Germany
Naumburg (Saale)

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
49 travelers at this place
  • Day11

    Unterwegs Bad Kösen

    July 21, 2020 in Germany ⋅ ☀️ 19 °C

    Naja, Pause gemacht was eingekauft.
    Das Wehr an der Saale angesehen, aber wegen Baumaßnahmen nicht so ergiebig
    Was mich erstaunt hat waren die Weinberge bei Bad Naumburg usw. Hätte ich hier überhaupt nicht vermutet.
    Sieht man mal wie gut ich Deutschland kenne.🤔😖
    Read more

  • Day208

    Naumburger Dom

    July 28 in Germany ⋅ ⛅ 23 °C

    Unser nächster Halt und ein Muss, wenn man in diese Ecke fährt, ist der Naumburger Dom St. Peter und Paul. Der heute evangelische Dom ist die ehemalige Kathedrale des Bistums Naumburg und stammt größtenteils aus der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts. Er ist eine Station an der Straße der Romanik und seit 2018 UNESCO-Weltkulturerbe.

    Wir kreisen den Dom langsam ein, außen, Schatzgewölbe, Kreuzgang, Marienpfarrkirche - was so modern anmutet, stammt in seinen Ursprüngen auch schon aus dem 14. Jhd. - bevor wir uns der eigentlichen Domkirche widmen.

    Der Dom kostet saftigen Eintritt, wir gönnen uns gleich das Kombiticket mit Merseburg, sind ja ein paar Tage hier. Dafür kommt die Luca-App mal wieder zum Einsatz. Die Fotoerlaubnis kostet eigentlich extra - aber der Hase hat’s nicht gesehen, dass man nicht fotografieren darf, der Ritter hat’s gesehen, aber nix gesagt. So fotografiert der Hase lustig und viel und illegal….
    Read more

    Jessi Saree

    Manchmal soll es so sein 🤗😋😂

    7/28/21Reply
     
  • Day208

    Uta - die schönste Frau des Mittelalters

    July 28 in Germany ⋅ ⛅ 23 °C

    Der Naumburger Dom ist eine sogenannte Doppelchoranlage – d. h. mit je einem Chor an beiden Schmalseiten. Jeweils ein Lettner trennt die Chöre räumlich vom Kirchenschiff.

    Der Westchor mit dem Lettner und seinen zwölf Stifterfiguren aus der Mitte des 13. Jahrhunderts ist einzigartig. Zum Zeitpunkt der Entstehung der Figuren waren die Stifter schon etwa zwei Jahrhunderte tot. Geschaffen durch die Hand des Naumburger Meisters, ist speziell die Stifterfigur Uta das Sinnbild für die „schönste Frau des Mittelalters“.

    Auch bemerkenswert ist die Statue der Heiligen Elisabeth von Thüringen in der Erdgeschosskapelle des Nordwestturmes aus der Zeit um 1235.

    Während uns der Dom rein architektonisch nicht sonderlich anspricht, gelingt das bei den Steinmetzarbeiten in einem bislang kaum gekannten Maße. Auch deutlich neuere Metallfiguren passen sich unglaublich gut in diesen Dom ein. Von manchen Skulpturen können wir uns kaum losreißen.

    Insgesamt ein wirklich sehenswerter Dom…
    Read more

  • Day208

    On the road again nach Schulpforte

    July 28 in Germany ⋅ ⛅ 23 °C

    Ein paar Wochen hat’s schon gebraucht, aber mittlerweile ziert das Hasenknie nur noch eine hübsche Narbe, der Knöchel ist da schon etwas heilungsunwilliger.

    Trotzdem wollen wir die letzten Tage im Juli, vor den bayrischen Sommerferien und der damit einhergehenden Urlaubsvertretung, nutzen um uns noch ein paar Tage Kulturprogramm satt zu gönnen. Wer weiß, ob das im September/Oktober dann alles noch geht, mit der x-ten Welle und der Omega-Mutante…

    Grumpy Cat bekommt diesmal das fullservice Stay@Home Programm, für 4 Tage Sommer ist schnell gepackt, und dann geht es auch schon los.

    Natürlich hat der Ritter schon den Anreisetag voll durchgeplant. Unser erster Stopp ist die Landesschule Pforta, ein Internatsgymnasium, das seit 1543 besteht und eine der ältesten Bildungseinrichtungen in Mitteldeutschland ist. Die Schule nutzt seit ihrer Gründung Gelände und Gebäude der einstigen Zisterzienserabtei Pforta in Schulpforte.

    In Sachsen-Anhalt sind allerdings derzeit Ferien, das Schulgelände gehört den Handwerkern und einer Handvoll Touristen, die das ehemalige Kloster besichtigen.

    Das Kloster Pforta ist eine Station der Straße der Romanik. 1137 wurde das Kloster hier an die Saale verlegt und erhielt den Namen claustrum apud Portam (Kloster zu der Pforten) oder Sanctae Mariae ad Portam (St. Marien zur Pforte). Nach der Aufhebung der Zisterzienserabtei im Jahr 1540 gründete der sächsische Herzog Moritz dort am 21. Mai 1543 eine der drei sächsischen Fürstenschulen. Klopstock, Nietzsche und einige weitere bekannte Namen ziert die Liste der ehemaligen Schüler.

    Wir spazieren durch das ehemalige Klostergelände, spitzen in die Abtskapelle und finden einen Platz für die mitgebrachte Brotzeit.
    Read more

    Reisefan

    da wart ihr sozusagen bei mir um die Ecke 😀👍 Schulpforta bzw. Bad Kösen oder Naumburg aber auch Merseburg lohnen sich immer

    7/28/21Reply
    Hase und Ritter on tour

    Wir bleiben auch ein bißchen bei Dir um die Ecke :-)

    7/28/21Reply
    Basti und Sina on Tour

    Schöne Reise! 🤗

    7/29/21Reply
    Hase und Ritter on tour

    Danke Euch :-)

    7/29/21Reply
    2 more comments
     
  • Day208

    Klosterkirche

    July 28 in Germany ⋅ ⛅ 23 °C

    Die Abteikirche war ursprünglich (1137–1150) eine kreuzförmige romanische Pfeilerbasilika. Der spätere, 1251 begonnene und 1268 vollendete gotische Neubau verwendete große Teile des romanischen Baus und behielt dessen Grundriss bei. Am 2. Oktober 1268 wurde die Abteikirche geweiht und neben der Hl. Maria auch Johannes dem Täufer als Schutzheiligen unterstellt.

    Ungewöhnlich für eine Zisterzienserkirche ist auf aufwendig gestaltete Westfassade, aber die Mönche hier scheinen des öfteren Probleme wegen zu prunkvoller Ausstattung bekommen zu haben. Macht nichts, uns freut`s :-)

    Die Fenster stammen von 1893, und zeugen mit Darstellungen von Luther und Melanchthon davon, dass diese Kirche wohl kein katholisches Gotteshaus mehr ist.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Naumburg (Saale)