Germany
Eisen-Berg

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day25

      Los Angeles Tag 2

      June 23 in Germany ⋅ ⛅ 30 °C

      Unser letzter ganzer Tag in den USA starteten wir mit einem guten Frühstück im Hotel. Danach versuchten wir ernäut die Lufthansa zu erreichen, was jedoch nicht gelang. Pauline und Simon sammelten uns um 10:30 ein und fuhren uns zum Hollywood Boulevard, welches wir uns anschauen wollten, während sie in ein Museum gingen.
      Das Hollywood Boulevard war nicht sehr besonders. Die meisten der Sterne kannte man nicht und viele obdachlose waren unterwegs. Wir liefen trotzdem bis zum Ende und sahen dann doch noch einige bekannte Namen auf den Sternen. Nachdem wir diese Sehenswürdigkeit LA's abgehakt hatten, wanderten wir zum Griffith Observatorium hinauf, wo wir Pauline und Simon wieder trafen. Dort oben versuchten wir für unsere Flüge am nächsten Tag einzuchecken, was jedoch nur bei Richard funktionierte. Wir machten ein paar fotos vor dem Hollywood Schriftzug und fuhren dann nocheinmal zum vanice beach, wo wir uns die bekannte Skate Anlage anschauen.
      Auf dem Heimweg hielten wir nocheinmal bei inandout und saßen dann entspannt im Hotelzimmer.
      Read more

      Traveler

      Ja auf das Bild wartet man ja immer

      6/26/22Reply
       
    • Day24

      Los Angeles 1

      June 22 in Germany ⋅ ☁️ 28 °C

      Nachdem wir früh aufgestanden waren fuhren wir los Richtung LA. Zum Glück waren wir früh genug los gefahren, sodass wir trotz Stau pünktlich um 10 Uhr auf den Hof der Autovermietung fuhren. Nach dem ausräumen des vans trugen wir unsere Sachen zum hotel und bezogen unser Zimmer. Dort angekommen erhielten wir leider die Info, dass unser Flug storniert wurde und uns ein Flug mit 2 umstiegen als einzige Alternative genannt wurde. Nach 2:30 h in der wartschleife der Lufthansa gaben wir schließlich auf und versuchten trotzdem noch etwas aus dem Tag zumachen. Pauline und Simon waren zur gleichen Zeit in LA und so leihten wir uns den Sitz der Autovermietung nocheinmal länger aus und fuhren zum Manhatten Beach. Wo wir den späten Nachmittag verbrachten und danach bei einem guten Mexikaner aßen, bevor wir im hotel noch ein wenig zusammen saßen.Read more

    • Day23

      Highway 1 und Malibu

      June 21 in Germany ⋅ ⛅ 24 °C

      Am Morgen wurde ich davon geweckt als Carlchen sich übergab. Nach dem Saubermachen wirkte er wieder fit und wir packten unsere Sachen, um weiter zu fahren.
      Die schönste Strecke des Highway 1 hatten wir am Vortag zurück gelegt, also hieß es heute Strecke machen.
      Leider übergab sich Carlchen ein zweites Mal bei der Fahrt, danach ging es ihm aber wirklich wieder gut. Richard fuhr weiter und ich saß hinten bei Carlchen.
      Unseren Nachmittag verbrachten wir am Strand von Santa Barbara, wo Richard und ich im Meer schwammen und carlchen im Sand spielte.
      Unser Abendessen nahmen wir wieder an dem Highway bei Malibu zu uns. Als Highlight dieses Tages sahen wir dabei einige Delfine.
      Unser Campingplatz lag im inland etwa 45 min von dem Auto Verleiher entfernt, diese Strecke wollten wir am nächsten Tag machen.
      Read more

    • Day20

      San Francisco und Monterey

      June 18 in Germany ⋅ ☀️ 33 °C

      Am nächsten Morgen begann unsere Tour den Highway 1 hinunter, nach Monterey, einer kleinen Stadt am Meer. Wir hatten dort einen first come first serve campground gefunden, wo wir zum Glück einen Platz fanden. Wir liefen die halbe Stunde zum Meer hinunter und sahen unten eine Autoausstellung mit vielen alten Autos, die carlchen total spannend fand. Auf unserem Weg zum Strand sahen wir Robben. Leider war es viel zu kalt und carlchen wollte meinen schoß gar nicht mehr verlassen. Um 17 Uhr machten wir uns dann wieder auf dem Weg nach oben, wobei wir dabei noch einen kurzen zwischenstopp bei Trader Joe's machten, um einzukaufen. Oben am Campingplatz angekommen war es so bitter kalt, dass wir uns alle ins Auto kuschelte und es danach nicht mehr verließen.Read more

    • Day19

      San Francisco Tag 3

      June 17 in Germany ⋅ ⛅ 27 °C

      Am Morgen überlegten wir üns, dass wir gerne noch einen Tag in San Francisco haben wollten, da es noch viel zu sehen gab und wir gerne noch ein Baseball Spiel sehen wollten.
      Das Zimmer in dem wir schliefen, war für die kommende Nacht schon ausgebucht, aber Anthony bot uns ein anderes Zimmer an und wir nahmen es an. Richard hatte tickets für ein Spiel der Baseball Mannschaft von San Francisco gekauft, wobei er bei der Buchung feststellte, dass es in Pittsburgh stattfindet. Er versuchte die Tickets zu verkaufen, was ihm zum Glück auch gelang.
      Wir stiegen in den Bus um zum Golden Gate park zu fahren. Leider wurde carlchen kurz vor dem Ziel, durch die wilde Busfahrt, schlecht und er übergab sich über meine uns seine Klamotten. Nach einer notdürftigen Reinigung beschlossen wir wieder zurück zu fahren und unsere Sachen im Waschsalong zu waschen. Zu dem Zeitpunkt ging es carlchen zum Glück wieder besser und er brachte alle Menschen im Waschsalong zum Lachen, indem er mit dem Wagen durch die Gänge fuhr.
      Wir beschlossen den Tag noch nicht als verloren zu sehen und kauften uns tickets für die Oakland athletics zu kaufen. Wir fuhren zu dem Stadion und genossen die Atmosphäre. Carlchen hatte seine ohrschützer an und fand alles sehr spannend. Leider verloren die Athletics hoch. Nach dem Spiel fuhren wir nach Hause und nachdem wir Carl ins Bett gebracht hatten planten wir noch die nächsten Tage und gingen dann ins Bett.
      Read more

    • Day26

      Los Angeles und Frankfurt

      June 24 in Germany ⋅ ⛅ 26 °C

      Wir standen früh auf, um zu frühstücken und danach unsere Sachen zu packen. Gegen 11 Uhr verließen wir das Hotelzimmer und fuhren mit dem Bus Richtung Flughafen. Dort angekommen fanden wir das terminal 7 schnell und stellten uns in die Schlange für besondere Situationen an. Nach einigem Hin und her hatte schließlich auch carlchen ein Ticket und wir konnten einchecken. Leider konnten wir jedoch nur 2 Taschen abgeben und mussten für die dritte ernäut zahlen. Durch die sicherheitskontrolle kamen wir ohne Probleme und danach suchten wir uns einen Platz am gate wo wir die 2 Stunden bis Start verbrachten. Carlchen stand am liebsten am Fenster und beobachtete die Flugzeuge, Busse und andere Fahrzeuge.
      Als wir ins Flugzeug gehen wollten wurden unsere Namen aufgerufen und uns mitgeteilt, dass unsere Sitze kaputt waren und sie uns andere suchen müssten. Nach einer Art Auktion, in der 1000 $ angeboten wurden, fanden sich endlich sitze für uns und wir flogen die 1:30 h nach San Francisco, die carlchen komplett durchschlief. Dort angekommen fanden wir unser Gate sehr schnell begaben uns aber dann auf die Suche nach einem Lufthansa Mitarbeiter, der uns einen essen gutschein ausstellen sollte, leider war dies vergebens. Also kauften wir uns Pizza und behielten die Rechnung.
      Als wir ins Flugzeug gingen gab es das nächste Problem, wir saßen nicht zusammen. Zu Glück fand ein zuvorkommender Mitarbeiter Plätze für uns und wir konnten losfliegen. Der Flug war zwar lang aber unkompliziert, da carlchen wieder durchschlief.
      In London angekommen wurde erst eine halbe Stunde vor Abflug das Gate bekannt gegeben, dem entsprechend war es spannend es rechtzeitig zu erreichen. Dann im Flugzeug mussten wir noch eine Stunde warten bis es endlich losging, Carlchen war bis zum Start des Fluges schon wieder eingeschlafen.
      In Frankfurt angekommen mussten wir ernäut im flugzeig warten, da das bodenpersonal nicht da war, auch der Kinderwagen war nicht am Flugzeug sondern erst bei der Gepäck Ausgabe. Dort angekommen mussten wir wieder warten, zum Glück war aber dann alles da und nichts ist verloren gegangen.
      Mama und Papa holten uns vom Flughafen ab und wir waren wirklich erleichtert in Deutschland angekommen zu sein
      Read more

    • Day21

      Monterey

      June 19 in Germany ⋅ ☀️ 34 °C

      Da das Wetter erst in den nächsten Tagen besser werden sollte, entschlossen wir uns in Monterey zu bleiben und uns das Aquarium anzuschauen und danach noch den 17 mile drive nach carmel by the sea zu machen. Carlchen war beeindruckt von den riesigen Fischen und besonders die riesige Wasser schildkröte hatte es ihm angetan. Auf der Aussichtsplatform am Aquarium sahen wir als Highlight des Tages Waale in der Ferne schwimmen und mit ihren Flossen winken. Um 17 Uhr fuhren wir weiter und zahlten 11 $ für eine wirklich beeindruckende Strecke an der Küste entlang. Carlchen verschlief, fertig vom Aquarium die komplette Strecke.
      Zurück am Campingplatz war es wieder so kalt, dass wir uns zusammen mit Carlchen hinlegten.
      Read more

    • Day22

      Highway 1 und San Simon

      June 20 in Germany ⋅ ☁️ 15 °C

      Am Morgen packten wir unsere Sachen schnell zusammen und brachen ohne Frühstück auf. Wir fuhren ein Stück am Highway 1 entlang und hielten dann an einer Stelle mit einer genialen Aussicht an, um dort unsere Kochplatten aufzubauen und frühstück vorzubereiten und entspannt zu frühstücken. Die kurvige Straße machte viel Spaß zu fahren. Mittagspause machten wir am Julia Pfeifer state beach, an dem besonders die Wasserfälle berühmt waren. Ich fand ihn eher enttäuschend, weshalb wir schnell weiter fuhren.
      Weiter den Highway entlang sahen wir See Elephanten, die sich an einem Strand sonnten. Die Tiere können bis zu 5 Meter lang werden und waren wirklich beeindruckend.
      Richard fand einen Campingplatz direkt am Strand und gegen 18 Uhr bezogen wir unseren Stellplatz.
      Wir gingen noch an den Strand, danach aber auch schnell schlafen.
      Read more

      Traveler

      Unglaublich

      6/26/22Reply
      Traveler

      Wunderschöne Stimmung

      6/26/22Reply
      Traveler

      Toll

      6/26/22Reply
       
    • Day18

      San Francisco Tag 2

      June 16 in Germany ⋅ ☀️ 27 °C

      Wir wachten in unserem wunderschönen arbnb auf und frühstückten erstenmal in Ruhe. Dann fuhren wir mit dem Bus zur fisherman's wharft. Von dort saheen wir alkatraz und viele Pelikane. Wir aßen Mittag in einem Park, mit Blick auf dem Strand. Da es furchtbar winding und kalt war wollte ich nicht so viel Zeit dort verbringen und drängte auf eine Fahrt mit dem Cable card Richtung downtown. Nach einer Stunde anstehen, konnten wir endlich losfahren und genossen den tollen Ausblick auf die Stadt und das Meer. Im Cable Card schlief Carlchen ein und wir machten uns dann auf dem Weg zurück zum arbnb.
      Dort angekommen unterhielten wir uns noch ein wenig mit Anthony und Angela, die beide sehr nett waren.
      Den Sonnenuntergang wollten wir an der golden Gate Bridge sehen, also fuhren wir mit dem Auto los. Auf der anderen Seite der Brücke hielten wir an einem Aussichtspunkt. Da es aber wieder sehr ungemütlich war, fuhren wir dann aber schnell wieder zurück und gingen schlafen.
      Read more

      Traveler

      Super Bild

      6/26/22Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Eisen-Berg

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android