Mavanga Parish und Health Center
  • Day43

    Köln hat mich wieder!

    March 14 in Germany ⋅ ⛅ 9 °C

    Schon seit ungefähr 3 Stunden.
    Richtig zuhause ankommen, 🍕 essen und mit Mama quatschen war aber wichtiger! 😊

    Mit diesem schnellen Bild vom Dom ist meine Reise nun wirklich zu Ende. Und Köln hat mich sehr freundlich begrüßt mit Sonne und blauem Himmel.
    Und Menschen die mich schräg angucken, wenn ich husten muss. 😅 Gut, dass ich mich an dieses Gefühl gewöhnt habe in der tansanischen Zeit. 😉

    Jetzt werde ich mich erstmal auskurieren müssen und dann beginnt der Alltags-Wahnsinn wieder. Mal sehen, wie sich der so gestaltet in Zeiten von Covid-19? 🤔
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day42

    Die letzten Bilder aus Tansania

    March 13 in Tanzania ⋅ ☁️ 28 °C

    Vom indischen Ozean, der verdammt warm ist, Badewannentemperatur! 🌊
    (Wegen der Erkältung habe ich das Baden lieber ausgelassen 😔)
    Von einer Krabbe die kurz Hallo sagte. 🦀
    Von einem Gekko, der sich in mein Chalet verirrt hatte. 🦎
    Vom Wetter zum Zeitpunkt meines Aufbruchs. 🌌
    Und von meinem Namen aus Suaheli übersetzt.
    🦁🦁🦁
    Read more

  • Day42

    Einfach nur paradiesisch hier!

    March 13 in Tanzania ⋅ ⛅ 30 °C

    Ich habe noch einen kurzen Trip in der Ort gemacht, weil das Bargeld nach gestriger Shoppingtour komplett weg war.
    Danach ging es zur Apotheke zum Zudröhnen. Und was soll ich sagen, es wirkt. Ich fühle mich besser! 😊

    Also in den Badeanzug geschmissen, sonnengecremt, moskitogesprayt und hier bin ich. 🏖
    Read more

  • Day42

    Das Paradies auf Erden! ⛱

    March 13 in Tanzania ⋅ ⛅ 31 °C

    Mein Morgen begann früh, weil es hier auch nachts sehr warm ist, hab ich viel geschwitzt und irgendwann die Hängematte vorgezogen.

    Die Chalets sind nicht direkt am Wasser, aber das Meeresrauschen ist gut zu hören! 🌊

    Mein Ausblick sind Bäume und die wunderbaren Tiere, Äffchen, Mungo's und ein Haufen Vögel.

    Mein Frühstück ist eher englisch mit Früchten und die Aussicht im Restaurant ist auf das Meer und die Fischer in ihren Einbäumen. 🛶

    Kipepeo Beach Village heißt der Ort, Kipepeo ist das suahelische Wort für Schmetterling 🦋. Die sind mir hier bisher nicht besonders aufgefallen.
    Traumhaft ist es!

    Ich ruhe gerade noch etwas, dann gehe ich an den Strand und teste evtl auch das Meer. Die Erkältung nervt natürlich gehörig dabei, aber wenigstens die Füße müssen mal im indischen Ozean gewesen sein! 🌍
    Read more

  • Day41

    Dar Es Salaam, ich komme!

    March 12 in Tanzania ⋅ ⛅ 32 °C

    Endlich kommen wir zum gestrigen Tag!
    Der sehr früh und sehr anstrengend anfing.
    Um 6.40 Uhr sollte der Bus kommen, um 12.40 Uhr waren wir in Dar Es Salaam. 🚌
    Die Busfahrt war spannend, aber die Straße größtenteils recht gut ausgebaut. Sie wird auch intensiv befahren, denn es ist die Hauptverkehrsachse für Gütertransport von 4 Ländern!

    Dank Kontakten hat mich jemand abgeholt und war mit mir im landesgrößten Einkaufszentrum, wo er zufällig auch arbeitet. Er hat mir alles gezeigt, wir waren Mittagessen und dann weitere Stoffe kaufen. Diesmal hab ich genau drauf geachtet, dass es afrikanische sind. Das hat die Auswahl enorm eingeschränkt. Trotzdem konnte ich diese Prachtstücke ergattern. Das war sogar noch günstiger als auf dem Markt!
    🤑

    Dann ging es zum Beach Village, wo mich diese traumhafte Chalet erwartete.
    Die kleine Krabbe hat mich auf dem Weg zum Abendessen begrüßt und der begrünte Weg führt von den Chalets zum Strand und Restaurant/Rezeption etc.
    Read more

  • Day40

    Mittagspause mit Zuschauern

    March 11 in Tanzania ⋅ 🌧 29 °C

    Mittagessen gab es übrigens unter Affenbeobachtung.
    Hab meine Banane dann auch geteilt. 🐒🍌

    Was ich mir hier gern bestelle, wenn es mal ein Soda sein soll. Fanta Nanasi also Ananas, genial! 🍍

    Kritisch beäugt wurde das Picknick von reichlich Vögeln im Baum voller Nester und dieser Marabu schaute auch nach dem Rechten.

    Beim Rausfahren noch die Schilder mit Strafen fürs Töten von Tieren beim Autofahren.
    Find ich ne gute Maßnahme! Vor allem das die Kosten dabei stehen. Hier ist das ja verhältnismäßig noch viel mehr Geld als bei uns daheim...🦓🦁🐃🐗🦒🐘🦊🐐
    Read more

  • Day40

    Elefantenparade

    March 11 in Tanzania ⋅ 🌧 29 °C

    Auf dem Weg Richtung Campsite für die Mittagspause kommen wir plötzlich an dieser kleinen Herde Elefanten vorbei und sie haben ein Baby dabei, weshalb sie sich sofort formieren um das Kleine in der Mitte zu schützen.
    Da die Schwangerschaft so lange dauert, ca. 23 Monate, sind sie sehr beschützend den Jungen gegenüber.
    Aber die Sorge lässt schnell nach und sie widmen sich wieder dem Fressen.

    Jacob erklärt mir, dass dieses Baby unter einem Jahr alt ist. Es wird ausschließlich gesäugt und wird dies bis etwa 3 Jahre tun, dann ist es zu groß um unter der Mutter einfach durchzulaufen und ans Gesäuge zu kommen.
    Ab da muss es selber fressen, was vorher aber fleißig geübt wird mit Büschel ausreißen etc.

    Das Wackeln mit den Ohren ist übrigens ihre Air Condition, so wird die Luft zugefächelt.
    Read more

  • Day40

    Wenn du Hufgetrappel hörst,...

    March 11 in Tanzania ⋅ 🌧 30 °C

    ... denke an Pferde 🐎 und nicht an Zebras🦓!

    Für Afrika ist das definitiv falsch.
    Ehrlich gesagt habe ich hier noch nirgendwo Pferde gesehen, wenn ich so überlege. 🤔

    Hier gibt's ne Menge Zebras, besonders gerne tun sie sich mit den Gnuherden zusammen.
    Das hat für beide Seiten Vorteile, wie ich von Jacob gelernt habe.

    Die Zebras wittern herannahende Gefahren besonders gut und die Gnu's sind wie Trüffelschweine, wenn es um Wasser geht.

    Und natürlich nochmal die Löwin! 😍
    Wir waren vermutlich die Einzigen, die an diesem Tag Löwen gesehen haben.
    Vorher waren schon ihre Spuren von letzter Nacht zu sehen, das war kurz hinter der "Brücke", die ich äußerst unsympathisch fand.
    Read more

  • Day40

    Safari & die Erkältung

    March 11 in Tanzania ⋅ 🌧 29 °C

    Was für ein Tag...
    Es war so wunderschön und obwohl es unwahrscheinlich war, da durch die momentane Vegetation ziemlich viel Sichtschutz vorhanden ist, habe ich 2 Löwinnen gesehen!😍
    Direkt vor unserem Auto auf dem Weg.
    Leider war die Kamera nicht schnell genug aktiviert, deswegen ich nur ein kleines Bild mit halb versteckter Löwin habe.
    Das war mein größter Wunsch und es hat geklappt!
    Zu mehr Erzählungen und Bildern bin ich heute nicht mehr in der Lage, aber morgen auf der nächsten langen Busfahrt gibt's mehr. 😊
    Read more