Italy
Caelian Hill

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

6 travelers at this place

  • Day7

    Ferrari und Dauerregen

    October 2, 2020 in Italy ⋅ ☀️ 22 °C

    Der Plan steht, wir nutzen das schlechte Wetter und fahren heute der Sonne hinterher.
    Ein kleinen Abstecher nach Sirmione noch, sah sehr interessant aus von GoogleMapsbildern.
    Parkplatz gefunden, wir haben uns zu den anderen Campern mit hingestellt und uns ein Ticket gekauft. Wird schon nix schief gehen 🙊 🙈 die Italiener sind hier sehr bedacht auf ihre Parkordnung.
    15 Minuten laufen wir bis zu dem Castello. Das Wetter hat uns echt nicht gern, klatschnass sind wir an den Beinen und beide genervt 🙄 na gut was machen wir. Wo ist hier eine Toilette, bitte?
    Da irren wir rum in der Stadt und sehen viele Ramschläden, Cafés, Bars und Restaurants. Aber keine verdammte..... Na gut jetzt gehen wir in ein Café und lassen uns bequatschen für Cappuccino und Pizza. Dafür bekommen wir den goldenen Schlüssel zur Toilette 😊
    Nun leicht getrocknet machen wir uns wieder zum Castello. Von außen wieder ein Wahnsinn und innen gibt es nicht viel zu sehen. Das ist sehr schade, da möchte man sich bilden und dann nur ein Rundgang auf den Zinnen. Nö das Geld ist uns zu schade und springen lieber in den Pfützen rum, zurück zum Auto. Wir wollen jetzt nach Rom fahren, da gibt es besseres Wetter 😬
    Da kam ein ganz kurz der Gedanke, wegen den Ordnungshüter. Da vorne fahren Sie rein zum Parkplatz und verscheuchen alle großen Camper. Bitte, warum das. Schnell hin und wir wurden auch gebeten, das Feld zu räumen.
    Im Navi Rom eingegeben und ciao 😎
    Ja jetzt mal eine Zusammenfassung zu dem Straßenverkehr. Ich dachte in Mallorca die fahren schlimm aber nein. Die Italiener sind ein Zacken schärfer. Ich sag nur Rücksichtslos, kennen kein Blinker, Abstand zum Vorderfahrer und Rettungsgasse kennen die auch nicht. Echt erstaunlich wie die hier rum fahren und ein guter Italiener hat Beulen in seinem Auto 😂

    5 stunden Fahrt sind es gewesen die wir heute geschafft haben, mit viel Schweiß und Diskussionen. Kleine Anekdote "Schatz wir müssen tanken". Mit den letzten paar Tropfen endlich aus dem Stau raus und schnell Tankstelle suchen. Tipp: Liebe Autofahrer tankt immer soviel das man auch locker mal im Stau stecken bleiben kann, ohne zuschwitzen ob man gleich rein pinkeln muss.
    Read more

  • Day2

    Piazza di San Giovanni

    September 29, 2012 in Italy ⋅ ⛅ 30 °C

    ... zur Erkundung des Lateranviertels. An der Piazza di San Giovanni finden sich Lateranspalast und Lateransbasilika sowie ein Obelisk und die Triclinio Leoniano, ein Mauerfragment mit Mosaik von Papst Leo III.

    San Giovanni in Laterano ist die erste christliche Kirche Roms, die bereits im 4. Jahrhundert von Kaiser Konstantin gegründet wurde. 2mal abgebrannt, wurde sie 2mal wieder aufgebaut, das letzte Mal 1646 umgestaltet. Die Fassade wurde im 18. Jahrhundert hinzugefügt. Als Papstkirche wurden bis 1870 alle Päpste in San Giovanni gekrönt. Noch heute hält der Papst als Bischof von Rom am Gründonnerstag hier die Messe. Die Porta Santa wird nur in einem Heiligen Jahr geöffnet.
    Read more

  • Day6

    San Giovanni in Laterano

    October 3, 2012 in Italy ⋅ ⛅ 22 °C

    Am Nachmittag machen wir uns nochmal auf zur Piazza San Giovanni in Laterano, in der Hoffnung, dass heute das Baptisterium geöffnet ist.
    Die Taufkirche stammt ursprünglich aus der Zeit Konstantins. Ihre achteckige Form erhielt sie im Jahre 432.
    Nachdem wir es endlich geschafft haben, die prächtigen Mosaiken des Baptisteriums zu bewundern, zieht es uns nochmal in die Kirche nebenan, wo gerade eine Messe gelesen wird. Andächtig lassen wir den Tag ausklingen... :-)
    Read more

  • Day17

    Day 17: Rome, Italy

    July 7, 2017 in Italy ⋅ ☀️ 33 °C

    Food, food and more food.

    Whenever we plan our day, we always make sure we add in a restaurant (or two) to our itinerary. For those of you who know me well, this shouldn't come as a surprise. Today we had the most amazing fresh gnocchi from That's Amore (a cute restaurant near the Trevi Fountain) and gelato from Venchi. I've recently become obsessed with Pistachio gelato because it's the best.

    Thank god we've been walking a lot the past few days to work it all off. Cumulatively, we've walked 47 km within the two and a half days that we've been in Rome. Today we visited the Jewish Ghetto, the Piazza Venezia and the Crypt of the Capuchins. The crypt was cool, yet eery and the Piazza was gorgeous. The detail in Italy's architecture is on another level. It's incredible.

    Today also reminded me of the best advice that we got for Italy. It was from two Australian girls we shared a room with in Santorini. They said "just walk" and at first we were confused, but after having been in Italy for a few days, it makes complete sense. No one gives you the opportunity to cross so you've got to wait for the perfect moment (or take a chance) and just walk across. Seems like we've got it down pat as many people today followed our lead.
    Read more

  • Day18

    Day 18: Rome, Italy

    July 8, 2017 in Italy ⋅ ☀️ 33 °C

    It was a wonderful, lazy day.

    We were exhausted from the past few days and decided to be lazy in our lovely room before heading to a hostel tomorrow.

    For dinner, we went to a nice place near the Trevi Fountain and had pasta carbonara for the fourth or fifth time since being in Rome. Best pasta ever.

    We then went to have gelato at Venchi again, but had the cone that they fill with Nutella. Thank god we're leaving Rome tomorrow as I would go back everyday to eat that. We also walked over to the Trevi Fountain to see it all lit up and it was really nice. There was even a proposal!

    It was a nice ending to our last night. I shall miss the lovely Rome, but on to Florence tomorrow!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Monte Celio, Caelian Hill, Celio, Caelius Mons