Currently traveling

Norwegen 2018

July 2018 - April 2020
Currently traveling
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day21

    Heimfahrt mit Color Line (Oslo-Kiel)

    August 10, 2018 in Norway ⋅ 🌧 16 °C

    In der Nacht hatte es, wie angekündigt, zu regnen angefangen. Insofern war unsere Entscheidung, das Vorzelt bereits zu verpacken völlig richtig. Die Anfahrt zum Hafen im Regen in 45 Minuten, also gut im Timing.
    An der Fähre die Wartezeit dann mit blauem Himmel, beim Auffahren stärkerer Wind und wieder Regen.
    Als Kabine haben wir leider eine Innenkabine, aber die brauchen wir eh nur zum übernachten, aber gerade Doro meint jetzt, Fenster wäre schöner... hat halt was von ner Zelle.

    17:00 bis 22:00 Uhr wurde eine unruhige Fahrt angesagt... Für die Kinder haben wir dann doch Reisetabletten gekauft, besonders Johanna hatte Probleme mit der Seekrankheit. Wind um 70 km/h mit Spitzen bis 100 km/h!

    Am Morgen dann die Ansage, dass wir mit gut einer Stunde Verspätung in Kiel ankommen werden. War bei dem Wetter auch nicht anders zu erwarten und uns treibt ja nichts.
    Read more

  • Day20

    Rørvic Camping (baden und angeln)

    August 9, 2018 in Norway ⋅ ⛅ 20 °C

    18 Grad, blauer Himmel, Frühstück im Freien. Der letzte volle Tag in Norwegen lässt sich gut an.

    Bis 22 Grad kletterte die Temperatur, baden im See war möglich. Angeln 🎣 wieder ohne ein Ergebnis, auch die Boote waren alle ausgeliehen.
    Also lesen, chillen, abhängen. Doro drehte zwischendurch eine Runde in der näheren Umgebung.

    Nach dem Abendessen (Sauerbraten aus der Wohnwagenküche) haben wir sicherheitshalber das Vorzelt abgebaut, da für die Nacht wieder heftiger Regen angesagt ist. Mal sehen, wie sich die Überfahrt morgen nach Kiel anlässt.
    Read more

  • Day19

    Oslo (Sightseeing)

    August 8, 2018 in Norway ⋅ 🌧 19 °C

    Heute etwas länger geschlafen, Frühstück bei Regen und bei Regen nach Oslo gestartet. Wir wollten dabei gleich die Anfahrt und die Zeit, die wir zur Fähre benötigen, testen.
    Vor Oslo reichlich Baustellen und nur Stop and Go - wir werden sicher eine Stunde brauchen.

    Da es immer noch regnet fahren wir erstmal auf die Museumsinsel ins Wikingerschiffsmuseum. Wie bei allen, bisher besuchten Museen alles übersichtlich und die Erklärungen in norwegisch, englisch und teilweise sogar in deutsch. Für andere Sprachen gab es Guides oder Handy-Apps.
    Eine eindrucksvolle Zeitreise zu einem Volk, dass gesamt Europa, Nordafrika, den vorderen Orient erreichte und sogar weit nach Russland vordrang. Die kunstvollen Exponate und die Schiffe sind einfach beeindruckend.

    Jetzt der Sightseeing-Versuch. Der Regen ist etwas weniger geworden und wir stellen uns ins Parkhaus am Hauptbahnhof (am Ende, nach etwa 4 Stunden reichlich 30 € Parkgebühr).

    Zuerst haben wir im wahrsten Sinne das imposante Opernhaus bestiegen... alles mit weißem Marmor belegt... tolle Architektur!
    Weiter über das neue zum alten Rathaus von Oslo und in einem netten (Studenten-)Restaurant lecker Pizza 🍕 essen.
    Danach neu gestärkt und jetzt als Belohnung für unsere Ausdauer bei Sonnenschein zur Akerhus-Festung.
    Von dort aus zum „Tee mit Harald V.“ im Slott (Königsschloss).

    Kurzer Spaziergang im Schlosspark und dann hinab die Karl-Johans-Gate vorbei an der Universität, dem Nationaltheater und am Osloer „Hard Rock Café“ (zum ersten Mal nicht reingegangen!), dann Oslo’s Dom und zurück zum Parkhaus am Hauptbahnhof.

    Eindrücke, die nach Mehr und vor Allem Wiederholung rufen!

    Zum Abendbrot im Vorzelt wieder Regen aber immerhin 18 Grad und jetzt, da ich gemütlich bei einem Weinchen aus der 3-Liter-Box schreibe, nur ein gefühlt frisches Lüftchen und kein Regen mehr.

    Morgen soll dann hier ein richtig warmer Tag zum Baden im See sein... Na schau mer mal. 😉
    Read more

  • Day18

    Rørvic Camping bei Sundvollen

    August 7, 2018 in Norway ⋅ ⛅ 23 °C

    Heute sollte der letzte Campingplatz angesteuert werden.
    Die kühlen Temperaturen der letzten Tage und der Regen, der ernsthaftere Unternehmungen in den Bergen, vor Allem mit den pubertierenden Kindern unmöglich macht, schickten uns auf die Reise in die Nähe von Oslo.

    Das absolute Highlight war die Fahrt am nördlichen Rand der Hardangervidda. Immer wieder suchten wir eine Parkbucht um Fotos zu schießen. Eine traumhafte Region, die Lust auf eine Wiederkehr und vor Allem auf Erkundung macht.

    Zur Auswahl für die weitere Route standen das Hallingdal und das Numedal. Aus Zeigründen, und uns auch für die Zukunft Optionen zu lassen, blieb das kulurträchtigere Numedal diesmal Außen vor.

    Nach der Ankunft auf dem Zeltplatz die üblichen Aufbaurituale, kurzes Beschnüffeln der Umgebung und dann ein kurzer Einkauf.
    Zum Abendbrot Tomatenrüherei mit Kartoffeln und Rinder-Bouletten.

    Und wie könnte es anders sein... Dauerregen. Laut WetterOnline morgen weiter und erst wieder am Donnerstag Sonne. Na zumindest haben wir draußen jetzt etwa 23 Grad.
    Read more

  • Day17

    Øvre Eidfjord

    August 6, 2018 in Norway ⋅ ⛅ 15 °C

    Heute etwas länger geschlafen, dann nach dem Frühstück ins top neue Hardangervidda-Nationalpark-Zentrum.
    Mittagessen ebenda und dann der Versuch den Vøringsfossen von unten anzugehen.
    Was soll’s, am vom Regen glitschigen, tief nach unten führenden und schmalen Pfad war für mich wie immer Schluss, Doro entsprechend tieftraurig (ist jetzt noch mal auf eine Tour aufgebrochen).

    Morgen setzen wir ob des doch recht kühlen und regnerischen Wetters in die weitere Umgebung nach Oslo um.
    Read more

  • Day16

    Øvre Eidfjord Camping am Eidfjordvatnet

    August 5, 2018 in Norway ⋅ ⛅ 11 °C

    Heute geht es ins Hardangerfjord-Gebiet, genauer etwas oberhalb Eidfjord (ca. 116 km Fahrt). Wir sind jetzt quasi am Fuße des Zugangs zur Hardangervidda.

    Nach der Ankunft verhindert ein sehr stürmischer Wind den Aufbau unseres Vorzeltes. Also, nach einer kurzen Verschnaufpause, kurzentschlossen ein Kurztrip mit dem Auto zu Norwegens „schönsten“ Wasserfall, dem Vøringsfossen.
    Anschließend ein kurzer Bummel durch Eidfjord. Dort lag gerade die „Aida Sol“ vor Anker. Nach einer leckeren Waffel im „Fjell & Fjord Kafé“ zurück zum Wohnwagen.
    Da der Wind etwas abgeflaut war, entschieden wir uns, nach dem Abendessen das Vorzelt doch noch aufzubauen.

    Jetzt werden Postkarten geschrieben und danach bei einem Weinchen etwas abgehangen.
    Read more

  • Day15

    Bergen

    August 4, 2018 in Norway ⋅ 🌧 14 °C

    117 km hin und zurück - Bergen mit leichtem Nieselregen. Das Auto haben wir im Parkhaus über dem Busbahnhof abgestellt (ByGarasjen).
    Vorbei an den Kunstsammlungen und der Grieghalle zur Torgallmenningen. Von dort zum Hafen. Hier Menschenmassen und offenbar ein kleines Volksfest mit Markttreiben, jeder Menge Oldtimer-Schiffen, Autos, Bussen, Feuerwehren...
    Bryggen musste sein und dann eine kurze Runde über die Festung. Den Rosenkranztårnet haben wir nicht mehr bestiegen - der Mittagshunger war zu groß.
    Da die Preise für ein Mittagsmenü deutlich über den heimischen liegen (pro Person mit Getränk durchaus umgerechnet schnell mal 50 €) landeten wir bei Subway. Für ein 15-cm-Brot immerhin auch etwa 7 €, aber der Magen ist erst mal beruhigt.
    Auf dem Rückweg zum Parkhaus streiften wir noch einen „Mini-PEGIDA-Ableger“ so wie: „No Islam in Norway“. Ziemlich lautstark, aber von den Menschen entweder beschmunzelt oder unbeachtet.
    Auf der Heimfahrt noch ein kurzer Einkaufsstopp und jetzt ein Käffchen.

    Übrigens... outside temperature 13.9 C (71.6 F)!

    Morgen umsetzen zum Eidfjord.
    Read more

  • Day14

    Bergen (Graupholm Camping)

    August 3, 2018 in Norway ⋅ 🌧 17 °C

    Wie gesagt, heute umsetzen in Richtung Bergen. Dank Hannes Camping-App für Norwegen hatten wir im Vorfeld Graupholm Camping bei Tysse ausgesucht.

    222 km Anfahrt im Dauerregen und jetzt, nach der Ankunft, sogar etwas Sonnenschein. Das Vorzelt kann trocknen, und wir haben wieder einen knuffligen und landschaftlich toll gelegenen Platz gefunden.

    Richard hat die Angeln vorbereitet, ein erneuter Versuch der Petri-Jünger, Norwegen‘s Fischgründe zu plündern (bisher nur Uferkraut, und trotz Boot kein Fisch). Na, schau mer mal.
    Read more

  • Day13

    Johanna Geburtstag und Nigardsbreen

    August 2, 2018 in Norway ⋅ ☁️ 16 °C

    Heute hat Johanna Geburtstag 🎁. So schnell waren die Kinder den ganzen Urlaub nicht aus dem Bett, wie heute. Geschenke gab‘s im Vorzelt, der Regen tröpfelte... dann Frühstück.
    In dieser Zeit hörte es auf zu regnen und wir konnten unsere geplante Tour zum Nigardsbreen starten.

    Die Anfahrt war kurz, ein kleines Stück über eine schmale, Maut-pflichtige Straße zu einem recht vollen Parkplatz.
    Von hier kurze Wanderung entlang des vorgelagerten Gletschersees, bei dem ich die darin schwimmenden „Plastiktüten“ verwunderlich fand, bis ich bemerkte, dass es sich um kleine Gletschereisstücke handelt 😂.
    Und dieses Mal habe ich es trotz kurzer Anwandlungen von Höhenangst bis zum Fuß der Gletscherzunge geschafft. Ein grandioses Bild.
    Hoch oben auf dem Gletscher etliche Menschenschlangen - geführte Gletschertouren!

    Rückfahrt, kurzer Einkauf und dann Zwiebelsuppe zum Abendbrot.

    Morgen soll’s dann in die Umgebung von Bergen gehen, wird wieder ein anstrengender „Ritt“, zumal jetzt heftig Regen vorausgesagt ist. Aber was soll man schon von der regenreichsten Stadt Norwegen‘s erwarten.

    Bisher hat uns jedenfalls das Land regelrecht mit Sonne und sehr warmen Tagen verwöhnt, was natürlich das Erleben gewaltigen Gletscher-Wasserfälle erheblich begünstigt haben dürfte, aber eben auch zu Lasten des (bisher ewigen) Eises geht.
    Read more