Denmark
Zealand

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Zealand

Show all

432 travelers at this place

  • Day19

    Copenhagen & Høng

    January 3, 2020 in Denmark ⋅ 🌧 6 °C

    We arrived into Copenhagen from Berlin on an easyjet flight which took less than an hour. From the airport it was simply a matter of getting on a train to the city centre (only about 20 minutes) and then walking to our hotel not too far away. Luckily we could check in a bit early as we were pretty tired and went straight for a nap.
    Our New Year’s Eve dinner was booked at restaurant Grøften located inside the Tivoli amusement park. It was completely full with people out celebrating and we enjoyed our three course vegan menu! We were quite surprised to find out that our two glasses of wine, water as green tea cost the equivalent of about $80 AUD! After dinner we strolled around the garden-like park enjoying seeing some fireworks, though not the main ones as we went back to the hotel and were in bed asleep before midnight.
    Next day we caught at train to Slagelse which is the bigger town near Gigi’s small town. She picked us up from the station and we went back to her home to meet Angel and Heinrich. We have been staying in a motel in Slagelse because they didn’t have any water at their place for a while and didn’t know when it would be reconnected.
    Gigi took us around Copenhagen on Thursday where we saw the Little Mermaid (we rode Lime scooter to get there!), the royal palace including the changing of the guard, Nyhavn with its colourful buildings, the round tower and a few of the shopping streets.
    Read more

  • Day1

    Über den Großen Belt

    June 9, 2019 in Denmark ⋅ ☀️ 16 °C

    Der große Belt, das ist die Meerenge zwischen den dänischen Inseln Fünen und Seeland und auf dem Weg nach Schweden, muss man darüber. Seit 1998 geht das über die Storebæltsbroen, die große Belt Brücke.
    Nicht weniger beeindruckend als die Öresundbrücke, der östlichen Brückenabschnitt. Er bildet eine Hängebrücke, die mit einer Spannweite von 1624 Metern zu den längsten Hängebrücken der Welt gehört. Der westliche Teil ist nicht ganz so spektakulär. Beide Brückenteile treffen sich auf der kleinen Insel Sprogø, die mitten in der Meerenge liegt. Leider gibt es auf der kleinen Insel keine Haltemöglichkeit, also bin ich über die gesamte Brücke gefahren und habe direkt auf der Insel Seeland hinter der Brücke, meinen ersten großen Stop gemacht, für einen Spaziergang am Meer.
    Aus der Ferne hatte ich schon den Ballon gesehen. Als ich zum Parkplatzes zurück kam, stand dort ein Fahrzeug vom Ballonteam und ein Typ, der sich offensichtlich mit dem Ballon verständigte. Ich hab ihn gefragt, ob der Ballon hier am Strand landet!?. Diese Frage habe ich ihm in Englisch gestellt und er antwortet in sehr gutem Deutsch. Nein, dafür ist es zu windig, der Ballon versucht durch die beiden Stützpfeiler zu fliegen und landet im Landesinneren.
    Ah, da kam also mein perfektes Fotomotiv angeflogen. Also Kamera aufgebaut und geduldig warten. Ergebnis gibt es in den Fotos.
    Da ich noch ganz fit war, bin ich noch bis Malmö weiter gefahren. In Malmö wollte ich eigentlich ein schönes Nachtfoto vom Turning Torso, ein Hochhaus, welches in sich gedreht ist. Nur ist das Gebäude leider nicht beleuchtet/ angestrahlt, so, dass das Ergebnis unbefriedigend war. Aber auf dem Weg aus der Stadt, habe ich am Stadthafen den alten Leuchtturm entdeckt. Nachts um eins ist die Stadt schön leer und ich hatte noch ein tollen Fotomotiv.
    Etwa 40 Kilometer außerhalb von Malmö, in Ålabodarna habe ich dann mein Nachtlager aufgeschlagen. Ganz ruhig und idyllisch, direkt am Meer. Mein erster Blick am Morgen, ein Mohnblumenfeld. Da habe ich doch noch vor der Zahnbürste am Morgen die Kamera rausgekramt.
    Im kleinen Hafen von Ålabodarna gibt es eine Marina mit Duschen und Toilette, alles sehr sauber. Und das Frühstück im Hafen war auch ganz witzig, viele „Ureinwohner“ mit Vierbeiner unterwegs. Allein drei davon haben sich mit mir über das Wetter unterhalten 😊, während ich da so mein Tee geschlürft und mein Müsli gelöffelt habe.
    Ich habe jetzt schon wieder Spaß an den Begegnungen und diesem Leben aus dem Auto. Schweden ist fast so ein wenig wie nach Hause kommen, weil ich letzen Sommer so begeistert war.
    Ich liebe diese unkomplizierten Menschen, diese Heile- Welt Landschaften, durch die ich heute gefahren bin. Ich bin jetzt fast 24 Stunden in dem Land und habe noch nicht eine Krone an Bargeld gebraucht. Wozu auch, bin ja auf der Durchreise. Habe aber trotzdem konsumiert...Kaffee und Eintritt für Kultur... hier brauchst du kein Bargeld.

    Mein heutiger Tag.... continuation tomorrow
    Read more

  • Day63

    On the Road

    September 5, 2020 in Denmark ⋅ ⛅ 17 °C

    Über Tausend Kilometer hatte ich auf dem Tacho, als wir (😃es ist ein Wir geworden) am Fährhafen in Køge standen. Erfurt-> Esbjerg-> Køge.
    Vielleicht vorweg, um das „Drama“ aufzuklären“. Verdacht auf COVID 19 bei Julias Freund.
    Test am Donnerstag, Ergebnis erst in 1-3 Tagen. 😱Unsere Fähre geht Sonntag Morgen 0:30 Uhr und ist das Ergebnis positiv, muss Julia zu Hause bleiben. Um es kurz zu machen, Samstag Mittag war das Testergebnis da -> negativ 💪.
    Meine Anreise habe ich dadurch etwas verzögert, da nicht klar war, ob ich überhaupt nach Esbjerg fahre, um Julia abzuholen.
    In Hamburg habe ich einen Stopp eingelegt und war Containerschiffe und Kräne gucken und fotografieren, war in Flensburg ein wenig shoppen und habe hinter der dänisches Grenze einen Abstecher an die Ostsee gemacht, bevor ich dann Julia in Esbjerg abgeholt habe und wir nach Køge zum Fährhafen gefahren sind.
    Unsere erste Idee war zu fliegen. Es gibt von Billund einen Inlandsflug. Die Kosten haben die Entscheidung für die Fähre leicht gemacht und ins Auto kannst du mal einfach alles etwas unbedachter/ großzügiger verpacken als im Flieger. Der Zeitaufwand ist zwar etwas höher, das Auto macht uns aber auch flexibler, haben wir heute festgestellt.
    Die Fähre hat für das Fahrzeug und zwei Personen 40€ gekostet. Das Returnticket ist ein klein wenig teurer. Dazu kommt die Maut für die Brücke über den Großen Belt von ca. 30€.
    Und die Fähre hat uns echt überrascht. Es gibt nur diese eine Verbindung. Täglich 0:30 Uhr Køge - Bornholm und 17:00 Uhr zurück. Die Überfahrt dauert fünf Stunden und 30 Minuten. Meine Fährerfahrung Norwegen/ Griechenland, man sucht sich einen Platz und klappt im Sessel die Augen zu. Ich buche ja nur „Holzklasse“. Und hier, statt einem „Saal“ voller Sitzgruppen, Liegen für alle. Decke und Kissen hatten wir dabei, haben uns eine „Höhle“ gesucht und die Überfahrt schön geschlafen. Um 6 Uhr haben wir bei Regen 😏 auf der Sonneninsel angelegt...
    Read more

  • Day1

    Die erste Nacht

    February 23, 2019 in Denmark ⋅ ⛅ 4 °C

    Noch sind wir auf der Fähre und planen den weitern Weg, die erste Aufgabe der Wikingertaufe in Ales Stenar haben wir soeben beschlossen zu überspringen, denn vor 18:00 wären wir nicht dort und Sonnenuntergang ist um 17:22, also entschließen wir uns lieber den Tag noch zu nutzen und weiter gen Norden zukommen.
    Die hoffentlich erste Unterkunft würde eben von mir über Airbnb angefragt und wenn es klappt fahren wir bis kurz hinter Kristianstad! Die Witterungsverhältnisse dürften zulassen weiter ohne Spikes unterwegs zu sein und falls nicht, dann tauschen wir Reifen in Kristianstad morgen früh!
    Read more

  • Day1

    Wikinger-Challenge

    June 15, 2019 in Denmark ⋅ 🌧 17 °C

    Was hat es nur mit der Wikinger-Challenge auf sich?
    ...es ist heute unser Tagesaufgabe und wir werden später mehr davon berichten ⏳
    Ganz nebenbei waren wir das erste Mal an der Ostsee am Strand 🏖

  • Day1

    1. Fährfahrt

    June 15, 2019 in Denmark ⋅ 🌧 18 °C

    Wir befinden uns auf der Fähre nach Rodby.
    Wind 6Bft, die Haare liegen :)

  • Day1

    Tagesaufgabe vorbereiten

    June 15, 2019 in Denmark ⋅ 🌧 17 °C

    Für unsere heutige Tagesaufgabe benötigen wir unter anderem Sand von der Ostsee und "skandinavisches Eisen". Das wäre schon mal erledigt. ✔ Weiter geht's...

  • Day1

    Tauschaktion in Dänemark

    June 15, 2019 in Denmark ⋅ 🌧 17 °C

    Wir haben unseren Absinth aus Deutschland gerade auf einem Rastplatz in Dänemark gegen eine coole Jacke und noch in Geschenkpapier verpackte Glitzersocken getauscht! Coole Menschen hier unterwegs!

You might also know this place by the following names:

Region Sjælland, Region Sjaelland, Zealand, Зеландия, Sjælland, Regió de Sjælland, Зеланди, Regiono Sjælland, Región de Selandia, Sjællandi piirkond, Seelandia eskualdea, استان شیلند, Sjællandin alue, Regiuun Sjælland, Seelân, Zeland, Sjælland régió, Զելանդիա տարածաշրջան, Selandia, シェラン地域, ზელანდიის რეგიონი, 셸란 지역, Zelandijos regionas, Зеланд, Wilayah Sjælland, Region Seeland, Seeland, Zelandia, Zelândia, Regiunea Sjælland, Region Zealand, Sjællándda regiuvdna, Сјеланд, Själland, Зеландія, 舍蘭大區, 西兰大区