Italy
Chiesa del Carmine

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day10

      Granita, Sicily, Italy

      October 11, 2021 in Italy ⋅ ☀️ 16 °C

      do you know granita? i love ❤️ it... granita is a frozen sicilian "dessert" with a sorbet-like consistency. the term comes from the latin granum = grain, because of its grainy consistency.
      the most common variant is made from sugar syrup and lots of freshly squeezed lemon juice. the mixture is gradually frozen while stirring and served in a goblet. there are a multitude of variants in which the lemon juice is replaced, for example, with roasted and ground almonds or coffee. the granita is often eaten with pastries such as brioches, especially for breakfast on hot summer days. from now on my favorite breakfast in summer!!!Read more

      Traveler

      ohhhhh schleck schleck .😋😋nun ist mein bildschirm voll gesappert !!

      10/11/21Reply
      Traveler

      😂

      10/11/21Reply
      Traveler

      One of the things very high on my food bucket list!

      10/11/21Reply
      Traveler

      and it deserves the top place on your bucket list! btw. i hope rome was great!!!

      10/11/21Reply
      Traveler

      Yes… I need to add some late footsteps to the 🐧

      10/12/21Reply
       
    • Day10

      Modica, Sicily, Italy

      October 11, 2021 in Italy ⋅ ☀️ 18 °C

      modica is known for its chocolate - let's go!!! 😜
      cioccolato di modica is a specialty officially recognized by the italian ministry as "prodotto agroalimentare tradizionale italiano". it is made cold (a freddo) according to a traditional recipe and not conched. of course, i had to look at it and searched for the most traditional chocolate factory and visited the kitchen. for six generations and more than 150 years, antica dolceria bonajuto has been producing its own chocolate, sweets and nougats by hand according to traditional recipes from modican and sicilian tradition. i had to be very restrained when shopping 😜...
      modica is also otherwise a very beautiful town. it is located at an altitude of 296m and 20km southeast of ragusa on the southern slopes of the monti iblei. the arabs conquered the city in 845 and named it mohac. in the 11th century the normans, took over the city.
      there are some beautiful churches, one of which is particularly worth seeing is the 12th century church of san giorgio. it is at the end of a staircase with 250 steps. you can climb the church tower for a fee and from there you have a great view of the city. like other towns in the val di noto, modica was destroyed by the severe earthquake in 1693, which killed 60,000 people in sicily. the city was rebuilt in the sicilian baroque style, including the church of san giorgio (in the 17th century by rosario gagliardi).
      Read more

      Traveler

      ohhhhh wie schön! 🥰

      10/11/21Reply
      Traveler

      das ist echt nett da!

      10/11/21Reply
       
    • Day10

      Day ten. Sightseeing Modica

      April 5 in Italy ⋅ ⛅ 17 °C

      I'm not religious but I love churches so today I went for another look inside San Giorgio
      Click on this link to see a 360 degree photo
      https://photos.app.goo.gl/fog93dRX7YKRqdoz7

      then went to the other large church San Pietro
      Click on this link to see a 360 degree photo
      https://photos.app.goo.gl/npLaKqDQQDRxcemY8

      I'll post normal photos also.

      Then I took a walk to see the museum of Salvatore Quasimodo who I'm sure you'll remember won the Nobel prize for literature in 1959. It's a tiny place so I wasn't there long.

      Next I walked up and up and up to a viewing area called Belvedere. You will see the amazing view.
      Then I walked about a mile to visit interesting caves but Google was correct in telling me they would be closed so I came back to the hotel and as I came in I recognised an old man sitting as the artist whose work is being exhibited at the hotel. There are banners outside advertising his work. So I got talking via his agent who interpreted. He gave and signed a book to give to Mandy and I got a few photos of him.

      No holiday can be complete without a visit to the chocolate museum. So mine is not complete as it was also closed.

      Tonight I'm going for my last meal in Italy so it has to be pizza.

      Tomorrow I'm booked on the ferry to Malta so I need to get up early and leave here by 7.30. it's an hour and three quarters in a very fast catamaran.

      I'll summarise the trip when I get to Malta.
      Read more

    • Day9

      Day nine. Modica Sicily

      April 4 in Italy ⋅ ☁️ 14 °C

      Last night at the hotel in southern Italy I came downstairs for dinner. There was one other person who looked like he had just arrived and he was wearing a motorcycle jacket so I asked him if he is a guest. He was.
      We got talking and he told me the most amazing story.
      He has ridden his bike from Lithuania starting last Tuesday. The first part of his journey was with the bike in the back of his van and he drove into Ukraine where he has several friends. He picked up a friend and they drove the van to Poland where they unloaded the bike and Gintaras continued south towards Italy. The van was a gift to his friend who then filled it with provisions for his family and friends and drove it back to Kiev.
      I asked Gintaras how far he had traveled yesterday which was the day I took off because of bad weather. He said 1200klm which is incredible. He came a similar way to me and told me there is now snow on the hills I came over the day before.

      Now it is Monday evening and I rode with Gintaras who is also heading for Malta which he loves. He wanted to get there as soon as possible as his girlfriend has already arrived from Lithuania using Ryanair. I was content to visit Modeca and get the ferry on Wednesday morning. We parted at Pozzallo on the coast where they made space for him on the ferry.
      I'm now in Modica which is half an hour north of Pozzallo and what a beautiful place it is. I didn't realise when I booked but I'm in a boutique hotel which is quiet amazing. The position is right next to the cathedral. What a beautiful building. Tomorrow I will explore and write more about Modica.
      Read more

    • Day182

      Modica und der Weg dorthin

      October 20, 2020 in Italy ⋅ ☀️ 18 °C

      Die nächste Nacht verbrachten wir auf einem klassischen für-eine-Nacht-okay Camping mit open air Dusche in der Nähe des Natur Reservat Orientata Vendicari.
      Clarissa hoffte stark auf Flamingos aber die waren alle ausgeflogen. Deshalb gab es einfach nur einen Spaziergang durchs Gelände. Auf dem Weg nach Modica fuhren wir an den Höhlen von Ispica vorbei und entschieden uns spontan uns diese anzusehen. Die Grotten wurden teilweise schon in der Steinzeit in den Fels geschlagen. Hier gab es zur Entschädigung, dass wir keine Flamingos gesehen haben zwei Granatapfel frisch vom Baum.
      Endlich in Mòdica angekommen war naturlich wieder Siesta. Trotzdem hat uns die Stadt sehr gefallen. Die Gebäude sind zwar nicht so herrschaftlich wie in Noto dafür liegt die Stadt spektakulär in einer Schlucht.
      Read more

      Traveler

      Die Türen sind offen....

      10/22/20Reply
      Traveler

      😍

      10/22/20Reply
      Traveler

      Mega schön!💕

      10/22/20Reply
       
    • Day8

      Abschied vom Mittelmeer

      October 31, 2020 in Italy ⋅ 🌙 14 °C

      Nach dem Frühstück besucht uns unser Vermieter. Die Schlüsselübergabe musste noch besprochen werden.
      Der Himmel strahlend blau, 24 Grad die Luft und so fällt die Entscheidung nicht schwer: wir fahren ans Meer.
      Und man soll es kaum glauben, auch ich wage den Gang ins Wasser. Hinterher ärgere ich mich ein wenig über mich selbst, es nicht schon eher den Anderen gleich getan zu haben, denn das Meer ist erstaunlich warm. Kein Vergleich zu unserem Pool.
      Auf dem Heimweg in Pachino ein lecker itialienisches Abschiedseis und dann Pizza zum Abendbrot.
      Richard springt viertel neun noch einmal in den Pool, dann klingt der letzte Abend auf Sizilien bei einem Weinchen aus.
      Read more

    • Day6

      Zum südlichsten Punkt Italiens

      October 29, 2020 in Italy ⋅ ⛅ 13 °C

      Nach dem Frühstück, die Sonne erscheint uns heute besonders intensiv, ist erstmal abhängen, neudeutsch chillen, angesagt. Die Jugend, Doro und Carsten nutzen den mittlerweile wirklich eiskalten Pool. Christina liest und ich mache ein Schläfchen.
      Um die Mittagszeit entscheiden wir, es muss noch einmal das Meer sein. Also auf zum südlichsten Punkt Italiens. Hier teilt Jesus, der Erlöser das Mittelmeer vom ionischen Meer. Südlicher gelegen, als das afrikanische Tunis. Traumhafter Sandstrand, die Wasserratten sind wieder baden.
      Wie auch in den letzten Tagen wird es gegen drei deutlich kühler, es ist halt Herbst...
      Wir machen zum Eis essen einen Abstecher nach Portopalo di Capo Passero und lichten die vorgelagerte kleine Isola di Cappo Passero im Licht der untergehenden Sonne ab. Der hiesige Leuchtturm sollte nicht abgelichtet werden... militärisches Sperrgebiet.
      Auf dem Rückweg ein kurzer Einkauf in Modica. Zum Abend gibt’s Pasta mit Tomatensoße und Parmesan. Der Wein darf auch nicht fehlen.
      Read more

    • Day3

      Ausflug nach Noto

      October 26, 2020 in Italy ⋅ ⛅ 14 °C

      Doro unbeirrt, startet den Tag mit ein Poolgang. Carsten und ich fahren zum Bäcker Brötchen und Süßkram besorgen. An einer Tanke auf dem Weg zurück genehmigen wir uns einen Espresso. Dann wieder ausgiebiges Frühstück und Planung für den Tag.
      Also auf nach Noto, der spätbarocken Perle Siziliens.
      Leider war ein interessanter Teil der Stadt durch ein Filmteam abgesperrt, aber das, was zu sehen war, ist schon beeindruckend... natürlich immer unter dem Aspekt des maroden Charmes historischer, italienischer Städte.
      1693 zerstörte ein verheerendes Erdbeben die Stadt, die an neuem Ort dank des Reichtums der Stadt selbst und der sozialen Einstellung des Adels in spätbarockem Stil neu erstand. Die Geschichte könnte ein Vorbild für die Superreichen unserer heutigen Zeit sein!
      Da noch etwas Zeit verbleibt, fahren wir die reichlich zehn Kilometer, vorbei am Wallfahrtskloster Convento di Scala vorbei nach Noto Antica. Es hat dann doch schon etwas schön-schauriges, eine im Mittelalter völlig zerstörte und von der Natur mittlerweile überwachsene Stadtanlage und die Reste eines Katells (Castello Reale) zu sehen.
      Für den Heimweg entschließen wir uns, durchs sizilianische Hinterland zu fahren. Ein Abenteuer für sich... insbesondere die Brandrodung, um Straßen vor dem Zuwachsen zu bewahren...
      Am Abend fahren Carsten, Doro, Richard und ich noch etwas in Modica einkaufen. Derweil zaubert Christina traumhafte Gnocchi mit Salbeibutter und Tomatensoße; Carsten steuert in Olivenöl und mit Knofi angebratene Zucchini bei...
      Draußen essen ist heute leider nicht, aber die Pellet-Kamine schaffen eine wohlige Wärme zum Essen in der geräumigen Küche.
      Leider stürzt Doro auf Ihrer nächtlichen Foto-Tour in den Überlauf des Pools und schlägt sich heftig am Hinterkopf... aber es ist, Gott sei Dank, nichts schlimmeres passiert.
      Read more

    • Day1

      Auf nach Sizilien

      October 24, 2020 in Italy ⋅ ☁️ 17 °C

      1:30 Uhr aufstehen, und dann zunächst nach Berlin-Tegel. Der Flieger startet pünktlich um 7:00 Uhr, Landung 9:30 Uhr in Catania. Während wir auf die Treppchen und den Bus im Flugzeug warten, kann ich bereits die ersten Zeilen schreiben.
      Dann den Leihwagen holen und weiter geht’s gen Modica.
      Wir beziehen unser Quartier, ein Grundstück mit zwei kleinen zweigeschossigen Gebäuden und einem flacheren Anbau. Im Garten der Pool, den am Nachmittag die Jugend und Doro nutzen.
      Am späten Nachmittag fahren wir nach Modica einkaufen um uns zunächst für heute und morgen einzudecken.
      Am Abend dann Eierteigwaren mit lecker Tomatensoße und Reibekäse. Und Weinchen darf auch nicht fehlen.
      Nach dem doch anstrengenden Tag fallen wir gegen zehn zufrieden ins Bett.
      Read more

    • Day7

      Anna wird 14

      October 30, 2020 in Italy ⋅ ⛅ 15 °C

      Heute ist Anna‘s 14. Geburtstag. Zum Frühstück wird ein ordentliches Ständchen geträllert, Blümchen und eine Kerze mit der 14 gehört dazu.
      Anna hat sich für ihren Ehrentag eine Wanderung in die Schlucht Cava Grande del Cassibile auf halben Weg zwischen Noto und Siracusa gewünscht. Das Highlight sind Gumpen, die das Flüsschen Cassibile im Grund der Schlucht gegraben hat. Natürlich springt die „Wasserfront“ in dieses eiskalte Wasser... Richard macht gleich eine Challenge draus: zehn Minuten im kalten Wasser bleiben... kein Kommentar!
      Vielleicht noch etwas zu meiner Befindlichkeit beim erkraxeln der Schlucht - Dank Doro’s helfender Hand konnte ich über für mich schwierige Stellen geführt werden (ich bin Ihr so dankbar) und bin mit der ganzen Truppe in den Genuss dieser Wanderung gekommen.
      Am Abend grillen wir, mit Anna stoßen wir mit einem leckeren Prosecco an, sie kriegt im Verlauf des Abendbrots leicht rosige Wangen.
      Und mal nebenbei, es ist toll zu sehen, wie unsere Pubertiere so langsam erwachsen werden.
      Ein wunderschöner Tag geht leider mit dem Wehrmutstropfen zu Ende, dass an unserem Rückreisetag auch Sizilien zum Corona-Risikogebiet erklärt wurde. Na schau mer mal, was uns erwartet.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Chiesa del Carmine

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android