Italy
Rasun-Anterselva

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Rasun-Anterselva
Show all
Travelers at this place
    • Day 2

      Camping Antholz, Biathlon WM

      February 19, 2020 in Italy ⋅ ☁️ 1 °C

      Schöner CP, nette Betreiber. Kleiner Shop in der Rezeption ,täglich frische Backwaren. Super, saubere, beheizte Sanitäranlagen. Geschlossene Duschkabinen mit Vorraum für die Utensilien. Ca. 26 ,50€ incl. V/E, Strom 0,70 € pro kw. 11 Kg Gasflaschen tausch möglich, recht teuer 38,50 €. Mit einer Flasche 4 Tage ausgekommen. Restaurant auf dem Platz. Kostenloser Shuttleservice zum Stadion direkt vom Platz aus. Super organisiert. Zur Medal Plaza fussläufig in 5 Minuten. Platz 76 war ok, Nr. 71 hat mehr Sonne. Rückfahrt am Montag , bei 16° und Sonne, sehr zähfliessend bis zur Autobahn. Das Antholzertal mit dem See, über den man im Winter laufen kann,Spikes sind auf dem Eis zu empfehlen, ist eine wunderschöne Gegend.Read more

    • Day 38

      Alps Tour - Austria ➡️ Italy

      July 15, 2023 in Italy ⋅ ☀️ 20 °C

      Another gorgeous morning awaited us. That said, even in the mountains we could feel the heat start to build. Just a quick trip north into Bruck for fuel and we were on our way for the day.

      We had previously passed through this section of highway on the start of our Alps tour, but we veered south at Mittersill, bound for Italy this time. Unbeknownst to us, our route included another tunnel through the base of a mountain range to pass between Salzburg and East Tyrol provinces, with a length of 5.3km! Only this time there was a toll on the other side 🤷‍♂️

      https://de.m.wikipedia.org/wiki/Felbertauerntunnel

      We spent a lot more time on highways today. Eventually, we headed east away from the holiday and weekend traffic on the Defereggentalstraße. The main road stayed mostly in the valley, with the exception of a side trip up the north valley side. Eventually our route took us through a section of switch-backs and into the alpine of the Staller Saddle, then Italy. The Italian side of this pass is single lane, and traffic controlled with alternating directions every 15 mins. We lucked out being the last motorists heading down before the light changed. We had the whole decent to ourselves as we did not catch up to anyone else!

      The Italian side seemed very reminiscent of the Austrian side; all the signage is in German, and the architecture is very similar in style. This is not surprising as many locals feel the region was wrongfully annexed by Italy in 1919 after the fall of the Austro-Hungarian Empire. Apparently world powers at the time decided to appease the Italians, who wanted control south of Brenner pass in the Alps. For the better part of a century political coercion and cultural bullying occurred until the region of South Tyrol was given autonomy in the 1970s.

      We tootled along our route, being careful to watch the multiple speed zone changes. Suddenly we were flagged to pull over by the local police waiting on the side of the road. Not much occurred other than them asking to see our ID, and send us on our way!?🤔 This wasn't a surprise to A, only that it hadn't happened earlier in the trip.

      The last few kilometres to get to the hotel were a bit agonizing due to a snail's pace high traffic volume through an inactive construction zone. The heat made it that much worse, so we leap-frogged a couple times to get the air flow.

      Finally arrived at our destination, only to find that A/C wasn't available in our room. Luckily the room was cool enough, and a reprieve from the outdoor heat at 34C. We also faced east, and the wind was blowing intensely.

      The half-board that came with the stay was fantastic. The usual salad bar, then the starter of zucchini and shrimp risotto, followed by English roast beef, and a strawberry and chocolate rotolo dessert. One of us may have happily accepted the offer of a second plate of the roast beef 😜
      Read more

    • Day 13

      13.Tag - Tag des kleinen Lämmles

      August 15, 2023 in Italy ⋅ ☁️ 15 °C

      Heute zuerst gefrühstückt im Hotel. Dann Wanderung zur Tesselbergalm. Jorin strammen Schrittes voraus. Leckere Walderdbeeren Himbeeren unterwegs. Es ging ganz schön bergauf. Dann Ankunft auf der Alm. Viele schöne Tiere: 2 Esel Ziegen Hunde Kühe und ein Lämmle, das Jorin ganz nett gestreichelt hat. Tier des Tages. Leider nur 8 Euro dabei also Bergwasser ein kleiner Kuchen und selbst mitgebrachte Landjäger. Sehr steiler Rückweg an der Geige vorbei. Duch den Wald. Zurück ans Auto. Dann noch in ein Hotel au die Tearsse zum Kaffeestündchen. Heute war Ferragusto deswegen Messe auf der Hotelterasse und Abends ein leckerer Empfang und tolles Essen mit Gewitterkulisse. Schöner Bergtag.Read more

    • Day 8

      Dolomitenblickrunde

      August 7, 2022 in Italy ⋅ ☁️ 20 °C

      Dieses mal fuhren wir mit dem Bus bis Oberrasen und wanderten den Wanderweg Nr. 20 in Richtung Mudler, einem Berggastof. Der Weg führte uns steil bergauf, zunächst Asphaltstraße, dann Waldweg. Insgesamt überwanden wir 555 hm. Nach einer längeren Pause mit Mittagessen und ausruhen, machten wir uns auf den Rückweg. In der Ferne hörten wir schon das Gewittergrollen. Der Abstieg war sehr anstrengend, beinah 30% Neigung musste überwunden. werden. Glücklich unten angekommen schafften wir sogar noch unsren Bus zurück.Read more

    • Day 3

      Am Antholzer See

      August 2, 2022 in Italy ⋅ ⛅ 21 °C

      Der Antholzer See, auch Untersee genannt, ist ein Bergsee am Ende des Anthholzer Tals, nahe der Grenze zu Österreich am Staller Sattel. Er liegt auf 1642 m Höhe und umfasst eine Fläche von 44 Hektar. Nach ca. dreistündiger Wanderung, bergauf bergab erblickten wir diesen schönen See. Der See kann als Erlebnispfad umrundet werden. Dabei erhält man viele Informationen zur heimischen Flora und Fauna.
      Über die Entstehung des Sees gibt es eine Sage. Einst sollen hier drei stattliche Bauernhöfe gestanden haben Als an einem Kirchtag ein Bettler um Almosen bat, wiesen ihn die Bewohner der Bauernhöfe hartherzig und ohne milde Gabe ab. Darauf soll der Bettler gedroht haben, dass hinter den Häusern eine Quelle entspringen werde. Und keine drei Tage später begann dort eine neue Quelle zu sprudeln, und das Wasser überflutete in Folge die drei Bauernhöfe. Der Antholzer See war entstanden.
      Wir gingen ein Stück um den See herum und bewunderten die Aussicht. Sogar baden konnte man. Wir haben unsere Füße in das kühlende Nass gehalten.
      Neben dem See befindet sich das Biathlon Stadion, für das Antholz europaweit bekannt ist.
      Mit dem Bus ging es zurück zu unserem Hotel.
      Read more

    • Day 5

      Die Hofstatt Alm

      August 4, 2022 in Italy ⋅ ⛅ 25 °C

      Heute haben wir es einmal etwas ruhiger angehen lasen. Vom Hotel Salomonsbrunn ging es einem leichten Wegverlauf folgend zur Hofstatt Alm, 1356m über n.N. (rund 200 Höhenmeter). Dafür brauchten wir eine gute Stunde. Die sehr gut bewirtschafftete Alm hat eine sehr schöne Aussichtsterrasse, ist umgeben von Wald und Wiesen. Wie wurden freundlich vom Hüttenpersonal bedient. Auf dem Rückweg besuchten wir im Dorf noch einen kleinen Fischerteich und genossen auch dort die Aussicht. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt.
      Nach dem Abendessen ging es zur Schnapsverkostung.
      Read more

    • Day 6

      Der Staller Sattel

      August 5, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 21 °C

      Der Staller Sattel ist ein Gebirgspass in den Ostalpen. Er verbindet das Antholzer Tal im Westen mit dem Defereggental im Osten. Die Passhöhe liegt auf 2052 m Höhe. Gleich hinter dem Staller Sattel liegt der Obersee, ein Gebirgssee auf 2016 m Meereshöhe. Dies war heute unser Ziel. Mit dem Auto ging es die Serpentinen hoch Richtung österreichische Grenze. Aufgrund der besonders engen Straße herrscht hier Einbahnverkehr. Jede Stunde ist der Pass für 15 Minuten für die Auf-bzw.Abfahrt geöffnet. Oben angekommen genossen wir am Staller Sattel das Panorama auf die umliegenden Berge und den See. Wir wanderten zunächst auf dem Weg 113 Richtung Staller Alm und gelangten nach wenigen hundert Metern leicht abwärts zum Obersee. Dann gingen wir auf der nördlichen Seite des Sees entlang und erreichten nach insgesamt einer Stunde Gehzeit die Staller Alm. (1957 m ü.d.M.). Nach einem zünftigem Mittagessen machten wir uns auf den Rückweg. Es fing kräftig an zu regnen. Im Hotel erfuhren wir, dass man kurz nach uns die Passstraße gesperrt hatte, da eine Murre abgegangen war und die Straße versperrte. Noch mal Glück gehabt.Read more

    • Day 7

      Egger Wasserfall und Berger Alm

      August 6, 2022 in Italy ⋅ ⛅ 16 °C

      Unser heutiges Ziel war der Egger Wasserfall. Hier konnten wir einen Wasserfall hautnah erleben. Wir wanderten von unserem Hotel aus in Richtung Eggerhöfe und folgten dann der Beschilderung. Der Anblick des Wasserfalls war gigantisch. Anschließend entschlossen wir uns die Berger Alm zu besuchen. Auf dem Weg Nummer 3 erreichten wir unser Ziel in einer knappen Stunde. Unterwegs machten wir noch am Klammbach Wasserfall halt. Nach einem köstlihen Mittagessen erfolgte der Abstieg, wobei wir etwas nass vom einsetzenden Gewitterregen wurden. Hier im Hotel ging das Gewitter erst richtig los. Den Tag rundeten wir mit einem Saunabesuch und einem schmackhaften Abendessen ab.Read more

    • Day 9

      Ruhetag und Shoppingtag in Bruneck

      August 8, 2022 in Italy ⋅ ⛅ 21 °C

      Heute war Ruhe angesagt. Wir fuhren mit dem Bus und der Bahn nach Bruneck. Erstaunlich und für unsere Verhältnisse völlig unvorstellbar, beides kam auf die Minute genau. In Bruneck verlebten wir einen ruhigen Tag. Abends, nach einem vorzüglichen Abendessen haben wir den Tag mit einem Spieleabend beendet.Read more

    • Day 10

      Besuch des Biathlonzentrums

      August 9, 2022 in Italy ⋅ ⛅ 23 °C

      Heute am letzten Tag besuchten wir das Biathlon Zentrum in Antholz. Mit dem Bus starteten wir gegern 9 Uhr. Dort angekommen bekamen wir über eine Führung einen Einblick vom "Innenleben" des Zentrums.. Eine wahnsinns Logistik, der Ausblick auf die Olympischen Spiele und vieles mehr erfuhren wir von unserem kompetenten Führer. Zum Schluss gab es noch ein besonderes Highlight: das Schießen im Liegendanschlag. Jeder hatte 5 Schuss. Als Bester von uns hat Bernhard abgeschnitten mit 5 Treffern, eng gefolgt von Lea und Andreas mit jeweils 4 Treffern. Ina folgte mit 2 Treffern und Brigitte gab ihr Bestes. Es war auf jeden Fall ein sehr gelungener und interssanter Ausflug. Nach einem kurzen Zwischenstop im Hotel fuhren wir bei schönstem Sonnenwetter noch mit dem Bus nach Oberrasen, Niederrassen und zurück
      Am Abend gab es das letzte großartige Menü mit Dessertbufett.
      Morgen heisst es nun Abschied nehmen. Es war toll. Danke Südtirol, danke dem Team des "Vierbrunnenhofes'. Es war eine schöne Zeit. Wir kommen wieder nach Südtirol, Versprochen!!!
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Rasun-Anterselva, Rasen-Antholz

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android