Canada
Trépanier

Here you’ll find travel reports about Trépanier. Discover travel destinations in Canada of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

5 travelers at this place:

  • Day32

    Lightning Lake und Cascade Lookout

    August 18, 2017 in Canada

    Wir haben super geschlafen, sind aber trotzdem früh wach gewesen und waren nach einem guten Frühstück um 8.30 Uhr unterwegs. Durch den Manning Nat. Park ging es auf einen tollen Aussichtspunkt. Die Vögel und Chipmunks dort waren sehr zutraulich. Anschließend haben wir eine schöne Wanderung um einen See gemacht. Im Esten Ort auf der Strecke zu unseren heutigen Tagesziel haben wir uns mit kanad. Bier eingedeckt. Leider hatten wir dann auf der Weiterfahrt einen Platten. Während wir noch überlegt haben was wir tun, wir waren nämlich in einem Funkloch, hat schon ein freundlicher Herr neben uns gehalten und mit einem Kompressor den Reifen wieder aufgepumpt. Ganz vorsichtig sind wir zurück und zum Reifendienst. Nach 1 Std war alles geklärt und 2 neue Vorderreifen drauf. Wir könnten weiterfahren.
    Die Strecke war abwechslungsreich und interessant, Trotzdem war ich froh endlich am Campingplatz zu sein. Wir haben den letzten Platz bekommen!! Glück gehabt.
    Jetzt freu ich mich dann aufs Bett und einen ruhigen Tag am See morgen
    Read more

  • Day33

    Badetag

    August 19, 2017 in Canada

    Heute könnten wir draußen frühstücken. Anschließend sind wir ein Stück am See entlang spaziert, haben super Kaffee getrunken, für die Kinder gabs frozen smoothie.
    Den Nachmittag habe wir faul am Stand verbracht, die Kinder auf einem "Wasserspielplatz". Leider war es nicht so heiss wie erhoffe, ich war also nur kurz im Wasser.
    Morgen fahren wir auf den Bauernmarkt im Ort Peachland und dann weiter nach RevelstokeRead more

  • Day7

    Auf dem Weg zum Okanangan Lake

    August 18, 2017 in Canada

    Früh Morgens um 9.00 Uhr haben wir schon zusammengepackt und los geht's.
    Erster halt Cascad Lookout und Kontakt mit der Wildnis von BC!
    Danach zum wunderschönen Lightning Lake, eine schöne Wanderung 1h um den See.
    Nach dem Einkauf in Princeton geht es Richtung Brambol Park, aber nur fast!
    Am Arsch der Welt ohne Händyempfang ein fast Platten, aber hier zeigt sich der echte Kanadier!
    Es parkt ein Pickup neben uns und Vater mit Sohn springen heraus.
    Achtung er erklärt uns das der Reifen schon noch die Rückfahrt bis Princeton schafft aber Luft benötigt!?
    Bis wir überlegen woher wir Luft bekommen nutzt der nette Kanadier die Situation gleich für eine Unterweisung seines ca. 7 jährigen Sohnes.
    Er packt einen Kompressor samt Pistole mit Druckanzeige aus, schließt diesen über einen Spannungswandler an die Batterie seines Pickup an pumpt Luft in den Reifen und erklärt mehr seinem Sohn als mir das 80bar reingehören aber nur noch 20. drinnen sind.
    Er möchte aber nur etwas mehr rein machen da die sichtbaren Beulen sonst platzen- noch Fragen!
    Read more

  • Day4

    Peachland

    June 2 in Canada

    Nachdem der letzte Tag nicht ganz so optimal verlaufen war, verließen wir morgens unseren schönen aber doch etwas lauten Stellplatz und machten uns auf den Weg in das ca 200 km entfernte Peachland, direkt am Okanagan Lake. Wir wollten es etwas langsamer angehen und hatten den Campingplatz (Todd's RV & Camping) schon im Voraus gebucht. Diese Gegend gilt als eine der wärmsten Ecken Kanadas, und - soviel schon vorab - T-Shirt-Wetter mit über 20 Grad und Sonnenschein war perfekt.

    Wir fuhren teilweise über kleinere Straßen, die uns mit ihren vielen Kurven sehr an Neuseeland erinnerten. Andrea übernahm das erste Mal das Steuer und steuerte unser Schlachtschiff souverän, wie wenn sie nie etwas anderes getan hätte.

    Den kurzen Zwischenstopp in Merritt zum Tanken und Einkaufen hatte ich schon erwähnt. Nach diesem zweiten Besuch einer Zapfsäule habe ich beschlossen, zur Nervenschonung den Satz "Verdammt, ist das teuer" zumindest für den Zeitraum der Reise mit dem Campervan aus meinem Vokabular zu streichen, auch wenn wir sehr defensiv fahren, liegt unser Durchschnittsverbrauch bei ca. 15 l/100km, Benzin kostet so ca. 1 € im Durchschnitt (komischerweise ist es hier günstiger als in unserer letzten Station).

    Lebensmittelpreise sind sehr unterschiedlich, der 7/11 in Merritt hat uns etwas versöhnt, auch wenn das Angebot nicht Andreas Anforderungen entsprach. Berge von Chickenwings (10 Stück für umgerechnet €5) in jeder Form und Konsistenz scheinen die Haupternährung zu sein - wir werden uns wieder auf die Suche nach einem Farmer's Market machen. Wenigstens Cola ist hier spottbillig :-)

    Der Campingplatz war wunderschön direkt am See gelegen, wir hatten etwas Zeit für Maintanance und konnten uns Zeit nehmen, am See zu sitzen und zu relaxen. Größere Spaziergänge waren bedingt durch meinen Fuß (wird aber besser) nicht möglich, aber das war ohnehin nicht vorgesehen. Andrea war mutig genug, für ca. 30 Sekunden in den See zu gehen um danach im Spurt unter die heiße Dusche zu rennen. Wenn es ihr schon entschieden zu kalt war, konnte ich Hasenfuß mir das komplett schenken.

    Bei einbrechender Dunkelheit (ca 21.00 Uhr) fiel uns auf, dass kaum jemand mehr zu sehen war auf dem Campingplatz, als die Stechmücken dann über uns herfielen, wurde uns auch klar weshalb und wir zogen uns auch in den Camper zurück.

    Morgen früh müssen wir das Auto auf die kommenden zwei Tage vorbereiten, die wir an einem Nationalpark Campingplatz am Osoyoos Lake verbringen wollen. Der Platz hat keinen Strom, kein Wasser, daher müssen die Batterien des Autos und aller Geräte geladen sein und der Wassertank gefüllt, bzw. der Abwassertank geleert sein. Mit Handyverbindung/Internet rechne ich nicht.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Trépanier, Trepanier

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now