Greece
Akrotíri Lighthouse

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day16

    Sonnenaufgang über Santorin

    April 13 in Greece ⋅ ☀️ 14 °C

    Wenn es eine griechische Insel gibt, wo der Hase immer schon mal hinwollte, dann ist das Santorin, dieses blau-weiße Griechenlandideal aus dem Werbeprospekt.

    Die Santorin-Inselgruppe mit ihren ringförmig angeordneten Inseln bildet den Rand einer vom Meer gefluteten Caldera. Das heutige Aussehen der Insel und der Caldera entstand vor etwa 3600 Jahren, verursacht durch die Minoische Eruption. Die Minoische Eruption ist auch eine der vielen Thesen zum Untergang von Atlantis.

    Zum Sonnenaufgang mit dem Schiff in einen riesigen Vulkankrater hineinzufahren hat seinen ganz besonderen Reiz.
    Read more

  • Day7

    Lost auf dem Vulkankrater

    January 2, 2020 in Greece ⋅ 🌧 8 °C

    Na ganz verloren bin ich nicht, aber es war mal wieder frei nach dem Motto, der Mensch macht Pläne und das Schicksal lacht. In dem Fall war das Schicksal die Natur.
    Ich habe gestern Morgen noch mal mit einem letzten Blick (dachte ich) auf die Caldera gefrühstückt. Bin noch ein wenig gebummelt und habe dann meine Sachen aus dem Hotel abgeholt. In der Touristinfo wollte ich mir dann einen Transfer zum Hafen buchen, um pünktlich an der Fähre zu sein. Ich dachte erst, das Mädel hat mich falsch verstanden, weil sie meinte es gibt keine Bootstour heute. Ich wollte doch nicht Boot fahren, sondern Fähre. Aber sie hatte schon richtig verstanden. Ich hab’s noch gerafft - No Ferry today, the weather is too windy. 🤔
    Aufgefallen ist mir das auch, dass es recht stürmisch war. Das die Fähre nicht fährt, hatte ich so garnicht auf dem Schirm. Ich hatte mir nur gedacht, dass dies für manchen auf der Fähre spannend wird. Auf dem Hinweg gab es bei ruhiger See schon einige Leidende. Ich bin da seefest, hab eher Spaß, wenn es ein wenig schaukelt.
    Und nun?
    Das Mädel in der Touristinfo hat mir empfohlen, ins Büro von Blue Star Ferries zu gehen. Dort könne man mir auch sagen, wann die nächste Fähre geht und mein Ticket tauschen.
    Also hab ich mein Ticket für den nächsten Tag getauscht. Während ich auf mein neues Ticket gewartet habe, habe ich mein Hotel um eine Nacht verlängert. Das ging unkompliziert. Dann meinen Airbnb Host in Athen angetextet, dass ich einen Tag später komme.
    Aussage der Fährgesellschaft, auf die Frage ob denn am nächsten Tag die Fähre geht. Maybe. Ich solle am nächsten Morgen nachfragen, dann könnte man es genau sagen. Die Wetterprognose sah da erstmal nicht gut aus. Windgeschwindigkeiten bis zu 50 Km/h.
    Dann genieße ich erstmal den gewonnenen Tag auf der Insel. Keine Stunde nach dem Check out, bin ich wieder in mein Zimmer eingezogen.
    Mein Nachmittag war dann ein Ausflug in die Geschichte, die Ausgrabungen von Akrotiri, das Pompeji der Griechen sozusagen.
    Mit der Ausgrabung der Siedlung wurde der Vulkanausbruch vor ca. 3500 Jahren bestätigt. Die Gebäude und Alltagsgegenstände wurden durch dicke Schichten vulkanischer Asche konserviert. Auf einem Rundweg kann man durch die Gassen laufen. Die Fassaden sind zum Teil noch im original Zustand. Möbel hat man zum Teil aus Abdrücken in der Asche nachgestellt. Da man keine menschlichen Überreste gefunden hat, vermutet man, dass die Menschen die Insel vor dem Vulkanausbruch verlassen haben. Während man im nördlichen Europa zu dieser Zeit noch in Holzhütten oder einfachen Hütten lebte, war die mediterrane Zivilisation viel weiter. Die Straßen waren zum Teil gepflastert, die Gebäude waren zwei- und dreistöckig, es gab eine Art Abwassersysteme und Toilettenanlagen und das 1500 Jahre vor Chr. Spannende Zeitreise.
    Übrigens ist der Vulkan ein potenziell tätiger Vulkan, wann er wirklich wieder ausbrechen könnte weiß man aber nicht. Seit 2012 verzeichnet man leichte Aktivitäten 😱...
    Read more

    Annemarie Nitsche

    Schön erstaunlich, was man für tolle Häuser vor so langer Zeit hatte! Würden heute noch was taugen!

    1/4/20Reply
    Annemarie Nitsche

    Das Maultier ist ein „Lastesel“!

    1/5/20Reply
     
  • Day9

    Stray dogs, goats... and no White Beach

    September 11, 2020 in Greece ⋅ ☀️ 26 °C

    We still have over an hour before the sunset, which means that we should be able to do another stop before heading to the lighthouse. According to TripAdvisor (and, most importantly, to our super-reliable Pavlos) there are two beaches that are worth seeing on this side of the island: the Red and the White one. 
    Well, the former was definitely up to its fame and, since according to Google Maps the latter is just 15 minutes away, we don't see any good reasons why we shouldn't drive to it too. In hindsight, there were plenty... 😣

    We start realising ours was probably not the greatest idea when Google Maps takes us off the main road to what looks more like a mule track than a dirt road. 😳 Still full of hope, we convince ourselves that the beach is only a few hundred metres away and that the road will soon get better. Well, 30 minutes later we are in the middle of nowhere surrounded by stray dogs, goats and junked cars that seem to have come out of a movies on the 60s. We stubbornly keep driving (we haven't come all this way for nothing!) until Google Maps trionfantly announces "you have reached your destination". The problem is... There isn't the slightest sign of a beach.😓

    Actually, by this time our goal has shifted from "enjoying the amazing view of the White Beach" to "getting back to the main road alive and possibly without blowing a tyre or breaking the car axle". And, quite surprisingly, we succeed in both! 😬
    Read more

    Ludovico Castelvetri

    I also succeded in preventing Elisa from taking one of those stray dogs back home. Elisa: "they looked so cute!". Ludo: "NO, ELISA, NO, ENOUGH ANIMALS AT HOME!"

    10/4/20Reply
    Ludovico Castelvetri

    When Elisa offered me to go on an adventure, she actually meant it. Those dogs looked like thugs that did not want us to leave

    11/29/20Reply
     
  • Day12

    Inselerkundung

    August 4, 2021 in Greece ⋅ 🌙 28 °C

    Am Mittwoch wollten wir die Insel Santorini erkunden. Angefangen haben wir in Akrotiri. Eine Stadt, welche beim Vulkanausbruch ungefähr 1500 v. Chr. in der Lava untergegangen ist. 🌋🪨 Danach sind wir zum bekannten "Red Beach" gefahren. Hier sind nicht nur die Felswände, sondern auch der Strand in einem rot zu finden. 🔴 Den Nachmittag verbrachten wir im Pool in unserer Unterkunft, bevor es am Abend nach Oia zum Sonnenuntergang ging. Zum Abendessen begaben wir uns auf eine kulinarische Reise und aßen Souvlaki vom Dönermann um die Ecke. 🤣😌Read more

  • Day9

    Red Beach

    September 11, 2020 in Greece ⋅ ☀️ 26 °C

    For once, Google Maps has served us well!
    Leaving aside the fact that we get lost twice whilst trying to reach the main road, once we get on the right track, we easily reach a parking lot alongside the coastline. Just a few metres away starts a coastal track that leads to the famous Red Beach. At the beginning of the track there is a huge "No Entry" sign including a "Danger of Death" subline, but - as mentioned by our concierge Pavlos - absolutely nobody cares...

    We keep walking for a couple of minutes... and it´s there! The beach is at the feet of a cliff consisting of volcanic rocks of a bright red colour contrasting with the deep blue of the sea and the sky. And the evening light enhances it even more.

    As we plan to come back here by boat tomorrow (the "danger" sign might be there for a reason), there´s no need to proceed any further. Also, I doubt there will be a better photo spot than this!
    Read more

    Ludovico Castelvetri

    Greeks respect rules like Italians do... occasionally...

    11/29/20Reply
     
  • Day5

    Hot Springs of Palea Kameni

    September 7, 2020 in Greece ⋅ ☀️ 27 °C

    As soon as we are all back on our boat, we start sailing around the Nea Kameni island until we reach the opposite side: in front of us there is a tinier volcanic island called Palea Kameni (old burnt island) being its formation more ancient than Nea Kameni.
    The peculiarity of Palea Kameni is a small bay characterised by deep orange waters. Our first guess is that the colour is due to some sulfur springs... and we are correct! These are indeed the famous Hot Springs of St. Nicholas (there is indeed a small white church built on the shore of the volcanic island)!

    The boat will stop here for half an hour, giving us the time for a quick swim... and it´s really worth it!
    I must say the water is not too hot (even cold in comparison to the hot springs in Iceland or New Zealand), probably due to the fact that it mixes with the colder streams coming from the open sea. But, most importantly, it´s super transparent!
    Best swim ever! 🐟🐟🐟
    Read more

    Ludovico Castelvetri

    Look at the amazing swimming style of Ludo! Eli was good too, even if it took her 10 minutes to find the courage to jump 😱😝

    11/29/20Reply
     
  • Day9

    Last Night im Paradies

    August 31, 2019 in Greece ⋅ 🌙 23 °C

    Der letzte Abend auf Santorini geht zu Ende. Noch einmal sind wir bei Sonnenuntergang 🌅 mit dem Quad zu unserem Lieblingsrestaurant "Good Heart" gefahren. Das Abendessen, die familiäre Atmosphäre und dazu ein Glas von Santorinis Rotwein waren wieder Genuss pur. Besser kann ein letzter Abend nicht ausklingen! 😊Read more

  • Day8

    Our amazing Hotel Goulielmos

    August 30, 2019 in Greece ⋅ ☀️ 24 °C

    Nur noch wenige Tage können wir Vollgas auf Santorini geben und uns die wichtigsten Sehenswürdigkeiten ansehen. 🛵 Unser Hotel ist der Inbegriff von Erholung und Entspannung nach einem erlebnisreichen Tag.Read more

    Das sieht aber toll aus. Sara

    9/1/19Reply
     
  • Day5

    Akrotiri

    August 27, 2019 in Greece ⋅ ☀️ 27 °C

    Der zweite Tag auf Santorini beginnt mit einem phänomenalen Frühstück und der Erkundung der Gegend zu fuß. Wir haben einen ambitionierten Plan, was wir uns heute alles ansehen wollen: Akrotiri Beach, den berühmten Red Beach und wenn möglich auch noch den White Beach.Read more

  • Day10

    Die letzten Stunden auf Santorini

    September 1, 2019 in Greece ⋅ ⛅ 25 °C

    Leider müssen wir uns so langsam von einer wunderschönen Woche auf Santorini verabschieden. Die Rucksäcke sind gepackt und das Zimmer ist auch schon übergeben. Jetzt haben wir noch ein paar Stunden Wartezeit, bis uns das Taxi 🚕 zur Fähre 🛳 nach Kreta bringt. Also müssen wir wohl die restliche Zeit am Pool relaxen. Wir glauben es gibt Schlimmeres....😎⛱Read more

You might also know this place by the following names:

Akrotíri Lighthouse, Akrotiri Lighthouse