Denmark
Slagelse Kommune

Here you’ll find travel reports about Slagelse Kommune. Discover travel destinations in Denmark of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

27 travelers at this place:

  • Day53

    Domme ganzen...

    July 27 in Denmark ⋅ ☁️ 23 °C

    Gisteravond zijn we in slaap gewiegd op het ritme van de golven, gelukkig is de wind iets gedraaid zodat we meer in de luwte van het eiland zijn komen te liggen het is vanmorgen licht bewolkt en warm.

    Iedereen gaat vanmorgen zijn eigen gang, vanaf de boot zien we hoe de boer begonnen is met het oogsten van het koren, in een paar uur tijd is er met een grote combine een enorm koren veld afgemaaid en de opbrengst naar de opslag gebracht.
    Stof en vezels vinden wij op onze boten meegevoerd door de stormachtige wind.
    Monique komt langs, vanmiddag gaan we een wandeling maken naar de ganzentoren, informatie halen we uit onze eigen reisgidsen bij gebrek aan beter.

    Rond het jaar 1170 liet Valdemar de Grote in Vordingborg een burcht neerzetten, hij stierf 12 jaar later, zijn opvolger Valdemar Atterdag gaf opdracht tot het aanleggen van een ringmuur en bouwde de 7 verdiepingen hoge wachttoren annex gevangenis. De wachttoren wordt bekroond door een vergulde gans, Valdemar beschouwde zijn vijanden, de Ganzen steden, als een troep domme ganzen...ook van de ringmuur zijn de sporen nog zichtbaar.

    Met een aantal toervaarders verzamelen we om 14.00 uur, best lekker om even van de schommelboot af te zijn de wind is intussen weer flink toegenomen en wandelen we naar de ganzentoren en bekijken de restanten van de ringmuur.
    Een klein stukje verderop ligt een kleine Botanische tuin mooi aangelegd maar wat bloemen betreft helaas over haar hoogtepunt heen.
    Dan lopen we een stukje door de mooie grote winkelstraat waar...niemand te zien is, in Denemarken gaan de winkels op zaterdagmiddag om 2 uur dicht...alleen de supermarkten zijn alle dagen van de week geopend van 08.00 tot 21.00 uur!

    Via de Kirke Alleen komen we bij de Vordingborg Kirke uit 1640, het is een van de vele Sjellandse kerken met een altaarstuk van Abel Schröder de Jongere; er zijn ook 14e eeuwse fresco's te zien, helaas zien wij alleen de buitenkant van de kerk, de deur was dicht.

    Als troost zoeken én vinden we een gelegenheid waar we onze teleurstelling kunnen wegspoelen...
    Read more

  • Day1

    Über den Großen Belt

    June 9 in Denmark ⋅ ☀️ 16 °C

    Der große Belt, das ist die Meerenge zwischen den dänischen Inseln Fünen und Seeland und auf dem Weg nach Schweden, muss man darüber. Seit 1998 geht das über die Storebæltsbroen, die große Belt Brücke.
    Nicht weniger beeindruckend als die Öresundbrücke, der östlichen Brückenabschnitt. Er bildet eine Hängebrücke, die mit einer Spannweite von 1624 Metern zu den längsten Hängebrücken der Welt gehört. Der westliche Teil ist nicht ganz so spektakulär. Beide Brückenteile treffen sich auf der kleinen Insel Sprogø, die mitten in der Meerenge liegt. Leider gibt es auf der kleinen Insel keine Haltemöglichkeit, also bin ich über die gesamte Brücke gefahren und habe direkt auf der Insel Seeland hinter der Brücke, meinen ersten großen Stop gemacht, für einen Spaziergang am Meer.
    Aus der Ferne hatte ich schon den Ballon gesehen. Als ich zum Parkplatzes zurück kam, stand dort ein Fahrzeug vom Ballonteam und ein Typ, der sich offensichtlich mit dem Ballon verständigte. Ich hab ihn gefragt, ob der Ballon hier am Strand landet!?. Diese Frage habe ich ihm in Englisch gestellt und er antwortet in sehr gutem Deutsch. Nein, dafür ist es zu windig, der Ballon versucht durch die beiden Stützpfeiler zu fliegen und landet im Landesinneren.
    Ah, da kam also mein perfektes Fotomotiv angeflogen. Also Kamera aufgebaut und geduldig warten. Ergebnis gibt es in den Fotos.
    Da ich noch ganz fit war, bin ich noch bis Malmö weiter gefahren. In Malmö wollte ich eigentlich ein schönes Nachtfoto vom Turning Torso, ein Hochhaus, welches in sich gedreht ist. Nur ist das Gebäude leider nicht beleuchtet/ angestrahlt, so, dass das Ergebnis unbefriedigend war. Aber auf dem Weg aus der Stadt, habe ich am Stadthafen den alten Leuchtturm entdeckt. Nachts um eins ist die Stadt schön leer und ich hatte noch ein tollen Fotomotiv.
    Etwa 40 Kilometer außerhalb von Malmö, in Ålabodarna habe ich dann mein Nachtlager aufgeschlagen. Ganz ruhig und idyllisch, direkt am Meer. Mein erster Blick am Morgen, ein Mohnblumenfeld. Da habe ich doch noch vor der Zahnbürste am Morgen die Kamera rausgekramt.
    Im kleinen Hafen von Ålabodarna gibt es eine Marina mit Duschen und Toilette, alles sehr sauber. Und das Frühstück im Hafen war auch ganz witzig, viele „Ureinwohner“ mit Vierbeiner unterwegs. Allein drei davon haben sich mit mir über das Wetter unterhalten 😊, während ich da so mein Tee geschlürft und mein Müsli gelöffelt habe.
    Ich habe jetzt schon wieder Spaß an den Begegnungen und diesem Leben aus dem Auto. Schweden ist fast so ein wenig wie nach Hause kommen, weil ich letzen Sommer so begeistert war.
    Ich liebe diese unkomplizierten Menschen, diese Heile- Welt Landschaften, durch die ich heute gefahren bin. Ich bin jetzt fast 24 Stunden in dem Land und habe noch nicht eine Krone an Bargeld gebraucht. Wozu auch, bin ja auf der Durchreise. Habe aber trotzdem konsumiert...Kaffee und Eintritt für Kultur... hier brauchst du kein Bargeld.

    Mein heutiger Tag.... continuation tomorrow
    Read more

  • Day12

    Tag 12

    June 18 in Denmark ⋅ ☁️ 21 °C

    Im Hos Mette lässts sich super schlafen. 😍😍

    Zuerst mal Jordbær im Hofladen holen🍓🍓.

    Dann gehts auf in den planlosen Tag..
    Ja wirklich, keine Ahnung wo wir heute lang fahren sollen... Ausser die 2 Brückenüberquerungen, die sind schon von Anfang an geplant..
    Wollten uns heute etwas nach Margerith richten, ist jedoch schwerer als gedacht. Leider ist sie nicht immer zur Stelle, wo wir dann das navigieren halt wieder selber übernommen haben.
    Landschaftlich unterscheidet es sich hier in Dänemark wenig in den unterschiedlichen Regionen. Temperatur und Wetter technisch jedoch sehr..
    Haben natürlich wieder einiges an Schönem gesehen, ich bin immernoch so fasziniert von diesen grossen Flächen an Anbaugebieten...

    Unsere "super"(🤣🙈) Englischkentnisse werden gar nicht gross in Anspruch genommen, Deutsch wird hier öfter gesprochen als wir gedacht haben.
    Mal gespannt wie es in Schweden ist.
    Read more

  • Day2

    Ladeprobleme

    August 1 in Denmark ⋅ ☁️ 19 °C

    Zum ersten Mal ist es richtig ärgerlich. Die Säule startet den Ladevorgang , bricht ihn aber nach wenigen Minuten wieder ab. Habe jetzt bestimmt schon 10x neu gestartet. Beim Tesla an der Nachbarsäule läufts ohne Probleme.

  • Day1

    Vorstellung von Manni

    June 15 in Denmark ⋅ 🌧 17 °C

    Dürfen wir Vorstellen....Das vierte Mitglied unseres Rallye teams.... den einzig wahren und besten Kompass Halter der Hamburger Jungs....Manni, insgeheim der Team-Chef und der Navigator unserer Expedition um die Ostsee.

    Bleibt Wachsam und verfolgt Mannis Reise. Er wird Bestimmt noch öfter in Erscheinung treten und ist immer für eine Überraschung gut.

    Grüße
    Hamburger Jungs,
    Auf dem Weg nach København 😉
    Read more

  • Day40

    Kopenhagen

    September 11, 2017 in Denmark ⋅ ⛅ 16 °C

    Hüt simr Kopenhagen gah aaluege. Ir Stadt aacho simr grad zersch dürä Rägä zum Nyhavn. Dert aacho hets ghört mitem Rägä u mir hei die schönä farbigä Hüsli chönnä bestuunä. Witr simr übernä kunstvoui Brügg uf Christiania, ämne rächtsfreiä Stadtteil. Sehr interessant wie ds ganzä ufbouä isch. Widr dusse simr d' Vor Frelsers Kirke gah luegä. Die het ä mega imposantä Chiuchäspitz, wo spiraläförmig u i lüchtendem Gold i Himmu ragt. O dinnä ischsi abslout erstuunlech! Näbst goldigä Chronlüchter, Goldstärnä ar Diili, verschidenä Ängufigurä, ämnä imposantä Toufbecki u wunderschönä Stukkaturä, gsehtmä ä riesegi Orgelä us Houz mit fiinstä Schnitzereiä. Tragä wirdsi vo 2 Elefantä. Wases mit denä ufsech het, müessemer de no nacheluege... Witr simr dür d' Autstadt zur Kastellet, ds isch ä stärnförmigboueni Burg. Us nächschts simr ä witeri Chiuche gah luegä, dises Mau eini im Gothik-Stiu. Sehr spezieu, abr schön - mau öppis ganz angers.
    Nachemnä Stückli loufä heimr d' Little Mermaid gfungä, die Statue am Meer, inspiriert vom Märli vom H. C. Andersen.
    Nachemnä Gläci, simr zum Alj zrugg u hei üs ufä Wäg Richtig Odense gmacht, fr dert gah z' nächtigä.
    D' Stadt Kopenhagen het üs, näbst paar müehsamä Situationä ufdr Strass, sehr gfaue u üs mit ihrem Charme umä Finger gwicklet!
    Read more

  • Day7

    7. Etappenziel - Ankunft in Korsør

    June 10, 2016 in Denmark ⋅ ☀️ 17 °C

    Nach dem Ausladen der Räder aus dem Zug und Reboot des Nyons ist die Motorunterstützung wundersamerweise wieder präsent.
    Diesmal ist also offenbar kein Löschen des Fehlerspeichers notwendig?

    Wir kommen gegen 14:30 h in unserem voraus gebuchten Hotel Jens Baggensen in Korsør an. Heute nur 47,3 km, reicht aber, zumal es hier eher dünn besiedelt ist, und die Auswahl an möglichen Unterkünften auf dem Weg nach Kopenhagen daher recht begrenzt ist.

    Morgen sollen es dann lockere 80 km werden, da wir nach Roskilde durchfahren wollen.
    Erstmal eine schöne, kalte Dose Tuborg auf dem Hotelzimmer B-)
    Read more

You might also know this place by the following names:

Slagelse Kommune

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now