beim Rückweg bleiben wir vor der Seilbahn Karren stehen und fahren mit der Seilbahn hinauf auf den Gipfel um dort die schöne Aussicht nach Bregenz und dem Bodensee zu genießen und im Restaurant ein Essen zu schmausen. Die Bahnfahrt mit Tour retour Ticket und Essen kostet 21 €.
      Read more

    • Day11

      Tag in Dornbirn + Fahrt in den Osten

      June 9, 2020 in Austria ⋅ 🌧 13 °C

      Heute war das Wetter durchwachsen gemeldet und mit Annas Hand wollten wir auch nicht gleich was großes machen. Also: Cafébesuch im schönen Dornbirn.

      Außerdem wollten wir dann noch einem neuen Milchschäumer kaufen, der alte aus Glas war ja beim Spülen gesprungen und hatte Annas Hand zerschnitten. Lieber jetzt aus Stahl :-P

      Wir fanden einen Kaffeeladen, erstanden dort jedoch nur einen Espressomacher für 2 Tassen (unsere Bialetti hat 1 Espresso, bisschen wenig). Und wir ließen noch ein leckeres Päckchen Espressobohnen mit raus :-)

      Dann ging es noch in die Einkaufspassage auf der weiteren Suche. Leider wurden wir auch hier nicht richtig fündig, sahen aber tolle neue Balkonmöbel bei Depot :-)

      Von dort fuhren wir dann Richtung Bodensee ohne rechtes Ziel, wurden dann von Martin angerufen und fassten nach ca. 1-ständiger Planung und Betrachtung der Wetterkarten wieder einen einen neuen Entschluss: zurück in den Osten.... die 4-stündige Fahrt lohnte sich zwar nicht so sehr landschaftlich, aber dafür beim Vorankommen mit dem neuen Hörbuch: „Recursion“ von Blake Crouch - spannender Science Fiction rund um Gedächtnis und Zeitverschiebungen - wird sicher verfilmt, Netflix hat sich wohl schon für die Rechte interessiert.

      Geparkt und geschlafen wurde auf dem Wanderparkplatz bei Ullach, Leogang. Aber davor noch leckerer Salat mit Radieschen, Tomaten, Paprikatofu und Dolma bei Tatort vom vergangenen Sonntag.

      PS: anbei auch noch die Fotos von der gestrigen Krankenhausaktion...
      Read more

      Traveler

      Oh nein! Ich hoff der Hand gehts bald wieder besser!

      6/10/20Reply
      Traveler

      Hey, ja, hoffe ich (und denke ich) auch! Es tut zumindest schon nicht mehr weh. Klettern muss aber noch warten...

      6/11/20Reply
      Traveler

      Ganzer Körpereinsatz für das schwarze Kaffeegold - das lobe ich mir!

      6/11/20Reply
       
    • Day10

      Inatura Museum

      August 10, 2021 in Austria ⋅ ⛅ 24 °C

      Nachdem wir gemütlich gefrühstückt haben, sind wir zur "Inatura" aufgebrochen. Ein interaktives Museum mit Ausstellungen zum Thema Klima, Natur & Tiere und Mensch. Wir waren mal wieder viel länger da als es der offizielle Durchschnitt so tut... Es hat also Spaß gemacht! 😊Read more

    • Day1

      Viertel vor 3…

      August 20, 2021 in Austria ⋅ ⛅ 20 °C

      Früh geht’s los in unseren Urlaub…ich bin totmüde, aber es zeigt sich, dass das mal wieder eine gute Idee war, denn wir kommen super durch! Nach einem kurzen Kaffeestop erreichen wir Lindau und wandern über die Insel im Sonnenschein…dann weiter nach Bregenz ne Kleinigkeit essen. Ca 15.00 Uhr erreichen wir unser Hotel Four Points by Sheraton in Dornbirn…sehr modern, schönes Zimmer…Wir verbringen den Nachmittag am wunderschönen Aussenpool, Barthel geht sogar in die Sauna.
      Am Abend fahren wir zu Käth‘‘r in Hardt zu einem sehr leckeren Abendessen. Ein gelungener Start in den Urlaub 🧳
      Read more

    • Day6

      Panne

      June 2 in Austria ⋅ ☁️ 16 °C

      Nur Bier uns Sprit hohln und endtopf fällt ap, ja such dir um halb 7 pm eine werkstatt , da ist auf einmal ein Zracktor pfuscher derr gerade seine Drucklufthupe am Muli montiert, "hast n Schweissgerät" , jawol mogsch a bier , ich ja türlich, 3 Schweisspunkte und 4Bier später ist der auspuff geschweisst und los gehts zum Campingplatz (100m) entfentRead more

    • Day1

      Taking the leap or how it all started

      January 1, 2017 in Austria ⋅ 🌫 -1 °C

      A few years ago and after reading a book called "Feel the fear and do it anyway" by Susan Jeffers, I started to write lists every day, of things that I would do if I wasn't afraid. One thing that popped up on that list almost every single day was "go on a journey around the world".
      Although Austria is one of the few countries that allows theoretically 5 weeks of holidays per year, it was never enough to explore the places I was curious about. 

      It has been a long process till I finally quit the job that I liked, sat down to create a rough plan of countries and things I wanted to see and experience, move all my belongings to my basement and pack my bags.
      I know (and even more do so the longer I travel) that I am in the lucky situation to be able to do this trip. 

      During the process of letting go of the life I was used to, I came up with the idea that I didn't just want to take some time off, travel the world and see some great places, but rather work and volunteer in different projects/initiatives, learn more about them and the country and culture they operate in. After years in corporate jobs and projects I was also slightly worried that traveling without any task to focus on, would leave me unfulfilled. So I set myself some goals: 

      * I wanted to connect as much as possible with the people and their lifestyle in each country that was on my list.
      * I decided on a guiding theme for my journey that would further give some direction to my exploration - to learn as much as possible about learning, education and entrepreneurship.

      Since the beginning of my journey, I have met inspiring people who push their businesses and ideas forward, regardless the difficulties they are facing. I have stayed with refugee families and learned how they use the limited resources in a creative way. I have met and worked with students and young people who just don't except the status quo of their country and the limitations they often experience and who find their own solutions for that situation. I have learned about different approaches to life in different cultures.
      And often I shared food with the people I met - dinner with nomad families in Iran (we even got the chance to join their wedding celebrations), fatty but super tasty traditional food in Lithuania, delicious Tahjins in Morocco, and the best Eritrean food at a grandmother's "restaurant" in a camp in Uganda.

      After several people have asked me now if I am blogging about my World Learning Journey, I started to write little stories here.

      I am trying to document the whole trip (as I travel but also like like looking through the rearview mirror). I will keep posting stories and pictures of the places I have been to and also share the insights and learnings I've got there. 

      Enjoy the journey and feel free to share your own insights and learnings!
      Read more

    • Day20

      Catania to Zurich

      July 21, 2018 in Austria ⋅ 🌧 17 °C

      Flight to Zurich this morning, wonderful to catch up with Bruno & Gabi. On the road again, how about four countries in one day, Italy, Germany, Switzerland and Austria. Love the countryside and the lovely homes, real picture postcard stuff. Great to be with B & G who speak the language. Went to great waterfalls, volume of water incredible, visited a lovely town for a drink. Had dinner at hotel near the mountains, bit too much wine so now off to bed!!!Read more

      Traveler

      Great to see you having an enjoyable time. Photos sure bring back some memories for us.

      7/21/18Reply
       
    • Day22

      St Gallen, Leichenstein & Carmen

      July 23, 2018 in Austria ⋅ 🌧 17 °C

      Went back to the town of St Gallen to have a look at the world famous library and old books. The room is spectacular and books even better, I didn’t realise that the Irish were in Austria in the 1500’s!!! Then went to Leichenstein and well up into the mountains to a ski resort, 1700 metres, breathtaking. Then our highlight, Carmen on The lake at Bergen’s. It was touch and go if they were going to perform because of rain but it stopped 5 mins beforehand. Wow, words cannot describe the performance and stage props. 2 and a half hour show, went to a bar after and got home at 1.30am. Opera started at 9.45pm. Off to Innsbruck today. This place is beautiful.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Rappenlochschlucht

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android