Germany
Röbel

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Röbel

Show all

32 travelers at this place

  • Day2

    2. Tag Röbel

    June 10, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 18 °C

    Am heutigen 2. Tag bin ich am Müritzsee entlang nach Röbel gelaufen, habe den Ort erkundet, saß am Wasser, bin 148 Stufen auf eine der Kirchen geklettert und konnte eine tolle Aussicht genießen.
    In der anderen Kirche probte der Organist und ich nutzte die Klänge für ein Päuschen, da spielte er doch auf einmal “Du bess die Stadt” - Kölle is eenfach üverall 😂😂
    Am Ende habe ich mit fast 35.000 Schritten einen neuen persönlichen Rekord aufgestellt 🚶🏻‍♀️👏🏻👏🏻
    Read more

  • Day15

    Zurück in den Heimathafen "Eldenburg "

    September 12, 2020 in Germany ⋅ ☀️ 12 °C

    Die Sonne scheint als wir aus den Kojen krabbeln. Der Wetterbericht sagt Sonne für den ganzen Tag voraus, doch ab Mittag Wind von 4 bfd in Böen bis bfd7. Percy hat uns von Röbel bis zur Eldenburg gefahren. In Eldenburg hat Er in der Tankstelle ⛽ angelegt und nach dem tanken an dem zugewiesen Liegeplatz. Wir haben die Übergabe von Booten beobachtet und schon unser Gepäck vorbereitet. Nachdem Percy und Benny das Leergut abgegeben haben und das Auto schon vollgetankt, wurde das erste Gepäck eingeladen. Steffi hat ein leckeres Abendessen gezaubert und wir haben den letzten Abend genossen.Read more

  • Day11

    Fest in Röbel

    October 16, 2016 in Germany ⋅ ☀️ 9 °C

    Angekommen in Röbel. Hier werden wir auch wieder für 2 Tage bleiben.
    Heute Abend gab es erstmal sehr leckeren Backfisch auf Spinat mit Zwiebel-Speck-Kartoffelstampf und Hirschmedaillon mit Risotto und Preißelbeersoße.
    Am Montag mit dem Rad zum Einkaufen und durch den Ort. In der Mühlenstraße gibt es noch einen richtigen Bäcker und einen richtigen Schlachter mit frischer Ware. Etwas weiter durch ist auch eine V&R-Bank. Am Abend in den Müritzer Hof, bewährt erstklassiges Essen, Forelle blau und Zander in Eihülle an Senf-Honigsoße. Zurück an Bord Hitchcock von DVD.
    Read more

  • Day5

    Per aspera ad astra ... oder so

    July 21, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 16 °C

    Sympathisch kleine Dörfer, tolle Wege durch Wald und Wiesen, unbringbare Schotterpisten und Kopfsteinpflaster sorgten auf den heutigen 50 km für reichlich Abwechslung. Wir treffen hier oft auf Straßen, die uns zu Staunen bringen, dass unsere (voll bepackten) Räder das so mit machen.Read more

  • Day59

    37. Stop Röbel, Deutschland

    September 21, 2018 in Germany ⋅ ⛅ 11 °C

    Da sitz ich nun hier hinten im geliebten Rimo, vertrieben vom Steuer (Susan wollte auch mal fahren) und schreibe den letzten Footprint dieser tollen Reise. Einerseits schön wieder nach Hause zu kommen, andererseits schade das der Trip vorbei ist. Eine Flasche kühlen Bieres begleitet mich in dieser "schweren Stunde".

    Gestern Abend erreichten wir von Kopenhagen aus den südlichsten Punkt Dänemarks, an dem sich ein toller Camping Spot befand. Es war zwar schon dunkel als wir ankamen aber der Mond schien hell über die unruhige See und verlieh diesem Ort somit seinen Zauber.

    Noch lange saßen wir in unserem blauen Doppelsitzer draußen, bis dieser pünktlich am Ende der Reise nochmal an seinen gepflickten Stellen auseinander riss. Es war Zeit nach Hause zu fahren.

    Den Camp Spot konnten wir noch bis halb 11 des heutigen Tages genießen, ehe wir zur Fähre aufbrachen. Und pünktlich zum Ende der Reise, sah ich wie unter dem Rimo Wasser heraus tropfte. Der Abwasertank hat wohl eine Leckage. Es war wirklich Zeit nach Hause zu fahren.

    Die einzigen negativen Vorkommnisse der Fährfahrt musste Johanna erleben. Andere Kinder wollten Ihr einfach nicht ihr eigenes Spielzeug überlassen. Grund für Johanna die komplette Fähre zusammen zu schreien. Johannas eigenes quietsche Schweinchen teilte Sie hingegen gerne. Es war wirklich Zeit nach Hause zu fahren, damit Johanna im Kindergarten mit anderen Kindern teilen lernt.

    Johanna hielt ihren Mittagsschlaf pünktlich nach Anlegen der Fähre und wir konnten noch bis nach Röbel an der Müritz fahren, wo unser 1. Stop der Reise auch schon war. Böse Zungen behaupten ja: "Nur der Pöbel fährt nach Röbel! " aber das können wir nicht bestätigen. Auf dem Parkplatz vorm Netto bahnte sich dann Weltuntergangsstimmung an und Stormböhen rüttelten stark an Rimo. Ja, es war wirklich Zeit nach Hause zu fahren.

    Auf unserem Trip haben wir sehr viele schöne Länder kennen gelernt. Am besten hat uns Schweden gefallen, da es nicht nur über eine sehr schöne Natur besitzt sondern auch über ein sehr gutes Radweg Netz um diese als Kleinfamilie mit Radanhänger auch zu entdecken. Das schönste in dieser Zeit war aber die Möglichkeit Johannas erste Schritte zu sehen, ihre Entwicklung mit zu verfolgen und gemeinsam so viel Zeit verbringen zu können.

    Zum Schluss möchten wir uns noch bei einigen Personen bedanken, die uns diese Zeit ermöglicht haben :

    Meine Eltern, die unseren wilden Stubentieger aufgenommen haben,

    Susan's Eltern, die sich um die Post und die Wohnung gekümmert haben.

    Meine lieben Arbeitskollegen und Chef, die tapfer die Stellung halten

    Unseren Nachbarn für die Pflanzen Betreuung
    Read more

  • Day9

    Vom Spreewald an die Müritz

    May 7, 2019 in Germany ⋅ ☀️ 12 °C

    Wir verabschieden uns vom Spreewald und fahren ca. 240 km weiter Richtung Norden zur Mecklenburger Seeplatte, an die Müritz. Wir sind somit im nächsten Bundesland angekommen: von Brandenburg sind wir weiter nach Mecklenburg-Vorpommern gefahren. Ein erster Bummel führt uns nach Röbel. ⛵️Read more

  • Day3

    Blick auf Röbel

    September 18, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 20 °C

    Röbel ist eine Kleinstadt, welche als Erholungsort mit seinen zwei imposanten frühgotischen Kirchtürmen, die weit in alle Himmelsrichtungen grüßen, wasserseitig am Westufer der Müritz liegt. Die geschützte Lage und die beschaulichen Ringgassen mit den vielen bunten Fachwerkhäuschen vermitteln das Gefühl von Geborgenheit und Zeitlosigkeit.Read more

  • Day3

    Marktplatz und Nicolaikirche von Röbel

    September 18, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 20 °C

    Der Bau von der St.Nicolaikirche ist von unterschiedlichen weltlichen Bauherren ohne finanzielle Unterstützung durch die Bistümer begonnen worden. Ihr repräsentatives Gotteshaus errichteten die Bürger der "Neuen Stadt in Röbel" (1261) in baulicher Kopie der Marienkirche im jetzt neu geschaffenen Zentrum, sicherlich als Baueinheit mit dem großen Versammlungs-/Marktplatz und dem Rathaus.Read more

You might also know this place by the following names:

Röbel, Roebel