Germany
Hesse

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
2,850 travelers at this place
  • Day1

    Start von Zuhause

    August 16, 2021 in Germany ⋅ ⛅ 17 °C

    Hallo meine Lieben! Schön, dass ihr alle wieder eingeschaltet habt bei einer neuen Episode von: Lea unterwegs in der großen, weiten Welt.
    Momentan sitze ich noch mit Lina im Zug nach Frankfurt, also ist bisher dementsprechend wenig erwähnenswertes passiert (nicht so wie auf dem Weg nach Santiago, wo direkt am Anfang schon viel Tamtam war).
    Was es bisher zu berichten gibt, ist dass ich ganz schön Bammel habe vor dem Auslandssemester… Aber meine Angst kommt mittlerweile auch mit einem Beigeschmack von Gelassenheit und Neugierde. Laut des Kleine-Arndtschen Stadtanzeigers bin ich nun mal im schönsten Land der Welt (Kleine-Arndt, 2021) und das muss ich genießen (sorry an alle die Neuseeland oder andere Länder als die Schönsten betiteln - Pech gehabt!).
    Naja, noch bin ich ja noch nicht da und werde mir wohl selbst ein Urteil darüber fällen - und natürlich euch auf dem Laufenden halten!
    Ansonsten war mein Morgen relativ entspannt (abgesehen von der Realisierung, dass heute der Tag der Tage ist) und meine liebe Nachbarin Frau Schnädelbach hat uns zum Bahnhof kutschiert - Grüße gehen raus an dieser Stelle :D - und wollte am Liebsten direkt mit fliegen.

    So mehr gibt es nun wirklich nicht zu berichten, bis ganz bald ihr zahlreichen Leser/Follower (aka Papa und Lina)!
    Read more

    Lea Hohenstein

    Hallo ich bin jetzt auch hier😌

    8/16/21Reply
    Lea Kleine-Arndt

    Oh wie schön 😍 ich freue mich über deine Anwesenheit

    8/16/21Reply
     
  • Day7

    Mein Fahrrad ist wieder sauber … 😁

    August 3, 2021 in Germany ⋅ 🌧 20 °C

    Zuerst glaube ich, es gibt kein Wasser und kein Schlauch in ganz Ginsheim …
    Keine Garage, keine Tankstelle - einfach nichts - nicht einmal bei der Feuerwehr 🚒 …
    So kurve ich im Ort herum und siehe da dieser freundliche Mann überliess mir sein Gartenschlauch … 🙂🙂🙂
    Mein Fahrrad geniesst jetzt einen sauberen Schlaf …
    Read more

    Muhmi60

    Das nenn ich menschen- respektive Velofreundlich.👍Super!

    8/3/21Reply
    Muhmi

    … er ist selbst Radfahrer und kennt die Rhein-Situation ganz genau - Gümmeler sei Dank!

    8/3/21Reply
    Beatus

    👍😊😘👍😊😊😊 Ich reise mit von Zuhause aus... was für ein Vergnügen....

    8/4/21Reply
     
  • Day7

    Ginsheim

    August 3, 2021 in Germany ⋅ 🌧 21 °C

    Bilder und Bericht folgen noch - zuerst suche ich jetzt ein Velo-Waschplatz … 🧽💦

    Nach dem gemeinsamen Morgenessen - stop - „Frühstück“ heisst es hier, hier wird kein Morgen gegessen - schmierte Tom meine Kette mit einem speziellen Trockenschmierstoff und sah dabei das „lose“ Kettenglied - und so trennen sich unsere Wege früher als geplant.
    Ich finde gleich um die übernächste Ecke einen unkomplizierten Fahrradmechaniker mit der passenden Kette … 🙂
    Bei heftigem Regen fahre ich los Richtung Worms.
    Bei der Einfahrt auf den Radrheinweg begegne ich einem Ehepaar - auch auf Tour. Wir „paddeln“ miteinander nach Worms - so entstand unterwegs das Foto von mir.
    Bei Worms wechsle ich dy Rheinseite.
    Auf meinem Weg beobachte ich viele Tiere - so springen plötzlich zwei Hasen vor mir über den Weg - viele mir unbekannte Vögel fliegen zwitschernd vom Wegrand weg.
    Der Weg gehört mir fast ganz alleine, ich treffe ganz wenige Menschen - und die Matschpiste überlassen sie mir ganz grosszügig auch … 😜
    Genau bei solchen Situationen ist es schwierig die richtige Entscheidung zu treffen - wie weit ist noch Matsch, ist dies die letzte Stelle, werden noch mehr kommen - ab wann zurück oder doch besser „Gring abe und seggle“ - viele grosse Fragezeichen❓ und unbekannte Nenner … 🤔
    Nach der Matschpiste weiche ich in einen grosszügigen Bogen vom Rhein weg um weiteren möglichen Matsch zu meiden.
    Nach der zweiten Anfrage finde ich mein Bett.
    … und Müde lege ich mich zur Ruh … 😴

    ———
    Distanz:
    90km
    Schlafstelle:
    Hotel Weinhaus Wiedemann
    Read more

    Franz Erni

    Freue dich auf die Loreley, das Gebirge. Der schönste Teil vom Rhein. Gute Fahrt bis nach Ostende?

    8/4/21Reply
    Muhmi

    ❤️🙏 … bis nach Wesel, dann gegen Osten - bis ans Ende weiss ich noch nicht … 😉

    8/4/21Reply
    Beatus

    Wow... erstaunlich... was für ein Abendteuer... 👍👍👍

    8/4/21Reply
     
  • Day21

    Having ones cake and eating it too

    October 1, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 17 °C

    We'd been told by the excellent Cheri, our Tour Director, that we'd be getting into the main part of the Rhine gorge overnight and that we'd be in an area of castles from about 4.30am. No castle is worth getting up that early for, but in a heroic act we set the alarm for 6.30am. Looking out the cabin window everything was still pitch black, so whatever we missed, we would have missed anyway.
    We headed up to the top deck at about 7.30 and joined a few hardy souls who were already there and madly taking photos. No question, there was plenty to see, with many photogenic little riverside towns, impressive church towers and, yes, quite a number of castles. Our GPS-driven audio guide would tell us what was coming up, which was very helpful. Brian managed to get quite a few (hopefully) good photos. We shall see.

    The only slight downside was the weather. There was a cold wind blowing, and even though we were well rugged up it was a bit of an act of endurance. After a couple of hours, having viewed the famous Lorelei, we retreated to the lounge to watch the changing view from there. Every so often, when there was an interesting sounding alert on his audio guide, Brian would head upstairs to get some more pictures..

    We were headed for the town of Rudesheim, where we'd been given the choice of two alternative shore activities. We could visit the museum of mechanical musical instruments or we could take a ride in a semi-enclosed gondola to the summit of the hill overlooking Rudesheim.

    As the weather was so unpredictable we had opted for the former, even though Brian was cynically expecting it to be little more than a rather kitsch tourist trap. How wrong he was! It was absolutely amazing and we'd love to have spent a lot longer than the allocated 40 minutes there.

    The museum has been in the hands of the one family for three generations and they have a true passion for collecting and restoring these ingenious machines. Most of them date back to the early years of last century and many are in good working order. Some of the more elaborate ones are up to 2.5 metres tall by about 2m wide and incorporate various instruments - piano, multiple violins, pipe organ, drums and so on. They contain the most ingenious mechanisms which are governed by perforated paper rolls similar to pianola rolls. The working models were able to play instantly recognisable versions of very well-known musical pieces.

    We'd been told that we would have enough time if we so wished to buy our own tickets and take the gondola ride. At that stage the weather had cleared a bit so we strolled the 50 metres or so and bought our tickets. It really is a highly scenic and enjoyable ride to the top. We travelled the whole way above vineyards, the Rhine Valley being famous for its wines. The views on the way up and from the summit are really great. One looks over the very picturesque town and beyond it to the river. There is also a giant memorial at the top, built in 1877 to commemorate Germany's victory in the Franco-Prussian war of 1870.

    Rudesheim is a beautiful town. While it is undoubtedly busy during the tourist season, we were fortunate enough to be there when it was very quiet. While doubtful at first we were pleased to have enjoyed both of the available tour options and so, to have had our cake and eaten it too.

    Having dined in a palace with a real live princess the previous night it would have been too much of a shock for us to go straight back to dining with the hoi polloi in the main restaurant the following night. Fortunately we had a way out of that difficult situation. The ship also has a gourmet restaurant, named Chef's Table , seating up to 24 guests. Anyone can book it at no extra cost, the only stipulation being that one can book it no more than twice on a voyage. We'd already booked it a couple of days previously for 1st October, so that worked out rather well. Our table of nine had some real characters and was rather riotous, particularly after a few glasses of the free-flowing wine had been consumed. As one might expect, the six-course meal was superb.

    As we were leaving the restaurant a quiz night was just starting in the main lounge, so we decided to join them. We won, the prize being a box of chocolates which none of us really needed. On the strength of our quiz success and of having got on so well together we made a block booking for the Chef's Table for 6 October. A great day all round.
    Read more

    Sounds like a great day! Well done winning the quiz. You’ll need to start sporting pants with elasticised waistbands once you get home. xx HK

    10/1/19Reply

    Word of the day - 'VICARIOUS'. I'm with you..... BW

    10/1/19Reply

    Fascinating - thanks BK, El speth

    10/2/19Reply
    4 more comments
     
  • Day2

    Frankfurt

    January 11 in Germany ⋅ ⛅ 32 °F

    Checked into the Sofitel Hotel and headed out to explore. Unfortunately because of Covid Germany implemented the 2G rule and everyone has to be fully vaccinated plus boostered in order to go in a restaurant or store. If you are not boostered you have to be covid tested daily. We Visited a market where we had an Italian lunch. Then off to a coffee wine bar. The concierge was kind enough to recommend a pharmacy that was willing to give us the official EU covid pass based on the us vaccination card. It has been so helpful.

    The evening ended with Klaus showing me red light district and a traditional german meal.
    Read more

    Jeanne Corsten

    YUM! Can you bring some of that home😍

     
  • Day23

    Perito Moreno - Flug BA

    January 10 in Germany ⋅ ⛅ 3 °C

    Fahren früh morgens nach El calafate bei strahlendem Sonnenschein. Gehen in ein Cafe und schicken uns erstmal Geld über Western Union. Können es dann aber nicht abholen da es über dem Maximalbetrag ist. Ordern dann nochmal und ich hole die atapel an scheinen ab. Schaffen es dann doch noch nen Taxi zum perito Moreno und zum Flughafen klarzumachen. Leider ist die taxifahrerin sehr erkältet und wir ultra besorgt wegen corona und dem Test. Fahren mit offenen Fenstern auch als es in Richtung Gletscher nieseln anfängt..der Gletscher ist dann aber super beeindruckend er ist bis zu 80 m hoch!
    Fahren dann direkt zum Flughafen..nach 3 h landen wir im heißen BA und fahren mit dem Taxi zu unserem Hotel in San Telmo
    Read more

  • Day26

    Zurück in Alsfeld

    December 3, 2021 in Germany ⋅ ☁️ 0 °C

    Es ist grau in Hessen.

    Und sobald ich angekommen bin, weiß ich, dass ich wieder weg will…bald. Es war eine Kopfentscheidung nach Deutschland zurückzufahren. Emotional möchte ich wieder weg. 2022 wird ein interessantes Jahr werden.

    Ich muss Dinge besser organisieren, damit alles besser läuft während meiner Abwesenheit. Und ein paar Änderungen am WoMo machen.
    Read more

  • Day1

    Mainhattan bei Sonnenuntergang 🌇

    October 23, 2021 in Germany ⋅ ⛅ 9 °C

    Gegen den Abend wollten wir noch hoch hinaus. Unser eigentlicher Plan, der Besuch der Aussichtsplattform des Main Tower 🏙️, haben wir wegen der langen Schlange aufgegeben. Stattdessen sind wir zum Mainufer und konnten unterwegs eine atemberaubende Stimmung aufnehen. Der Sonnenuntergang 🌇 war heute in der Stadt wunderschön. Auf dem Eisernen Steg konnten wir einige tolle Fotomotive 📸 schiessen. Mainhattan erinnerte uns natürlich auch ein wenig an den grossen Bruder NY.Read more

  • Day1

    Frankfurter Altstadt

    October 23, 2021 in Germany ⋅ ⛅ 13 °C

    Nach der Buchmesse sind wir in die Altstadt von Frankfurt. Der Römerberg mit seinen Fachwerkhäusern und dem Rathaus hat uns besonders gefallen. Hier haben wir natürlich einen Apfelwein 🍏, die Spezialität von Frankfurt, probiert. Den Dom gleich um die Ecke haben wir auch noch kurz besucht. Weiter ging es dann zur Hauptwache. Dieses Häuschen war früher eine Polizeiwache, aber nun ist es seit über 100 Jahren ein Café. Auch hier haben wir eine weitere einheimisch-kulinarische Eigenheit probiert: Grüne Sosse 🍵 mit Ei 🥚 und Kartoffeln🥔.Read more

  • Day1

    Buchmesse Frankfurt

    October 23, 2021 in Germany ⋅ ⛅ 9 °C

    Am frühen Morgen ging es auf nach Frankfurt. Nach einer reibungslosen Fahrt und dem kurzen Check-In im Hotel ging es gleich zur Buchmesse 📙 in Frankfurt. Ein lange gehegter Traum ging in Erfüllung. Das riesige Messegelände mit den verschiedenen Ausstellern war spannend. Bücher 📚 haben wir natürlich auch eingekauft. Nun müssen wir sie nur noch lesen.Read more

You might also know this place by the following names:

Hessen, Hesse, 헤센 주, Assia, Hesja, Land Hessen, Гессен