Italy
Maccagno con Pino e Veddasca

Here you’ll find travel reports about Maccagno con Pino e Veddasca. Discover travel destinations in Italy of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

3 travelers at this place:

  • Day50

    Claro to Maccagno

    July 18, 2017 in Italy

    Bike path to Bellinzona. Called at tourist office for ferry timetable. Alas, no ferries to Luino or Macagno. Looks like we are riding after all.
    Bicycle tour guide overheard our questions to the tourist office and kindly described the best route to Macagno.
    As it turned out, we followed a good bike path all the way to Lago Maggiore. The lake is busy with holidays on -swimmers, boats etc. Fortunately, it was lunchtime and the lake road was relatively quiet. We rode across the Swiss-Italian border onto an even better road. After a few kms an old roadie jumped on the front and drafted us nearly all the way to Macagno, where we meet up with Karen & Eric.
    Lunch, drinks, swim in the lake, Ice-creams and the afternoon was gone. Stayed overnight at the free camping platz.
    Read more

  • Day2

    Den Tag geniessen

    June 11, 2017 in Italy

    Heute haben wir erstmal länger geschlafen und gönnen uns dann ein Frühstück in der Bar unter uns ( 25€).

    Danach gehts noch mal zum Einkaufen (30€), wollen die nächsten Tage selbst Frühstück machen.

    Chillen dann erstmal in der Wohnung, lesen und dösen, mit Blick auf den See.

    Am Nachmittag gehen wir dann zum See und legen uns mit ner Decke aus Ufer, gehe sogar mal ne Runde schwimmen.

    Am Abend gehen wir lecker essen im guten Restaurant, dass das gestern schon voll war. Gönnen u s etwas besseres Essen und ne Flasche Wein (80€).

    Am Tisch nebenan sind vier alte Italiener, wir verstehen sie zwar nicht wirklich, aber ist schon ganz nett.

    Fast schon Tradition: noch einen letzten Drink in der Bar (20€) ;-)
    Read more

  • Day1

    Auf zum Lago Maggiore

    June 10, 2017 in Italy

    Heute geht s los, Urlaub !!!!

    Flux das Auto gepackt, gegen 10 Uhr fahren wir los, auf gehts nach Italien.

    Nach gut einer Stunde kommen wir zur Viamala-Schlucht. Schon ganz nett, wie sich das Wasser hier durch die Felsen gräbt. Auch gut zu sehen, wie es ganz früher mal nur einen schmalen Trampelpfad gab, dagegen ist eine Straße echt Luxus. Und dass der Größere Bach hier schon der Rhein ist, wusste ich auch noch nicht!

    Fahren dann weiter zum San Bernadino Pass, und zwar oben drüber !! Das ist echt beeindruckend, leider brennt die Sonne so, dass wir teilweise geschlossen fahren mussten, ist aber echt ne super Cabrio Strecke!!!! Oben auf dem Pass steht ein kleines altes Restaurant, hier gönnen wir uns erstmal einen Cappuchino und einen Apfelkuchen. Mhm. Dann gehts runter, runter und runter, von 2000m auf 200 :-)

    Gegen 17 Uhr sind wir an der Unterkunft angekommen.
    Unser Appartment ist ganz nett, sehr stylisch! Für den normalen Alltag etwas unpraktisch, für ne Woche aber ganz cool.

    Besorgen im Supermarkt den ersten Einkauf (20€). Das nette Restaurant hat leider keinen Tisch mehr frei und so landen wir etwas oberhalb vom Ort an einer Art Kiosk. Hier ists aber auch ganz gut, die Sicht ist toll und wir bekommen eine "Platte" mit Brot, Wurst und Oliven, lecker Haushaltskost. (28€)

    Zum Schluss nehmen wir noch einen Absacker in der Bar unter unserer Wohnungen (14€), dort ists auch ganz gut.
    Read more

  • Day4

    Pool & Indemini

    June 13, 2017 in Italy

    Heute wollen wir erstmal wieder ne ruhigen machen, also gehen wir an den Pool. Ist echt ganz schön hier und groß genug, um ein paar Bahnen zu ziehen. Schon komisch, wenn man den See direkt vor der Nase hat und trotzdem in den Pool springt.

    Gegen 17 Uhr fahren wir dann doch noch los, wollen noch mal ne Cabrio-Tour in die Berge machen. Eben kurz schnell ein paar Sachen eingekauft ( 8€) und dann gehts nach Indemini, einem kleinen Bergdorf mitten im nirgendwo. Unterwegs gibt es einige kleine Dörfer und gaaanz viele Serpentinen und enge Straßen, genau das richtige zum Cabrio fahren. Das Bergdorf ist wirklich "an den Hang geklebt", ganz witzig. Und es liegt grad eben hinter der Grenze auf Schweizer Gebiet, die Grenzstationen hier sind schon seit Jahren zu, verrückt. Es gibt genau ein Restaurant und Gott sei dank hat es offen heute. Wir sind die einzigen Gäste und die Karte gibt nicht so viel her, aber es gibt lecker Spagetti mit Saucen, echt gut. Der Ausblick von der Terasse ist super und die Besitzerin echt nett, definitiv ein Geheimtipp!! (55 CHF).

    Die Fahrt zurück über eine etwas andere Strecke (Forcora) ist auch noch mal gut, definitiv was für Kurven-Fans und Cabrio-Fahrer.

    Abends gibts dann noch den bekannten Absacker in "unserer" Bar (15 €) und dann gehts ins Bett.
    Read more

  • Day7

    Isla Bella

    June 16, 2017 in Italy

    Nach einem gemütlichen Vormittag entscheiden wir uns spontan, zu den Boremäischen Inseln zu fahren. Eine kleine Inselgruppe im Süden des Lago Maggiore, die seit Jahrhunderten in Privatbesitz ist, aber auch für die Öffentlichkeit zugänglich. Zunächst gehts mit dem Auto nach Laveno, von dort mit der Autofähre rüber auf die andere Seite (16€). Dann noch ein Stück weiter nach Pallanza, auch ein nettes Örtchen. Gestärkt durch ein Eis (5€) kaufen wir uns ein Ticket für die nächste Fähre (20€) und fahren zur Isla Bella. Aufgrund der Zeit "überspringen" wir die anderen Inseln. Fast die halbe Insel besteht aus einem riesigen Palast, echt beeindruckend (Eintritt 37€). Pomp ohne Ende, wow. Die andere Hälfte der Insel besteht aus kleinen Häuschen mit Restaurants oder Läden. Leider ist es recht voll u d auch heiß, die Kombi aus beidem macht es echt anstrengend. Gegen 17 Uhr nehmen wir wieder die Fähre zurück, dann die Autofähre zurück (14€) und halten direkt am Hafen von Laveno um etwas zu essen, inzwischen ist es fast 19 Uhr. Das Restaurant mit de besten Lage ist leider qualitativ nicht so doll und so essen wir Pizza und Salat, nichts besonderes, dafür günstig (28€).

    Auf dem Rückweg schleichen wir noch einmal durch eine großen Supermarkt und nehmen dann quasi schon zum "Abschied" einen letzten Mojito in unserer Bar (13€).
    Read more

  • Day7

    Locarno

    June 16, 2017 in Italy

    Heute waren wir in Locarno. Ein Parkaus (7 CHF) ist schnell gefunden und dann schlendern wir so durch die Stadt, echt ganz schön. Gegen Mittag gönnen Wir uns ein großes Eis in einer Eisdiele, ach ja, hier sinds ja wieder Schweizer Preise: 28 CHF ;-)
    Dann fahren wir noch zum Kloster und der Madonna-Kapelle hoch, das ist echt ganz schön und man hat auch noch eine.n schönen Blick über die Stadt. Von dort könnte man auch mit einer Seilbahn richtig hoch in die Berge, dafür ist es aber schon zu spät. Vielleicht beim nächsten mal.

    Am Abend gibts noch lecker essen in einem Restaurant hier in Maccagno, in dem wir schon einmal waren, direkt um die Ecke vom Hotel, aber wieder gut und lecker (38€).
    Read more

You might also know this place by the following names:

Maccagno con Pino e Veddasca

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now