France
Arrondissement de Florac

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Arrondissement de Florac
Show all
54 travelers at this place
  • Day13

    13. Etappe - La Grotte de Dargilan

    August 28, 2020 in France ⋅ 🌧 18 °C

    Unser Frühstück konnten wir heute Morgen so gerade noch im Trockenen zu uns nehmen. Das Wetter war leider so wie vorhergesagt: regnerisch und 10 Grad kälter. Aber wir machten das Beste daraus. Mit Regenjacke und langer Hose besichtigten wir heute die größte Höhle der Cevennen. Leider war die Führung komplett auf Französisch, so dass wir eigentlich kein Wort verstanden haben. An der Kasse gab man uns noch einen Flyer auf Deutsch in die Hand. Das war zwar gut gemeint, allerdings war die Übersetzung eher lustig als hilfreich 😂. Aber um von dieser imposanten Höhle beeindruckt zu sein, braucht man auch keinen Übersetzer! Entlang des über einen Kilometer langen Weges erblickten wir eine Vielzahl an Stalaktiten, Stalagmiten, Säulen und anderen skurrilen Formationen. Eine magische Welt.

    Aufgrund des schlechten Wetters entschieden wir uns gegen einen Besuch im Restaurant. Da alle Außenbereiche geschlossen waren und daher drinnen gegessen werden musste, wäre der Abstand im Hinblick auf Corona für uns nicht gewährleistet gewesen. So bereiteten wir kurzer Hand ein kleines mediterranes Buffet auf unserem Bett aus. Auch gut!
    Read more

  • Day40

    Deutsche!!!

    July 26, 2020 in France ⋅ ☁️ 16 °C

    Hallo abermals ✌🏻😄
    Ja ich hab Deutsche getroffen. Also letztes Jahr in Kalifornien waren die zahlreicher als dieses Jahr hier in Frankreich. Es war etwa 2 km von meinem Zeltplatz entfernt wo ein älteres Pärchen neben der Straße zeltete. Das Motorrad stand daneben und als ich vorbei war sah ich dann das Kennzeichen „B“. Es war dann natürlich nur ein kurzes „Moin“ meinerseits denn beide lagen noch halbnackt da. Der Tag ging gut weiter. Im nächsten Dorf war um kurz vor acht schon ein kleiner Laden auf. Dieser stand nirgends verzeichnet. Es gab ihn aber 😄 also mal sofort rein und wie im Wahn wieder alles an mich gerissen was der Hunger spontan befahl 🙄
    Bananen, Joghurt, Cola, Fanta, Gebäck. Das meiste davon hab ich umgehend verzehrt, Wasser konnte ich in dem kleinen Dorf auch auffüllen und Hundekotbeutel gabs auch 👌🏻
    Danach ging es mir natürlich blendend, besonders aber auch weil der Himmel wolkenverhangen war und ich schön kühl blieb und keine Sonnencreme auftragen musste.
    Ich glaube aber dass ich am heutigen Tag besser der Beschilderung des GR7 hätte folgen sollen als meinem GPS. Mein Weg führte mich ins Tal und dann direkt wieder raus. Ich denke dass der GR drum herum geführt hätte. Es war ein etwa einstündiger Abstieg und dann ging es durch ein bezauberndes kleines Dörfchen und dann folgten vier Stunden unerbitterlichem Aufstiegs über die Straße. Kein Schatten und kein Wasser. Oben angekommen war dann dort so ein Dorf, leer. Keine Leute und auch kein Wasser. Ein Platz für die Pause fand ich auch nicht also weiter. Rauf auf die höchste Erhebung des Zentralmassivs 😄 Kurz vorher habe ich aber doch noch Pause im Schatten gemacht. Übrigens, es war wieder Sonntag. Also alles voll voll. Ich würde mal sagen die Mitte des Tages war von der Abwesenheit des Wassers gekennzeichnet und die letzte Stunde des Tages durfte ich dann aber am Wasser entlangwandern. 👍🏼
    Read more

    WildWortWechsel

    Wunderschöne Fotos und super Bericht! Lese ich immer gerne!

    7/27/20Reply
    Marvin Kar

    Bis auf das mit dem Zelt 😬 völlig verwackelt. Danke aber!!!

    7/27/20Reply
    WildWortWechsel

    Das mag sein, aber man bekommt einen schönen Eindruck vom Lager 😀👍🏼

    7/27/20Reply
     
  • Day38

    Über den Tarn- und Jonte-Schluchten

    September 18, 2018 in France ⋅ ⛅ 15 °C

    Das war anstrengend und trocken. Beim Weg über die Tarn- und die Jonte- Schlucht hatten wir schon auf halber Strecke alles Wasser ausgetrunken. Wieder waren eine Menge Geier am Himmel, die werden hier aufgepäppelt. Haben uns nichts getan. 400 Meter, sagt Tom, ginge es senkrecht runter neben dem schmalen Pfad. Hat mich nicht gestört. Aber nach über fünf Stunden Kletterei war ich schon ziemlich durstig.Read more

    Gisela Hilde Brandt

    Hi Lotta, das ist ja eine wahnsinns Landschaft. Hast du keine heissen Pfoten bekommen? Freue mich jeden Morgen auf deine Erlebnisse. Grüß Tom von Gisela und Peter

    9/19/18Reply
    Lottas Logbuch

    Hi Gilla, das ist meine Lieblings-Landschaft. Hier lande ich jedes mal. Nachher wandern wir noch durch die steinerne Stadt. Das wird euch sicher auch gefallen Danke, dass ihr Lotta und mich so treu begleitet.

    9/19/18Reply
     
  • Day6

    Cevennen-Pass Perjuret

    June 28, 2018 in France ⋅ ⛅ 20 °C

    Nationalpark, D996 führt mitten durch
    Der Pass heißt:

    Perjuret, 1031 m

    Er liegt im oder direkt am Nationalpark Cevennen, die Straße D996 geht dann südlich in die D48 Richtung Le Vigan über. An dieser Strecke liegen weitere Pässe, die wir aber leider nicht geschafft haben

    Hier die Fahrvideos der Südrampe des Perjuret :
    abwärts
    https://youtu.be/hbM-wdNhnkw
    aufwärts
    https://youtu.be/ia5N8OIsiic
    Read more

  • Day5

    Zurück nach Domain de Pradines

    July 24, 2019 in France ⋅ ☀️ 31 °C

    Auf dem Rückweg sind wir in Les Vignes von der einen Hochebene hinunter in das Tal des Tarn Flusses gefahren und gleich auf der anderen Seite wieder hoch auf die nächste.

    Diese haben wir dann über eine sehr kleine Bergstraße wieder verlassen.
    Es ist sehr atemberaubend dieses Hoch und Runter über diese winzigen Straßen.

    Man traut sich fast gar nicht über die Böschung in die Tiefe zu blicken.

    Danach noch zur Unterkunft und den Tag bei einem guten Abendessen ausklingen lassen.
    Read more

  • Day39

    In der Geier-Station

    September 19, 2018 in France ⋅ ☀️ 22 °C

    In den Schluchten rundherum leben 1500 Gänsegeier und einige Dutzend Mönchsgeier, Schutzgeier (igitt) und Bartgeier. Zum Glück fressen die nur totes Zeug, meist Schafe, die die hier einfach liegen lassen. Ich war also nie in Gefahr. Die Viecher waren hier vor 80 Jahren ausgerottet, jetzt schwirren wieder jede Menge am Himmel rum. Tom könnte per Fernglas und Video direkt in Bester gucken. Na ja, wer's braucht. Interressant fand ich, das Geierpaare ein Leben lang zusammen bleiben. So stelle ich mir das mit Caro und Tom ja auch vor. So, jetzt geht's weiter ins Chaos.Read more

  • Day3

    Tarnschlucht

    June 25, 2018 in France ⋅ ☀️ 23 °C

    Von der Tarnschlucht (nach diesen Bildern) biegt man Richtung in Riviere sur Tarn links nach Meyrueis ab, geile Strecke, auch eine Schlucht aber keine Zeit für Fotostops - Flow.....bergauf, bergauf, Kurve auf Kurve 😇

    Fahrvideos Tarnschucht
    Von Sainte-Enemies flussabwärts

    https://youtu.be/PxsNf4FgXWE
    Read more

You might also know this place by the following names:

Arrondissement de Florac