Malawi
Rumphi District

Here you’ll find travel reports about Rumphi District. Discover travel destinations in Malawi of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

11 travelers at this place:

  • Day43

    Work with wood needs power

    February 17 in Malawi ⋅ 🌧 30 °C

    Ausgeschlafen, Frühstück und dann ging an die Holzarbeit.
    Wahnsinn! Es gibt keinen Schraubstock, der die Figur hält. Entweder mit beiden Füßen oder einer Hand sollten wir das Holzstück festhalten.
    Wir arbeiteten mit gefährliche Werkzeuge. Beim Abrutschen habe ich mir sogar am Fuß verletzt. 😅 zum Glück nicht so tief.
    Sarah und ich haben Respekt bekommen, wie sie die Figuren verarbeiten. Wir hätten nicht gedacht, dass der ganze Körper eingesetzt werden muss.
    Unsere Teile mussten noch geschliffen werden, da schleppten sie uns zu ihrem Shop. Sie wollten uns wieder was noch zusätzlich verkaufen. Man können sie nervig sein. Wir können verstehen, dass sie Geld brauchen, aber so verscheuchen sie doch nur die Leute. 🙈
    Einer von denen war Vater von einem gehörlosem Sohn und fragte, wie viel so ein CI kostet. Er war erstaunt, dass wir sprechen können. Ich versuchte ihm zu erklären, was ein CI ist und dass wir es selber nicht bezahlt haben. Aber wo sie die Summe erfahren haben, schauten sie uns an, als wären wir reich und zeigten uns Dinge, Figuren und Bilder. Ich so: we don't need it! Sie waren zwar beleidigt, ließen uns aber endlich in Ruhe.

    Wir brauchten nach der Arbeit eine Abkühlung und vergnügten uns danach mit Buch lesen.
    Alle haben an dem Tag schön gechillt und einfach den Tag genossen.
    Read more

  • Day79

    Livingstonia

    July 24, 2017 in Malawi ⋅ ⛅ 50 °F

    Great name, for an unusual – you could even say a little odd -- place.
    Up the mountains 15km on a very rocky, potholed road with 21 switchbacks, which took about an hour to drive up and scared the hell out of Christy with sheer drops off the side of the mountain. We picked up 3 travellers at the bottom of the hill (many people walk up) and gave them a ride up to where we were all staying-the wonderfully named Mushroom Farm. Our passengers were 3 young ladies, 2 from Chile and 1 from The Netherlands. The amazing coincidence was Elise, from Holland, had been on our night drive in South Luanga. Another meeting in the middle of nowhere with someone we’d met in a different country, several hundred kilometers away! We got some good information about Chile and are now even more excited to visit, even if it’s still a few months away. We’ve had some great campsites, but this one was spectacular. High up on the plateau we were perched on the edge of the cliff, overlooking the valley and Lake Malawi below.
    Livingstonia, named after the famous Scottish missionary and explorer David Livingstone, looked like a ghost town, but was still a busy place. It was established as a missionary outpost in the 19th century, with a hospital, university and large church. Most of the university buildings are now empty, but the church still has services every week. There’s an old house built of stone, now a museum, that used to house the mission’s doctor and other staff. We walked up about 5km from our camp to look around, and realized this was the longest walk we have done since leaving the US – it sort of hurt, but it was good to stretch our legs a bit.
    Read more

  • Day42

    Wir verließen den wunderschönen Kande Beach, um zum nördlicheren Teil des Malawischen Sees einzutreffen.
    Natürlich mussten wir nach dem Zeltaufbau den Campingplatz erkundigen. Wir stellten fest, dass man erst zum Strand laufen musste und der Strand noch nicht mal vergleichbar so schön war wie auf dem Kande Beach. 🙁 trotzdem schwammen wir darin.

    Ein Einheimischer kam vorbei beim Abendessen und hielt eine Rede darüber welche Angebote es gab.
    Alle hätten schon Lust auf eine Wanderung gehabt. Aber 6 oder 12 stündig? In der Hitze? Nee.. Da schüttelten wir unsere Köpfe.
    Nur die Frauen meldeten sich beim Schmuck an und wir zwei, Sarah und ich, bei Holzverarbeitung. Wir waren interessiert wie sie die Figuren schlitzten.
    Read more

  • Day27

    Livingstonia et cascades

    September 10, 2018 in Malawi ⋅ ⛅ 23 °C

    C'est parti pour Livingstonia depuis la ferme. On y va à pied (environ 5 km) et ça vaut le détour car on marche dans un beau décor parmi les locaux. La "ville" se situe sur les hauteurs et est intéressante de par son histoire. Son nom vient d'ailleurs du premier missionnaire écossais venu ici, Livingstone. Il y a le Stone House museum qui retrace justement l'arrivée des Européens au Malawi. L'hôpital comme l'église datent aussi de cette époque. Et encore plus surprenant, il y a même une université.

    Sur le retour, on va aux cascades en mode "explorateur" sur un chemin semé d'embûches. On passe par une cave derrière la cascade dans laquelle les locaux se cachaient à l'époque de la traite des esclaves. Puis on atteint la deuxième! Impressionnant!
    Read more

  • Day26

    Mushroom farm - permaculture and relax

    September 9, 2018 in Malawi ⋅ ⛅ 25 °C

    Bon, faut l'avouer, une fois qu'on installe le hamac, ça y est, on est foutu! On est obligé de se relaxer :) Et c'est ce qu'on fait aujourd'hui avec graaaand plaisir! L'après-midi, on visite le méga jardin en terrasse de la ferme avec le jardinier. Il nous explique le principe de la permaculture. C'est très intéressant, ça donne envie!Read more

  • Day160

    Zurück in Nkhata Bay

    May 11, 2018 in Malawi ⋅ ⛅ 28 °C

    Nach einer anstrengenden Minibusfahrt sind wir wieder in Nkhata Bay angekommen. In den Minibussen wird man mit vielen Menschen, Gepäck und ggfls auch Tieren zusammengequetscht und es wird alle paar Meter angehalten, weil entweder jemand aussteigt oder jemand neues einsteigt,somit zieht sich die Fahrtdauer immer sehr in die Länge.
    Die erste Nacht verbrachten wir im Doppelzimmer, die andere Nacht haben wir gecampt, weil alles ausgebucht war.
    Unsere Koffer nahmen wir wieder in Empfang und empfinden sie als großen Ballast - vorallem bei den ganzen Treppenstufen in der Mayoka Village :D beim herumreisen sind die Dinger echt nicht so optimal.
    In Nkhata Bay gibt es einen Künstler, der echt gut zeichnen kann, ich hab bei ihm ein Nilpferdbild gekauft. Normalerweise bin ich immer etwas skeptisch bei den Straßenkünstlern, die einen immer anquatschen und in ihren Shop locken wollen, weil die ihre Produkte meistens nur zukaufen. Aber Stanley malt wirklich selbst und die Bilder verkauft er zu einem fairen Preis.
    Read more

  • Day25

    Aufstieg zur mushroom farm

    September 8, 2018 in Malawi ⋅ ⛅ 27 °C

    La montée jusqu'à Mushroom Farm nous prend plus de trois bonnes heures pour 1000 M de dénivelé et comme vous le voyez à nos têtes, c'est hard entre nos sacs qui nous paraissent très lourds et la chaleur!! Mais voilà, une fois en haut, on est plus que récompensé! Notre emplacement pour camper est juste grandiose, en bord de falaise, avec une vue imprenable sur le lac Malawi :)

    Plus plus d'infos et de photos, RDV sur notre deuxième blog: https://www.myatlas.com/ConfettiEnVoyage/le-mysterieux-malawi/t/399581
    Read more

  • Day24

    Chitimba

    September 7, 2018 in Malawi ⋅ ☀️ 27 °C

    Le lieu est tellement chouette et Willie, le proprio sud africain si intéressant qu'on reste une journée sur place. On profite de la jolie plage sur laquelle on discute avec un local puis on s'amuse avec des enfants. On se marre bien, ils sont sympas comme tout! Puis on fait la rencontre de vendeurs de woodcarving. Après avoir compris qu'on achètera rien, on se pose avec eux, on joue au Bao game ensemble, on discute longuement puis on part manger dans un resto avec l'un d'eux très sympa! Belle soirée :)Read more

  • Day28

    Hakuna Matata Camp

    July 6, 2017 in Malawi ⋅ ☀️ 10 °C

    Today we had another very long day, we were driving for 13 hours. It didn't help that we were stuck at the border for 3 hours waiting for people's visas and the truck to be cleared.

    When we finally got to the camp we had to set up in the dark and everyone pretty much put their tents on top of each other using the trucks headlights to set up.

    The camps facilities were really good, there was a nice bar overlooking the lake, clean and functioning toilet / shower blocks. Everything is so cheap here, the vodka and soda was about $1.50.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Rumphi District

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now