Bulgaria
Burgas

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day63

      Rumfahren

      October 6, 2022 in Bulgaria ⋅ ⛅ 19 °C

      Nachdem ich heute extrem gemütlich in den Tag gestartet bin brauchte ich dann doch noch ein bisschen Bewegung.
      Glücklicherweise gibt es einen Fahrradweg am Meer entlang bis zum Плаж Бургас. Leider war ich bisschen zu kühl angezogen für langsames durch die Stadt rollen.
      Das Design vom Hotel Bulgaria finde ich unschlagbar, es wirkt sogar ziemlich frisch renoviert.
      Mein Fazit : die Stadt bietet ein buntes Potpourri aus sozialistischen Bauten und dem Versuch modernerer Architektur 🤨, hat aber irgendwas ziemlich sympathisches
      Read more

      BauMon

      Da hat sich viel verändert in diesem Land. 👍

      10/6/22Reply
      Traveler

      Auf jeden Fall 👍. Die nächsten Tage werde ich bisschen ins Landesinnere fahren; bin gespannt wie es da so ist! Ist ja immerhin geschätzte 15 Jahre her, dass ich hier war 🙃

      10/6/22Reply
       
    • Day62

      Die sind auch hier paar Meter weiter

      October 5, 2022 in Bulgaria ⋅ ☀️ 18 °C

      Voll schön anzusehen, wie sie beiden da am Strand hin und hergleiten; hat was total meditatives!
      Einer der Beiden bietet mir im Vorbeigleiten an es auszuprobieren, aber da bin ich, da alleine mal wieder lieber vorsichtiger und lehne ab. Stelle es mir aber traumhaft vor 🪂Read more

      Traveler

      😍 Das schaut ja super cool aus!!!!!!

      10/5/22Reply
      BauMon

      Kann ich nur bestätigen. Ein Traum

      10/5/22Reply
      Traveler

      Anja und Martin Da seid ihr glei dabei 😂😂

      10/5/22Reply
      Traveler

      Eher Martin - ich mach die Fotos und chille auch gern am Boden 😜

      10/6/22Reply
       
    • Day71

      Doch noch am schwarzen Meer

      October 14, 2022 in Bulgaria ⋅ ⛅ 15 °C

      Ich weiß gar nicht wo ich anfange soll, bin grad noch ziemlich überfordert

      Mein Plan war heute Nachmittag eigentlich in den Странджа zu fahren und mir dort ganz gemütlich einen Schlafplatz zu suchen um morgen wandern zu gehen. Daraus wird jetzt nix, denn als ich da im Nirgendwo um eine Kurve fahre liegt ein Hund mitten auf der Straße, nennen wir ihn Seppel und wedelt mit dem Schwanz! Bei genauerem Hinsehen sieht er ziemlich abgemagert aus, also halte ich an ( er wäre eh nicht zur Seite gegangen)
      Er erhebt sich und ich sehe das ganze Grauen, was mich ziemlich mitnimmt. Ich gebe ihm weinend essen und trinken und mir wird schnell klar, dass er sterben wird wenn ich ihn hier lasse!
      Da kommt ein Polizeiauto vorbei und ich halte sie an und bitte um Hilfe. Sie holen drei Scheiben Brot ausm Auto, werfen es ihm ins Gebüsch und fahren weiter. Ich bin fassungslos 😦 Seppl ist so schwach, dass er kaum laufen kann.
      Ich versuche ihn mit Leckerli ins Auto zu locken, binde ihm eine Wäscheleine um, um ihn bisschen in die Richtung zu lenken bis mir klar wird, dass er zu schwach ist einzusteigen.
      Da hält ein Auto an und eine Frau springt heraus,; sie hatte den Hund auch schon gesehen und ist nochmals zurück gefahren um Futter für ihn zu holen, das sie mir freudig entgegenstreckt. Ihr Englisch ist nicht so richtig gut, aber sie versteht dass ich den Hund einpacken will und hilft mir. Zu zweit packen wir das Tier und legen ihn ins Auto.
      Puh das wäre geschafft. Er scheint das auch ok zu finden, beschwert sich nicht, sondern liegt da und wirkt ruhig, auch als ich losfahre.
      Ich will zuerst zu eine Tierarztpraxis aufsuchen, was sich leichter anhört als es ist. Die erste Tierärztin erklärt mir dank google Translation ich soll ihn einfach zum Unterschlupf poda bringen; der ist aber für mich im Internet nicht zu finden. Also weiter zurück nach Burgas, da gibt es eine große Tierklinik. Allerdings lande ich zuerst mitten in der Stadt in irgend so einer Hinterhofpraxis, da kauf ich wenigstens mal ein Geschirr und eine Leine, denn wenn Seppl in Panik in Burgas einfach abhaut kann das gefährlich werden. Die zweite Adresse, die ich anfahre ist endlich die Richtige. Ich muss auch gar nicht lange warten! Der Tierarzt spricht perfekt Englisch und untersucht Seppl. Er erklärt mir die äusseren Wunden und klärt mich über mögliche weitere Erkrankungen auf. Seppl bräuchte eine Bluttransfusion und natürlich Impfungen, Parasiten müssten auch bekämpft werden und dann wisse man aber nicht was die Blutergebnisse an Überraschungen bringen würden.
      Er fragt mich was ich mit ihm vorhabe und da ich ziemlich rumeiere spricht er Klartext und für seine Rationalität bin ich ihm wahnsinnig dankbar.
      Die nächste Station soll also das Tierheim sein; das ist aber nicht ganz so einfach, denn es dämmert inzwischen und angeblich hat das auch geschlossen. Oke, dann fahr ich eben da hin und übernachte vor dem Tor (was für ein hirnrissiger Gedanke 🙄🤥)
      Natürlich verfahre ich mich dank google und lande im Dunkeln auf einem ziemlich steilen Erdweg mit vielen Unebenheiten 😬
      Als ich ankomme sieht alles ziemlich chick aus und ein paar Hunde laufen herum, aber der Mann wehrt irgendwelche ab. Schön langsam werde ich ein bisschen verzweifelt 😩
      Dann telefoniert er aber und seine Tochter erklärt mir in einwandfreiem Deutsch, dass es sich um einen Irrtum handelt, das sei nicht das Tierheim!
      Kurzer Hand verpflichtet sie ihren Vater mir den Weg zu zeigen; er steigt also ein und lotst mich zum Tierheim.
      Zum Glück ist es sehr dunkel als wir dort ankommen und ich sehe nichts. Was ich höre ist genug. Mein Helfer klingelt Sturm und tatsächlich kommt auch jemand, der mir Seppel abnimmt.
      Ich bin so wahnsinnig dankbar und lasse noch eine Spende da.
      Der bulgarische Helfer will mich dann noch zum Campen in seinen Garten und Fisch essen einladen, aber ich bin so ausgelaugt und brauch Zeit das zu verarbeiten, dass ich dankend ablehne.
      Vergessen hab ich bei meinem Bericht, dass ich zwischendurch 5 x von der Polizei kontrolliert wurde; das letzte mal mit meinem bulgarischem Helfer im Auto, der mir erklärte sie würden Flüchtlinge aus Afghanistan suchen 😐

      Danke Laura für die tolle telefonische Unterstützung! 😘
      Read more

      BauMon

      Das ist ja furchtbar. Hoffen, dass Du einen erholsamen Schlaf findest 😴

      10/14/22Reply
      Traveler

      Oh nein der arme Kerl hätte ihn auch nicht da liegen lassen können 😥

      10/14/22Reply
       
    • Day73

      ☀️

      October 16, 2022 in Bulgaria ⋅ ⛅ 11 °C

      Pünktlich während meiner Sonnengrüße 🧘🏼‍♀️ am Strand kommt die wärmende Sonne raus 🥰
      Trotzdem wird es Zeit für mich in wärmere Gefilde aufzubrechen, denn schon in Thessaloniki ist es zwei/drei Grad wärmer
      Also werde ich jetzt gemütlich Frühstücken und dann aufbrechen. Ich will natürlich noch ein paar Dinge in Bulgarien erledigen wie den Tank kurz vor der Grenze füllen, das Gas auffüllen und nochmals in den Supermarkt hopsen, deswegen peile ich den Grenzübertritt erst morgen an.
      Und wer weiß was der Tag noch so an unerwarteten Ereignissen mit sich bringt 🤨
      Ich bin bereit für neue Abenteuer
      Read more

    • Day73

      Seelentag

      October 16, 2022 in Bulgaria ⋅ ⛅ 11 °C

      Nach dem aufwühlenden Freitag hat mein Körper ganz klar eine Auszeit für meine Seele eingefordert (hätte er sich gar nicht so ins Zeug legen müssen, war mir eigentlich auch so klar dass ich Ruhe brauch 🤨) und so war der gestrige Tag ganz der Selbstfürsorge gewidmet. Es ist schön dafür uneingeschränkt Zeit zu haben und sich um Nichts scheren zu müssen 🥰😍🥰

      Das Meer hat wohl aus Sympathie gleich mitgemacht
      Read more

    • Day53

      Back at sea level

      October 21, 2017 in Bulgaria ⋅ ⛅ 12 °C

      With directions from our insider Jaap we felt confident to cross the upcoming range of hills and reach the Black Sea within a few days.

      Cycling along little-used roads through beautiful landscape during a seemingly never ending gypsy summer, we've developed more and more love for this country and its people.

      However, the village of Sungurlare ought to dampen our mood as we found ourselves within reams of garbage surrounding this village. We've already seen and documented a lot of trash along the roads and within the fields in Hungary, Croatia, Serbia and Bulgaria but this beats everything so far on our journey - the picture below is just a small snippet. Of course, there are reasons and attempts to explain this mess and we understand that people are working hard and fighting for their daily bread to survive - but what gives people the right to treat our environment like this, no matter how their living conditions look like? We're wondering what we can do about it on our journey to make at least a tiny little change...

      With slightly more than 3000km on our clock we've reached the Black Sea in Burgas. After spending two relaxing days on the beach, today, we're going to jump on a freight ship which will take us to Batumi in Georgia within three nights. We've refused our plan to cycle through Turkey as the Eastern highlands have already seen frost and snow - hardly imaginable how it would look like if we would get there in more than a month :)

      However, we're super excited to get the chance to explore Georgia!
      Read more

      Traveler

      super - wir werden Euch weiter begleiten - LG von allen

      10/21/17Reply
      Traveler

      Maschine

      10/21/17Reply

      Wahnsinn ihr seit der Hammer,wünschen Euch noch viel Spaß-Lg Ingo ,Alex und Joey

      10/23/17Reply
      Traveler

      soooo coooool! :) und ihr scheint auch echt glück mit dem wetter ui haben

      10/24/17Reply
       
    • Day105

      Burgas

      August 18, 2018 in Bulgaria ⋅ ☀️ 27 °C

      We started early today and finished the part up hill before the heat. Only some flies today and we were prepared much better. So, luckily it was no problem. Our host told us later the flies are coming out in the heat only in August. After lunch, the way was going down until the vibrant city Burgas.
      At the beginning, we saw many people with dark mud all over their bodies and having a bath in extremely salty water next to the sea. They told us it's healthy.

      Then, we watched the local kite surfers and miraculously did not go surfing ourselves, even though we could have. (Maybe because of the 70km, the heat, not tooo strong winds...but I'm still not sure why). Instead we went to the beach.
      Burgas seems to be a very lively city worth to live in so far!
      Read more

    • Day34

      7 sind keine 15

      August 3, 2019 in Bulgaria ⋅ ⛅ 30 °C

      Der Morgen startete heute mit einer Verfolgungjagd..Nur haben diesesmal nicht wir irgendwelche e-bikes oder Rennradfahrer gejagt, sondern wir waren die gejagten..von einem Schwarm extremst nerviger Minifliegen, die offensichtlich nicht schneller als 15km/h fliegen können..nunja..die ersten zwei Stunden des Tages bestanden zu dreiviertel der Zeit aus Berg..wisst ihr wie schnell ich Berge hochfahre.? Unglaubliche 7km/h..das geschulte Auge erkennt: 7 sind keine 15..
      Naja alles ist besser als Mücken..
      Die Aussicht und Kilometerweite kurvenreiche Abfahrt waren jedenfalls eine angemessene Entschädigung..
      Wir wollten heute nur nach Burgas fahren, dass ich mein Bein ein wenig entspannen kann und Maria nochmal die letzte Chance hat ins Meer zu hüpfen..und sie hat den Sprung ins feuchtwarme Nass gewagt.! Und das auch noch vor der Kulisse eines Regenbogens..Ihr Strand war irgendwie leerer als meiner gestern..Hatte vielleicht mit dem Sintflutartigen Platzregen vorher zu tun..😅..
      Wir schlafen heute Nacht zwischen vielen Augen und ner Horde nackten Menschen..offensichtlich ist unser warmshowers Host nicht nur EuroVelo Beauftragter von Bulgarien, sondern auch noch Windsurflehrer und Maler..ein Multitalent..nicht so unsere durchgelegene Schlafcouch, die an die Form einer ausgehölten Melone erinnert..😅..
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Burgas, Boergas, بورغاس, Burqas, Горад Бургас, Бургас, Burgàs, بورگاس, Пѷргъ, Μπουργκας, Burgaso, Bourgas, בורגס, Burgasz, Բուրգաս, BOJ, ブルガス, ბურგასი, 부르가스, Burgasas, Burgasa, Бургас хот, बुर्गास, برگاس, 8000, Burgaz, 布爾加斯

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android