Iran
Bāzār

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day205

      Tehran!

      April 7, 2022 in Iran ⋅ ☁️ 23 °C

      We made it to Tehran!! Wohoo!! Though we did have the help of a train from Zanjan to the Capital seeing how we did not want to relive the same experience as in Istanbul of driving into a mega city. Luckily Farah put all her negation skills to use so that we could take our bicycles into the train. Thank you Farah!Read more

    • Day86

      Touch of Teheran 🏺

      June 29, 2022 in Iran ⋅ ☀️ 40 °C

      Während uns der Schweiß von der Stirn rinnt💦, schenken wir euch mal wieder ein paar Zeilen - und uns noch einen Çay ein. Wir pendeln die letzten Tage quer durch die Metropole und lernen viele Menschen kennen, die über das übliche Get-Together hinaus und in die Tiefe gehen. Am ersten Tag lernen wir Bahram in der Stadt kennen, der uns unbedingt seine Lieblingsplätze und das älteste Teehaus zeigt, in dem es traditionelle Küche gibt - we are amused! In den nächsten Tagen treffen wir auch Alex & Tobi aus Rosenheim, die auf einer ähnlichen Route ihren Weg nach Teheran bestritten und tauschen uns über die irren Anekdoten auf so einer Reise aus. Tags drauf bekommen wir mit Architekturstudent Samam und seiner Studentenclique einen guten Einblick in den iranischen Alltag, der aufgrund der vielen Einschränkungen besonders für die junge Generation nicht einfach ist, wenn es immer wieder heißt, dass der Alltag getrennt erlebt werden muss. Zusätzlich zu den bekannten Normen, wie Verschleierung, sind den Frauen das Singen/Tanzen/Rollerfahren verboten - sogar in der U-Bahn gibt es eigene Abteile nur für Frauen 🚫 Für die Herren der Schöpfung gilt übrigens hier ein Verbot von kurzen Hosen - bei 40 Grad aufwärts sind wir selbst dabei schon an der Grenze 🙈 - Die Frauen stecken das deutlich besser weg! Im Grunde ächzt das öffentliche Leben unter der Willkür der hohen Herren bzw. der Peiniger. Letztlich haben die meisten Menschen, mit denen wir im Iran bisher gesprochen haben, dieses System satt und halten an der Hoffnung fest, dass ein Regierungswechsel Erleichterungen bringt. Sie wünschen sich Freiheit. Wir hingegen sind skeptisch, denn das Land wird so stark von Religion geprägt. Mal wieder wird uns klar, wie gut wir es haben.
      Mitten in der Metropole werden wir auf die ehemalige amerikanische Botschaft aufmerksam, die heute als Museum für radikale Karikaturen herhält und die USA 🇺🇲aufgrund unzähliger Eingriffe im Iran an den Pranger stellt. Die Frise und das Unkraut im Gesicht werden nach diesem Einblick ebenfalls wieder gerichtet. Bei René artet das Schauspiel in eine Hand voll Friseuren quf engen Raum aus, von denen sich drei im Schneiden probieren und der Rest sich in Videos und Posen übt 🤣
      Da Teheran im Sommer gerade mal ca. 1 Regentag hat, laufen die Klimaanlagen überall auf Hochtouren, was dazu führt, dass immer mal wieder Bezirke für 1-2 Stunden vom Strom genommen werden, um die Stromspitzen zu glätten - die nicht funktionierende Kaffeemaschine ist dann das geringste Problem.
      Wie in bisher jeder Stadt, sind wir nach ein paar Tagen vom Stadtgewusel gesättigt und folgen morgen wieder dem Ruf der Wildnis 🦁
      Read more

      Traveler

      👌

      6/29/22Reply
      Traveler

      ❤️

      6/29/22Reply
      Traveler

      what a wonderful time we spent there together, memorable. ❤️

      7/1/22Reply
      2 more comments
       
    • Day146

      Tag 146 - Teheran

      December 7, 2019 in Iran ⋅ ☁️ 11 °C

      0 km / 5175 km - 0 / 529 Stunden

      Ausgaben:

      109 € / 161,5 € Transport (Fähre, etc.)
      240 € / 1224 € Lebensmittel
      91 € / 901 € Unterkunft
      0 € / 229,5 € Eintrittspreise
      0 € / 163,5 € Anschaffungen
      0 € / 89,5 € Ersatzteile
      0 € / 52 € Visum

      440 € / 2910 € Gesamt

      (Abrechnung der gemeinsamen Kasse mit Tom und Jule)

      Am nächsten Tag wollen wir uns Bargeld beschaffen. Der offizielle Kurs liegt bei 50.000 Rial für 1 €. Aber tatsächlich können wir 150.000 Rial bekommen.
      Nur leider will uns keine Wechselstube Geld ausgeben. Jeder meint, dass er kein Bargeld mehr hätte. Eine Alternative muss her, denn Geld brauchen wir. Zwar hat man uns vom privaten Tausch gewarnt, doch wir finden mit Hilfe von einheimischen Passanten jemanden, der uns problemlos 200 € wechseln kann. Und das bei dem Preisniveau. Hier scheint vom Finanzsystem einiges im argen zu liegen, wenn Personen ein solches Risiko eingehen, dieses Vermögen mit sich herum zu tragen.

      Nachdem wir nun die Geldfrage geklärt hatten, konnten wir die umliegenden Bereiche der Stadt ansehen. Das war aber nicht sonderlich angenehm. Smog überall und dazu noch Regen. Die beste Kombination für Kleidung und Gesundheit.
      Nach einer Weile kamen wir in eine Straße mit außerordentlich gutem Streetfood. Die Portionen waren groß und die Preise schon sehr westlich. Aber wenn ich in Deutschland für eine Streetfood-Erbse 10 € bezahlen muss, ist es nicht verwunderlich, hier für eine solche Portion 3 € zu bezahlen.
      Zu viel mehr lassen wir uns heute nicht hinreißen und bewegen uns zum Hostel zurück. Hier erwarten uns viele andere Reisende mit Geschichten und Brettspielen. Der Abend wird so sehr gesellig.

      Song des Tages
      My Sharona - The Knack
      Read more

    • Day147

      Tag 147 - Teheran

      December 8, 2019 in Iran ⋅ 🌧 7 °C

      0 km / 5175 km - 0 / 529 Stunden

      Ausgaben:

      0 € / 161,5 € Transport (Fähre, etc.)
      0 € / 1224 € Lebensmittel
      0 € / 901 € Unterkunft
      0 € / 229,5 € Eintrittspreise
      0 € / 163,5 € Anschaffungen
      0 € / 89,5 € Ersatzteile
      0 € / 52 € Visum

      0 € / 2910 € Gesamt

      Unser dritter gemeinsamer Tag in Teheran mit Tom und Jule wird auch unser vorerst letzter sein.
      Die beiden verlassen mich heute Abend mit dem Zug nach Isfahan und dann im Sprung nach Shiraz, wo sie sich mit ihrer Familie treffen wollen.
      Aber vorher genießen wir noch diesen Tag und erkunden die Stadt etwas mehr. Zwar wieder bei Regen, aber im Basar war es schön trocken.
      Hin geht es mit der U-Bahn. Wir sind überrascht, wie sauber und ordentlich hier alles ist. Kein Vergleich zur Türkei uns Istanbul. Das wird uns in diesem Moment erst richtig klar.
      Der Basar aber ist sehr eintönig. Sowohl vom Charakter, als auch vom Angebot. Es reiht sich ein Laden an den nächsten, der exakt das gleiche verkauft. Varianz besteht nur in den unterschiedlichen Bereichen, wenn es von Oberbekleidung zu Hosen und zu Stoffen für den Eigenbedarf geht. Hier finden wir nichts lohnenswertes. Eigentlich schade für die Stadt. Zu allem Überdruss wird Jule auch noch oft beworfen, böse angesehen und bekommt ein unwohles Gefühl. Wir entscheiden uns zu verschwinden und die nächste Bahn zum Hostel zu nehmen. Hier ist die Welt wieder in Ordnung. Es gibt gutes Essen und der heutige Abend wird von ein paar deutschen Mädels sogar musikalisch auf der Gitarre eingestimmt. So haben wir einen wohligen Singsang bis spät in die Nacht.
      Meine Traurigkeit darüber, nun wieder alleine zu sein, kann damit besänftigt werden.

      Song des Tages
      Don't Go Breaking My Heart - Elton John, Kiki Dee
      Read more

    • Day145

      Tag 145 - Teheran

      December 6, 2019 in Iran ⋅ ⛅ 9 °C

      10 km / 5175 km - 1 / 529 Stunden

      Ausgaben:

      0 € / 52,5 € Transport (Fähre, etc.)
      0 € / 984 € Lebensmittel
      6 € / 810 € Unterkunft
      0 € / 229,5 € Eintrittspreise
      0 € / 163,5 € Anschaffungen
      0 € / 89,5 € Ersatzteile
      0 € / 52 € Visum

      6 € / 2470 € Gesamt

      Wir erreichen Teheran spät, doch unerwartet pünktlich. Waren wir doch recht langsam und mit mehreren Stopps unterwegs.
      Gegen Zehn Uhr Ortszeit entladen wir den Zug.
      Leider hat es Jule schlimm erwischt. Die Seekrankheit im Zug fordert ihren Tribut. Aber sie kämpft sich wacker die acht Kilometer durch die Stadt zu unserem Hostel. Und als Kampf kann man es schon bezeichnen.
      Ich bin einiges gewohnt aus Indien. Aber Teheran bei Nacht ist eine andere Nummer. Wohingegen in Indien jeder mit Aufblendlicht fährt, hat hier kaum ein Motorrad Licht an. Und dann fahren sie noch im Gegenverkehr. Wenn man eine Gruppe zusammenhalten und noch leiten muss, kommen einem diese Wabbler nicht gerade entgegen. Wobei, doch kommen sie. Aber leider nur buchstäblich, nicht sprichwörtlich.
      Gegen elf erreichen wir unser Hostel. Wir sind sehr erfreut darüber, dass hier gleich mit gedacht wird. „Ah, ihr seid ja die Radreisenden. Darf ich euch den Hof öffnen? Braucht ihr Hilfe? Passt ihr durch?“ Diese geistige Eigenleistung haben wir manchen anderen Tag anderen Orts nicht gesehen.
      Das Heritage Hostel ist bestens ausgestattet und hat einen hervorragenden Innenhof mit vielen Sitzgelegenheiten, in welche wir sogleich danieder sinken.

      Song des Tages
      I'm walking - Fats Domino
      Read more

    • Day188

      Teheran

      October 1, 2022 in Iran ⋅ ☀️ 29 °C

      Teheran ist ein einziger Stau 🚗. Immerhin gibt es eine U-Bahn mit der man für wenig Geld von A nach B kommt. Und sonst gibt es hier immer noch die Taxi-App Snapp (funktioniert wie Uber). Eine Fahrt quer durch die Stadt kostet damit keine CHF 3.- 🤑. So besuchen wir im Norden das Naherholungsgebiet und Ausgehviertel Darband, im Westen den Azadi Tower sowie den sechsthöchsten Fernsehturm der Welt (435 m), im Osten den Golestan Palast und im Süden in einem Vorort will Thomas (Frauen sind nicht erlaubt) ein Fussballspiel schauen ⚽️. Beide Teams stehen auch rechtzeitig auf dem Feld und die rund 400 Zuschauer freuen sich auf ein interessantes Spiel. Doch irgendwas fehlt. Das Schiedsrichtertrio erscheint nicht und nach einer Stunde Wartezeit wird das Spiel abgesagt 🙈. Damit noch kein Fussballspiel für Thomas im Iran. Patty engagiert sich in der Zwischenzeit im Hostel erfolgreich als Katzenmama von 3 Babykätzchen 🐈. Am letzten Tag vor unserer Weiterfahrt besuchen wir die ehemalige Botschaft der USA, welche 1979 von Studenten gestürmt und besetzt worden ist und die amerikanischen Angestellten als Geiseln nahmen. Die ehemalige Botschaft wurde inzwischen öffentlich gemacht und dient als Anti-amerikanisches Spionage-Museum. Teheran empfinden wir als interessante Stadt, aber jetzt nicht als wirkliche Schönheit. Mal abgesehen von einigen schönen Park’s gibt es kaum verkehrsberuhigte Strassen / Plätze und dementsprechend schlecht ist die Luft in der Stadt. Zum Glück haben wir mit dem Zee-Hostel eine kleine Oase inmitten der Innenstadt gefunden und wohnen da inmitten von Einheimischen und erfahren viel über das Leben im Iran und den aktuellen Protesten.Read more

    • Day2

      1. Tag Teheran

      May 27, 2022 in Iran ⋅ ☀️ 24 °C

      Dank Farak, einem Kontakt im Iran, dem Marc bereits schon länger geschrieben hat, wurden wir am Flughafen abgeholt. Wir fuhren dann im Sonnenaufgang die 40 km nach Teheran rein. Dort haben wir ein Hotel, in dem wir zwei Nächte bleiben. Wir sind ziemlich fertig und kaputt durch die Anreise über Nacht, also erstmal etwas hingelegt. Dann mittags mit den Fahrrädern losgezogen durch Teheran. Die Stadt ist riesig groß. Hat uns aber gefallen, was wir so alles gesehen haben. In einem Kaffee hat Marc das Geld (knapp 60 Euro in Rial) liegen lassen, blöd. Abends noch zu Fuß in der Gegend ums Hotel unterwegs gewesen. Ich war ziemlich platt, als wir uns im Zimmer hingelegt haben.Read more

    • Day2

      Avond van dag 1

      September 10, 2022 in Iran ⋅ 🌙 29 °C

      We hebben veel gezien vandaag en daar krijg je natuurlijk honger van. Gelukkig wist Naseh (mijn gids) de perfecte plek. Onderweg kregen we een mooie bergkam te zien van maar liefst 3000m hoog. Daarna liepen we door naar een straat waar allemaal verschillende straat tentjes waren. Veel typisch Iraanse snacks en ander eten. Ik heb fruit leer geproefd. Dat is eigenlijk pulp van fruit uitgedroogd in een plaat vorm. Erg lekker, maar niet heel gezond :). Het broodje op de foto zat vol met echte falafel en veel andere toppings. Helaas was mijn maag door de vlucht naar Iran niet zo blij en kreeg ik maar de helft op.Read more

    • Day3

      2. Tag Teheran

      May 28, 2022 in Iran ⋅ ☀️ 25 °C

      Nachts hatte ich plötzlich Schüttelfrost und musste in den Schlafsack kriechen. Am Morgen dann wieder ziemlich erledigt. Hab mich ziemlich erkältet wegen der blöden Klimaanlage. Irgendwann sind wir dann los und haben uns noch was in Teheran angesehen. Der Basar hier ist unglaublich groß, tausende von Leuten, es gibt einfach alles. Marc hat sich in dieser Zeit eine Art Moschee mit Museum angesehen. Es ist sehr warm. Ich bin am Nachmittag ohne Marc mit dem Motorrad zum Milad Tower. Geiler Ausflug. Abends mit Marc Hähnchen essen.Read more

    • Day1

      Anreise am Vatertag

      May 26, 2022 in Iran ⋅ ☀️ 25 °C

      Zwei riesige Kartons mit den Fahrrädern drin im VW Bus. Zusammen mit Sandra zum Flughafen Stuttgart. Das Einchecken mit dem Sperrgepäck war schon abenteuerlich, hat aber geklappt. Mit dem Flieger nach Istanbul. Dort hatten wir einen längeren Aufenthalt. Dann über Nacht weiter nach Teheran.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Bāzār, Bazar, بازار

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android